Scott Genius 730 (Modell 2016) Test

(Fahrrad)
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Gewicht: 13,1 kg
  • Felgengröße: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Scott Genius 730 (Modell 2016)

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Produkt: Platz 9 von 15
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (206 von 250 Punkten)

    „Flott und ausdauernd, agil und quirlig, dabei effizient und einfach begeisternd sportlich – das Genius ist erste Wahl für anspruchsvolle Touren bis hin zum Alpencross. Im kernigen Downhill etwas schwächer.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Scott USA Genius 730 (Modell 2016)

  • Scott Genius 730 2019 - Mountainbike Gr?sse: L // 48 cm

    Any trail, any time. Das Scott Genius 730 macht diese Aussage noch viel glaubhafter. Mit dem TwinLoc Federungssystem, ,...

Datenblatt zu Scott Genius 730 (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,1 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Hinterbaufederung vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Federung Fully

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Peking-Ente bike 6/2008 - Wieder schießen die Führenden den Berg hinauf und beenden das Gespräch der Trainer. Ein ähnliches Bild: Die Chinesin führt vor Fullana und Kalentieva. Dahinter pirscht sich die Kanadierin Marie-Hélène Prémont an das Trio heran. Die beiden Norwegerinnen Gunn-Rita Dahle Flesjå und Lene Byberg quälen sich dahinter den Anstieg hinauf. Dann kommt Spitz. „Los Sabine, 35 Sekunden. Da geht was.“ Zusammen mit Brückner brüllen die Fans Sabine Spitz über den Berg. …weiterlesen