• Sehr gut 1,2
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: E-​Moun­tain­bike
Gewicht: 20,6 kg
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 400 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Scott E-Spark 710 (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (204 von 250 Punkten)

    Platz 2 von 7

    „Das E-Spark ist mit sportlicher Sitzposition, schnell bedienbarem Lockout und Trainingsüberwachung am Nyon-Display das ideale Trainingsbike. Bremsen und Antrieb lassen noch Wünsche offen.“

  • „sehr gut“ (1)

    Platz 2 von 6

    „Ein Rad mit echtem Suchtfaktor: Es macht alles mit und begeistert auf jedem Trail. Das ‚Nyon‘-Display rundet den Einsatzbereich ab.“

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 14

    „Plus: raciges, leicht hecklastiges Handling; starker Motor; GPS- Radcomputer mit Navi-Funktion.
    Minus: vergleichsweise etwas schwache Bremse.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „All ihr Profis da draußen, zieht euch warm an. Das sportliche E-Spark 710 von Scott ist bereit, euch am Berg stehen zu lassen. Und das sogar mit den komfortablen 120 Millimetern Federweg. Das in Serie verbaute Nyon Display informiert außerdem über die Fitness des Bikers, nur die Deore-Naben gefallen wenig am sonst sehr ansprechenden Bike.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Scott Axis eRIDE 20 Herren 2020 | 52 cm | mystic blue/black/havana

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Scott E-Spark 710 (Modell 2015)

Schaltgruppe Shimano Deore XT
Anzahl der Gänge 10
Basismerkmale
Typ E-Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 20,6 kg
Gewichtslimit 128 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Hinterbaudämpfung vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Akku-Kapazität 400 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L

Weiterführende Informationen zum Thema Scott USA E-Spark 710 (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter scott-sports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spaß bergab & bergauf

ElektroRad 2/2015 - Auch für grobe Unebenheiten kann sich das Goroc empfehlen. Große Klasse sind die Bremsen, gut dosierbar und krass verzögernd. Dass Scott optisch und technisch hochwertige Fahrräder baut, beweisen die Amerikaner einmal mehr mit dem E-Spark 710. Das in orange gehaltene eFully wartet mit einigen interessanten technischen Attributen auf. Mit den 27,5 Zoll Laufrädern und der 120er Federgabel gehört es in die Ecke der All Mountain MTBs. …weiterlesen

Das Elektro-Experiment

Fahrrad News 2/2014 - Testumfeld:Im Vergleich waren 3 E-Mountainbikes, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Motor-Sport

MountainBIKE 7/2015 - Wegen des Defekts wird das Haibike in diesem Test nicht bewertet. Sein Erfolgsmodell Spark bietet Scott nun auch als E-Variante mit Bosch-Motor an. Auch das E-Spark umgarnt den sportlich ambitionierten Biker. Mit ein Grund, warum Scott als einziger Hersteller im Test auf das große Multifunktionsdisplay Nyon von Bosch setzt. Denn dies bietet die Möglichkeit, sein Training über Puls und Watt zu steuern. …weiterlesen

Die neue Klasse

World of MTB Sonderausgabe E-Bike Spezial 1/2015 - Wenige Jahre ist es her, dass Hersteller wie Haibike oder KTM ihre ersten vollgefederten Mountainbikes mit elektrischer Unterstützung vorgestellt haben. Sie waren Pioniere auf diesem Gebiet und keiner wusste so recht, wohin die Reise geht. Gerade mal fünf Jahre später hat fast jeder Hersteller ein Fully mit Unterstützung im Programm und die, die noch keins haben, arbeiten mit Hochdruck daran.Testumfeld:Im Praxis-Check wurden zehn Elektro-Mountainbikes getestet. Noten wurden nicht vergeben. Zusätzlich stellte man zwei Prototypen vor. …weiterlesen