Canon Tele-Konverter

15
  • Gefiltert nach:
  • Telekonverter
  • Canon
  • Alle Filter aufheben

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Canon Tele-Konverter Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 8/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Flexible Telebrennweiten

    Testbericht über 8 Telezoom-Objektive
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    In die Ferne

    Testbericht über 18 Objektive

    Wie schlagen sich die Konverter an den Festbrennweiten im Vergleich zu den Tele-Zooms im letzten Heft? Unser Test zeigt, welche empfehlenswerten Kombis es gibt. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich elf Objektive plus Konverter mit Bewertungen von 44,5 bis 87,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Grenzauflösung/Kontrast,

    zum Test

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    Test: Konverter und 300er.

    Testbericht über 9 Konverter an 3 Objektiven

    Neun Telekonverter und Tele-Riesen. Testumfeld: Im Test waren neun Konverter, die an drei unterschiedlichen Objektiven getestet wurden. Die Konverter wurden mit 5 x „super“ und 4 x „sehr gut“ bewertet. Das Urteil für die Objektive: 3 x „super“ und 1 x „sehr gut“. Ein Objektiv erhielte keine Endnote. Als Testkriterien dienten jeweils Optik und Mechanik.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Canon Tele-Konverter.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Stimmungsspezialist
    FOTOHITS 9/2015 Der aktuellste Sigma-Neuzugang ist ein Wunschkandidat von Architektur- und Landschaftsfotografen und fährt dabei eine Ungewöhnlichkeit auf: Das Weitwinkel ist zoomfähig und gleichzeitig ein Art-Modell. Im Einzeltest der Zeitschrift FOTOHITS befand sich ein Weitwinkelzoomobjektiv. Das Testergebnis lautete „exzellent“.
  • Das gute alte 135er
    d-pixx 4/2015 Fuji baut das X-System nicht nur schnell, sondern auch konsequent aus. Das neueste Objektiv schließt nun wieder eine Lücke! Im Praxischeck befand sich ein Makro-Objektiv, das mit der Endnote „hervorragend plus“ bewertet wurde.
  • Ein Platz an der Sonne
    CHIP FOTO VIDEO 1/2014 Herbst, wir kommen: strahlend blauer Himmel, goldgelbe Blätter, ein letztes Aufbäumen der Natur. Ein Altweibersommer-Ausflug mit dem Nikon-DX-Zoom Nikkor 18-140 mm 1:3,5-5,6G ED VR. Ein Zoomobjektiv befand sich im Check. Es wurde mit „gut“ benotet. Als Testkriterien dienten Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.
  • Konsument 12/2016 Geldersparnis: Ein Reisezoom kommt deutlich billiger als mehrere Objektive, die Summe einen ähnlichen Brennweiten bereich abdecken. Das ersparte Geld kommt letztlich dem Reisebudget zugute. Sauberkeit: Je seltener das Objektiv ge wechselt werden muss, desto geringer die Gefahr, dass Schmutz oder Feuchtigkeit ins Innere der Kamera gelangen. Die Nachteile sollen aber auch nicht ver schwiegen werden.
  • Neue Allround-Optik
    CanonFoto 2/2017 Die zweite Generation des Standardzoomobjektivs von Canon kompensiert mit bis zu vier Blenden noch eine Blendenstufe mehr als ihr Vorgänger. Darüber hinaus verfügt die neue Optik über zehn Blendenlamellen. Die erste Generation bietet nur acht. Allerdings wiegt das Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM mit rund 790 Gramm auch 120 Gramm mehr als der Vorgänger. Dennoch kann das Objektiv mit einem guten Handling überzeugen.
  • COLOR FOTO 2/2017 Bei 1/60 Sekunde überschreitet die Anzahl der nicht verwertbaren Aufnahmen unseren Schwellenwert. Besser fallen die 1/60er-Messergebnisse beim Sony FE 4/70-200 G OSS an der Sony A7R II und an der A6300 aus - sodass man trotz vorhandener verwackelter Aufnahmen diese Zeiteinstellung noch nutzen kann. An der APS-C-Kamera A6300 schnitt die Optik leicht besser ab als an der 42-Megapixel-Kamera A7R II. Noch einmal besser schlug sich die Olympus PEN-F mit dem M.Zuiko 4-5,6/14150 mm ED II.
  • fotoMAGAZIN 7/2016 Schade, dass Panasonic den Fokussierbereichsbegrenzer (wie auch Fujifilm) nur für fünf Meter bis Unendlich ausgelegt hat; ein zusätzlicher, definierter Nahbereich (wie bei Olympus) wäre doch sehr sinnvoll. Besonders lichtstark ist das Leica 100400 mm nicht. Umso schöner ist es, dass es bei allen drei gemessenen Brennweiten offenblendtauglich ist, sprich die höchste Auflösung liefert. Typisch für Tele zooms, ist die längste Brennweite auch die schwächste, hier werden nur mittlere Werte erreicht.
  • Universelles Telezoom
