Gut

1,8

Note aus

Fazit unserer Redaktion 18.01.2017

Bild und Aus­stat­tung top, Hand­ha­bung ver­bes­se­rungs­fä­hig

Hochwertige Bild- und Tonqualität. Erleben Sie beeindruckende Bildqualität mit HD-Ultra-Skalierung und HDR-Unterstützung. Genießen Sie ein umfangreiches App-Angebot auf einer stabilen Smart-TV-Oberfläche. Verbesserungspotenzial gibt es bei der Tonqualität und Menüstruktur.

Stärken

Schwächen

Sony Bravia KD-49XD8005 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (63%)

    Platz 6 von 13

    „... Sehr gut ausgestatteter Ultra-HD-TV mit vier HDMI-Anschlüssen und einem Kopfhöreranschluss sowie 3 USB-Schnittstellen. Sehr gute Bildqualität im UHD-Bereich, Bildqualität insgesamt aber gerade noch ‚gut‘. Bedienung eher umständlich, Spracheingabe, Android-TV-Betriebssystem.“

  • „sehr gut“ (91 von 100 Punkten)

    10 Produkte im Test

    Stärken: sehenswerter Bildschirm; sehr gute Energieeffizienz; tolle Ausstattung.
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Stromsparer '17“

    Platz 3 von 4

    „Plus: naturgetreue, erweiterbare Farben; überzeugende HDR-Wiedergabe; erstklassige Smart-TV-Ausstattung.
    Minus: Kontrast könnte höher sein; störendes Restlicht in dunklen Bildbereichen.“

  • 1,3; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 2 von 3

    „... Das TV-Bild des Sony wirkt bei Sendungen in Standard-Auflösung relativ weich, während HDTV-Sendungen dank des guten Upscalings knackig-scharfe Bilder auf das Ultra-HD-Panel bringen. Die Ausleuchtung mit Edge-LED-Technik fiel ... leider etwas ungleichmäßig aus, andererseits bietet das Display einen recht breiten Betrachtungswinkel. Dennoch überzeugte der 49XD8005 mit schönen Kinofarben im Bildmodus ‚Cinema Pro‘ ...“

  • 1,3; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 2 von 3

    Bild (HDMI) (40%): 1,3;
    Ton (5%): 1,4;
    Ausstattung (30%): 1,1;
    Verarbeitung (5%): 1,4;
    Bedienung (20%): 1,3.

  • „gut“ (78%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „Plus: Doppeltuner, AndroidTV, viele TV-Apps, gute Smartphone-App.
    Minus: Schwarzwert, bewegte Motive, kleine Tasten.“

    • Erschienen: 30.11.2016 | Ausgabe: 12/2016
    • Details zum Test

    „gut“ (1,5)

    „Plus: Sehr schlankes Design; Massig Bildoptionen; Android-TV ist schnell und übersichtlich.
    Minus: Im HDR-Modus brennt Weiß zum Teil stark aus; Google ist sehr präsent.“

  • „ausgezeichnet“ (1,3); Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 2 von 3

    „Der UHD-Fernseher KD-49XD8005 von Sony bringt eine hervorragende Ausstattung und überzeugt mit seiner ordentlichen Bildqualität bei HDTV und Ultra-HD: Ein großes TV-Paket zu einem vergleichsweise kleinen Preis!“

    • Erschienen: 06.04.2017
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Natürliche Farbreproduktion, erweiterter Farbraum; Überzeugende HDR-Wiedergabe; Android-Betriebssystem mit exzellentem Smart-TV-Angebot; Erstklassiger Bedienkomfort dank webOS 3.0.
    Minus: Dürftige Kontrastdarstellung; Sichtbare Aufhellungen in dunklen Bildbereichen.“

  • „gut“ (2,29)

    Platz 3 von 6

    Bild- und Tonqualität: „Das Bild ist sehr scharf mit natürlichen Farben, der Ton ist dünn und bassarm.“ (2,45);
    Anschlüsse: „Ja, einschließlich DVB-T2 und WLAN.“ (1,51);
    Zusatzfunktionen: „Mediaplayer für USB und Netzwerk, USB-Aufnahme, gute App-Auswahl im Google Play Store.“ (1,36);
    Bedienung: „Wegen verschachtelter Menüs und eng belegter Fernbedienung etwas gewöhnungsbedürftig.“ (2,89);
    Stromverbrauch: „Gering (93 Watt, Energieeffizienzklasse A).“ (1,59).

  • „gut“ (2,29)

    Platz 3 von 8

    Bild- und Tonqualität: „Scharfes und natürliches Bild, Ton durchschnittlich.“;
    Anschlüsse: „Ja, einschließlich DVB-T2, doppelten Empfängern für Aufnahmen unabhängig zum laufenden Programm, WLAN.“;
    Zusatzfunktionen: „Gut vernetzbar dank Android-Betriebssystem, umständlicher Mediaplayer, gute App-Auswahl, USB-Aufnahme.“;
    Bedienung: „Nach Eingewöhnung okay.“;
    Stromverbrauch: „Gering (Effizienzklasse A).“.

    Info:  Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 5/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony Bravia KD-49XD8005

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony XR-83A80L OLED-Fernseher (210 cm/83 Zoll, 4K Ultra HD, Android TV,

Kundenmeinungen (91) zu Sony Bravia KD-49XD8005

3,8 Sterne

91 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
40 (44%)
4 Sterne
25 (27%)
3 Sterne
7 (8%)
2 Sterne
7 (8%)
1 Stern
12 (13%)

3,8 Sterne

91 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion zum Produkt Bravia KD-49XD8005

Bild und Aus­stat­tung top, Hand­ha­bung ver­bes­se­rungs­fä­hig

Stärken

Schwächen

Bild & Ton

Bildqualität

Schwächer aufgelöste Videos, vor allem HD-Inhalte, werden sauber auf Ultra-HD-Niveau skaliert. Blickwinkel und Farbdarstellung gefallen ebenfalls, zudem unterstützt das Gerät HDR-Inhalte. Einen Input-Lag bei Spielen, also eine verzögerte Bildwiedergabe, können die Kunden nicht feststellen.

Tonqualität

Tester und Kunden vermissen tiefe Frequenzen, in ihren Ohren klingt der KD-49XD8005 etwas blechern. Für den täglichen TV-Konsum recht es dennoch. Wünschst Du Dir ein sattes Bassfundament, lässt sich ein drahtloser Subwoofer (SWF-BR100) oder ein komplettes Soundsystem nachrüsten.

Einstellungen

An Möglichkeiten zur Bild- und Tonjustage mangelt es nicht. Experten loben die „Motionflow“ getaufte Bewegungskompensation, die sich in den erweiterten Bildeinstellungen flexibel anpassen lässt. Ist der Raum verdunkelt, erzielst Du im Modus „Cinema Pro“ gute Ergebnisse bei der Filmwiedergabe.

Ausstattung

Smart TV

Kritik üben Kunden an der Foto-App, die keine individuelle Sortierung zulässt. Auch bei der Sprachsteuerung bleibt Luft nach oben. Ansonsten überzeugt das Gerät mit einem umfangreichen App-Angebot und einer stabilen Smart-TV-Oberfläche, die vergleichsweise zügig reagiert.

Empfang & Aufnahme

Weil Sony doppelte Empfangsteile für Antenne, Kabel und Satellit verbaut hat, kannst Du einen Sender anschauen und gleichzeitig ein anderes Programm aufnehmen, was bei allen Rezensenten gut funktioniert. Weniger gut: Die Timeshift-Funktion zum zeitversetzten Fernsehen fehlt.

Anschlüsse

Vier HDMI-Eingänge mit Audio-Rückkanal und voller UHD-Unterstützung, drei USB-Ports, Bluetooth zur Kopplung externer Audio-Geräte und sogar eine Scart-Buchse für ältere Zuspieler ohne HDMI-Ausgang – viel mehr geht nicht. Von der Seite aus sind die wichtigsten Anschlüsse gut erreichbar.

Handhabung

Bedienung

Eine ausführliche Bedienungsanleitung liegt nicht bei, hier musst Du auf die Online-Variante zurückgreifen. Die Bedienung selbst ist recht einfach gehalten. Einige Kunden monieren, dass die Menüstruktur etwas übersichtlicher und die Umschaltzeiten kürzer sein könnten.

Sendersortierung

Die Programmlistenverwaltung versteckt sich tief im Menü und ist eher umständlich. Zeit sparst Du mit der Exportfunktion: Lange Senderlisten lassen sich auf einen USB-Speicher kopieren, mit dem SonyEditor bequem am Computer bearbeiten und wieder auf den TV spielen.

Fernbedienung

Sony setzt auf eine Softtouch-Oberfläche mit Direktwahltasten für Google Play und Netflix. Die Direktwahltasten kommen mal gut, mal weniger gut an – je nach Nutzerverhalten. Zum Teil sind die Tasten, denen man einen guten Druckpunkt attestiert, ziemlich klein geraten.

von Jens

Für wen eignet sich das Produkt?

Bei einer Bildschirm-Diagonale von 123 cm bringt der Sony Bravia KD-49XD8005 die unerlässlich erscheinende 4K-Auflösung mit. Zugunsten eines wirtschaftlicheren Angebots verbaut man ein TV-Panel mit einer nativen Bildwiederholfrequenz von lediglich 50 Hz. Keine Sorge, entscheidender für die subjektive Erfahrung sind die spezielleren Maßnahmen zur Bildoptimierung. Und da wird für Binge-Watcher aufgefahren, was sich aktuell im Regal des Herstellers findet. Das Motionflow-Verfahren rechnet die Wiedergabe schneller Bewegungen mit 200 Hz schön, der Bildprozessor beherrscht eine eigene Variante von High Dynamic Range, die Triluminos Displaytechnologie verzaubert die Farbwiedergabe. Das Ergebnis ist nahe an grandios. Kaum jemand dürfte die abwesende 3D-Funktionalität vermissen, die bei UHD-Fernsehern vorübergehend an Attraktivität verloren hat. Allerdings könnten insbesondere Überwachungs-Phobiker Android-Geräte bedenklicher finden als vergleichbare Smart-TV-Modelle ohne Android.

Stärken und Schwächen

Weil alle drei Tunerarten - DVB-C, -S2 und -T2 - doppelt vorhanden sind, kann man auf dem selben Empfangsweg beispielsweise ein Programm gucken und gleichzeitig ein anderes aufzeichnen. Zusätzlich schaufelt das Internet herein, was aus Mediatheken und Streamingdiensten gewünscht wird, räumt zudem den Weg für Komfort-Features und Web-Anwendungen ohne Ende frei. Was man sieht und hört lässt sich anpassen, speichern, teilen oder verteilen, mit den derzeit raffiniertesten Steuerungsmethoden. Das Android-TV-Betriebssystem ist jedoch unausgereift, einige Merkmale vertragen sich untereinander nicht. Regelmäßige Firmware-Updates helfen etwas. Pflichtgemäß wird bei Inbetriebnahme auf Schnüffeleien hingewiesen, die Fluch und Segen zugleich sind: Vieles ist vom Smartphone her verführerisch vertraut. Daten-Asketen haben die Möglichkeit zu einem Basisbetrieb ohne Internetzugang, verzichten damit aber auf einen Großteil der spannenden Funktionen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die nervigsten Kinderkrankheiten von Modellen mit Android TV sind mittlerweile unter Kontrolle. An der Bildqualität, am Design, an der überragenden Verarbeitung und Ausstattung des bei Amazon für circa 900 Euro erhältlichen Kandidaten gibt es eh keine Zweifel - da brilliert die Marke wie gewohnt. Leider sind neuere Darstellungstechnologien praktisch ausschließlich im Paket mit smartem Datenabfluss zu bekommen. Wer zumindest das besonders neugierige Android umgehen möchte wird etwa beim geringfügig größeren, 3D-tauglichen Panasonic Viera TX-50CXW704 fündig, der mehr monetären Einsatz fordert und dennoch keine Twin-Tuner bietet.

von Richard Winter

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto – bei Testberichte.de seit 2016.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Sony Bravia KD-49XD8005

Anzahl HDMI

4

Das Gerät bie­tet viele HDMI-​Anschlüsse, im Schnitt haben Fern­se­her 3 HDMI-​Anschlüsse.

Aktualität

Vor 7 Jahren erschienen

Das Gerät ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Fern­se­her 2 Jahre am Markt.

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 49"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ k.A.
HLG k.A.
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ k.A.
HFR k.A.
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Bildschirmspiegelung vorhanden
Chromecast integriert k.A.
AirPlay 2 k.A.
SAT>IP Client k.A.
SAT>IP Server k.A.
Steuerung
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Smart Remote vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) k.A.
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 k.A.
VRR k.A.
ALLM k.A.
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser k.A.
12V-Anschluss k.A.
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader k.A.
Digital (optisch) k.A.
Digital (koaxial) k.A.
Kopfhörer k.A.
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar k.A.
Blu-ray-Laufwerk k.A.
DVD-Laufwerk k.A.
Ambilight k.A.
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte k.A.
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 14,2 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: KD49XD8005BAEP

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf