• Befriedigend 2,9
  • 3 Tests
1.284 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 10,4"
Arbeitsspei­cher: 3 GB
Betriebs­sys­tem: Android
Akku­ka­pa­zi­tät: 7040 mAh
Gewicht: 476 g
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Galaxy Tab A7

  • Galaxy Tab A7 (LTE) Galaxy Tab A7 (LTE)
  • Galaxy Tab A7 (Wi-Fi) Galaxy Tab A7 (Wi-Fi)

Samsung Galaxy Tab A7 im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 29.01.21 verfügbar

    Platz 1 von 8
    Getestet wurde: Galaxy Tab A7 (LTE)

    Pro: überzeugendes Display (v.a. Kontrast, Farbdarstellung); ausdauernder Akku; erweiterbarer Speicher; inkl. LTE; fairer Preis.
    Contra: mittelmäßige Helligkeitswerte; kleiner Speicher; träge Ladezeiten; unsicherer Gesichtsscan. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (82%)

    Getestet wurde: Galaxy Tab A7 (LTE)

    Stärken: schickes Design und stabil gebaut; tolles Soundsystem; umfangreiche Konnektivität; gute Leistung und reibungslose Bedienung; genaue Ortung; alltagstaugliche Ausdauer.
    Schwächen: wenig Festspeicher verfügbar; kein Entsperren per Fingerabdruck; nur bei günstigen Lichtverhältnissen gelingen akzeptable Fotos; zum intensiven Spielen weniger geeignet; langsames Aufladen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,90)

    Getestet wurde: Galaxy Tab A7 (LTE)

    Pro: robuste Verarbeitung; sehr lange Akkulaufzeiten; insgesamt gute Alltagsleistung; LTE-Unterstützung; Klinkenanschluss; günstig.
    Contra: mittelmäßige Displayqualität (v.a. Helligkeit, Kontrast, Farbdarstellung); lange Ladezeiten; lahmes Tempo bei aufwändigen Anwendungen; mittelmäßige Kameraqualität; unsicherer Gesichtsscan; magerer Speicherausstattung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 2/2021 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Samsung Galaxy Tab A7

  • Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, WiFi, 7.040 mAh Akku, 10,
  • SAMSUNG T500N Galaxy Tab A7 32 GB Wi Fi
  • SAMSUNG TAB A7 Wi-Fi, Tablet, 32 GB, 10,4 Zoll, Gold
  • SAMSUNG TAB A7 Wi-Fi, Tablet, 32 GB, 10,4 Zoll, Gold
  • Samsung Galaxy Tab A7 Wi-Fi (SM-T500N) Tablet (10,4", 32 GB, Android), Silver
  • Samsung Galaxy Tab A7 WiFi 32GB grau
  • Samsung Galaxy Tab A7 10.4 (SM-T500) WiFi 3GB/32GB Tablet, Gray (Android)
  • Samsung Galaxy Tab A7 10.4" 32GB 4G - Gold
  • Samsung Galaxy Tab A7 WiFi 32GB Gold Android-
  • SAMSUNG Galaxy Tab A7 WiFi Tablet 26,3 cm (10,4 Zoll) 32 GB grau
  • Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, WiFi, 7.040 mAh Akku, 10,
  • Samsung Galaxy Tab A7 WiFi - Tablet 32GB, 3GB RAM, Dark Gray
  • Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, WiFi, 7.040 mAh Akku, 10,
  • Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, WiFi, 7.040 mAh Akku, 10,
  • Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, LTE, 7.040 mAh Akku, 10,
  • Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, LTE, 7.040 mAh Akku, 10,
  • Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, LTE, 7.040 mAh Akku, 10,
  • Samsung Galaxy Tab A7 LTE - Tablet 32GB, 3GB RAM, Dark Gray, grau
  • Samsung Galaxy Tab A7 LTE - Tablet 64GB, 3GB RAM, Dark Gray

Kundenmeinungen (1.284) zu Samsung Galaxy Tab A7

4,7 Sterne

1.284 Meinungen in 1 Quelle

4,7 Sterne

1.284 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Galaxy Tab A7

Güns­ti­ger Enter­tai­ner mit Spei­cher­man­gel

Stärken
  1. hohe Displayauflösung
  2. guter Sound
  3. robustes, aber relativ leichtes Metallgehäuse
  4. gute Performance
Schwächen
  1. wenig Speicher
  2. ohne OLED-Screen
  3. kein Quick-Charge-Netzteil im Lieferumfang

Auch im Jahr 2020 bringt Samsung ein Tablet zum Mittelklassepreis auf den Markt. Mit rund 220 Euro Anschaffungskosten und seinem ansprechenden Metallgehäuse ist das 10-Zoll-Tablet durchaus attraktiv. Das Display ist angenehm scharf, blickwinkelstabil und leuchtstark, nutzt dafür aber nicht die gerade bei Samsung-Geräten sonst so eindrucksvolle AMOLED-Technik, sondern nur das günstigere IPS. Angesichts des Preises ist das aber zu verkraften, zumal die Bildqualität wenig Anlass zur Kritik bietet. Das Gerät soll vor allem als Entertainment-Tablet genutzt werden. Zu diesem Zweck verpasst Samsung dem 10-Zöller direkt vier Lautsprecher, die mit Dolby-Atmos-Support für einen ansprechenden Klangteppich bei Video, Stream, Gaming und Co. sorgen dürften. In dem 0,7 cm schmalen und unter 500 g leichten Gerät bringt Samsung immerhin einen Akku mit 7.040 mAh Kapazität unter, der für eine solide, aber nicht überragende Laufzeit sorgt. Schnellladen wird unterstützt, aber Samsung knausert beim Netzteil und legt keines mit Schnellladefähigkeit in den Karton. Knauser-Alarm gibt es auch beim Speicher: 32 GB (abzüglich des Betriebssystems und vorinstallierter Apps) stehen zur Verfügung. Wenn Sie mehr benötigen, können Sie mit einer microSD-Speicherkarte nachrüsten – na immerhin.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Galaxy Tab A7

Display
Displaygröße 10,4"
Displayauflösung (px) 2000 x 1200 (5:3)
Pixeldichte des Displays 224 ppi
Speicher
Arbeitsspeicher 3 GB
Speicherkapazität 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Prozessorleistung 1,8 GHz
Prozessortyp Qualcomm Snapdragon 662
Akku
Akkukapazität 7040 mAh
Kameras
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Auflösung Frontkamera 5 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 476 g
Breite 24,76 cm
Tiefe 0,7 cm
Höhe 15,74 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE vorhanden
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11a
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Pearl Touchlet Twin 10

PC-WELT - Bequemer ist aber die 2-in-1-Lösung, die Pearl mit dem Touchlet XWi10.twin anbietet. Das 10-Zoll-Tablet wird mit einer Anstecktastatur geliefert. Dort sitzt es stabil, und Sie können den Einblickwinkel verändern, während Bluetooth-Tastaturen meist nur einen instabilen Faltstandfuß bieten. Allerdings spart Pearl woanders: Intern sind nur 16 GB Speicher verbaut. Schon ab Werk sind daher nur noch 5,40 GB frei, obwohl Pearl nur die Standard-Windows-Apps sowie Office 365 vorinstalliert. …weiterlesen

Tablet? Geschenkt!

Computer Bild - Die Konkurrenz kann es durchaus mit den Großen aufnehmen: Huawei etwa bietet im MediaPad X2 clevere Funktionen wie einen microSD-Kartenschlitz, der sich alternativ als zweiter SIM-Kartenschacht verwenden lässt. Weil ein Tablet aber nicht nur mit netten Gimmicks punkten sollte, müssen Käufer zwingend auf einen vernünftigen Bildschirm achten. …weiterlesen

Tablets für unter 200 Euro

SFT-Magazin - Letzteres trifft auch auf das raue Plastikgehäuse zu, das sich alles andere als hochwertig anfühlt. Beim Memo Pad 7 setzt Hersteller Asus auf zwei extravagante Farbvarianten und verkauft das Tablet neben dem üblichen Schwarz (Gentle Black) auch in Burgundy Red und Rose Champagne. Die Farbgebung kann zumindest ein bisschen vom Kunststoffgehäuse ablenken, das zwar gut verarbeitet ist, jedoch nicht sonderlich hochwertig anmutet. …weiterlesen

Preisduell für Klein und Groß

Stiftung Warentest - Neue Androidgeräte laufen mit Android 5, Lollipop. Das ist die aktuellste Version des Google-Betriebssystems. Sie verspricht sicherer zu sein und bietet ein moderneres Design als die Ver- sion 4.4 namens Kitkat. Einzig das Samsung Galaxy Tab A 9.7 läuft schon mit Android 5. Marktführer Apple wird ein neues iPad wohl erst im Herbst vorstellen. Apple-Fans entscheiden sich bis dahin zwischen dem großen iPad Air 2 und dem kleinen Mini 3. Beide meistern den Test gut. …weiterlesen

Robuster Begleiter im Arbeitsalltag

E-MEDIA - Die Kamera löst lediglich mit 3,1 Mpx auf. Man sollte sich von diesem Wert nicht täuschen lassen: Die Qualität reicht für Dokumentationsfotos etwa von Baustellen allemal aus. In Sachen Funktionalität unterscheidet sich das Tablet ansonsten nicht von einem Consumer-Produkt. Auch beim Tab Active kommt man an der TouchWiz-Oberfläche nicht vorbei. Selbstverständlich ist das Tablet auch auf die Sicherheitslösung Knox vorbereitet. In Österreich wird das Gerät auch als WiFi-only-Version angeboten. …weiterlesen

Auffallen mit allen Mitteln

Stiftung Warentest - Seine Ausstattung lässt allerdings Wünsche offen. Es besitzt keinen Sim-Kartensteckplatz und bietet auch nicht die Möglichkeit, den Speicherplatz nachträglich zu erweitern. Tolino ist vor allem für E-Book-Reader bekannt. Unter diesem Markennamen werden mittlerweile auch Tablets verkauft, etwa das Tolino Tab 8. Es kommt mit integriertem eBook.de-Shop. Fürs Lesen elektronischer Bücher gibt es einen Energiesparmodus. …weiterlesen

Trio infernale

PC Magazin - Das Air 2 ist 6,1 Millimetern noch einen Tick dünner als sein Vorläufer und mit 444 Gramm zudem ein echtes Leichtgewicht. Trotzdem ist das Apple-Tablet mit seinem Metallgehäuse stabil und verwindungssteif. Das IPS-Display mit 9,7 Zoll Diagonale stellt wie beim Vorgänger 2048 x 1536 Bildpunkte dar, liefert also das für den Porträt-Modus angenehme 4:3-Seitenverhältnis. Ein Pluspunkt ist gegenüber den Tablets von Lenovo und Samsung der weitgehend entspiegelte Screen. …weiterlesen

Asus Memopad 10

PC-WELT - Von außen sehen Sie dem Tablet den niedrigen Preis nicht an: Die Rückseite ist griffig, das Gehäuse lässt sich hinten etwas eindrücken, knarzt aber nicht. Gespart hat Asus allerdings beim Prozessor. Im Memopad 10 arbeitet der Quadcore Rockchip RK101 (1,6 GHz): Er ist durch die hohe Taktrate in vielen Benchmarks schneller als der Mediatek MT8125 (1,2 GHz), den Sie ebenfalls häufig in sehr günstigen Tablets finden. …weiterlesen

Wer schlägt das neue iPad?

PCgo - Eine pinke Rahmenleiste und das Konterfei der berühmten Katze wandeln das Galaxy Tab 3 7.0 in ein modisches Girlie-Accesoire. Apple iPad mini Apples neues iPad mini ist ein echter Kraftzwerg. Angetrieben wird das 7,9 Zoll kleine Tablet wie auch sein großer Bruder von Apples A7 Chip. Und nach diesem Vorbild glänzt auch das kleine iPad nun mit einem Retina-Display und damit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel (326 ppi). …weiterlesen

Android im Alltag

AndroidWelt - In diesem Fall wird die Dateiübertragung vom Rechner als USB-Host gesteuert. Das Tablet arbeitet als USB-Slave, verhält sich also wie ein USB-Stick oder ein Drucker. Seit Android 3.1 unterstützt das Betriebssystem den USB-Host-Modus. Trotzdem können Sie nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dass beispielsweise ein USB-Stick an einem Tablet mit entsprechender Android-Version erkannt wird. Auch die Hersteller geben dies meist nicht an. …weiterlesen

So geht's: Android mit Benutzerkonten

PC-WELT - Dennoch empfiehlt Google in diesem Zusammenhang: "Wie bei jedem gemeinsam genutzten Computer sollten Sie auch dieses Tablet nur mit Personen teilen, denen Sie vertrauen." Das hat auch einen guten Grund: Zwar kann man mit Bordmitteln nicht auf die Daten eines anderen Nutzers zugreifen, das gilt aber nicht, wenn man über USB und einen Computer auf das Tablet zugreift. Denn hat der Eigentümer das USB-Debugging eingeschaltet, sind vom PC aus die Dateien von allen Nutzer einsehbar. …weiterlesen

20 schnelle Fingertipps für Windows 8

PCgo - Dazu gehören Icons und Kacheln. FINGERTIPP UND ETWAS LÄNGER HALTEN Durch einen längeren Tipp auf ein Eingabeobjekt wird dieses aktiviert oder eine Option eingestellt. MIT ZWEI FINGERN DEN RECHTSMAUSKLICK Ein Tipp mit zwei Fingern simuliert einen Klick mit der rechten Maustaste für Kontextmenüs usw. VERGRÖSSERN UND VER-KLEINERN DER ANSICHT Mit Daumen und Zeigefinger zieht der Anwender die Zoomansicht auf oder verkleinert diese. …weiterlesen

Can touch this

AUDIO - Theoretisch sollte diese Kombination auch High-Res-Auflösungen ohne Probleme ermöglichen. Jedoch: Das Betriebssystem und der integrierte Musik-Player unterstützen nativ beispielsweise keine FLAC-Dateien und begrenzen die Ausgabe auf 48kHz/16bit. Schade eigentlich, denn mit ihrer Rechenpower, WiFi-Fähigkeit und Speicherkapazität hätten iPod Touch und iPad durchaus das Potenzial für ernsthafte musikalische Ambitionen. …weiterlesen

6 Tablet-PCs im Vergleich

PC-WELT - Dort steckt aber nur eine nicht entfernbare Dummy-Karte. Der Mobileinsatz ist ohnehin keine Stärke des Streak, denn seine Akkulaufzeit war enttäuschend kurz. Dell versucht mit der Bedienoberfläche Stage, die Menüs übersichtlicher zu gestalten. Doch durch die niedrige Auflösung des Bildschirms wirkten die Darstellung grob und die Symbole zu groß. Der Bildschirm war zwar recht hell, vertikal aber schon bei einem kleinen Kippwinkel schlecht ablesbar. …weiterlesen

Endlich sicher: zu Hause & mobil

PCgo - Dies sollte man möglichst im WLAN machen, um das mobile Datenvolumen zu schonen. Sobald Sie Ihre Apps im Griff haben, sind Sie aber schon einmal vor dem schlimmsten Gefahrenherd für Ihr Smartphone oder Tablet geschützt. Dennoch verbleiben einige wichtige Vorbereitungen, damit Sie auch in jeder Situation geschützt sind: Offizielle Updates für Ihr Betriebssystem stehen hierbei ganz oben auf der Liste. …weiterlesen