• Gut 2,2
  • 10 Tests
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 46"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
Audio-​Sys­tem: Dolby Sur­round
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Sharp Aquos LC-46LE830E im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    Platz 10 von 10

    „PRO: guter Klang; umfangreiches Farbmanagement.
    CONTRA: bei SD-Sendern etwas weich; ungleichmäßige Ausleuchtung.“

  • „EcoTopTen-Empfehlung“

    „EcoTopTen-Empfehlung 2012“

    107 Produkte im Test

    Leistungsaufnahme (in Watt): 76;
    Jahresenergieverbrauch im Ein-Zustand (kWh/Jahr): 111;
    Jährliche Betriebskosten (Euro/Jahr): 27;
    Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 256;
    CO²-Ausstoß (kg CO²-Äquivalenten/Jahr): 66.

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 5 von 6

    „Belastet. Das Gehäuse enthält das problematische Flammschutzmittel Tribromphenol. Bild gerade noch gut. 3D gut, aber mit Geisterbildern. Sehr vielseitig: Mit Satellitentuner, netzwerktauglich und internetfähig. Skype und zeitversetztes Fernsehen sind möglich.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe Spezial Fernseher (5/2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 9 von 10

    „Der LCD-Fernseher Sharp LC-46LE830E hat eine Bilddiagonale von 116 Zentimetern, eine physikalische Auflösung von 1 920 x 1 080 Bildpunkten und kann 3D (eine Shutterbrille wird mitgeliefert). Leuchtdioden liefern das Licht fürs Bild. Der Digitalempfänger für Antenne, Kabel und Satellit ist HD-tauglich. Die Standardeinstellungen für zuhause (Home Mode) führen zu einem befriedigenden Bild. Mit optimierten Einstellungen ist das Bild etwas besser, doch die Note bleibt.“

  • „sehr gut“ (81%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 8 von 9

    „Plus: Timeshift auf USB-Speicher, viele Einstellmöglichkeiten.
    Minus: spielt über LAN manche Formate nicht ab.“

  • „gut“ (2,48)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Platz 6 von 6

    „Sharp setzt TV-Bilder nicht wie üblich aus den drei Grundfarben Blau, Grün und Rot zusammen, sondern ergänzt zusätzlich noch gelbe Pixel (‚Quattron‘). Damit liefert der LCD-Fernseher nicht immer perfekt farbtreue, aber bemerkenswert scharfe Bilder. Sehr positiv fielen im Test außerdem die klaren 3D-Bilder auf. Weniger klar sind die verschachtelten Menüs mit ihrer kleinen Schrift. ...“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Sharps Aquos-Fernseher lässt sich sehr gut kalibrieren; er kann YouTube-Videos - auch in 3D - in HD-Auflösung wiedergeben und gefällt mit seinem Musikangebot. Die überladene Fernbedienung und die umständliche Menüführung nerven.“

  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 6

    Messlabor (Bild): „gut“ (37 von 55 Punkten);
    Sehtest: „befriedigend“ (16 von 25 Punkten);
    Ausstattung: „gut“ (12 von 15 Punkten);
    Energie-Effizienz: „sehr gut“ (5 von 5 Punkten).


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 6-7/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    Platz 14 von 16

    „... Der Mediaplayer spielt via Netzwerkstream nur wenige Videoformate ab, per USB unterstützt er aber DivX und H.264. Das von Philips übernommene Net- V-Portal enthält die wichtigsten Mediatheken, Webbrowser und Skype. Die an sich ordentliche Bildqualität leidet in dunklen Szenen unter einer ungleichmäßigen Ausleuchtung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 6-7/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Stromsparer '11“

    Platz 5 von 5

    „Das Vierfarb-Konzept des Sharp ist interessant, bringt aber keine Vorteile. Schwächen liegen in der unbequemen Sendernavigation und den schwachen Voreinstellungen. In der Summe bekommt man trotzdem viel Fernseher fürs Geld, mit guter Ausstattung und vielen Einstellmöglichkeiten.“


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 6-7/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (14) zu Sharp Aquos LC-46LE830E

3,6 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (36%)
4 Sterne
4 (29%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
5 (36%)
1 Stern
0 (0%)

3,6 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Aquos LC-46LE830E

Ins Inter­net mit „AQUOS NET+“

Der Aquos LC-46LE830E von Sharp lässt sich per LAN beziehungsweise mit einem WLAN-USB-Adapter ins Netz einbinden. Wer einen aktiven Breitbandanschluss nutzt, kann über die neue Benutzeroberfläche „AQUOS NET+“ zahlreiche Inhalte aus dem Internet abrufen.

Der WLAN-USB-Adapter für den drahtlosen Zugriff aufs Internet ist im Lieferumfang enthalten. Laut Hersteller stehen zur Zeit rund 70 verschiedene Widgets zur Auswahl, darunter ARD, ZDF, YouTube und ein Video-on-Demand-Dienst namens „Viewster“. Außerdem soll man sich mit einem integrierten Web-Browser (Opera) frei im Internet bewegen können. Wer in eine optionale USB-Kamera investiert, kann mit dem neuen Modell sogar Videotelefonate via Skype führen. Der Zugriff auf freigegebene Ordner von DLNA-fähigen Geräten im Heimnetz wird ebenfalls unterstützt. Mit an Bord des ohne Standfuß und dank LED-Backlight nur 3,3 Zentimeter tiefen Fernsehers ist ein HDTV-fähiger Tuner für den terrestrischen (DVB-T), den kabelgebundenen (DVB-C) und den Empfang via Satellit (DVB-S) inklusive CI-Plus-Schacht, demnach braucht man keine separate Settop-Box. Für klassische Zuspieler, also Blu-ray-Player oder Spielekonsole, stehen vier HDMI-Eingänge, Komponente, Composite-Video, Scart und VGA bereit, wobei der Fernseher auch Filme verarbeitet, die im stereoskopischen 3D-Verfahren aufgenommen wurden. Eine Shutterbrille, die für den 3D-Effekt unerlässlich ist, wird gleich mitgeliefert. Komprimierte Multimedia-Dateien lassen sich über eine der insgesamt drei USB-Schnittstellen von einem externen Speicher abspielen. Das Full-HD-Panel wird mit LEDs hinterleuchtet, die sequentiell aufleuchten und mit einer Bildwiederholrate von 100 Hertz kombiniert werden. Die Kombination aus „Scanning Backlight 200“ und 100 Hertz-Technik soll selbst bei rasanten Bildfolgen scharfe und schlierenfreie Ergebnisse liefern. Wie bei allen neuen Geräten von Sharp darf man sich ferner auf die vierte Pixelfarbe Gelb freuen, wobei die Quattron-Technologie laut Hersteller nochmals verbessert wurde. Im Normalbetrieb soll der 46-Zöller 76 Watt Leistung aufnehmen, im Standby begnügt er sich mit 0,2 Watt.

Der LC-46LE830E sieht nicht nur gut aus, er überzeugt auch mit inneren Werten. So darf man sich auf 3D- und Netzwerkfähigkeit, auf alle gängigen AV-Anschlüsse, auf drei USB-Schnittstellen und nicht zuletzt auf ein schlankes und – zumindest mit Blick aufs Datenblatt – äußerst leistungsfähiges Panel freuen. Bei den Fachmagazinen stand der knapp 1600 Euro teure Fernseher, der auch in 40-Zoll erhältlich ist, noch nicht auf dem Prüfstand.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Sharp Aquos LC-46LE830E

Audio-System Dolby Surround
Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 3D-Konvertierung
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Weitere Schnittstellen HDMI, SCART, AV in, Component, VGA, RS-232C, LAN
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 46"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 200 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Kartenleser vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 23 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Sharp Aquos LC-46LE830E können Sie direkt beim Hersteller unter sharphomeappliances.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: