• Sehr gut 1,2
  • 3 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: L-​Mount
Brennweite: 16mm-​35mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Panasonic Lumix S Pro 16-35mm F4 im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 15.07.20 verfügbar

    3 Produkte im Test

    „... leichte Offenblendeinschränkungen mit mittlerer Anfangsauflösung bei 16 und 24 mm, abgeblendet bei 24 mm gut. Bei 35 mm deutlichere Einschränkung, um zwei Stufen abgeblendet gute Werte. ... Randabdunklung: nur bei 16 mm und Offenblende sichtbar, sonst ausgezeichnet. Verzeichnung: nur bei 16 mm sichtbar. ... Gummierte Einstellringe sehr gut bedienbar. Nahgrenze gut. Streulichtschutz sehr gut bis ausgezeichnet.“

  • 102,5 Punkte

    „Empfohlen“

    6 Produkte im Test

    „Beim Weitwinkelzoom 4/16-35mm verzichtet Panasonic auf Top-Lichtstärke – zugunsten eines vergleichsweise günstigen Preises von 1600 Euro. ... Über alle Messungen beeindrucken der schnelle Autofokus und seine sehr hohe Genauigkeit. Trotz sichtbarer Schwächen am Rand bei 16 mm insgesamt ein gutes Objektiv und empfohlen.“

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Von den Ecken bei 4/16 abgesehen, sehr gute, gleichmäßige Auflösung. Verzeichnung nur bei 16 mm. ... Die Detailauflösung ist sehr gut und konstant bei allen gemessenen Brennweiten und Blenden. ... Wetterfest abgedichtet, Gummiring am Bajonett; Zoom- u. MF-Ring mit Top-Gängigkeit. MF-Ring m. Kupplung. ...“

zu Panasonic Lumix S Pro 16-35mm F4

  • PANASONIC S-R 16 mm-35 mm f./4 (Objektiv für Panasonic L-Mount, Schwarz)

    Sie möchten Ihre Foto - Ausrüstung erweitern? Das Objektiv PASONIC S - R ist eine ausgezeichnete Wahl. ,...

  • Panasonic Lumix S PRO 16-35mm 4.0

    Das vielseitige Zoom umfasst Super - Weitwinkel - bis zu klassischen Reportage - Brennweiten. Das Objektiv besticht ,...

  • Panasonic Lumix S Pro 16-35mm f4

    Das vielseitig Objektiv umfasst Super - Weitwinkel - bis zu klassischen Reportage - Brennweiten.

  • PANASONIC S-R Standard-Zoom für Systemkameras Schwarz

    Ein gutes Objektiv ist die Krönung jeder Foto - Ausrüstung – testen Sie das S - R von PASONIC! Die maximale Brennweite ,...

  • Panasonic Lumix S Pro 16-35mm f/4,0 L-Mount

    - Ultraweitwinkel - Zoomobjektiv - attraktive Perspektiven und hohe Auflösung bis an den Rand - Robustheit - Staub - , ,...

  • Panasonic 16-35/4,0 AF Lumix S Pro PANAF16354S
  • PANASONIC Lumix S Pro 16-35mm 1:4

    Objektive für Kameras

Ähnliche Produkte im Vergleich

Panasonic Lumix S Pro 16-35mm F4
Dieses Produkt
Lumix S Pro 16-35mm F4
  • Sehr gut 1,2
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
4,9 von 5
(17)
Stammdaten
Objektivtyp
Objektivtyp
Weitwinkelobjektiv
Teleobjektiv
Standardobjektiv
  • Standardobjektiv
  • Makroobjektiv
Teleobjektiv
Weitwinkelobjektiv
Bauartinfo
Bauartinfo
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Kamera-Anschluss
Kamera-Anschluss
L-Mount
L-Mount
L-Mount
L-Mount
L-Mount
k.A.
Optik
Brennweite
Brennweite
16mm-35mm
70mm-200mm
24mm-70mm
24mm-105mm
70mm-200mm
14mm-24mm
Ausstattung
Bildstabilisator
Bildstabilisator
fehlt
vorhanden
fehlt
vorhanden
vorhanden
k.A.
Autofokus
Autofokus
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic Lumix S Pro 16-35mm f/4 (S-R1635E)

Fle­xi­bel, wet­ter­fest mit pro­fes­sio­nel­lem Anspruch

Stärken

  1. gut verarbeitetes Gehäuse mit Staub- und Spritzwasserschutz
  2. überzeugende Bildqualität
  3. durchdachte Bedienelemente

