Die besten Dremel Multifunktionstools

Top-Filter: Geeignet für

  • Fräsen Fräsen
  • Schleifen Schleifen
  • Trennen Trennen
  • Gravieren Gravieren
  • Dremel 3000

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 489 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 3000 von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Dremel 4000 Platin-Edition (4000-6/128)

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    • 490 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 4000 Platin-Edition (4000-6/128) von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    2

  • Dremel 4000 (4000-1/45)

    • Sehr gut 1,3
    • 0 Tests
    • 412 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 4000 (4000-1/45) von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    3

  • Dremel Lite

    • Sehr gut 1,5
    • 0 Tests
    • 105 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: Lite von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Dremel 8220

    • Gut 1,6
    • 0 Tests
    • 179 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 8220 von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    5

  • Dremel Micro

    • Gut 1,6
    • 4 Tests
    • 71 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: Micro von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    6

  • Dremel 3000-1/25

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    • 470 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 3000-1/25 von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    7

  • Dremel 4000 (4000-4/65)

    • Gut 1,7
    • 0 Tests
    • 416 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 4000 (4000-4/65) von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    8

  • Dremel Stylo+

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 226 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: Stylo+ von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    9

  • Dremel 7750

    • Gut 1,9
    • 0 Tests
    • 41 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 7750 von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    10

  • Dremel Fortiflex 9100

    • Befriedigend 2,7
    • 1 Test
    • 20 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: Fortiflex 9100 von Dremel, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    11

  • Unter unseren Top 11 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Dremel Multifunktionswerkzeuge nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Dremel 4300

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 4300 von Dremel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Dremel 4200

    • Befriedigend 2,7
    • 5 Tests
    • 35 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 4200 von Dremel, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Dremel 8100

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 19 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 8100 von Dremel, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Dremel 8200-2/45

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    • 198 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 8200-2/45 von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Dremel Multi-Max 10,8 V Li-Ion

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 19 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: Multi-Max 10,8 V Li-Ion von Dremel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Dremel 8200 Platin-Edition

    • Gut 1,9
    • 0 Tests
    • 195 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 8200 Platin-Edition von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Dremel Multi-Max MM40

    • Ausreichend 4,0
    • 1 Test
    • 14 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: Multi-Max MM40 von Dremel, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
  • Dremel Multi-Max MM20

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 14 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: Multi-Max MM20 von Dremel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Dremel 8200-1/35

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
    • 196 Meinungen
    Multifunktionswerkzeug im Test: 8200-1/35 von Dremel, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Ratgeber: Dremel Multifunktionstools

"Dre­meln" -​ Inbe­griff für die hand­li­chen Mul­ti­funk­ti­ons­werk­zeuge

Stärken

  1. schneiden in Tests überwiegend mit guten Noten ab
  2. durchdachte, aufeinander aufbauende Werkzeugsysteme und Zubehöre
  3. Akkugeräte und kabelgebundene Modelle im Sortiment

Schwächen

  1. jedes Zubehör kostet extra

Gerätepark von Dremel Dremel bietet ein umfangreiches Sortiment an Multifunktionstools an. (Bildquelle: dremeleurop.com)

Dremel = Multifunktionswerkzeug

Die niederländische Firma Dremel gilt als Erfinder des Multitools und wird heutzutage auch synonym für Rotationswerkzeuge verwendet. Der Hersteller bzw. die Marke zeichnet sich durch ein großes Sortiment an Werkzeugen aus, die für jeden Anwendungstyp das passende bereithält.
Die 200er-Serie ist als Einstiegsklasse konzipiert und erleichtert Ihnen durch die zwei Drehzahleinstellungen einfache Heimwerker- und Bastelarbeiten. Mit der nächstgrößeren Serie, der 3000er, haben Sie ein Allroundgerät vor sich, das einen größeren Drehzahlbereich abdeckt, mit dem Sie viele unterschiedliche Aufgaben durchführen und Materialien bearbeiten können. Mit den 4000er-Modellen haben Sie die Spitzengeräte von Dremel vor sich, die sich durch ihre hohe Leistungsfähigkeit auszeichnen und somit für höchste Ansprüche genügen. Die Drehzahl ist bei allen Geräten über ein Einstellrädchen oder einen Schieberegler einstellbar.

Neben den kabelgebundenen Geräten gibt es auch Akku-Rotationswerkzeuge, die für kleine Gravur- und Bastelarbeiten ideal sind, wie der Dremel Micro oder der Dremel Lite.

verschiedene Anwendungsmöglichkeiten Aufgrund der unterschiedlichen Aufsätze kann ein Dremel vielseitig eingesetzt werden, was ein Multitool generell auszeichnet. (Bildquelle: amazon.de)

Wie schneiden Dremel-Geräte in Tests ab?

Das Know-how des Herstellers macht sich bezahlt, denn alle bisher getesteten Modelle zeichnen sich durch ihre einfache Handhabung, Leistungsstärke und das breite Einsatzspektrum aus. Das sogenannte Schnellspannsystem EZ Twist sorgt für einen leichten Wechsel der unterschiedlichen Aufsätze. Bei anderen Herstellern ist immer ein extra Schlüssel für die Spannzange nötig, hier ist er aber in die Anschlusskappe des Geräts integriert, wodurch Sie den Schlüssel nicht verlieren können. Die meisten Multifunktionswerkzeuge schneiden regelmäßig mit sehr guten bis guten Noten ab. Nur das Oszillationsgerät MultiMax überzeugt zwar durch einfache und leichte Handhabung, aber beim Motor gibts noch Nachholbedarf. Da sind andere Marken wie Fein, Makita und Bosch besser.

Was gibt es bei den Zubehören zu beachten?

Das Angebot an Zubehör ist sehr umfangreich. Die Grundgeräte werden in der Regel mit einer kleinen Erstausstattung ausgeliefert, sodass Sie sofort loslegen können. Je nach Anwendungsbereich und Material können Sie Ihr Equipment erweitern. Dabei sollten Sie darauf achten, dass es vier unterschiedlich große Spannzangen gibt, in die entsprechend unterschiedliche Aufsatzwerkzeuge passen. Nicht jedes Werkzeug passt in eine Spannzange von 3,2 Millimeter. Wenn Sie sich das Bohrfutter zulegen, dann können Sie damit auch ohne Spannzange alle Aufsätze nutzen.
Des Weiteren gibt es Erweiterungen wie zum Beispiel Fräsvorsatz, Oberfräsengestell, Kreis- und Parallelschneider, biegsame Welle, Extrahandgriff und Multifunktionsschraubstock. Die Vorsatzgeräte bestehen zum größten Teil aus Kunststoff, was im Falle von Bohrständer und Multifunktionsschraubstock weniger präzise und haltbar ist. So schön das Zusatzangebot auch ist, es kostet viel Geld. Da lohnt es sich eventuell für Sie, wenn Sie sich die unterschiedlichen Geräte-Sets ansehen, damit Sie die Vorsatzgeräte und Zubehöre nicht einzeln erwerben müssen.

 

Zur Dremel Multifunktionswerkzeug Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Dremel Multifunktionstools.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Dremel Multifunktionswerkzeuge Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Dremel Multifunktionswerkzeuge sind die besten?

Die besten Dremel Multifunktionswerkzeuge laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen