Bestenliste › Die besten Kryptonite Fahrradschlösser

Top-Filter: Typ

  • Bügelschloss Bügel­schloss
  • Kettenschloss Ket­ten­schloss
  • Faltschloss Falt­schloss
  • Kabelschloss Kabel­schloss
  • Gefiltert nach:
  • Kryptonite
  • Alle Filter aufheben
  • Kryptonite Evolution series 4 1055 Mini Integrated Chain

    Ø Gut (1,6)

    Keine Tests

    (117)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Typ: Kettenschloss
    • Sicherheitsstufe: 8 von 10
    • Gewicht: 2000 g
    Fahrradschloss im Test: Evolution series 4 1055 Mini Integrated Chain von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • Kryptonite New York Fahgettaboudit Mini

    Ø Gut (1,7)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,8

    (57)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Sicherheitsstufe: 10 von 10
    • Gewicht: 1982 g
    Fahrradschloss im Test: New York Fahgettaboudit Mini von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    2

  • Kryptonite Evolution Series 4 LS Security 8/10

    Ø Gut (1,7)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,4

    (26)

    Ø Teilnote 2,1

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Gewicht: 1800 g
    Fahrradschloss im Test: Evolution Series 4 LS Security 8/10 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    3

  • Kryptonite Evolution Mini-7

    Ø Gut (1,8)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,4

    (170)

    Ø Teilnote 2,2

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Sicherheitsstufe: 7 von 10
    • Gewicht: 1430 g
    Fahrradschloss im Test: Evolution Mini-7 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    4

  • Kryptonite New York Chain 1210

    Ø Gut (1,9)

    Keine Tests

    (25)

    Ø Teilnote 1,9

    Produktdaten:
    • Typ: Kettenschloss
    • Sicherheitsstufe: 9 von 10
    • Gewicht: 3900 g
    Fahrradschloss im Test: New York Chain 1210 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    5

  • Kryptonite New York Lock LS

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (36)

    Ø Teilnote 2,0

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Sicherheitsstufe: 9 von 10
    • Gewicht: 2060 g
    Fahrradschloss im Test: New York Lock LS von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    6

  • Kryptonite Keeper 785 Integrated Chain

    Ø Gut (2,4)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (68)

    Ø Teilnote 2,4

    Produktdaten:
    • Typ: Kettenschloss
    • Sicherheitsstufe: 5 von 10
    • Gewicht: 1590 g
    Fahrradschloss im Test: Keeper 785 Integrated Chain von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    7

  • Kryptonite Keeper 12 Standard

    Ø Befriedigend (2,6)

    Keine Tests

    (23)

    Ø Teilnote 2,6

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Sicherheitsstufe: 5 von 10
    • Gewicht: 1,09 g
    Fahrradschloss im Test: Keeper 12 Standard von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    8

  • Kryptonite Evolution LITE Mini-6

    Ø Befriedigend (2,8)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (75)

    Ø Teilnote 2,8

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Sicherheitsstufe: 7
    • Gewicht: 747 g
    Fahrradschloss im Test: Evolution LITE Mini-6 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    9

  • Kryptonite New York Lock M18-WL

    Ø Mangelhaft (5,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 5,2

    (12)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Gewicht: 2760 g
    Fahrradschloss im Test: New York  Lock M18-WL von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft

    10

  • Unter unseren Top 10 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Kryptonite Fahrradschlösser nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Kryptonite Kryptolok 990

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,0

    (9)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Kettenschloss
    • Sicherheitsstufe: 6 von 10
    • Gewicht: 2600 g
    Fahrradschloss im Test: Kryptolok 990 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Kryptonite Kryptolok 610

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    (4)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 6 von 10
    • Gewicht: 1200 g
    Fahrradschloss im Test: Kryptolok 610 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Kryptonite Kryptolok Combo

    Ø Befriedigend (3,2)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,2

    (3)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Bügelschloss
    • Sicherheitsstufe: 6 von 10
    • Gewicht: 1040 g
    Fahrradschloss im Test: Kryptolok Combo von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
  • Kryptonite Keeper 810 Fold

    ohne Endnote

    Tests (3)

    o.ohne Note

    (5)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Gewicht: 1128 g
    Fahrradschloss im Test: Keeper 810 Fold von Kryptonite, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kryptonite Kryptolok Series 2 995

    Ø Befriedigend (3,3)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kettenschloss
    • Sicherheitsstufe: 6 von 10
    • Gewicht: 2520 g
    Fahrradschloss im Test: Kryptolok Series 2 995 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
  • Kryptonite New York Chain

    Ø Gut (1,9)

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (25)

    Ø Teilnote 1,9

    Produktdaten:
    • Typ: Kettenschloss
    • Gewicht: 3800 g
    Fahrradschloss im Test: New York Chain von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Kryptonite New York Fahgettaboudit Chain 1410

    Ø Gut (1,6)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,8

    (113)

