• Gut 1,8
  • 6 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geräteklasse: Spit­zen­klasse
Displaygröße: 6,7"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 12 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Galaxy Z Flip im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    Fazit ausstehend

    „Plus: zugeklappt sehr handlich, aufgeklappt mit großem 6,7-Zoll-OLED; stufenloses Aufklappen bietet interessante Möglichkeiten; trotz kleinen Akkus sehr lange Ausdauer; durchweg gute Empfangswerte und Akustik; Systemleistung wie ein Topgerät.
    Minus: Fotoqualität bei Dunkelheit befriedigend; Software könnte noch durchdachter sein; Display im normalen Gebrauch etwas leuchtschwach; sehr hoher Preis.“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    Fazit ausstehend

    „Die Ausstattung ist zwar gut, zu etwas Besonderem macht das Galaxy Z Flip jedoch erst der faltbare Bildschirm. Zusammengeklappt punktet das Smartphone mit dem kompakten Format, dank dem das Handy selbst in kleineren Hosentaschen Platz findet. Nachteile sind der hohe Preis und das empfindlichere Display. ...“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    Fazit ausstehend

    Pro: sehr gute Performance; lange Akkulaufzeiten; überzeugendes Display (v.a. Helligkeit, Farbdarstellung, Kontrast).
    Contra: hoher Kaufpreis; etwas lange Ladezeiten; empfindliches Gehäuse; kein Wasserschutz; nur durchschnittliche Kameraqualität. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    Fazit ausstehend

    „Mit dem Galaxy Z Flip ist Samsung ein Schritt in die richtige Richtung geglückt. Der Weg hin zu einem kleinen Faltphone ist gut gewählt und die Faltbarkeit macht dahingehend Sinn, als es zusammengeklappt nur etwa so groß wie eine Puderdose ist. Ob das Gerät die Kinderkrankheiten des Fold aus dem Vorjahr überwunden hat, muss es freilich erst beweisen.“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    4,1 von 5 Sternen

    Pro: gut ausgeführtes Faltdisplay; kabelloses Aufladen und Powersharing; schönes Design mit Nostalgie-Faktor; Kamera der Spitzenklasse.
    Contra: immer noch zu teuer für diese Produktklasse; kratzempfindlicher Bildschirm; mittelmäßige Akkulaufzeit; keine Telekamera. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    78 von 100 Punkten

    Pro: praktischer Formfaktor, der Spaß macht; rundum mit einer großartigen Leistung; ordentliche Kameraqualität; fühlt sich im aufgeklappten Zustand wie ein normales Smartphone an; das günstigste Foldable auf dem Markt.
    Contra: technisch bedingt nicht so robust wie andere Smartphones; der zu kleine externe Screen ist wenig hilfreich; kratzempfindliche Glasscheibe auf dem Hauptbildschirm; limitierter Flex-Modus; nicht sehr zukunftssicher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Samsung Galaxy Z Flip

  • SAMSUNG Galaxy Z Flip 256 GB Mirror Purple Dual SIM

    Art # 2630971

  • SAMSUNG Galaxy Z Flip Smartphone - 256 GB - Mirror Black

    (Art # 2630972)

  • Samsung Galaxy Z Flip Smartphone (17,03 cm/6,7 Zoll, 256 GB Speicherplatz,

    Verbraucherhinweise IMEI - Information , Dein gekauftes Produkt wird mit einem RFID - Chip versehen, ,...

  • Samsung Galaxy Z Flip 256GB Dual-SIM Mirror Black [17,03cm (6,7") OLED Display,

    System: Android 10. 0 / One UI 2. 1Display: 17, 03cm (6, 7") FHD + , 2. 636 x 1. 080 PixelProzessor: ,...

  • Samsung Galaxy Z Flip - 256GB - Spiegel Schwarz

    Electronics > Communications > Telephony > Mobile Phone Accessories

  • Samsung Galaxy Z Flip 8GB/256GB Dual SIM Smartphone ohne Vertrag,

    Prozessorgeschwindigkeit: Octa - core (1x2. 9 GHz & 3x2. 4 GHz & 4x1. 7 GHz) Betriebssystem: Android 10. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Galaxy Z Flip

Obwohl es klappt, klappt es doch noch nicht

Stärken

  1. tolle AMOLED-Displays vorne und hinten
  2. sehr potente Hardware
  3. ausreichender Akku

Schwächen

  1. Klapp-Display sehr schadanfällig
  2. horrender Preis
  3. wirkt zusammengeklappt sehr dick
  4. relativ breite Display-Ränder

Mit dem Galaxy Z Flip versucht es Samsung nach dem mäßigen Erfolg des Galaxy Fold erneut, die neuartige Smartphone-Bauform, die man üblicherweise Foldables nennt, voranzutreiben. Der Unterschied ist, dass Sie das Gerät nicht entlang der langen Kante, sondern ganz wie ein klassisches Klapphandy entlang der kurzen Kante falten. Ermöglicht wird dies durch ein biegsames OLED-Display, welches im Vergleich zu anderen Foldables eine Glasoberfläche besitzt. Eine Falz ist deshalb nicht sichtbar und laut erster Hands-On-Berichte fühlt sich das Display nicht unbedingt sehr hochwertig an. Nichtsdestotrotz handelt es sich hier um ein Highend-Smartphone, das preislich kaum noch teurer geht. Sie müssen mindestens 1.500 Euro für das Modell berappen. Dafür erhalten Sie aber auch ein knackscharfes, 6,7 Zoll großes AMOLED-Display, welches im ungewöhnlich langen 22:9-Format daherkommt. Um das Display schlängelt sich ein solider Aluminiumrahmen, der leider ziemlich dick geraten ist.

Für Ihre Schnappschüsse sorgt eine fähige Dual-Kamera, die dank einer Blende von f/1,8 recht lichtstark ist und auch im Dunkeln für vorzeigbare Fotos sorgt. Für viel Leistung sorgt ein Highend-Chipsatz von Qualcomm, namentlich der Snapdragon 855+, der eine flotte 2,41-GHz-CPU mit acht Kernen nutzt. Im Zusammenspiel mit 8 GB Arbeitsspeicher gibt es keine Anwendung, die das Z Flip ansatzweise ausreizen könnte. Glücklicherweise lernt Samsung aus den Fehlern der Konkurrenz: Motorola hat bei seinem Razr (2020) einen desaströs kleinen 2.510-mAh-Akku verbaut – das Z Flip nutzt immerhin einen Akku mit einer Kapazität von 3.300 mAh. Das reicht locker für einen vollen Tag. Zusammengeklappt wird das Z Flip quadratisch und sehr kompakt – ideal für jede Hosentasche. Das einzige Manko ist dabei die Tatsache, dass es auch doppelt so dick wird. Samsung hat glücklicherweise mitgedacht und dem Foldable ein kleines 1,1 Zoll großes AMOLED-Display auf seiner Rückseite spendiert. Dieses dient im zugeklappten Zustand als Mini-Display für die Uhr und Benachrichtigungen.

Die Vergangenheit holt Samsung ein

Im Gegensatz zum Akku scheint man bei Samsung wenig aus der Vergangenheit gelernt zu haben. Denn ersten Berichten zufolge ist auch das Z Flip bruchanfällig – und zwar genau dort, wo Sie das Display einklappen. Es besteht ein Risiko, dass sich das Display vom Gehäuse löst und entlang der Falz bricht. Zudem wurde bereits von mehreren Quellen bestätigt, dass es sich beim Display nicht, wie von Samsung behauptet, vollständig um extrem dünnes Glas handelt. Sicherlich besteht das biegsame OLED-Display auch aus einer dünnen Schicht, die Glas ähnelt – wichtig für Sie ist jedoch, dass die oberste Schicht aus Kunststoff besteht. Haptisch fühlt sich der Touchscreen also nicht nach Glas an, wobei Samsung an der Kratzfestigkeit im Vergleich zum Vorgänger gearbeitet und diese erhöht hat.

Das Auf- und Zuklappen wirkt ersten Berichten zufolge sehr viel zuverlässiger und hochwertiger, als dies noch bei der Konkurrenz oder dem Galaxy Fold der Fall war. Ein durchaus stimmiges Gesamtkonzept, das preislich jedoch ordentlich zu Buche schlägt. Aufgrund des nach wie vor sehr schadanfälligen Klapp-Displays bleibt immer noch die Frage offen, wann Foldables endlich zuverlässig werden. Mit dem Samsung Z Flip scheint dies jedenfalls noch nicht der Fall zu sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Galaxy Z Flip

Display
Displaygröße 6,7"
Displayauflösung (px) 2636 x 1080
Pixeldichte des Displays 425 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel (27 mm), Ultraweitwinkel (12 mm)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 60 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 10 MP
Blende Frontkamera 2,4
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel (26 mm)
Max. Videoauflösung Frontkamera 3840 x 2160 px, 60 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 8 GB
Arbeitsspeicher 8 GB
Maximal erhältlicher Speicher 256 GB
Interner Speicher 256 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,96 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor
  • Nano-SIM
  • eSIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 3300 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Klapp-Handy
Breite 73,6 mm
Tiefe 7,2 mm
Höhe 167,3 mm
Gewicht 183 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SM-F700FZKDDBT, SM-F700FZPDDBT

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Galaxy Z Flip können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Smartes Filmen?

VIDEOAKTIV 6/2017 - Man kann im Pro-Modus sogar ordentlich manuell fokussieren; die App bietet überdies auch eine Peaking-Funktion, damit man erkennt, wo die Schärfe liegt. Allerdings klappt das genau genommen nur im Nahbereich bis maximal ein Meter Entfernung. Samsungs Galaxy S8 hat ohne Frage die beste Kamera-App, und Samsung hat offensichtlich viel Übung in der Bildabstimmung. Zumindest bei Kunstlicht und Tageslicht macht das Samsung die ausgewogensten Aufnahmen mit sauberer Schärfe bis in die Ränder. …weiterlesen

Neue Herausforderer in der Business-Class

com! professional 4/2016 - Dessen zusätzlicher Nutzen erweist sich aber im Alltag dann doch als eher bescheiden: Die Anwendungen beschrän ken sich auf einen Newsfeed, eine Nachtuhr und wechseln de Farben für VIP-Anrufer. Hier müssen wohl noch weitere passende Apps entwickelt werden, im Gegensatz zum Note 4 Edge nutzt nicht einmal die Kamerabedienung die zusätz liche Leiste im Bild für die Bedienelemente. Was die Schärfe und die strahlende Farbwiedergabe betrifft, ist der Bild schirm ansonsten aber hervorragend. …weiterlesen

Kaufberatung Spezial XXL

Smartphone 1/2016 - Unser letztes Thema ist wieder dem Auge gewidmet, dieses Mal aber nicht dem des Smartphones, wie beim Foto-Feature, sondern dem des Betrachters, also uns: Wir haben sechs starke, aber auch gut aussehende Mobiltelefone ausgewählt und ihre Vorzüge bzw. Nachteile aufgezeigt. Auch hier geht es von günstig bis extrem teuer und geschmacklich von kantig und wuchtig bis rund und filigran. Viel Spaß also beim Durchschmökern unserer Empfehlungslisten in diesen sechs Kategorien! …weiterlesen

Phablets im Vergleich

PC NEWS 5/2014 - Die 4MP-Kamera, die ohne Bildstabilisator auskommen muss, begeistert weniger. Archos 64 Xenon Der französische Hersteller Archos präsentiert einen 6,4-Zoll großen Preisknüller mit Dual SIM. Die Zahl "64" in Xenon 64 steht für die Größe des Displays - 6,4 Zoll misst der Bildschirm beim neu vorgestellten Gerät von Archos - neben dem Sony Xperia Z Ultra ist es somit das Größte unter den hier vorgestellten Phablets. …weiterlesen

Mach' dein Schnäppchen!

connect Freestyle 3/2014 - Wer dorthin nicht ausweichen will, bekommt das 5er in der größten Ausbau stufe mit 64 GB, wo das 5s nur 16 GB hat - für praktisch das gleiche Geld. HTC One (32 GB) Das HTC One war ein Smash Hit des Jahres 2013: Mit seinem todschicken Vollmetallgehäuse und einem neuen Bedienkonzept überstrahlte es viele Konkurrenten. Aber auch HTC ist damals nicht das perfekte Smartphone gelungen, und so bietet selbst das fantastische One ein paar wenige Angriffspunkte. …weiterlesen

LG F70

connect 4/2014 - In puncto Prozessor kommt eine Snapdragon-400-Quad-Core-Einheit mit 1,2 GHz Taktfrequenz aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz. In Verbindung mit den 1 GB Arbeitsspeicher gelingt die Bedienung mit dem F70 im ersten Check recht problemlos im flotten Tempo. Nicht nur in diesem Punkt drängt sich ein Vergleich mit dem Motorola Moto G (Test auf Seite 58) auf, zumal auch beim LG eine 5-Megapixel-Kamera die Bilder einfängt. Richtig enttäuschend sind allerdings die lediglich rund 2,3 GB an freiem Speicher. …weiterlesen

Samsung Galaxy S4

PAD & PHONE 8-9/2013 (August/September) - Daher musste der Standardakku deckel einem Alu-Modell weichen (siehe übernächste Seite). Da es sich nicht um einen Bumper handelt, sondern lediglich die Rückschale getauscht wird, ist das S4 damit kaum dicker. Zudem bleibt das Smartphone mit 139 Gramm sehr leicht. Darüber, ob ein Smartphone mit 4,99-Zoll-Display zu groß ist, kann man natürlich streiten. Im Alltag passte es jedenfalls problemlos in die Hosentasche. …weiterlesen

Tolles Dutzend

PAD & PHONE 2/2012 (Oktober/November) - Das 4,7-Zoll- Display mit hoher Maximalhelligkeit und farbtreuer IPS-Technik liegt auf Augenhöhe mit den Bildschirmen von S3 und One X. Wie das HTC-Topmodell verfügt LGs Flaggschiff über einen Tegra-3-Chip. Da zum Testzeitpunkt noch die Android-Version 4.0.3 statt 4.0.4 zur Verfügung stand, sind die Ergebnisse etwas schlechter als beim One X. Mit 2.150 mAh ist der Akku der stärkste im Test, dennoch hält das 4X HD nicht ganz so lange durch wie die Konkurrenz - womöglich ein Software-Problem. …weiterlesen

Etwas Besonderes

connect 10/2016 - Der Anwender ist mit dem Jade Primo flott unterwegs, auch wenn's ab und an - wie beim App-Aufruf - mal kurz stockt. Da zeigt sich, dass die Rädchen bei Windows 10 Mobile (Ver. 1511) stellenweise noch einen Tick besser ineinandergreifen könnten. Standardoperationen wie schnelles Scrollen klappen ruckelfrei. Und die Anzeige? Ist ein Blickfang in Full-HD (1080 x 1920 Bildpunkte). Die Screen-Inhalte werden knackig scharf und kontrastreich abgebildet, die Farben präsentieren sich satt und kräftig. …weiterlesen

Windows Mobile 6.5 kommt ins Rollen – 2009 noch 30 Handys

Windows Mobile 6.5 kommt ganz offensichtlich ins Rollen: Für das neue Smartphone-Betriebssystem sollen noch in diesem Jahr mehr als 30 neue Geräte erscheinen. Dies berichtet das Online-Magazin Product Reviews mit Berufung auf Microsoft China. Benjamin Tan, Senior Director der GCR Mobile Team Unit, habe diese Informationen chinesischen Jounalisten anvertraut. Er habe zudem ergänzt, dass diese Smartphones von 15 verschiedenen Herstellern stammen würden, darunter Acer, Hewlett-Packard, LG Electronics, Samsung Electronics und Toshiba.

Äpfelchen

E-MEDIA 5/2016 - Genau für diese Zielgruppe hat Apple jetzt das iPhone SE auf den Markt gebracht. Es bietet die Technik des iPhone 6S im Gehäuse eines iPhone 5S. Den flotten A9-Prozessor kennt man ebenso aus dem iPhone 6S wie die 12-Megapixel-Kamera. Das bedeutet, dass das iPhone SE zu den schnellsten Smartphones am Markt gehört und auch bei Fotos in der Oberliga mitspielt. Es nimmt sogar 4K-Videos auf. Schnelles WLAN ac, Bluetooth 4.1 und NFC sind ebenfalls an Bord. …weiterlesen

HTC-Smartphones 2009 - „Thoth“ mit 1 GHz

Nicht nur Toshiba kann extrem leistungsfähige Smartphones bauen: Eine neu im Internet gesichtete Liste von HTC-Smartphones für 2009 benennt unter anderem ein Gerät namens „Thoth“, das wie das Toshiba TG01 über einen Prozessor mit 1 GHz Taktrate verfügen soll. Wie die auf mobilitydigest.com einsehbare Liste weiter verrät, soll das Power-Handy zudem über ein mit 4,8 Zoll Bilddiagonale exorbitant großes Display verfügen, das eine Auflösung von bis zu 800 mal 480 Pixel ermöglicht.