• Gut 2,0
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ober­klasse
Dis­play­größe: 6,67"
Tech­no­lo­gie: OLED
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 64 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Nein
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Xiaomi Black Shark 3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    86%

    Pro: starke Performance; überzeugendes AMOLED-Display mit 90-Hz-Bildwiederholrate; ausdauernder Akku mit Schnellladen; umfangreiches Zubehör-Programm.
    Contra: mittelmäßige Kameraqualität; keine haptischen Schultertasten wie beim Shark 3 Pro; fehlende Ausstattungsmerkmale (NFC, kabelloses Laden). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: angesichts der Hardwarespezifikationen recht erschwinglich; die Kameras sind überraschend leistungsfähig; Shark Space eignet sich hervorragend für das Spielen.
    Contra: das Design ist nicht jedermanns Sache; für manche Hände ist es zu groß; bei der Bildwiederholrate ist die Konkurrenz weiter. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Black Shark 3

Die Xiaomi-​Marke zeigt im Gaming­be­reich Zähne

Stärken
  1. gutes OLED-Display mit 90 Hz
  2. starker Akku mit 65-W-Schnellladen
  3. spezielle Gaming-Funktionen
Schwächen
  1. keine Schultertasten
  2. NFC und kabelloses Laden fehlen

Das Black Shark 3 soll exzellente Gaming-Leistung zum Vernunftpreis liefern. Es bietet die typischen Eckdaten von Gaming-Smartphones wie dem ROG Phone II von Asus oder dem Nubia RedMagic 5G, kostet aber mit 599 Euro nicht ganz so viel. Das große 90-Hz-Display sorgt für einen starken Bildeindruck. Der Snapdragon-Prozessor ist aktuell und selbst für anspruchsvolle Games locker stark genug. Mit dem fast 5.000 mAh starken Akku hält das Gerät zudem beim Gaming recht lange durch und das Aufladen geht mit der 65-W-Schnellladefunktion schnell von der Hand. Nur schade, dass ein entsprechendes 65-W-Netzteil nicht dabei ist. Damit hören die Konzessionen aber nicht auf: Im Gegensatz zu anderen Gaming-Smartphones gibt es hier auch keine Schultertasten, die in kompetitiven Games und Racern durchaus von Vorteil sein können. NFC und kabelloses Laden sucht man auch vergebens.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Xiaomi Black Shark 3

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 6,67"
Displayauflösung (px) 2400 x 1080
Pixeldichte des Displays 395 ppi
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 64 MP Weitwinkel (25 mm, f/1.8), 13 MP Ultraweitwinkel (f/2.25), 5 MP Tiefenkamera (f/2.2)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 4K@30/60fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 20 MP
Blende Frontkamera 2,2
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 20 MP Weitwinkel
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 12 GB
Maximal erhältlicher Speicher 256 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11ax
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4720 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 77,33 mm
Tiefe 10,42 mm
Höhe 168,72 mm
Gewicht 222 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Einstieg ins High-End

connect - „Für 500 Euro bieten die chinesischen Hersteller bereits eine Menge High-End und Oberklasse-Feeling. Muss man überhaupt mehr Geld für ein Smartphone ausgeben?“Testumfeld:Im Test befanden sich drei Mittelklasse-Smartphones der chinesischen Top-Hersteller. Alle Produkte wurden mit „gut“ bewertet. Zu den Testkriterien zählten Ausstattung, Handhabung und Messwerte. Neben den Haupt-Testgeräten wurden zwei ältere Mittelklasse-Geräte zum Vergleich herangezogen. Auch diese erhielten die Gesamtwertung „gut“. Insgesamt boten alle vorgestellten Geräte viel Leistung für ihren Kaufpreis. Nur wer besonders herausragende Kameraleistung oder einige Sonderfeatures wie kabelloses Laden erwartet, sollte sich besser in der höheren Preisklassen umsehen. …weiterlesen

Smart

COLOR FOTO - Wie schnell und zuverlässig arbeitet der Autofokus? Die ersten Smartphones, die COLOR-FOTO nach dem neuen Verfahren testet, gelten als ausgemachte Fotospezialisten. Das Phablet Huawei Mate 9 wartet mit einer von Leica entwickelten Dual-Kamera nach Vorbild des P9 auf. Ganz nach dem Motto "zwei Augen sehen mehr als eins" agieren hier zwei Kameras gleichzeitig; die eine fängt Farb-, die andere Monochrom-Informationen ein. …weiterlesen

Klassenbeste

connect - Allerdings gab es auch zwei negative Punkte: den fest verbauten Akku und den fehlenden Speicherkartenslot - beides Features, mit denen sich Samsung bis dahin von anderen Premium-Smartphones abhob. Entsprechend harsch fiel die Kritik aus. Diese haben sich die Koreaner wohl zu Herzen genommen, denn bei den Nachfolgemodellen Galaxy S7 Edge und Galaxy S7 haben die Entwickler an den richtigen Stellschrauben gedreht. …weiterlesen

Symbian-S60-Modelle personalisieren

Sind Sie der ewig gleich aussehenden Benutzeroberfläche Ihres Symbian-Smartphones auch überdrüssig? Dann lohnt sich ein Blick ins Forum von Daily Mobile. Dort haben User zahlreiche Themes für das nagelneue Nokia 5800 hinterlegt, das mit Symbian S60 5th Edition arbeitet. Laut des dazugehörigen Postings sollen diese Themes aber auch für alle anderen Handys mit S60 5th oder 3rd Edition nutzbar sein. Und das sind ja nicht gerade wenige.