Herz- / Kreislauf-Medikamente im Vergleich: Beinhart im Nehmen

healthy living: Beinhart im Nehmen (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Sie leisten täglich Schwerstarbeit: Ungefähr 45 Millionen Schritte machen unsere Beine allein schon bis zum 40. Geburtstag. Um den Lebensmarathon meistern zu können, sollten sie in Bestform sein, weder unter Entzündungen, Krampfadern, Thrombose oder Schmerzen leiden.

Was wurde getestet?

Getestet wurden acht Medikamente bei Venenproblemen. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Boehringer Ingelheim Antistax Venencreme

    • Anwendungsgebiet: Venen;
    • Rezeptpflicht: Rezeptfrei;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig;
    • Darreichungsform: Creme

    ohne Endnote

    „Bewährtes Naturprodukt.“

  • GlaxoSmithKline Fagorutin Ruscus-Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Venen;
    • Rezeptpflicht: Rezeptfrei;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig;
    • Darreichungsform: Kapseln

    ohne Endnote

    „Wirkt wie ein Stützstrumpf von innen.“

  • Klinge Pharma Venostasin Creme

    • Anwendungsgebiet: Venen;
    • Rezeptpflicht: Rezeptfrei;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig;
    • Darreichungsform: Creme

    ohne Endnote

    „Aktiviert die Durchblutung.“

    Venostasin Creme
  • Novartis Consumer Health Venoruton-intens Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Venen

    ohne Endnote

    „Macht schwere Beine wieder leicht.“

    Venoruton-intens Filmtabletten
  • Pierre Fabre Phlebodril Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Venen;
    • Rezeptpflicht: Rezeptfrei;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig;
    • Darreichungsform: Kapseln

    ohne Endnote

    „Für ruhige Nächte ohne schmerzende Waden.“

  • Ratiopharm Heparin-ratiopharm 60 000 Salbe

    • Anwendungsgebiet: Venen

    ohne Endnote

    „Auch als Sportsalbe zu benutzen.“

  • Schaper & Brümmer Venalot Depot Dragees

    • Anwendungsgebiet: Venen;
    • Rezeptpflicht: Rezeptfrei;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig;
    • Darreichungsform: Creme

    ohne Endnote

    „Stärkung für die Blutgefäße.“

  • STADA Arzneimittel Hirudoid Salbe

    • Anwendungsgebiet: Venen, Thrombosen;
    • Rezeptpflicht: Rezeptfrei;
    • Apothekenpflicht: Apothekenpflichtig;
    • Darreichungsform: Salbe

    ohne Endnote

    „Lässt auch Blutergüsse verschwinden.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Herz- / Kreislauf-Medikamente