    Ø Teilnote 1,4

    Produktdaten:
    • Typ: Kettenschloss
    • Gewicht: 4920 g
    Fahrradschloss im Test: New York Fahgettaboudit Chain 1410 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Kryptonite KryptoFlex 1218 Key Cable

    ohne Endnote

    Keine Tests

    (2)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Kabelschloss
    • Sicherheitsstufe: 2 von 10
    • Gewicht: 790 g
    Fahrradschloss im Test: KryptoFlex 1218 Key Cable von Kryptonite, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kryptonite KryptoFlex 410

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kabelschloss
    • Sicherheitsstufe: k. A.
    Fahrradschloss im Test: KryptoFlex 410 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kryptonite KryptoFlex 1018 Combo Cable

    ohne Endnote

    Keine Tests

    (7)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Kabelschloss
    • Sicherheitsstufe: 1 von 10
    • Gewicht: 570 g
    Fahrradschloss im Test: KryptoFlex 1018 Combo Cable von Kryptonite, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kryptonite Fahrrad-Schlösser.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Kryptonite Fahrradschlösser Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Kryptonite Radschlösser

  • Stiftung Warentest (test) 5/2015 Mit ihnen lassen sich immerhin der Rahmen und das Hinterrad an einen Pfahl anschließen. Dabei bieten die beweglichen Kettenglieder recht viel Flexibilität. Die Modelle von Trelock, Fischer, Rex und Masterlock sind am wenigsten sperrig. Nicht immer haltbar. Axa Cherto 100 versagte bei der Korrosionsprüfung: Der Schließzylinder litt und es bildete sich Rost, der Hände und Kleidung verschmutzen kann. Mehr Schein als Sein. Sie wirken robust, sind aber recht leicht und flexibel.
  • aktiv Radfahren 3/2015 Durch die meist voluminösere Bauform bietet es weniger Angriffsfläche für Bolzenschneider und ist dadurch sicherer als Spiralkabel- und Rahmenschlösser. Kettenschloss: Durch die einzelnen Stahlkettenglieder sehr flexibel in der Handhabung aber schwer. Am Rad schlecht, mit Rucksack, Packtasche oder um die Hüfte aber gut zu transportieren. Hohe Sicherheit, die etwas unter Falt - und Bügelschlössern liegt.
  • Stiftung Warentest (test) 4/2014 Einen Ersatz für das alte hat sie schon, diesmal ist es ein gebrauchtes. Leuchtend gelb und hoffentlich zu auffällig für Diebe. Um Langfinger zuverlässiger abzuschrecken, möchte sie ihr neues kodieren lassen. Händler, Fahrradklubs sowie die Polizei bieten mehrmals im Jahr Termine an, an denen sie eine individuelle Chiffre in den Rahmen gravieren. In den meisten Bundesländern enthält der Kode die verschlüsselte Adresse des Besitzers, dessen Initialen sowie das Jahr der Kodierung.
  • Radfahren? Mit Sicherheit!
    Fahrrad News 2/2013 Ein Hartschalenhelm wie der Scraper Kid von Abus, in ganzen zehn Farben erhältlich, ist da eine gute Wahl, jedenfalls für die etwas Größeren - ganz kleine Kinder sind aufgrund des geringeren Gewichts am besten mit einem normalen Inmould-Helm bedient. In zahlreichen Farben bietet Abus den beliebten Urban 1 an, der mit Reflex-Dekor und einer Rückleuchte im Einstellring zusätzliche Sicherheit bietet. Stil kann man mit dieser Version zeigen, die im Hahnentritt-Muster gehalten ist.
  • RennRad 8/2012 Was sollte man beim Abschließen des Rades unbedingt beachten? Der wichtigste Punkt: Das Rad nicht nur ab-, sondern anschließen! Ein lediglich abgeschlossenes Rad ist nicht sicher, weil es leicht weggetragen werden kann. Der Dieb kann das Schloss dann zuhause ungestört knacken, sogar mit Hilfe elektrischer Apparate. Was soll man für ein gutes Schloss ausgeben? Etwa zehn Prozent des Fahrradwertes Bei einem hochpreisigen Elektrorad sollte man sich besser zwei Premium-Schlösser anschaffen?
  • Panzerknacker
    aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) Meistens ist nur noch vorgeschrieben, dass das Rad zwischen 22 und 6 Uhr zumindest an einem ortsfesten Gegenstand angeschlossen sein muss. Bei einigen Versicherungen gibt es zusätzlich Vorgaben zu den Schlössern: Diese müssen zum Beispiel von bestimmten Herstellern sein und je nach Fahrradwert auch selbst einen vorgeschriebenen Mindestpreis haben. Codierung kann abschrecken Wer weiter vorbeugen will, kann sein Rad codieren lassen.
  • velojournal 1/2010 Bequemes Anschliessen des Zusatzkabels, allerdings geht das Aufschliessen etwas hart. Trägt optisch sehr wenig auf, daher eine gute Variante für Ästheten. Gutes, sicheres Schloss. Das sehr praktische Handling des Zusatzschlosses macht es zum persönlichen Favoriten des Redaktors. Sieg nach Punkten! Vereint den besten Schutz vor Picking, den härtesten Bolzen und praktische Zusatzschlösser mit leichter Bedienbarkeit.
  • Absolut sicher
    aktiv Radfahren 6/2009 Die mit 85 Zentimetern Umfang ausgestattete Gelenkkonstruktion sorgt einerseits für eine flexible Anbindung beim Sichern an externen Gegenständern und andererseits für Probleme beim Aufbrechen, da die Streben einfach ausweichen können. Im Alltag gefällt das im Schlüssel integrierte LED-Licht vor allem nachts durch mehr Sicht beim Aufschließen des Schlosses.
  • Produkte ausprobiert & neu entdeckt
    aktiv Radfahren 5/2008 Ritchey Torque Wrench Drehmomentschlüssel Den Dreh raus … Am Fahrrad waren die richtigen Drehmomente schon immer wichtig. Durch immer mehr Carbon- und Leichtbauteile am Rad wird dies jedoch wichtiger denn je. Leichte Teile versagen nämlich deutlich schneller, wenn sie mit dem falschen Drehmoment angezogen werden. Einstellbar von 2–19Nm, sorgt der Torque Wrench mit seinen 16 Einsätzen (magnetischer Bit-Halter, Inbus- und Torxeinsätze) an fast allen Schrauben am Rad für das richtige Anzugsmoment.
  • aktiv Radfahren RadKatalog 2008 Jedes Jahr verlieren in Deutschland Zehntausende Radler auf diese Weise ihr Fahrrad, denn die Billigdrahtseile verhindern bestenfalls einen Zufallsdiebstahl; für professionelle Fahrraddiebe stellen sie keine Schwierigkeit dar. Bessere Schlösser sind nicht unter 15 Euro zu bekommen und „Hochsicherheitsschlösser“ kosten 50 Euro und mehr. Zwar lässt sich jedes Schloss knacken, die Qualität entscheidet jedoch darüber, wie viel Aufwand ein Langfinger betreiben muss, um an seine Beute zu kommen.
  • aktiv Radfahren 11-12/2009 So ein Schreck! Sorgsam angeschlossen stand das Rad gestern noch in voller Pracht vor der Haustür. Und nun das: Laufrad hinten und Sattel sind weg, geklaut. Schieben Sie Langfingern den Riegel vor. Schützen Sie Wertvolles am Rad mit speziellen Teileschlössern - kleine Helfer, die man kaum sieht und wenig kosten. Wir stellen einige vor und unterziehen sie einem kritischen Blick. Testumfeld: Im Test befanden sich fünf Teileschlösser, die keine Endnoten erhielten.
  • Stiftung Warentest (test) 4/2013 Wer ein Schloss kauft, sollte am besten sein Fahrrad mit zum Händler nehmen und fragen, welche Halterung sich wo anbringen lässt. Im Idealfall montiert der Profi sie gleich vor Ort. Wichtig ist dann nur noch, ein gutes Schloss zu kaufen - statt ein "Geschenkband für Diebe". Bügelschlösser Nicht jedes ausreichend gehärtet. Typisch ist die U-Form. Schließmechanismus im abnehmbaren Querriegel. Meist relativ aufbruchssicher, aber nicht jeder Stahl erwies sich im Test als ausreichend gehärtet.
  • Buntes Geschenkband für Diebe
    Stiftung Warentest (test) 7/2013 Schnell geknackt. Die Fahrradsaison hat begonnen - und damit kehrt auch die Angst vor Fahrraddieben zurück. Die Aktionsware der Real-SB-Warenhäuser kam also genau zur richtigen Zeit: ein Spiralkabelschloss für 9,99 Euro von Abus - immerhin einer renommierten Marke. ... Im Schnelltest war ein Fahrradschloss. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Fahrradschloss von Profex
    Stiftung Warentest (test) 11/2008 Schnell geknackt: Ein Fahrradbügelschloss mit dem Testurteil ‚gut‘ für 14,95 Euro. Das klingt nach einem Schnäppchen.
  • Fahrradschloss von Plus
    Stiftung Warentest (test) 6/2008 Der Blender: Das Panzerkabel-Fahrradschloss von Plus hält nicht, was es verspricht.
  • Hiplok Bikeschloss
    World of MTB 7/2012 Damit man nach dem kurzen Abstecher in den Laden bei der Rückkehr sein Fahrrad noch vorfindet, greift man zu stabilen Fahrradschlössern. Wie z. B. dem Hiplok-Bikeschloss, das um die Hüfte getragen werden kann und mit einem bohrfesten Schließzylinder ausgestattet ist. Wie viel Sicherheit das Produkt mit sich bringt, wurde von der World of MTB getestet. Eine Notenvergabe erfolgte nicht.