TP-Link Neffos Y5s Test

(Einsteiger-Smartphone)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Einsteigerklasse
  • Displaygröße: 5"
  • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
  • Akkukapazität: 2450 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Test zu TP-Link Neffos Y5s

  • Ausgabe: 5/2018
    Erschienen: 04/2018
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Ein guter Kompromiss aus Preis und Leistung - ohne sichtbare Schwächen. Eine positive Überraschung ist die Kamera. Wenn TP-Link bei den Sicherheits-Updates nachzieht, wird sich das Handy gut in seiner Klasse behaupten.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu tplink Neffos Y5s

  • TP-Link Neffos Y5s 4G LTE Smartphone, 5 Zoll HD Display (12,7cm),

    TP - LINK Neffos Y5s 12, 7cm 5Zoll 2GB + 16GB grey

  • TP-LINK Technologies tp-link Neffos Y5s Dual-SIM-Smartphone grau 16 GB

    tp - link Neffos Y5s Dual - SIM - Smartphone grau 16 GB

  • Neffos Y5s grau

    Display: 5 Zoll | Auflösung: 1280 x 720 px | Rück - u. Frontkameras: 8 u. 2 MP | interner Speicher: 18 GB | Akku: ,...

  • TP-LINK Neffos Y5S 4G LTE Dual-SIM grey Android 7.1 Smartphone

    • Farbe: grau • 1, 3 GHz Qualcomm Snapdragon MSM8909AA Quad - Core - Prozessor • 8, 0 Megapixel Hauptkamera • 12, ,...

  • TP-Link Neffos Y5s 4G LTE Smartphone, 5 Zoll HD Display (12,7cm),

    TP - LINK Neffos Y5s 12, 7cm 5Zoll 2GB + 16GB grey

Kundenmeinung (1) zu TP-Link Neffos Y5s

1 Meinung
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

TP-Link TP804A24EU

Handliches Standard-Smartphone für kleines Geld

Stärken

  1. relativ kompakt
  2. sehr günstig zu haben

Schwächen

  1. schlechte Frontkamera
  2. schwache Technik
  3. veraltetes Betriebssystem

Mit einem Preis von unter 100 Euro bedient es vor allem einfache Ansprüche und ist auch nicht für viel anspruchsvollere Aufgaben geeignet. 5 Zoll, 16:9-Format und 720p-Auflösung – das Display des Neffos Y5s wirkt bereits reichlich angestaubt, aber immerhin relativ kompakt, wenn man es mit den heute eher üblichen 5,5-Zoll-Geräten vergleicht. Der Arbeitsspeicher fällt knapp aus, der Prozessor arbeitet gemächlich und die Kameraausstattung ist bestenfalls zweckdienlich, im Falle der Frontkamera sogar indiskutabel. Die Akkukapazität verspricht typische Smartphone-Laufzeiten von einem bis anderthalb Tagen je nach Nutzungsintensität.

Datenblatt zu TP-Link Neffos Y5s

Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 294 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Dual-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1280 x 720 px
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.1
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2450 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 72 mm
Tiefe 8,6 mm
Höhe 144 mm
Gewicht 155 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Mobilmachung FOTOHITS 12/2013 - Statt jedoch auf eine ausufernde Softwarelösung zur Verbesserung der Bildqualität zu setzen, legte das finnische Unternehmen den Schwerpunkt auf eine ausgeklügelte Technik, die aus einem Xenon-Blitz, einer minia turisierten Linsenkonstruktion und einem Bildsensor mit extrem hoher Pixeldichte besteht. In einer ersten Einschätzung könnte man dem Gerät vorwerfen, lediglich der Branchen-üblichen Entwicklung zu "noch mehr Megapixel" die Krone aufzusetzen. …weiterlesen


Samsung kann auch günstig Computer Bild 22/2017 - Farben haben so etwas weniger Strahlkraft als beim 50 Euro teureren Galaxy J5 (2017). Und statt Full HD (1920 x 1080 Pixel) gibt's nur 1280 x 720 Bildpunkte. Zudem muss der Besitzer die Helligkeit selbst regeln. Den Rotstift hat Samsung auch beim Innenleben angesetzt. Der Speicher ist klein, der Prozessor nur schnell genug für WhatsApp, Facebook & Co. Leistungshungrige Spiele ruckeln, die Bedienung wirkt träge - auch, weil Samsungs Oberfläche das System bremst. …weiterlesen


HTC Desire - AMOLED und SLCD im direkten Vergleich Vor einiger Zeit kämpfte der taiwanische Handy-Hersteller HTC mit Zuliefererschwierigkeiten und wechselte bei seinem Topmodell HTC Desire daher von Samsung- AMOLED-Displays zu Sony-SLCDs. Mittlerweile sind die ersten Modelle mit SLCD im Handel eingetroffen und werden parallel zu den letzten Beständen mit AMOLED-Display angeboten. Naheliegend, dass sich Technikfreunde der beiden ansonsten baugleichen Geräte angenommen und sie in einem direkten Vergleich haben gegeneinander antreten lassen.


Gigabyte plant GSmart-Modell mit Android Dem Android-Sog können sich auch immer mehr kleine Unternehmen nicht mehr entziehen. Mit Gigabyte ist nun ein weiteres Unternehmen unter die Androiden gegangen: Die russische Website Mobile Review schreibt von einem bislang noch namenlosen Modell, das Android ins einfache Mittelklasse-Segment bringen soll. Das Android-Handy werde zwar nur eine recht schlichte Ausstattung besitzen, aber volle Smartphone-Funktionalität für wenig mehr als umgerechnet rund 200 Euro liefern.