Unitymedia HD Box Test

(HD-Kabel-Receiver)
HD Box Produktbild
  • Gut (2,4)
  • 1 Test
Produktdaten:
DVB-​C:Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Unitymedia HD Box

    • SATVISION

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Mehr Details

    „gut“ (81,1%)

    „Plus: Bedienung, Menü.
    Minus: Stromverbrauch, PVR-Funktion nicht verfügbar.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (18) zu Unitymedia HD Box

18 Meinungen (5 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Mangelhaft)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
13
  • Hervorragendes Bild!!

    von oibo
    • Vorteile: gute Verarbeitung, gute Ausstattung, gute Abmaße, gute Optik, elegantes Design, einfache Bedienung
    • Nachteile: billiger Chipsatz
    • Ich bin: Privatanwender

    Das Bild ist einfach hervorragend und liegt auf dem Niveau der besten von mir getesteten Rekordern! Der Rekorder hat sich in 4 Monaten 5 x aufgehängt (Bild friert ein, keine Reaktion auf Fernbedienung). Ich halte das für akzeptabel, zumal der Rekorder nach kurzer Trennung vom Netz wieder einwandfrei funktioniert! Der einzige, wirkliche Nachteil des Rekorders liegt in der gähnend langsamen Reaktion auf Befehle der Fernbedienung! Da wurde wohl ein zu schwacher Prozessor verbaut!
    Durch einen Neustart (nicht Zurücksetzen auf Auslieferungsniveau) des Rekorders alle 2-3 Tage kann die Reaktion verbessert werden! Bei den geschilderten Empfangsproblemen bitte durch Service die Signalstärke überprüfen lassen! Das macht Unitymedia kostenlos!! Der Rekorder reagiert leider empfindlich auf zu geringe Feldstärke, belohnt aber bei richtig eingestellter Anlage mit hervorragendem Bild, das auch im Aufnahmemodus nicht schlechter wird! Und das ist ziemlich einmalig! Ich hoffe auf ein Nachfolgemodell mit schnellerem Prozessor!!

    Antworten

  • Abstürze über Abstürze

    von Probat
    • Vorteile: elegantes Design
    • Nachteile: Bild- und Tonaussetzer
    • Geeignet für: zu Hause
    • Ich bin: Profi

    Habe heute den 2. Recorder bekommen. Nach kurzer Zeit stürzte er genauso ab wie der Erste.

    Da das Problem schon länger in allen Foren zu diesem Thema zu lesen ist, verstehe ich nicht, warum sich das so viele gefallen lassen.

    Welche Alternative gibt es und warum regiert Unitymedia nur mit dem albernen Zurücksetzen. Soll ich jetzt jeden Tag eine neue Fav-Liste erstellen?

    Antworten

  • Sehr schlecht!

    von MichaRS
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: gute Optik, elegantes Design, einfache Bedienung
    • Nachteile: EPG unbrauchbar, Bild- und Tonaussetzer, automatische Zwangsupdates
    • Ich bin: Privatanwender

    Suche nach einer Alternative. Dieser HD-Recorder ist miserabel.
    Jede Aufnahme ist kaputt. Ständig setzen Bild und Ton aus. Abgesehen davon reagiert der Recorder sehr langsam auf die Fernbedienung. Die EPG ist unbrauchbar.

    Antworten

Einschätzung unserer Autoren

HD Box

Nach Software-Update auch HD-Recorder

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia bietet ab sofort einen DVB-C-Receiver an, mit dem Kabelkunden in Hessen und Nordrhein-Westfalen die öffentlich-rechtlichen HDTV-Programme empfangen können. In der zweiten Jahreshälfte 2010 will Unitymedia ein Software-Update ins Kabelnetz einspeisen, mit dem die HD Box zum HD Recorder wird.

Für die Recorder- und Timeshift-Funktion braucht der Kunde eine Festplatte, die der Hersteller bereits in die Box eingebaut hat. Wie groß die Festplatte ist, erfährt man leider nicht, sie soll sich aber für TV-Aufnahmen von mehr als 150 Stunden eignen. Ob es sich bei den 150 Stunden um Sendungen in SD- oder HD-Qualität handelt, lässt Unitymedia ebenfalls offen. Auch sonst sind die Angaben zu den technischen Details eher spärlich: Das Gerät soll sich für zukünftige 3D-Programme eignen, eine „ansprechende Benutzeroberfläche in HD“ und eine „intuitive Menüführung“ besitzen und mit einem elektronischen Programmführer samt Vorschaufunktion punkten. Die Verbindung zum Fernseher wird per HDMI hergestellt. Im Lieferumfang ist eine Universal-Fernbedienung enthalten, mit der man auch den Fernseher steuern kann. Für die Box muss der Unitymedia-Kunde fünf Euro pro Monat über einen Zeitraum von zwei Jahren zahlen, außerdem wird eine einmalige Aktivierungsgebühr von 19,95 Euro fällig. Zur Zeit werden Das Erste HD, ZDF HD, Arte HD, Servus TV HD und Sky Sports HD ins Unitymedia-Netz eingespeist, wobei nur die öffentlich-rechtlichen Sender unverschlüsselt übertragen werden. Natürlich kann das Programm um kostenpflichtige TV-Pakete erweitert werden.

Wer einen analogen Kabelanschluss von Unitymedia nutzt (17,90 Euro im Monat) und die Fußball-WM 2010 in HD-Qualität genießen will, der bekommt die HD Box inklusive Digital TV BASIC (normalerweise 3,90 Euro im Monat) für insgesamt 140 Euro. Ob das Gerät nach Ablauf der 24 Monate in den Besitz des Mieters übergeht, erfährt man leider nicht.

Datenblatt zu Unitymedia HD Box

DVB-C vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
EPG vorhanden
Features HDTV
HDMI vorhanden
Interne Festplatte Integriert
IPTV fehlt
Media-Player vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen