Venoruton-intens Filmtabletten Produktbild
ohne Note
2 Tests
Sehr gut (1,1)
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biet: Venen
Mehr Daten zum Produkt

Novartis Consumer Health Venoruton-intens Filmtabletten im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    35 Produkte im Test

    „Wenig geeignet bei Venenerkrankungen, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Macht schwere Beine wieder leicht.“

Testalarm zu Novartis Consumer Health Venoruton-intens Filmtabletten

zu Novartis Consumer Health Venoruton -intens

  • STADA VENORUTON intens Filmtabletten 50 St
  • STADA VENORUTON intens Filmtabletten 50 St.
  • STADA VENORUTON intens Filmtabletten 50 St
  • Novartis VENORUTON intens Filmtabl.
  • STADA Venoruton intens Filmtabletten
  • STADA VENORUTON INTENS
  • STADA Consumer Health Deuts Venoruton intens 50 Filmtabletten
  • STADA VENORUTON intens Filmtabletten 50 St
  • STADA Venoruton intens Filmtabletten 50 St
  • STADA GmbH Venoruton Intens Filmtabletten

Kundenmeinungen (10) zu Novartis Consumer Health Venoruton-intens Filmtabletten

4,9 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (90%)
4 Sterne
1 (10%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,9 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Herz- / Kreislauf-Medikamente

Datenblatt zu Novartis Consumer Health Venoruton-intens Filmtabletten

Anwendungsgebiet Venen
Weitere Produktinformationen: Die Filmtabletten sind rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: o-(Beta) Hydroxyethylrutoside 500 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Unerwünschte Wirkungen: Magen-Darm-Störungen wie Durchfall oder auch Verstopfung, Gesichtsrötung (Flush), Kopfschmerzen.
Wenn sich die Haut rötet, juckt oder ein Hautausschlag entsteht, reagieren Sie vermutlich überempfindlich auf den Wirkstoff. Wenden Sie sich dann an einen Arzt und besprechen Sie mit ihm das weitere Vorgehen.

Weitere Tests und Produktwissen

Beinhart im Nehmen

healthy living - Kann bei krampfaderbedingten Schwellungen in der Schwangerschaft (ab dem 4. Monat) eingenommen werden. Mit dem Wirkstoff können unter anderem auch Blutungen und Gefäßschwäche der Augen bei Diabetes sowie Hämorrhoiden unterstützend behandelt werden. …weiterlesen

Cholesterinsenker

healthy living - Körpereigene Cholesterinproduktion wird gedrosselt. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann verzögert werden, deshalb circa eine Stunde vor bzw. nach Medikamenteneinnahme verwenden. Wegen der starken Quellfähigkeit mit viel Flüssigkeit nehmen. Für Kinder ab 12 und für langfristige Einnahme geeignet. Bringt zusätzlich die Verdauung in Balance. Frei von chemischen Zusätzen. Der Extrakt aus der Arzneiknoblauchzwiebel reduziert die Blutfette und schützt Blutgefäße vor Ablagerungen. …weiterlesen

Blutarmut

Stiftung Warentest Online - Alle drei Varianten wirken gleich und sind als zweiwertige Eisenpräparate zur Behandlung eines Eisenmangels geeignet. Ferrum Hausmann : Dieses Mittel enthält dreiwertiges Eisen in Form eines Komplexes. …weiterlesen

Herzschwäche

Stiftung Warentest Online - Wenn Sie auf Parastoffe (im Internet unter http://www.medikamente-im-test.de) allergisch reagieren, dürfen Sie die Mittel nicht anwenden. Wechselwirkungen mit Medikamenten Wenn Sie noch andere Medikamente anwenden, ist zu beachten, dass Mittel, die den Kaliumgehalt des Blutes senken, die Herzglykoside giftiger wirken lassen, sodass verstärkt unerwünschte Wirkungen auftreten. …weiterlesen

Herzrhythmusstörungen

Stiftung Warentest Online - Für Chinidin ist zu beachten: Achtung Gegenanzeigen Chinidin dürfen Sie nicht anwenden, wenn die Anzahl der Blutplättchen verringert ist (Thrombozytopenie). Unerwünschte Wirkungen Die nachfolgend angegebenen unerwünschten Wirkungen für Chinidin treten meist dosisabhängig auf. Chinidin kann - ebenso wie Verapamil selbst Herzrhythmusstörungen hervorrufen. …weiterlesen

Erhöhte Blutfette

Stiftung Warentest Online - Muss beobachtet werden Wenn die Haut sich rötet und juckt oder wenn sich die Atemwege verengen, reagieren Sie vermutlich allergisch auf das Mittel. Dann sollten Sie es absetzen. Sind die Hauterscheinungen (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de) einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. …weiterlesen

Arterielle Durchblutungsstörungen

Stiftung Warentest Online - Ob alle diese Eigenschaften in der Praxis eine Rolle spielen, ist jedoch unklar. So fragt es sich, ob es tatsächlich relevant ist, wenn sich die schmerzfreie Gehstrecke mit Ginkgoextrakten durchschnittlich um 30 Meter verbessern lässt, wie in manchen Studien gezeigt wurde. Ein solcher Effekt ist relativ gering und lässt sich durch nichtmedikamentöse Maßnahmen (beispielsweise ein regelmäßiges Gehtraining) ebenso gut erreichen, wenn nicht sogar übertreffen. …weiterlesen

Koronare Herzkrankheit

Stiftung Warentest Online - Kalziumantagonisten vom Nifedipin-Typ in nichtretardierten Zubereitungen gelten daher als "wenig geeignet". Die anderen Kalziumantagonisten vom Verapamiltyp sowie Amlodipin und Nisoldipin wirken langsamer und müssen deshalb nicht unbedingt nur in retardierter Form angewendet werden. Diese Mittel gelten daher als "mit Einschränkung geeignet", um die Symptome einer Angina Pectoris abzumildern, wenn Betablocker nicht eingesetzt werden können oder nicht vertragen werden. …weiterlesen

Angina Pectoris

Stiftung Warentest Online - • Wenn Sie Mittel einnehmen, die Mundtrockenheit verursachen (zum Beispiel trizyklische Antidepressiva), werden Nitrate schlechter von der Mundschleimhaut aufgenommen und es dauert länger, bis der Angina-Pectoris-Anfall nachlässt. Das können Sie vermeiden, wenn Sie einen Nitratspray verwenden. • Mittel gegen zu hohen Blutdruck wie Betablocker und Kalziumantagonisten sowie trizyklische Antidepressiva können die blutdrucksenkende Wirkung von Nitraten verstärken. …weiterlesen

Demenzerkrankungen, Hirnleistungsstörungen

Stiftung Warentest Online - Hinweiszeichen dafür sind Müdigkeit, Schwächegefühl und verminderte Leistungsfähigkeit. Beim Verdacht auf Herzprobleme beim Kranken sollte rasch ein Arzt gerufen werden. …weiterlesen

Migräne

Stiftung Warentest Online - Wenn starker Hautausschlag, Juckreiz, Herzrasen, Atemnot, Schwäche und Schwindel auftreten, müssen Sie die Anwendung sofort stoppen und unverzüglich den Notarzt rufen, weil es sich um eine lebensbedrohliche Allergie (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de) handeln kann. Bei Fieber mit Halsschmerzen und Schüttelfrost sollten Sie sofort den Arzt informieren. Es können die ersten Symptome einer Blutbildungsstörung (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de) sein. …weiterlesen

Hoher Blutdruck

Stiftung Warentest Online - Der Herzschlag kann sich zu stark verlangsamen. Auch die Überleitung der elektrischen Impulse vom Herzvorhof über den Atrioventrikular-Knoten (AV-Knoten) auf die Herzkammer kann mehr oder weniger blockiert sein. Diese Art von Herzrhythmusstörung (AV-Block) ist nur im EKG zu erkennen. Wenn Sie sich häufig müde, schwach und nur bedingt leistungsfähig fühlen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und ein EKG schreiben lassen. …weiterlesen

Venenerkrankungen

Stiftung Warentest Online - Anwendung Gemäß Beipackzettel reiben Sie die Beine mehrmals täglich, vor allem abends, mit Gel, Salbe oder Creme ein. Achtung Wenn Sie medizinische Kompressionsstrümpfe tragen, dürfen Sie diese erst ein bis zwei Stunden nach der Anwendung der Mittel wieder anziehen. Salbe, Creme und Gel beeinträchtigen die Elastizität des Strumpfgewebes, sodass die Strümpfe rasch verschleißen. Da Sie die Strümpfe abends sowieso ablegen, ist es ratsam, die Beine erst dann einzucremen. …weiterlesen

Niedriger Blutdruck

Stiftung Warentest Online - Der Druck im Inneren des Auges kann dann in die Höhe schnellen und einen akuten Glaukomanfall auslösen. Wird dieser nicht umgehend behandelt, können Sie erblinden. Carnigen/-forte Tropfen, Effortil Lösung : Diese Präparate enthalten als Konservierungsmittel Parabene. Wenn Sie auf Parastoffe (im Internet unter http://www.medikamente-im-test.de) allergisch reagieren, dürfen Sie die Mittel nicht anwenden. …weiterlesen

Senioren: „Alt, krank, falsch behandelt“

Stiftung Warentest - Ferner würden Angriffspunkte empfindlicher, vor allem im Gehirn. Dort entstehen auch oft Nebenwirkungen wie Schwindel, Benommenheit, Schlafstörungen, Unruhe, Verwirrung, gedämpftes Denken und Erinnern - bis zur Demenz. Zudem erhöhen viele Medikamente die Gefahr zu stürzen. Das wiederum führt leicht zu Komplikationen: Altersbedingt eher morsche Knochen brechen leicht und heilen schwer. Viele Nebenwirkungen seien doppelt tückisch, sagt Schulz. …weiterlesen