110 mm 1:2,5 Macro APO-Lanthar E Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Makro­ob­jek­tiv, Tele­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Kamera-Anschluss: Sony E
Brennweite: 110mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Voigtländer 110 mm 1:2,5 Macro APO-Lanthar E im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „super“ (92,3 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Sehr hohe und konstante Auflösung bei beiden Blenden im ganzen Bildfeld. Auch sonst sehr gute Werte. ... Die Detailauflösung ist bei beiden Blenden sehr gut im ganzen Bildfeld. Abbgeblendet noch etwas besser. ... Metall-Tubus/-Bajonett, griffiger MF-Ring mit optimaler Gängigkeit und extrem großem Drehwinkel, gute Skalen. ...“

zu Voigtländer 110 mm 1:2,5 Macro APO-Lanthar E

  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 110mm 2.5 für Sony E-Mount
  • Voigtländer 110/2,8 MF Macro Apo Lanthar E für Sony E-Mount
  • Voigtländer 110mm 1:2,5 Macro Apo-Lanthar Sony E
  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 110mm f2,5 Sony E Einzelstück
  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 110mm f/2,5 E schwarz Sony FE-Mount
  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 110mm f2,5 Sony E
  • Voigtländer Macro Apo-Lanthar 110 mm / 2.5 schwarz
  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 2,5/110 mm Objektiv für Sony E-Mount, schwarz
  • Voigtländer Sony E mount 110mm 2,5 Macro APO Lanthar schwarz
  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 1:2,5/110 mm Sony E-Mount schwarz

Einschätzung unserer Autoren

Voigtländer Macro APO-Lanthar E 2,5/110 mm

Manu­el­les Macro-​Objek­tiv für Sony-​Foto­gra­fen

Stärken
  1. hohe Auflösung und tolle Detailwiedergabe
  2. lichtstark
  3. leicht zu bedienen
  4. hochwertig verarbeitet
Schwächen
  1. ohne Autofokus
  2. ziemlich teuer

Mit dem 110 mm 1:2,5 Macro APO-Lanthar E von Voigtländer erhalten Sie ein Tele-Macro-Objektiv für den Sony E-Anschluss. Es ist mit einer durchgängigen, lichtstarken Blende von f/2,5 ausgestattet und löst sehr hoch und gleichmäßig auf. Details werden sehr gut dargestellt. Auf einen Autofokus müssen Sie zwar verzichten, die manuelle Fokussierung funktioniert aber laut Praxistest des Magazins FOTOTEST sehr gut und der Fokusring ist sehr griffig. Auch die Bildfehler halten sich stark in Grenzen und somit erhält das Objektiv eine top Gesamtwertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Voigtländer 110 mm 1:2,5 Macro APO-Lanthar E

Stammdaten
Objektivtyp
  • Teleobjektiv
  • Makroobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 110mm
Maximale Blende f/2,5
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 35 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:1
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 99,7 mm
Durchmesser 78,4 mm
Gewicht 771 g
Filtergröße 58 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Eine Frage der Distanz

FOTOTEST Nr. 1 (Januar/Februar 2013) - Auch die Motivausleuchtung und die Lichtführung sind einfacher. Weil der Objektivauszug kürzer ist als bei einem 180er oder 200er, fällt der Lichtverlust geringer aus. Das ermöglicht kürzere Verschlusszeiten und reduziert die Verwacklungsgefahr deutlich. Makroobjektive mit Brennweiten um 100 mm bieten somit den besten Kompromiss zwischen einem ausreichend großen Arbeitsabstand und einer relativ geringen Verwacklungsgefahr. …weiterlesen

Auf die Optik kommt es an

Stiftung Warentest 6/2009 - Kaum Verzeichnung, aber erkennbare Gegenlichtreflexe. Streulichtblende fehlt. Bildstabilisator eingebaut. Tamron AF 18-270mm F/3,5-6,3 Di II VC LD Macro, Auflösung und Kontrast sinken schon bei mittlerer Brennweite, nur bei kurzer gut. Erkennbare Gegenlichtreflexe, störende Verzeichnung im Weitwinkel, Schwächen bei Nahaufnahmen. Bildstabilisator. Canon EF-S 18-200mm 1:3,5-5,6 IS Auflösung und Kontrast sind durchgängig gut, kaum Gegenlichtreflexe. …weiterlesen

Die Reportage-Meister

DigitalPHOTO 6/2009 - Insgesamt erreicht das Zuiko Digital ED 14-35 mm 1:2 SWD hervorragende Praxis- und die besten Labor-Ergebnisse im Test. Sony 24-70 mm F2,8 ZA SSM Das Carl Zeiss Vario-Sonnar T* ist ein modernes, leistungsstarkes Objektiv mit sehr klassischer Anmutung. …weiterlesen

Reisezoom im Praxistest

DigitalPHOTO 12/2008 - Zumindest im unteren Brennweitenbereich ermöglicht die VC-Technologie von Tamron noch scharfe und brillante Aufnahmen, auch wenn die Verschlusszeiten nicht so kurz sind. In der Praxis kann man gut mit der Linse arbeiten. Das Festlegen der Brennweite geht leicht von der Hand. Tamron hat eine kleine, aber sehr wirkungsvolle Innovation eingeführt: Durch die Verriegelung der Zoomeinstellung wird sicher verhindert, dass das Objektiv beim Tragen ungewollt ausfährt. …weiterlesen

Und es bewegt sich doch

digit! 2/2012 - Wobei wir wieder beim Budget wären. Einen Punkt gilt es für Fotografen, die ihre Kamera zum Filmen nutzen möchten, noch zu bedenken: Ein Gehäuse fällt für das eigentliche Foto-Shooting aus. Trias, Köln: Professionelle Produktionen Wer nun überhaupt keine Lust oder Zeit hat, sein eigenes Making-of zu produzieren, könnte auf die Idee kommen, dies von einer professionellen Produktionsfirma durchführen zu lassen. …weiterlesen

Olympus - Zurück in die Zukunft

DigitalPHOTO 7/2013 - Der Präsident der Fotosparte, Haruo Ogawa, war aus Tokio angereist, um zusammen mit Pressevertretern und prominenten Gästen den Start in eine neue Ära des Konzerns zu feiern. Ähnlich wie Leica und Fujifilm hat Olympus damit wieder ein klares Profil im härter werdenden Konkurrenzkampf der Kamerasysteme gewonnen. Die Wurzeln eines Weltkonzerns Die Geschichte des japanischen Konzerns begann Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Gründung des Unternehmens durch einen Anwalt und seinen Geschäftspartner. …weiterlesen