    FOTOobjektiv Nr. 183 (Juni/Juli 2015) Der Autofokus hat nicht nur an Geschwindigkeit zugenommen, mehr noch fällt die verbesserte Genauigkeit auf. Diese ist wirklich beeindruckend - sowohl bei stillen als auch bewegten Motiven ist die Trefferquote jetzt viel höher. Auch das Tracking funktioniert sehr gut. Die Bildqualität des Canon 100-400mm f/4.5-5.6L IS USM ist vor allem am Bildrand im Vergleich zum Vorgänger viel besser, doch auch im Bildzentrum ist eine Verbesserung sichtbar.
  • fotoMAGAZIN 8/2015 Ein Jahr jünger ist das Canon EF 4/16-35 mm L IS USM, das als preiswerte Alternative zum lichtstarken 2,8er gleicher Brennweite gilt. Abgerundet wird das Testfeld von zwei APS-C-Zooms, dem günstigen EF-S 4,55,6/10-18 mm IS STM von Canon für rund 280 Euro und dem gerade erst auf den Markt gekommenen, lichtstarken Tokina AT-X 2,8/11-20 mm PRO SD DX. Objektive diesen Brennweitenbereichs haben mit einigen grundsätzlichen Schwierigkeiten zu kämpfen.
  • Sony Zeiss Sonnar T* FE 1,8/55 mm ZA
    FOTOTEST 6/2015 Im Praxischeck befand sich ein Standardobjektiv, das mit der Endnote „sehr gut“ abschnitt. Als Testkriterien dienten Bildqualität, visueller Bildeindruck, Mechanik und Bedienung sowie Ausstattung und Lichtstärke.
  • Sigma Sports 5-6,3/150-600 mm DG OS HSM
    FOTOTEST 1/2015 Auf dem Prüfstand befand sich ein Tele-Zoomobjektiv, das die Endnote „sehr gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten Bildqualität, visueller Eindruck, Mechanik und Bedienung sowie Ausstattung und Lichtstärke.
  • Kompakte Festbrennweite
    CHIP FOTO VIDEO 1/2015 Im Check befand sich ein Pancake-Objektiv, das keine abschließende Benotung erhielt. Des Weiteren wurden zwei Objektive vorgestellt.
  • Zoom-Riese
    Audio Video Foto Bild 8/2013 Leicht, kompakt, zoomstark: das Sigma-Objektiv 18-250 mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM. Im Check wurde ein Objektiv näher untersucht, erhielt aber keine Endnote. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Verarbeitung und Ausstattung.
  • Edler Lichtfänger
    DigitalPHOTO 12/2011 Die Panasonic Leica Summilux-Objektive gehören zur Königsklasse der Micro-Four-Thirds-Objektive. Sie glänzen mit hoher Verarbeitung und wertigen Materialen. Wir testen das neue 25mm/F1,4.
  • Viel Handarbeit
    d-pixx 2/2012 (April/Mai) Dass das Superweitwinkel von walimex nicht so komfortabel ist wie die Originalobjektive, ist eine Sache. Wie steht es um die Qualität? Im Testbericht wurde ein Objektiv näher betrachtet. Die Bewertung war „noch gut“.
  • Ganz nah und ganz normal
    d-pixx 3/2011 Festbrennweiten - viel gelobt, wenig genutzt. Wir stellen Ihnen in drei Folgen ein halbes Dutzend Typen vor, die man haben sollte, und beginnen mit Makroobjektiven und den guten, alten Standardobjektiven. Im Test befand sich ein Objektiv. Zusätzlich wurden drei weitere Objektive vorgestellt.
  • Für manche Aufnahmesituationen benötigt man ein spezielles Objektiv. Gewöhnliche Linsen strecken oft die Waffen, wenn es um besonders weite oder enge Bildwinkel oder extreme Nahaufnahmen geht. Die Redakteure der Zeitschrift ''Foto Magazin'' haben daher sechs Spezialobjektive zusammen gesucht, die sie hinsichtlich Bildqualität und Verarbeitung bewerten. Die besten Bilder machte demnach das Tamron SP AF 70-200 mm F/2,8 Di LD (IF) Macro . Die hochwertigste Verarbeitung zeigte das Tokina AT-X M100 AF Pro D.
  • Die Zeitschrift ''Foto Magazin'' hat vier Objektive getestet, die sowohl Zoom als auch einen echten Weitwinkel bieten. Die liegen nämlich gerade voll im Trend und werden vor allem von Fotografen mit Spiegelreflexkamera mit kleinem Sensor gekauft. Der Testsieg ging an das Olympus Zuiko Digital ED 9-18mm 1:4.0-5.6. Es glänzte mit der höchsten Auflösung und hoher Bildqualität.
  • Die Zeitschrift ''Audio Video Foto Bild'' hat verschiedene Wechselobjektive an der Canon EOS 50D und der Nikon D90 getestet. Jeweils ein firmeneigenes Objektiv musste sich mit zwei Objektiven von Fremdherstellern messen. An der Canon erbrachte das Tamronobjektiv die beste Abbildungsleistung; an der Nikon D90 schnitt das hauseigene Nikkor-Objektiv am besten ab.
  • Kein Wackel-Dackel
    d-pixx 4/2007 Es kann sehr angenehm sein, nur eine Kamera mit einem Objektiv dabei zu haben - etwas bei einer Bergwanderung, einem längeren Stadtbummel oder im Gedränge eines Marktes. Umso besser, wenn das Objektiv gleichermaßen für Weitwinkel-, wie auch für Teleaufnahmen genutzt werden kann.