• ohne Endnote
  • 1 Test
27 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 5"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 8 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Akku­ka­pa­zi­tät: 3200 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Swissvoice C50s im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Das C50s zeichnet sich vor allem durch sein kontrastreiches Display und die leicht abzulesende Oberfläche mit sehr großen Symbolen aus. ... Die Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln liefert für ein Gerät der Kategorie Senioren-Smartphone ordentliche Bilder.“

zu Swiss Voice C50s

  • Audioline ATL1419290 Swissvoice C50s Schwarz
  • Audioline ATL1419290 Swissvoice C50s Schwarz
  • Audioline ATL1419290 Swissvoice C50s Schwarz
  • Swissvoice C50s 1gb/8gb 5´´ Dual Sim Black One Size
  • Audioline ATL1419290 Swissvoice C50s Schwarz

Kundenmeinungen (27) zu Swissvoice C50s

3,5 Sterne

27 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (41%)
4 Sterne
6 (22%)
3 Sterne
3 (11%)
2 Sterne
1 (4%)
1 Stern
7 (26%)

3,5 Sterne

27 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Swiss Voice C50s

Das Beste aus zwei Wel­ten?

Stärken
  1. sehr gute Mischung aus den Welten „Smartphone“ und „Seniorentelefon“
  2. SOS-Notrufknopf
  3. einfache Bedienung
  4. für ein Seniorensmartphone erstaunlich solide Kamera
Schwächen
  1. etwas teuer
  2. indiskutabel geringer Speicher

Wenn Sie Ihren Eltern oder Großeltern eine Möglichkeit geben wollen, mit ihren Liebsten in Kontakt zu bleiben, aber dennoch die Sicherheit haben möchten, im Notfall benachrichtigt zu werden, dann könnte das Swissvoice C50s eine gute Wahl sein. Das Smartphone kommt mit einem 5-Zoll-Display, das zwar nur in einfachem HD auflöst, was aber für den Anwendungsfall eines Seniorenhandys nicht weiter stört. Denn hier kommt es auf besonders große Symbole und Schriften an – weniger auf feine, scharfe Linien und Buchstaben. Das System basiert auf veraltetem Android 7, dem eine seniorengerechte Benutzeroberfläche verpasst wurde. Dazu zählen dann sehr große und klar erkennbare Menüeinträge, mit Anzeigebildern versehene Kurzwahlsymbole und eine Tastatur, die das gesamte Display einnimmt. Das Swissvoice ist hörgerätekompatibel, in Bezug auf die Klingeltöne besonders laut und hat eine spezielle Taste, die die Gesprächslautstärke um bis zu 35 dB anhebt. Auf der Rückseite befindet sich einerseits eine erstaunlich ordentliche Kamera, die mit ihrer 8-Megapixel-Auflösung relativ ansehnliche Fotos macht. Andererseits befindet sich hier ein SOS-Notrufknopf, der auf einfachen Druck vorher definierte Notfallkontakte informiert. Das Smartphone hat bereits gängige Apps wie YouTube, Facebook, einen Wetterbericht und eine Radio-App vorinstalliert. Mit nur 8 GB Festspeicher, von denen das Betriebssystem bereits einen Teil beansprucht, bleibt kaum Platz für moderate Fotosammlungen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Swissvoice C50s

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 294 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Objektive 8 MP Weitwinkel
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 2 MP Weitwinkel
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 8 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor
  • Mini-SIM
  • Micro-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 3200 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 73,5 mm
Tiefe 10 mm
Höhe 143 mm
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Weitere Produktinformationen: Kompatibel mit Hörgeräten, SOS-Taste und Ladestation.

Weitere Tests & Produktwissen

Kurz und bündig

Smartphone - Der Clou am Clue ist ganz sicher sein Preis. Die 100 Euro-Grenze unterbietet es deutlich und punktet dennoch mit einer vergleichsweise großen Ausstattung: LTE, WLAN n, Dual-SIM-Funktion und ein Akku, den man ganz traditionell noch wechseln kann (und vor der ersten Benutzung auch einlegen muss - was wir zu Testbeginn vergessen haben!). …weiterlesen

Große Show

connect - Der Volltest in der nächsten connect-Ausgabe wird zeigen ob man überhaupt mehr Smartphone als das Galaxy A5 benötigt - und ob der nun fest verbaute Akku in Sachen Laufzeit ebenso ins Schwarze trifft wie das Design des Galaxy A5. seriengerätes hatte noch zu viel Spiel. Ausgestattet hat Kodak sein IM5 moderat: mit dem UMTS-Funkteil samt HSPA+, 5-Zoll-HD-Display, Wechselspeicherslot und einem UKW-Radio spielt es in der Mittelklasse. …weiterlesen

Apple jetzt ganz groß

Stiftung Warentest - Auch beim Spielen, Videoschauen oder bei der GPS-Navigation ist eine große Bildfläche von Vorteil. Zumal die Displays der neuen iPhones hervorragend sind: Ihre Darstellung ist knackscharf, kontrastreich und auch aus seitlichen Blickwinkeln noch gut abzulesen. Neben sehr guten Bildschirmen gehören die Kameras zu den Highlights der neuen Apple-Handys. …weiterlesen

Gadgets & Trends

connect android - Mit dem XL bietet Nokia ein sehr günstiges Smartphone, das zumindest einfachen Ansprüchen durchaus genügen kann. Alcatel Idol 2 Alcatel One Touch tritt immer mehr ins Licht der großen Smartphone-Bühne. Jüngster Knaller des chinesischen Herstellers ist das Idol 2, in das man sich zumindest optisch einfach verlieben muss. Das elegante Design gepaart mit einem Gehäuse in Metalloptik und einer Farbe wie dem hier gezeigten Chocolate - das ist einfach zum Anbeißen. …weiterlesen

LTE - jetzt einsteigen!

connect - XPERIA SP Starke Akkulaufzeit, überzeugende Funkeigenschaften und eine tadellose Akustik - hübsch verpackt in ein hochwertiges Gehäuse. Wem Sonys Xperia Z zu groß, zu teuer oder zu sperrig ist, bekommt mit dem SP eine kompaktere, handlichere und günstigere Alternative. Natürlich nicht ganz ohne Kompromisse: Der Speicher ist mit unter 5 GB doch ziemlich knapp, dass er per Micro-SD-Karten erweiterbar ist, ist nur bedingt eine Lösung. …weiterlesen

Die kleinen Brüder

Computer Bild - HTC One SV LTE mit Flash Player Mit dem One landete HTC einen echten Designkracher: edles Alu-Gehäuse, klare und schicke Oberfläche. Das One SV LTE kommt dagegen im Plastikgewand und mit dem klassischen Sense-Startbildschirm. Dafür ist es auch nur halb so teuer und problemlos mit einer Hand zu bedienen. Mit der eingebauten Flash-Funktion lassen sich Videos von beliebigen Internetseiten abspielen; …weiterlesen

Smartphones im Vergleichstest

PAD & PHONE - So bietet Motorola mit dem Lapdock quasi ein Notebook ohne Innenleben an. Wenn Sie das Atrix in das Lapdock einsetzen, lässt sich das Smartphone mit der Tastatur des Lapdocks und dem zugehörigen 11,5-Zoll-Display nutzen. Somit wird das Atrix zum Notebook (siehe Bild auf der nächsten Seite). Der Bildschirm des 290 Euro teuren Zubehörs ist nicht touchfähig und hat eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Zudem bietet das Lapdock zwei USB-Ports. …weiterlesen

Flaggschiff-Alternative

E-MEDIA - Dieser Tradition bleibt man nun auch mit dem seit Sommer 2017 erhältlichen Modell 5 treu. Sie fragen sich jetzt, warum es kein "Modell 4" gibt? Die Zahl 4 gilt in China als Unglückszahl, weshalb das neueste Smartphone aus dem Hause OnePlus als Modellnamen gleich die "5" bekommen hat. Was also darf man vom neuen One Plus 5 erwarten? Optisch sehr viel, auch wenn oftmals der Vorwurf aufkommt, dass es sich bei dem Smartphone aus China um eine "dreiste iPhone-Kopie" handeln würde. …weiterlesen

Android mit NFC - Google setzt aufs Handy-Bezahlen

Google will sein Betriebssystem Android noch attraktiver gestalten und führt mit der kommenden Generation (Version 2.3, Gingerbread) die Unterstützung der NFC-Technologie ein. Diese erlaubt es dem Handy, aus wenigen Millimetern bis Zentimetern Entfernung Kontakt zu einem Empfangsgerät aufzunehmen und Informationen auszutauschen, aber auch Bezahlvorgänge zu initialisieren. So könnten zum Beispiel Konzertkarten anhand eines im Werbeplakat integrierten NFC-Chips gekauft werden. Alternativ wäre es möglich, Bahnfahrkarten zu kaufen, indem das Handy einfach an das Buchungsgerät gehalten wird. Ein entsprechendes Pilotprojekt der Deutschen Bahn soll eventuell Anfang 2011 in den Regelbetrieb übergehen.