Schwächen

  1. chromatische Aberrationen nicht vollständig korrigiert

Mit dem Lumix S Pro 16-35mm F4 erweitert Panasonic sein Objektiv-Portfolio an L-Mount-Objektiven um ein professionelles Weitwinkelzoom. Die Lichtstärke ist mit f/4 nicht übermäßig hoch, dafür aber über den gesamten Brennweitenbereich gleichbleibend. Über einen Bildstabilisator verfügt das Objektiv nicht - in den Panasonic-L-Mount-Kameras ist ein solcher aber bereits integriert. Mit seinem weiten Winkel bietet sich das Objektiv insbesondere für Landschaftsaufnahmen und Architektur-Fotografie an. Fotografiert werden darf dabei auch bei schlechtem Wetter, denn es ist mit meinem Staub- und Spritzwasserschutz versehen.

Bestform erst abgeblendet

Im Test der Fachzeitschrift "FOTOTEST" liefert das 16-35 eine überzeugende Bildqualität, lediglich bei Offenblende fallen die Ecken bei 16 Millimetern etwas soft aus. Ebenso sind leichte Farbsäume an Kontrastkanten erkennbar. Für die besten Ergebnisse sollten Sie etwas abblenden. Verarbeitung und Mechanik überzeugen hingegen auf ganzer Linie. Um zwischen Autofokus und manuellem Fokus zu Wechseln, können Sie den Fokusring nach hinten ziehen, das erspart die Suche nach einem entsprechenden Schalter. Der Drehwinkel lässt sich zudem individuell anpassen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix S Pro 16-35mm F4

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss L-Mount
Verfügbar für L-Mount
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 16mm-35mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 2,19-fach
Naheinstellgrenze 25 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 99,6 mm
Durchmesser 85 mm
Gewicht 500 g
Filtergröße 77 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: S-R1635E

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix S Pro 16-35mm f/4 (S-R1635E) können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

The Fabulous Four

digit! 4/2016 - Dadurch inspiriert, holte ich dann noch meine EOS M aus meinem Extra-Light-Wandertäschchen, und siehe da, auch die wirklich grottenlangsame M (V1) beginnt mit den Tamrons angenehmen AF-Speed zu entwickeln - on Par mit dem besten originalen M-Objektiv, wie dem 22-mm-Pancake. Was ich nicht ausprobiert habe - schon wegen des eher guten Wetters -, ist die Versiegelung der Optiken, die ja auch vor Spritzwasser geschützt sind. …weiterlesen

David gegen Goliath

fotoMAGAZIN 12/2015 - Das bedeutet, dass das Öffnen und Schließen der Blende bei der Aufnahme nicht mehr mechanisch mit dem kleinen Hebel am Bajonett, sondern über einen Elektromotor vorgenommen wird. Der erhält vom Kameragehäuse seine Befehle, was nur aktuellere Nikon-Kameras vermögen. Daher ist das AF-S Nikkor E weder mit Analog-Reflexen noch mit Kameras der Serien D1 und D2, D100, D200, D40-Serie, D50, D60, D70/D70s, D80, D90 und der D3000 kompatibel. …weiterlesen

12 Weitwinkel-Zoomobjektive

DigitalPHOTO 2/2015 - Trotzdem fühlt sich das Sony-Objektiv nicht billig an - ein Pluspunkt in Sachen Verarbeitungsqualität. Tamrons Weitwinkel-Objektiv für APS-C-Kameras punktet mit einer vernachlässigbaren Verzeichnung über den kompletten Brennweitenbereich und einer in der Praxis kaum wahrnehmbaren Vignettierung. Abstriche stellen wir bei der Auflösung fest, die erst bei zunehmender Brennweite vollends überzeugt. Wenig zu meckern gibt es am schnellen und präzisen Autofokus sowie der Haptik des Objektivs. …weiterlesen

Weit hergeholt

fotoMAGAZIN Nr. 3 (März 2013) - Wegen der weniger offensiven Detail aufbereitung von Nikon weniger hohe Auflösung, aber exzellent konstant ab Offenblende. Bei APS ungleich mäßiger, doch höhere Spitzenauflösung. Randabdunk lung: traditionell stärker auskorrigiert. Nur im VF/ FB bei Offenblende deutlich aufgrund geringfügig limitierten Bildkreises. Verzeichnung: ausgezeichnet. MECHANIK: Sehr gut bis ausgezeichnet verarbeitet mit Metallbajonett und Dichtungslippe. Weich laufender Fokusring, könnte flacher übersetzt sein. …weiterlesen