Gut (2,5)
17 Tests
Gut (2,0)
715 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: MP3-​Player
Lauf­zeit: 24 h
Schnitt­stel­len: USB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Sansa Fuze

  • Sansa Fuze (8 GB) Sansa Fuze (8 GB)
  • Sansa Fuze (4 GB) Sansa Fuze (4 GB)
  • Sansa Fuze (2 GB) Sansa Fuze (2 GB)

SanDisk Sansa Fuze im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,49)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 5 von 10
    Getestet wurde: Sansa Fuze (8 GB)

    „Plus: Speicher über MicroSD erweiterbar.
    Minus: Kanaltrennung etwas zu gering.“

  • „gut“ (1,7)

    Platz 7 von 12
    Getestet wurde: Sansa Fuze (2 GB)

    „Plus: Gute Klangqualität; SD-Karten-Einschub; Sauber verarbeitet.
    Minus: Billige Ohrhörer; Display-Auflösung; Etwas umständliche Steuerung.“

  • „ausreichend“ (4,0)

    Platz 16 von 20
    Getestet wurde: Sansa Fuze (2 GB)

    „Schlechtestes Gerät von den Musik- und Videospielern. Bild nur ‚ausreichend‘, unzulänglicher Schutz vor Gehörschäden. Mäßige Gebrauchsanleitung und mäßige Inbetriebnahme. Guter Klang.“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 90%

    Platz 3 von 6
    Getestet wurde: Sansa Fuze (8 GB)

    „... Abgesehen vom außergewöhnlich praxisgerechten UKW-Tuner, gefällt die intuitive Bedienung. Die Ausstattung umfasst Sprachaufnahmen und die Wiedergabe von Fotos oder Filmen auf einem 1,9-Zoll-Display. Am meisten beeindruckt der richtig satte, saubere Klang des dynamischen SanDisk.“

  • „befriedigend“ (2,63)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 3 von 8
    Getestet wurde: Sansa Fuze (4 GB)

    „Über den mitgelieferten Kopfhörer klangen Stücke im Hörtest etwas dumpf, aber insgesamt ordentlich. Die Bedienung mit dem zentralen Drehrad ist logisch und einfach. Nette Extras: Ein Radio ist eingebaut, und der 4-Gigabyte-Speicher lässt sich per MicroSD-Karte erweitern.“

  • „befriedigend“ (2,63)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 2 von 8
    Getestet wurde: Sansa Fuze (4 GB)

    „Plus: einfache Bedienung; Album-Cover-Anzeige; Micro-SD-Speicherkartenleser.
    Minus: maximale Lautstärke zu hoch; keine Titelsuche nach Verzeichnissen.“

  • „durchschnittlich“ (48%)

    Platz 18 von 22
    Getestet wurde: Sansa Fuze (2 GB)

    Tonqualität (10%): „durchschnittlich“;
    Bildqualität Foto (25%): „weniger zufriedenstellend“;
    Bildqualität Video (25%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (20%): „gut“;
    Tragbarkeit (5%): „gut“;
    Verarbeitung (3%): „gut“;
    Vielseitigkeit (5%): „gut“;
    Stromversorgung (7%): „gut“.

  • „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 6 von 8
    Getestet wurde: Sansa Fuze (8 GB)

    „Die Stärken des Sansa Fuze liegen im ausgewogenen Klang - auch über den Serien-Ohrhörer. Top ist zudem die Erweiterbarkeit des Speichers um 32 GB, nachteilig aber der fehlende Musikzugriff auf Verzeichnisebene.“

  • „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Platz 4 von 6
    Getestet wurde: Sansa Fuze (8 GB)

    „Speichererweiterung um 32 GB möglich. Rundum toller Klang. Kein Dateibrowser, etwas zu laut.“

  • „gut“ (2,43)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 4 von 8
    Getestet wurde: Sansa Fuze (8 GB)

    „Der ‚Sansa Fuze‘ von Sandisk bietet alle wichtigen Funktionen eines MP3-Players ... Insgesamt bot der Sandisk das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Test. Punktabzug gab es in der Tonqualität der mitgelieferten Ohrhörer ...“

  • „gut“ (1,7)

    Platz 3 von 6

    „Plus: Sehr guter Sound; Spielt viele Formate; Empfangsstarkes Radio; Speicher per SD-Karte erweiterbar.
    Minus: Gewöhnungsbedürftige Bedienung.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Getestet wurde: Sansa Fuze (2 GB)

    „Einfacher Multimedia-Player mit allerlei Extras rund um die Themen Radio, Video, Bilder und natürlich Musik. Klang, Akkulaufzeit und Datenraten waren super!“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Wer einen kleinen, unkomplizierten und günstigen MP3-Player mit guter Verarbeitung sucht, wird mit dem Sansa Fuze glücklich werden. Trotz des moderaten Preises bietet der Sandisk-Player viele Funktionen und gute Audioqualität. ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    52 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Sansa Fuze (2 GB)

    „Einfacher Multimedia-Player mit allerlei Extras rund um die Themen Radio, Video, Bilder und natürlich Musik. Klang, Akkulaufzeit und Datenraten waren in Ordnung - rundherum empfehlenswert!“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    70%

    „Im Allgemeinen ist der SanDisk Sansa Fuze ein toller und schöner Media-Player. Man dürfte von den Möglichkeiten und der Qualität zwar weder überrascht sein noch vom Hocker gerissen werden, aber der Sansa Fuze stellt schon ein gutes Paket dar. Der SanDisk Fuze hat nämlich alles, was man von einem standardmäßigen MP3-Player erwartet. Man kann nicht verhehlen, dass der Fuze in Bezug auf sein Äußeres und die Bedienungsweise dem Apple iPod ziemlich ähnlich ist. Der Sansa Fuze ist jedoch noch nicht dazu in der Lage, den iPod in Sachen Musikqualität zu überholen. Letztere ist durchschnittlich ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu SanDisk Sansa Fuze

Kundenmeinungen (715) zu SanDisk Sansa Fuze

4,0 Sterne

715 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
378 (53%)
4 Sterne
87 (12%)
3 Sterne
179 (25%)
2 Sterne
43 (6%)
1 Stern
21 (3%)

4,0 Sterne

714 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von werauchimmer

    eigentlich nicht schlecht

    • Vorteile: einfache Bedienung, Foto-Funktion, großes Display, gute Tonqualität
    • Nachteile: besonderer USB-Adapter nötig
    • Geeignet für: Urlaub/Unterwegs, Arbeit, Kinder
    • Ich bin: Begeisterter Hörer
    ich finde er ist leicht zu bedienen und macht auch was her, meiner meinung nach der beste den ich je hatte. aber die videofunktion geht bei mir nicht, die cd, die dabei war, hat auch nichts gebracht genau wie die firmenseite, das programm, das ich bräuchte finde ich nirgends.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Neue Firm­ware für OGG und FLAC

Von Haus aus bringt dieses Modell des Sansa Fuze von SanDisk schon einen 8 GB großen Flash-Speicher mit. Wem das nicht genügt, der kann die Kapazität über den microSD-/microSDHC-Slot und eine entsprechende Karte um derzeit bis zu 16 GB erweitern.

Der Multimedia-Player unterstützt Musik-, Video- und Fotodateien der Formate MP3, WMA, WAV, Audible, JPEG und MPEG4. Ein seit Oktober erhältliches Update versetzt den Player außerdem in die Lage, OGG- und FLAC-Dateien abzuspielen. Außerdem sollen bei der Wiedergabe von MP3-Dateien nach Aktualisierung der Software die eingebundenen Albumcover angezeigt werden. Das Update lässt sich via Firmware Updater installieren oder direkt im SanDisk-Forum herunterladen. Weitere Ausstattungsmerkmale des Players sind: Ein 1,9 Zoll großes TFT-Farbdisplay, ein FM-Radio, ein integriertes Mikrofon für Sprachaufzeichnungen und das große Drehrad, mit dem man durch das Menü navigieren kann. Die Verbindung zum Computer (Windows) wird über das mitgelieferte USB-Kabel hergestellt. Auf diese Weise kann man neue Dateien auf das Gerät spielen und gleichzeitig den Akku laden.

Der Sansa Fuze ist nicht nur wegen seines vergleichsweise günstigen Preises beliebt. Auch Akkuleistung und Soundqualität treffen beim Verbraucher auf Zustimmung. Kritisiert wird allerdings die fehlende Unterstützung eigener Wiedergabelisten. Man sollte die Musiktitel deshalb schon am PC nach ID3-Tags sortieren, denn die eigene Ordnerstruktur hält der Player leider nicht ein.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

MP3-​Player, FM-​Radio und Dik­tier­ge­rät

Den Sansa Fuze von Sandisk kann man als Video- und MP3-Player nutzen, er bietet aber auch die Möglichkeit, Radiosender zu empfangen. Außerdem lassen sich über das eingebaute Mikrofon Sprachaufzeichnungen erstellen. Dabei lässt sich das nur acht Millimeter schmale Gerät komfortabel bedienen:

Die Navigation durch Ordner und Menüs funktioniert – ähnlich wie beim iPod – über ein blau beleuchtetes Navigationsrad. Der Player spielt die gängigen Musik- und Hörbuch-Formate, unterstützt selbsterstellte m3u-Wiedergabelisten und versteht sich auch auf Videos und Fotos, die über das 1,9 Zoll große Farbdisplay in ordentlicher Qualität dargestellt werden. Dank integriertem Mikrofon kann man den Sansa Fuze außerdem als Diktiergerät nutzen. Die Speicherkapazität dieses Modells liegt bei vier Gigabyte, über den Kartenslot und entsprechende microSD oder microSDHC-Karten lässt sich der Speicher aber problemlos erweitern. Laut Hersteller hält der Akku im Musikbetrieb bis zu 24 Stunden lang durch, bei der Wiedergabe von Videos solle es fünf Stunden sein. Der Datenaustausch mit dem Computer funktioniert via USB, eine spezielle Software ist dabei nicht notwendig.

Der Sansa Fuze ist nicht nur günstiger als vergleichbare iPod-Modelle, er erreicht auch eine höhere Lautstärke: Von Firmenseite ist die Lautstärke zwar auf die niedrigste Stufe eingestellt, das lässt sich aber im Menü leicht ändern. Das Gros der Kunden zeigt sich außerdem von den guten Klangeigenschaften begeistert und lobt die lange Laufzeit des Akkus.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Mobile Audio-Player

Datenblatt zu SanDisk Sansa Fuze

Typ MP3-Player
Speichermedium Flash-Speicher
Laufzeit 24 h
Gewicht 59 g
Schnittstellen USB
Akku- / Batterietyp Lithium-Ion
Farbe Schwarz
Aufnahmefunktionen Diktiergerät
Wiedergabeformate WMA
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SDMX14R-002GK-E57, SDMX14R-008GKE70

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: