Venostasin Creme Produktbild
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 2 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Anwendungsgebiet: Venen
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Apo­the­ken­pflich­tig
Darreichungsform: Creme
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Klinge Pharma Venostasin Creme im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Venenerkrankungen, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist. Extrakte aus der Rosskastanie sollen entzündungshemmend wirken und die Blutgefäße von innen ‚abdichten‘, sodass sich im Gewebe weniger Flüssigkeit ansammelt. Dass dies gelingt, ist jedoch nicht ausreichend nachgewiesen. ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Aktiviert die Durchblutung.“

zu Klinge Pharma Venostasin Creme

  • Klinge Pharma GmbH Venostasin Creme 02427197

    100g Venostasin Creme - Klinge Pharma GmbH

  • Klinge Pharma GmbH Venostasin Creme 02427197

    Venostasin® Creme - Abkühlung und Linderung bei müden, schweren Beinen Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Mittel aus ,...

  • Klinge Pharma VENOSTASIN Creme 50 g

    02427180: Klinge Pharma GmbH - Venostasin Creme 50 g

  • Klinge Pharma VENOSTASIN Creme 100 g

    02427197: Klinge Pharma GmbH - VENOSTASIN Creme 100 g

  • Klinge Pharma GmbH Venostasin 20€ Mindestbestellwert 02427197

    Anwendung & Indikation Traditionell angewendet zur Besserung des Befindens bei müden Beinen. Diese Angabe beruht ,...

  • Klinge Pharma GmbH Venostasin 02427197

    Anwendung & Indikation Traditionell angewendet zur Besserung des Befindens bei müden Beinen. Diese Angabe beruht ,...

  • Klinge Pharma GmbH Venostasin Creme 100 Gramm

    Versandkosten 2, 99 EUR, ab 20, - EUR versandkostenfrei. Zur unterstützenden Behandlung bei Venenschwäche Venostasin ,...

  • Klinge Pharma GmbH Venostasin 100 g 02427197

    Anwendungsgebiet von Venostasin (Packungsgröße: 100 g) Pflanzliches Arzneimittel bei Venenerkrankungen. ,...

  • Klinge Venostasin® Creme 50 g Creme

    Venostasin® Creme

  • ASTELLAS PHARMA GMBH VENOSTASIN Creme

    VENOSTASIN CREMEWie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

Klinge Pharma Venostasin Creme
Dieses Produkt
Venostasin Creme
  • ohne Endnote
von 5
(2)
4,2 von 5
(10)
4,6 von 5
(22)
Anwendungsgebiet
Anwendungsgebiet
Venen
Venen
Venen
Rezeptpflicht
Rezeptpflicht
Rezeptfrei
Rezeptfrei
k.A.
Apothekenpflicht
Apothekenpflicht
Apothekenpflichtig
Apothekenpflichtig
k.A.
Darreichungsform
Darreichungsform
Creme
Creme
k.A.
Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (2) zu Klinge Pharma Venostasin Creme

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5,0 Sterne

2 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Klinge Pharma Venostasin Creme

Anwendungsgebiet Venen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Apothekenpflichtig
Darreichungsform Creme

Weiterführende Informationen zum Thema Klinge Pharma Venostasin Creme können Sie direkt beim Hersteller unter astellas.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein Herz für Sportler

aktiv laufen Nr. 5 (September/Oktober 2013) - Was genau ist ein Sportlerherz? Ein Sportler- oder auch Sportherz ist ein durch das Ausdauertraining physiologisch (=natürlich) vergrößertes Herz. Die Größenzunahme resultiert hierbei überwiegend aus einer Erweiterung der Herzhöhlen und weniger durch Massenzunahme des Herzens. Im Normalfall ist der Massenzunahme des Herzmuskels nämlich eine natürliche Grenze gesetzt, da nur Fasern bis zu einem bestimmten Umfang mit Nährstoffen versorgt werden können. …weiterlesen

Senioren: „Alt, krank, falsch behandelt“

Stiftung Warentest 9/2013 - Sonst bleiben Arzneien zu lange im Körper. Experten finden. Altersmedizini- schen Rat zu Arzneien geben geriatrische Praxen oder Klinik-Ambulanzen - leider nicht überall zu finden. …weiterlesen

Mit Taktgeber auf die Piste

LAUFZEIT 5/2012 - Die meisten modernen Schrittmacher sind programmierbar, so dass sie genau auf die Bedürfnisse des Patienten eingestellt werden können. Herzschrittmacher versus Defibrillator Der Herzschrittmacher ist das klassische Hilfsmittel, wenn das Herz eines Patienten zu langsam schlägt, sei es durch eine Herzinsuffizienz oder auch infolge einer Ablationstherapie bei atrialen Tachyarrhythmien. Er sorgt dafür, dass das Herz des Patienten in einem Tempo schlägt, das ihm einen normalen Alltag ermöglicht. …weiterlesen

Beinhart im Nehmen

healthy living 9/2008 - Beinhart im Nehmen Flugangst verstärkt das Thromboserisiko Wer mit einem mulmigen Gefühl ins Flugzeug steigt, hat ein erhöhtes Risiko, dass sich eine Thrombose (Gefäßverschluss) bildet. Angstattacken können das Blut verdicken, haben Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich herausgefunden. In ihrer Studie stellten sie bei Personen, die häufig Panikanfälle bekommen, eine Veränderung bestimmter Gerinnungsfaktoren fest. …weiterlesen

Blutarmut

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Bei Verwendung der Brausetabletten kann es zu Zahnverfärbungen kommen, die vermieden werden können, wenn Sie einen Trinkhalm benutzen oder die Zähne intensiv putzen. Wenn die Haut sich rötet und juckt und sich ein Hautausschlag mit Bläschen bildet, reagieren Sie vermutlich allergisch auf das Mittel. Dann sollten Sie es absetzen. …weiterlesen

Herzschwäche

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Der Nachteil dieser Pflanzenkombinationen besteht darin, dass eine genaue Dosierung nicht möglich ist. Der Gehalt an wirksamen Substanzen kann von Packung zu Packung schwanken. Bei allen Herzglykosiden ist jedoch eine sehr exakte Dosierung erforderlich, weil sie erst ab einer bestimmten Menge ausreichend gut, in höherer Dosierung aber schnell giftig wirken und unerwünschte Wirkungen verursachen. Deshalb muss die Dosis anhand von Blutuntersuchungen sehr genau eingestellt werden. …weiterlesen

Herzrhythmusstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Kombination Chinidin + Verapamil Cordichin Dieses Kombinationspräparat soll verhindern, dass die Herzvorhöfe zu schnell schlagen. Chinidin gehört zur Gruppe der Antiarrhythmika der Klasse Ia und Verapamil als Kalziumantagonist zu den Antiarrhythmika der Klasse IV. Verapamil soll in der festen Kombination mit Chinidin einer Herzrhythmusstörung entgegenwirken (Beschleunigung der AV-Überleitung), die durch Chinidin allein zustande kommen und zu Herzrasen führen kann. …weiterlesen

Erhöhte Blutfette

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Sie haben ernsthafte Verdauungsbeschwerden, beispielsweise eine chronische Verstopfung. • Sie haben eine Stoffwechselstörung (zum Beispiel Diabetes). • Sie müssen längerfristig Medikamente einnehmen. Wechselwirkungen mit Medikamenten Wenn Sie noch andere Medikamente einnehmen, ist zu beachten, dass das Mittel die Aufnahme fettlöslicher Wirkstoffe (zum Beispiel von Hormonen in der "Pille" oder von Vitamin A und D) behindern kann. Damit wird deren Wirkung stark abgeschwächt oder ganz blockiert. …weiterlesen

Arterielle Durchblutungsstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Für diese Personen genügt eine geringere Dosis; andernfalls müssen sie mit vermehrten und schwereren unerwünschten Wirkungen rechnen. Da aber kaum jemand weiß, ob er zu diesem Personenkreis gehört, empfiehlt es sich für ältere Menschen, von Azetylsalizylsäure generell eine geringere Dosis einzunehmen (100 Milligramm oder weniger). Muss beobachtet werden Wenn die Haut sich verstärkt rötet und juckt, reagieren Sie vermutlich allergisch auf das Mittel. Dann sollten Sie es absetzen. …weiterlesen

Koronare Herzkrankheit

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Je höher die Nitratdosis, desto wichtiger sind diese Pausen. Danach wirkt das Mittel wieder in voller Stärke. Wenn Sie Nitrate langfristig anwenden, um Angina-Pectoris-Anfällen vorzubeugen, ist es ratsam, die letzte Tablette um 16, spätestens 17 Uhr einzunehmen; dann ist der Abstand bis zur Anwendung am folgenden Morgen lang genug. Pflaster kleben Sie vorzugsweise tagsüber auf und nehmen sie abends ab. …weiterlesen

Angina Pectoris

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Erst wenn das Herz schneller schlagen muss, um vermehrt sauerstoffreiches Blut in den Körper zu pumpen, macht sich die Mangeldurchblutung mit Beschwerden bemerkbar. Verstopfen Ablagerungen oder ein daran entstandenes Blutgerinnsel die Ader vollständig, gehen die dahinter liegenden Teile des Herzmuskels zugrunde (Herzinfarkt). Je nachdem an welcher Stelle die Durchblutung stockt, sind lebenswichtige Teile des Herzens betroffen oder nur kleinere Bereiche. …weiterlesen

Migräne

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Sie leiden an einer speziellen Störung der Blutbildung (Porphyrie). • Sie werden gleichzeitig mit Aminoglykosid-Antibiotika behandelt. Dann kann eine mögliche Schädigung des Innenohrs durch die Antibiotika verdeckt werden. Wechselwirkungen mit Medikamenten Folgende Medikamente können die Leber für die Giftwirkung von Parazetamol empfindlicher machen: Phenobarbital, Phenytoin und Carbamazepin (bei Epilepsien), Isoniazid und Rifampizin (bei Tuberkulose). …weiterlesen

Hoher Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Hersteller weisen jedoch aus Sicherheitsgründen darauf hin, dass Schwangere grundsätzlich keine Kalziumantagonisten vom Nifedipin-Typ einnehmen sollten. In der Stillzeit sollten Sie diese Mittel ebenfalls nicht anwenden. Bayotensin akut : Bedenken Sie, dass dieses Mittel Alkohol enthält. Alkoholfreie Mittel sind vorzuziehen. Diltiazem: Im Tierversuch, nicht jedoch beim Menschen, gab es Hinweise für Fehlbildungen beim Ungeborenen. …weiterlesen

Venenerkrankungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Sind die Hauterscheinungen (im Internet unter http://www.medikamente-im-test.de) einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Hinweise Bei Kinderwunsch Troxerutin: Wenn Sie schwanger werden wollen, sollten Sie Mittel mit diesem Wirkstoff nicht anwenden, weil sich in Tierversuchen Hinweise auf Fruchtbarkeitsstörungen ergeben haben. Für Schwangerschaft und Stillzeit Über die Risiken einer Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit gibt es keine Erkenntnisse. …weiterlesen

Niedriger Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Behandlung mit Medikamenten Niedriger Blutdruck Ein niedriger Blutdruck muss – selbst wenn er unter Werten von 100/60 mmHg liegt – nicht zwangsläufig medikamentös behandelt werden. Meist lässt sich der Kreislauf mit allgemeinen Maßnahmen wesentlich besser und dauerhafter stabilisieren. Kreislaufanregende Mittel (siehe nächste Seite) mit den Wirkstoffen Etilefrin, Midodrin oder Oxilofrin erhöhen den Blutdruck nur kurze Zeit. …weiterlesen