Sehr gut

1,1

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 23.01.2023

Sehr weit­wink­li­ges Stan­dard-​Zoo­m­ob­jek­tiv mit schnel­lem Auto­fo­kus

Weitwinkliges Wunder. Ungewöhnlich großer Weitwinkel und beeindruckende Bildqualität in einem leichten, staub- und spritzwassergeschützten Gehäuse. Hervorragend für Nahaufnahmen und bietet ein starkes Tracking.

Stärken

Schwächen

  • noch keine bekannt

Sony FE 20–70 mm F4 G im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 06.04.2023 | Ausgabe: 5/2023
    • Details zum Test

    „super“ (93,3%); 5 von 5 Sternen

    „Pro: Flexibilität durch Brennweitenbereich; Hohe Objektivgüte; Herausragende Ausstattung.
    Kontra: Nicht sonderlich lichtstark.“

    • Erschienen: 05.04.2023 | Ausgabe: 5/2023
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    Preis/Leistung: 2,3

    Pro: Blende; Wetterfestigkeit; Auflösungsvermögen; Ausstattung; Blendenring.
    Contra: fehlender Stabilisator; Präzision des AFs (mittlere Brennweite). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 01.03.2023 | Ausgabe: 4/2023
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „Mit 1.699 Euro ist das neue Sony-Objektiv nicht ganz billig. Es macht hinsichtlich seiner Bildqualität fast schon den Top-Systemen der G-Master-Serie Konkurrenz und ist erfreulich leicht und kompakt. Der etwas ungewöhnliche Brennweitenbereich erweist sich als ausgesprochen praxistauglich.“

    • Erschienen: 22.02.2023 | Ausgabe: 1/2023
    • Details zum Test

    „hervorragend plus“

    „Alles in allem ist das 20-70 mm ein trotz seiner Schwächen immer noch hervorragendes Ultraweitwinkelzoom, das sich sehr vielseitig nutzen lässt. Ein dicker Wermutstropfen ist der Preis.“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „Das Sony FE 4/20-70 mm G überwindet die ‚Super‘-Hürde, zeigt aber Schwächen im wichtigen Weitwinkel.“

    • Erschienen: 01.02.2023 | Ausgabe: 3/2023
    • Details zum Test

    91,5 Punkte

    „Kauftipp“

    „Das Sony FE 4/20-70 mm G zeigt Schwächen an den Rändern bei den kürzeren Brennweiten. Abblenden löst jedoch das Problem. In Summe ist das Ergebnis sehr solide mit guten bis sehr guten Messwerten, einem sehr attraktiven Brennweitenbereich ab 20 mm und einem auch deswegen hohen Nutzwert – klar empfohlen.“

    • Erschienen: 17.02.2023 | Ausgabe: 3-4/2023
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „... Als modernes Profizoom bietet es dank XD-Linearmotoren einen sehr flotten AF ... und beherrscht jede Art von Tracking spielend. In Sachen Abbildungsleistung gefällt die Neuheit unterm Strich in der Praxis ebenfalls. Die (durchaus kräftige) Vignettierung bei 20 mm bügelt der Alpha-Prozessor im JPEG auf Wunsch elegant aus, ebenso effizient arbeitet die automatische Verzeichnungskorrektur. ...“

    • Erschienen: 17.01.2023
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: leichter, handlicher Lauf, ausgezeichnete Bildqualität (Bildmitte), gute Bildqualität (Rand APS-C-Sensor), akzeptable Bildqualität (Rand Vollformat), sehr gute CA-Korrektur in Längsrichtung, leichte laterale CA, vernachlässigbare Vignettierung (APS-C/DX-Sensor), anständige Koma-Korrektur, sehr geringer Astigmatismus, ordentliche Bokeh für ein Zoom, keine ernsthaften Probleme bei hellem Licht, leiser, blitzschneller und präziser Autofokus, einzigartige Parameter.
    Contra: starke Verzeichnung (RAW), sehr starke Vignettierung (Vollformat).  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 17.01.2023
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, "Highly recommended"

    Pro: Scharfe und gestochen scharfe Bilder; geringe CA; praktisch kein Streulicht; reibungsloser Betrieb; sehr geringe Verzeichnung; Nahfokussierung; Ultraweite 20 mm; äußerst vielseitig.
    Contra: Ränder bei 20mm weniger scharf. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony FE 20–70 mm F4 G

zu Sony FE 20–70 mm F4 G

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (49) zu Sony FE 20–70 mm F4 G

4,3 Sterne

49 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
36 (73%)
4 Sterne
3 (6%)
3 Sterne
4 (8%)
2 Sterne
2 (4%)
1 Stern
4 (8%)

4,3 Sterne

49 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Sehr weit­wink­li­ges Stan­dard-​Zoo­m­ob­jek­tiv mit schnel­lem Auto­fo­kus

Stärken

Schwächen

  • noch keine bekannt

Sony bringt mit dem FE 20 bis 70 Millimeter F4 G ein Standard-Zoomobjektiv auf den Markt, das über einen unüblich großen Weitwinkel verfügt. So kommt die neue Optik auf einen Bildwinkel von 94 Grad. Das Objektiv aus der G-Serie wiegt mit 488 Gramm nicht sonderlich viel und ist geschützt gegen Staub und Spritzwasser. Darüber hinaus verfügt es sonytypisch über programmierbare Knöpfe. Die Fokushaltefunktion kann so beispielsweise darüber genutzt werden.

Der Autofokus arbeitet präzise und liefert beim Tracking gute Leistung. Zusätzlich besitzt der Standardzoom einen Bildstabilisator, der für ruckelfreie Videoaufnahmen sorgt. Darüber hinaus ist die Naheinstellgrenze sehr kurz, mit einem Fokusabstand von 25 Zentimetern. So gelingen mit der Optik sehr gute Nahaufnahmen, die fast schon im Makrobereich liegen. Tester:innen auf YouTube zeigen sich begeistert von dem Objektiv, das im Vergleich zu Optiken mit Festbrennweiten kaum Unterschiede in der Bildqualität aufweist und in der Schärfe überzeugt. Wem der Preis von 1.600 Euro zu teuer sein sollte, findet mit dem Vorgänger von Sony, dem Vario-Tessar T* FE 24-70 Millimeter F4 ZA OSS eine deutlich günstigere Alternative. Das Objektiv ist jedoch nicht so extrem weitwinklig wie das neue Modell.

 

 

von Joice Saß

Fachredakteurin im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2022.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony FE 20–70 mm F4 G

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 20mm-70mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 30 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:2,56
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 99 mm
Durchmesser 78,7 mm
Gewicht 488 g
Filtergröße 72 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SEL2070G.SYX

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf