Ulefone Armor X im Test

(Kabellos ladbares Smartphone)
  • Gut 2,3
  • 1 Test
8 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 5,5"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 5500 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Ulefone Armor X

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 06/2018

    „gut“ (78%)

    Stärken: sehr robustes, wasserdichtes Gehäuse; ausdauernder Akku; reaktionsschneller Fingerabdrucksensor.
    Contra: mäßige Systemperformance; wenig Speicherplatz; Apps nicht auf SD-Karte installierbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Ulefone Armor X

  • Alcatel 1s Metallic Blue 5.5" 3gb/32gb LTE 4g Dual SIM

    Alcatel 1SRendimiento exclusivo Este Alcatel 5024D 1S 2015 te ofrece una rendimiento sin igual en un dispositivo de esta ,...

Kundenmeinungen (8) zu Ulefone Armor X

8 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Armor X

Kabelloses Laden als leider einziges Kaufargument

Stärken

  1. starke Akkulaufzeit dank riesigem Akku
  2. wasser- und staubdicht
  3. kabelloses Laden
  4. zwei SIM-Karten verwendbar

Schwächen

  1. bulliges Design, sehr dicke Bauweise
  2. niedrige Display-Schärfe
  3. schwacher Chipsatz
  4. Hybrid-Dual-SIM

Das Ulefone Armor X ist ein klassisches Outdoor-Smartphone: Es ist bullig, robust und wasser- sowie staubdicht. Interessant wird das Gerät in seiner Vergleichsgruppe dadurch, dass es ungewöhnlicherweise das kabellose Aufladen via Qi-Standard unterstützt. Darüber hinaus bietet das Gerät tatsächlich eine enorme Ausdauer, selbst für diese Klasse, weil ein riesiger Akku mit 5.000 mAh Nennladung zum Einsatz kommt. Freilich spielt dabei auch hinein, dass die restliche Hardware leider etwas altbacken wirkt: Das Display löst nur mit mageren 1.440 x 720 Pixeln auf, der Prozessor taktet mit schwächlichen 1,3 GHz und der Arbeitsspeicher ist auf 2 GB beschränkt. Auch der Nutzerspeicher fällt mit 16 GB sehr klein aus. Das Armor X ist ein Gerät für Telefoniepuristen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ulefone Armor X

Notruf-Taste fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 1440 x 720 (18:9)
Pixeldichte des Displays 293 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Blende Hauptkamera 2
Dual-Kamera vorhanden
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1280 x 720
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 8
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,5 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.1
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 5500 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,6 mm
Tiefe 13,9 mm
Höhe 163 mm
Gewicht 256 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest vorhanden
Wasserdicht vorhanden
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Windows Mobile 6.5 kommt ins Rollen – 2009 noch 30 Handys

Windows Mobile 6.5 kommt ganz offensichtlich ins Rollen: Für das neue Smartphone-Betriebssystem sollen noch in diesem Jahr mehr als 30 neue Geräte erscheinen. Dies berichtet das Online-Magazin Product Reviews mit Berufung auf Microsoft China. Benjamin Tan, Senior Director der GCR Mobile Team Unit, habe diese Informationen chinesischen Jounalisten anvertraut. Er habe zudem ergänzt, dass diese Smartphones von 15 verschiedenen Herstellern stammen würden, darunter Acer, Hewlett-Packard, LG Electronics, Samsung Electronics und Toshiba.