Yamaha BD-S671 5 Tests

Sehr gut (1,2)
5 Tests
ohne Note
20 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Ultra-​HD-​Blu-​ray Nein  fehlt
  • 4k-​Ups­ca­ling Nein  fehlt
  • HDR10 Nein  fehlt
  • Dolby Vision Nein  fehlt
  • DTS-​HD Ja  vorhanden
  • Mul­ti­me­dia-​For­mate DivX
  • Mehr Daten zum Produkt

Yamaha BD-S671 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Platz 4 von 6

    „Yamahas neuer 3D-Player BD-S 671 passt gut zum Design aktueller AV-Receiver des Hauses. Sein Highlight ist das umfangreiche Farbmanagement, das manch älterem Display oder Heimkino-Projektor zu schöneren Farben verhelfen kann. ... Der sparsame Yamaha-Player kommt ohne Lüfter aus, das leise Laufwerk gibt nur gelegentlich lautere Positioniergeräusche von sich. Die Wiedergabequalität von Blu-ray-Discs und DVDs ist über jeden Zweifel erhaben.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    Yamahas BD-S671 kann auch als idealer Partner für die Heimkino-Palette des Herstellers genutzt werden. Blu-rays und DVDs werden in ausgezeichneter Qualität wiedergegeben. Ein Clou ist das Farbmanagement, das auch auf älteren Bildschirmen für einen farbenfrohen Bildgenuss sorgt. Mit Zugriff auf Medien über USB oder Netzwerk ist das Yamaha-Modell ebenfalls toll aufgestellt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (84%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 8 von 10

    „Die Kombi mit einem AV-Receiver von Yamaha empfiehlt sich, da der BD-S671 die firmeneigene SCENE-Funktion über HDMI unterstützt und damit mehr Bedienkomfort bietet. Doch auch für diejenigen, die sich einen massiven Blu-ray-Player wünschen, gibt es in diesem Preisbereich kaum eine Alternative.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „PRO: Gibt die meisten Mediendaten wieder; Vollwertiger Disc-Zuspieler.
    CONTRA: Langsamer Dateibrowser; Beschränkte Netzwerkfähigkeiten.“

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 5

    „Der BD-S 671 passt gut zu aktuellen Yamaha-Komponenten und zeigt perfekte Bilder bei DVDs und Blu-rays. Ein Highlight ist das komplette Farbmanagement, das älteren Displays zu schöneren Farben verhelfen kann. Auch die Abspielfunktionen für Multimedia über USB oder Netzwerk überzeugen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 9/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Yamaha BD-S671

Kundenmeinungen (20) zu Yamaha BD-S671

3,2 Sterne

20 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (15%)
4 Sterne
7 (35%)
3 Sterne
3 (15%)
2 Sterne
3 (15%)
1 Stern
3 (15%)

3,2 Sterne

20 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

3D-​ready, steu­er­bar mit AV-​Con­trol-​App

Den BD-S671, Nachfolger des BD-S667, bewirbt Yamaha HiFi als perfekten Spielpartner für den AV-Receiver RX-V671. Im Gegensatz zum Vorgänger spielt das neue Gerät Blu-ray-Filme, die im stereoskopischen 3D-Verfahren aufgenommen wurden, außerdem lässt es sich mit iPod touch, iPad oder iPhone steuern.

Die passende App heißt „AV-Control“ und steht im App-Store kostenlos zum Download bereit. Mit der App kann man alle wesentlichen Funktionen steuern, also die Wiedergabe starten und pausieren, aufs Internet zugreifen oder das Setup anpassen. Natürlich muss man den Player zunächst per Ethernet ins Netzwerk einbinden. Hat man das Gerät mit dem Router verbunden, dann lassen sich Multimedia-Dateien von DLNA-fähigen Komponenten im Heimnetz und zahlreiche Online-Dienste abrufen, zum Beispiel YouTube Leanback. Über das Internet spielt man außerdem etwaige Firmware-Updates auf den Player und lädt BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray-Disc. Laut Datenblatt kommt der Yamaha mit DivX Plus HD-, mit AVCHD-, WMV-, MOV-, MP4- und MPG-Videos, mit JPEG-HD-Fotos und mit Musiktiteln zurecht, die im MP3-, im WMA-, im WAV- oder im AAC-Format vorliegen. Wer die Dateien nicht aus dem Heimnetz abrufen will, spielt sie über den USB-Anschluss an der Vorderseite beziehungsweise über das optische Laufwerk von einer gebrannten Scheibe ab. Anschlussseitig stehen neben den bereits genannten Schnittstellen ein Komponenten- und ein Composite-Video-Ausgang, ein optischer und ein koaxialer Digitalausgang, analoge Stereo-Ausgänge sowie zwei Remote-Control-Buchsen bereit. In Sachen Bedienkomfort darf man sich nicht zuletzt auf optimierte Scene-Funktionen freuen, die mit der CEC-Fähigkeit kombiniert wurde: Nach wie vor kann man den via HDMI angeschlossenen AV-Receiver einschalten und bestimmte Einstellungen abrufen, gleichzeitig und dank CED-Unterstützung wird der Player eingeschaltet und die Wiedergabe gestartet. Im Standby soll das 8,6 Zentimeter hohe und 25,7 Zentimeter tiefe Gerät nur 0,5 Watt Leistung aufnehmen.

Nicht nur unter optischen Gesichtspunkten passt der BD-S671 perfekt zum RX-V671. So unterstützt das Gerät die wichtigsten Multimedia-Formate, verarbeitet 3D-Blu-ray-Filme und fischt Daten aus dem Netz. Bei amazon kommt man den Player für knapp 330 Euro, wahlweise in Schwarz oder Titan. Bei den Fachmagazinen stand der Newcomer noch nicht auf dem Prüfstand.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Blu-ray-Player

Datenblatt zu Yamaha BD-S671

Features
  • Upscaling
  • 1080p/24
  • BD-Live
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital fehlt
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR vorhanden
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA vorhanden
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • MP3
  • WMA
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang
  • Optisch
  • Koaxial

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf