• Befriedigend 3,2
  • 1 Test
9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 6,2"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 13 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Wiko Y81 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 20 von 20

    Grundfunktionen (30%): „befriedigend“ (3,0);
    Kamera (20%): „ausreichend“ (3,8);
    Display (15%): „befriedigend“ (2,8);
    Handhabung (15%): „befriedigend“ (3,1);
    Akku (15%): „befriedigend (2,8);
    Stabilität (5%): „gut“ (1,6).

zu Wiko Y81

  • Wiko Smartphone Y81
  • WIKO Y81 32 GB Green Dual SIM
  • WIKO Y81 32 GB Deep Blue Dual SIM
  • WIKO Y81 Smartphone (15,75 cm/6,2 Zoll, 32 GB Speicherplatz, 13 MP Kamera), Gold
  • Wiko Y81, blau
  • Wiko Y81 Dual-SIM-Smartphone gold 32 GB
  • Y81 (32GB, Deep Blue, 6.20", Dual SIM, 13Mpx, 4G)
  • Wiko Y81 Dual SIM (2/32GB, dunkelblau)
  • Wiko Y81 32GB, Handy Deep Blue, Android 10, Dual SIM, 2 GB 15,75 cm (6,
  • WIKO Y81 Dual-SIM Smartphone 32GB 6.2 Zoll (15.7 cm) Dual-SIM Android? 10 Grün

Kundenmeinungen (9) zu Wiko Y81

4,7 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (78%)
4 Sterne
2 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Y81

Lie­ber etwas mehr inves­tie­ren und bes­sere Tech­nik bekom­men

Stärken
  1. großer Akku für bis zu 2 Tage Laufzeit
  2. günstig
Schwächen
  1. veraltete HD-Auflösung
  2. schwache Kamera
  3. abgespecktes Android Go
  4. schwache Performance

Das Wiko Y81 ist ein sehr günstiges Einsteiger-Smartphone, das mit vielen Abstrichen daherkommt. Vorteile: Der Akku ist üppig bemessen und sorgt für Laufzeiten von bis zu zwei Tagen. Zudem besitzt das Y81 32 GB Festspeicher, was für den Preis ganz ordentlich erscheint. Die restliche Ausstattung ist dem Preis angemessen und nicht für anspruchsvolle Anwendungen geeignet. Das 6,2 Zoll große Display löst in veraltetem HD (1520 x 720 Pixel) auf, was für sichtbare Unschärfe sorgt. Zwar sind die angezeigten Schriften und Symbole dadurch auch größer, allerdings sind die Linien, Kanten und Buchstaben grobkörnig. Das kann bei intensiver Nutzung anstrengend für die Augen werden. Die Kamera besitzt eine einzelne Linse und dient allenfalls für Schnappschüsse. Unschärfeeffekte wie mit hochwertigeren Mehrfachkameras werden durch Software künstlich erzeugt – das sieht man auch deutlich. Die Gesichtsentsperrung geschieht per Fotoabgleich, was weder sicher noch komfortabel ist, da sie bei Dunkelheit nicht ordnungsgemäß funktioniert. Mit einer 1,8-GHz-CPU auf vier Kernen und 2 GB RAM zeigt sich das Y81 üblich unscheinbar. Für anspruchsvolle Games ist der Chipsatz zu schwach. Wiko nutzt beim Y81 nicht das reguläre Android 10, sondern setzt auf die abgespeckte Go-Variante.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Wiko Y81

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 6,2"
Displayauflösung (px) 1520 x 720 (19:9)
Pixeldichte des Displays 270 ppi
Max. Bildwiederholrate 60 Hz
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Objektive 13 MP Weitwinkel
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1080p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Interner Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,1 mm
Tiefe 8,3 mm
Höhe 157,9 mm
Gewicht 166 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Leica Virgin

trenddokument - Smartphones haben sich zur Alltagskamera gemausert, denn die beste Kamera ist die, die man bei sich hat. Noch besser wird sie, wenn man mit ihr richtig gute Fotos machen kann, und das bedeutet eben nicht nur Point & Shoot. Jeder, der sich mal richtig mit Kameras auseinandergesetzt hat, weiß um den Einfluss von Blende, Belichtungszeit und anderen Faktoren. Die Generation Smartphone hingegen hält drauf, knipst und jagt hinterher ein paar Filter über das Foto, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. …weiterlesen

Klein, aber oho!

SFT-Magazin - Die Batterie im iPhone SE hielt selbst bei intensiver Nutzung locker einen Tag durch, bei wenig Gebrauch sind sogar anderthalb bis zwei Tage keineswegs ausgeschlossen. Dabei arbeitet das Smartphone stets flott und jederzeit ruckelfrei, egal ob Sie grafisch aufwendige Spiele zocken, Fotos und Vi d e o s b e a r b e i t e n o d e r s p e r r i g e Websites ansurfen, wobei bei letzterer Aufgabe natürlich auch eine schnelle WLAN- oder LTE-Verbindung vonnöten ist. …weiterlesen

Teure Mittelklasse

connect - Sony liefert das M5 mit der Android-Version 5.1 aus, die zwar immer noch weit verbreitet, aber schon über ein Jahr alt ist und auf immer mehr Geräten vom Nachfolger 6.0 Marshmallow ersetzt wird. Das ist auch die Version, die auf einem Smartphone dieser Preisklasse aufgespielt sein sollte - andere Hersteller wie HTC oder Huawei machen es vor. Ein entsprechendes Update für das M5 ist zwar angekündigt, aber wann es kommt, ist noch offen. …weiterlesen

Die Neuen

Android Magazin - Der Slot für die zweite SIM-Karte nimmt auf Wunsch auch Speicherkarten auf. Erfreulich sind der inkludierte Kompass und der vielversprechende AMOLED-Bildschirm. Das Caterpillar CAT S60 ist eine Art "Militärhandy": Einerseits ist es wasserdicht bis in eine Tiefe von 5 Metern, und das eine Stunde lang. Dass das Gerät zudem bis zu einer Höhe von 1,80 Meter sturzsicher ist, überrascht angesichts seines "toughen" Äußeren nicht. …weiterlesen

Alles auf X - Sony Xperia X und XA

connect - Nein, denn parallel zu Xperia X und XA wurde smartes Zubehör gezeigt, das mit allerlei Sensoren ausgestattet ist, unter anderem die Bluetooth-Kopfhörer Xperia Ear, die dem Nutzer automatisch die neuesten Infos aus dem Telefon flüstern, wenn er sie ins Ohr steckt. Sony überträgt die Marke Xperia also auf sein Zubehör und stellt das Smartphone gleichzeitig in das Zentrum eines Hardware-Ökosystems - das X macht Sinn. …weiterlesen

Eigene Wege bei Asus

Telecom Handel - Mit seinen Smartphones wie dem Padfone, einer Kombination aus Telefon und Tablet, konnte der IT-Hersteller Asus in der Vergangenheit bereits auf sich aufmerksam machen. Doch der kommerzielle Erfolg war hierzulande eher bescheiden - das soll sich jetzt mit konventionelleren Produkten ändern. Das bereits im Januar angekündigte ZenFone 2, das in Deutschland die Marktpräsenz des taiwanesischen Herstellers verbessern soll, zeigt aber im Test, dass es sich von der Konkurrenz durchaus unterscheidet. …weiterlesen

Bitte (nicht) berühren

Computer Bild - Sie funktioniert optional2 auch ohne Internet. Das BlackBerry Curve 8520 besitzt trotz des günstigen Preises alle Vorteile eines klassischen BlackBerrys: eine gute Schreibtastatur mit kla rem Druckpunkt und ein profes sionelles E-Mail-Programm. E-Mails landen automatisch auf dem Handy (Push). Da die Daten vor der Übertragung vom BlackBerry-Server komprimiert werden, läuft die Übertragung auch ohne UMTS recht zügig. Zudem wechselt das Handy automatisch auf WLAN, sofern verfügbar. …weiterlesen

Großbildjäger

COLOR FOTO - Kombis sind bisher kein Verkaufsschlager. Offensichtlich ist nicht genug Platz zwischen der Systemkamera für anspruchsvolle Aufgaben und dem Smartphone, das ohnehin immer dabei ist. Denn für ein fotografisches Notizbuch - dafür sind Smartphones schlicht ideal - braucht man weder ein 10fach-Zoom noch einen besonders großen Sensor, sondern eine Kamera, die unkompliziert und schnell gute Bilder macht. Genau damit sind das Huawei P10 Plus und das Samsung Galaxy S8+ ausgestattet. …weiterlesen

Smarter Einstieg

Computer Bild - Der Kirin-659-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher bieten genug Tempo im Alltag. Der interne Speicher fällt mit 32 Gigabyte (19,3 GB frei) doppelt so groß aus wie beim P8 Lite und lässt sich erweitern - wenn keine zweite SIM im Slot steckt. Die Akkulaufzeit ist mit knapp 12 Stunden ordentlich, doch eine Schnellladetechnik fehlt. Die Dual-Kamera ermöglicht Spielereien wie den "Bokeh"-Effekt, bei dem sich das Motiv scharf stellen lässt und der Hintergrund verschwimmt. …weiterlesen

Pole Position

connect - Doch Sportwagenkenner geben eine einfache Antwort auf die Frage, was einen Porsche von anderen guten Gefährten unterscheidet: Nur ein Porsche hat eine Bremsanlage, die den harten Dauereinsatz auf der Rennstrecke wegsteckt. Er bringt hier einfach mehr Reserven mit. In diesem Sinne konnte Porsche Design, ohne dem Wesen der Marke untreu zu werden, in weiten Bereichen auf die extrem starke Grundausstattung des Blackberry Z10 setzen. …weiterlesen

Roboter an die Macht

SFT-Magazin - Das hervorstechendste Merkmal beim Blick auf das Datenblatt bleibt die Kamera, denn Sony ist (mit Ausnahme von Nokia beim 808 Pureview) der einzige Hersteller, der Bildsensoren jenseits der 8 Megapixel in Smartphones verbaut. Auch im Ion findet sich nämlich wieder die 12-Megapixel-Knipse, mit der bereits das Xperia S ausgestattet war, und genau wie beim Schwestermodell sorgt die Kamera für scharfe, farbenfrohe und rauscharme Fotos bei Tageslicht. …weiterlesen

WM-Smartphones im Vergleich - Sony Ericsson XPERIA X1 empfohlen

Das Sony Ericsson XPERIA X1 geht als deutlicher Sieger aus dem aktuellen Test des Magazins „connect“ hervor, in welchem das neue Sony-Ericsson-Flaggschiff mit jenem von Palm verglichen wurde. Das XPERIA X1 konnte mit besseren Daten beim Empfang und der besseren Ausdauer punkten, auch bei der Ausstattung zeigte sich das Smartphone überlegen. Doch auch das Palm Treo Pro konnte einen Achtungserfolg feiern.