REX Bike Graveler e9.5 (Modell 2019) Test

(E-Bike)
Graveler e9.5 (Modell 2019) Produktbild
  • Gut (2,0)
  • 1 Test
  • 04/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: E-Mountainbike
  • Gewicht: 24,1 kg
  • Anzahl der Gänge: 3 x 9
  • Motor-Typ: Hecknabenmotor
  • Akku-Kapazität: 487 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Test zu REX Bike Graveler e9.5 (Modell 2019)

    • ElektroRad

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Mehr Details

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Stärken: gute Fahrcharakteristik (stabiler Geradeauslauf und hohe Agilität in Kurven); komfortabler Sattel; geringes Motorgeräusch; gut ablesbares, beleuchtetes Display.
    Schwächen: klappernder Ständer auf unebenem Terrain; Aufnahme für Flaschen-/Schlosshalter fehlt; kein Sattel-Schnellspanner. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu REX Bike Graveler e9.5 (Modell 2019)

  • REX Bike E-Bike »REX GRAVELER e9.5 E-MTB 29"«, 27 Gang, Heckmotor 250 W, schwarz

    REX Bike: Ein Hardtail fürs Gelände! Das ist der erste Eindruck, den das REX GRAVELER e9. 5 hinterlässt. ,...

  • Prophete Rex E-Bike MTB 29 Zoll 27-Gang Graveler e9.5

    Ein Hardtail fürs Gelände! Das ist der erste Eindruck, den das Rex Graveler e9. 5 hinterlässt. Mit den groben Stollen ,...

  • REX Bike E-Bike REX GRAVELER e95 E-MTB 29" 27 Gang Heckmotor 250 W

    Ein Hardtail fürs Gelände! Das ist der erste Eindruck, den das REX GRAVELER e9. 5 hinterlässt. Mit den groben Stollen ,...

  • REX GRAVELER e9.5 Mountainbike (29 Zoll, MTB Hardtail, 499 Wh, Schwarz/Matt)

    REX GRAVELER e9. 5 Mountainbike (29 Zoll, MTB Hardtail, 499 Wh, Schwarz / Matt)

  • Rex E-Bike MTB 29 Zoll 27-Gang Graveler e9.5

    Grundpreis: / Auto & Fahrrad / Fahrräder / E - Bike

Datenblatt zu REX Bike Graveler e9.5 (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ E-Mountainbike
Gewicht 24,1 kg
Gewichtslimit
150 kg
Modelljahr 2019
Listenpreis
1699 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Bereifung Kenda
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 3 x 9
Schaltwerk Shimano Deore 27-Gang
Umwerfer Shimano Deore 3-fach
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Motorfabrikat AEG Easy Drive+
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 46 Nm
Akku-Kapazität 487 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Einheitsgröße (44 cm)

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Puls gesteuert ElektroRad 4/2014 - Lochmann, um. KalKhoff Impulse ergo: TechnIK Die Seele des Kalkhoff Impulse ist sein Aluminiumrahmen, den es in Herren- oder wie bei uns in Tiefeinsteiger-Version gibt. Im Test ist sogar die XXL-Version (u. …weiterlesen


Räder mit Lust-Potenzial ElektroRad 1/2014 - Antrieb und Schaltung ergänzen sich prima. Beim Anfahren unterstützt die "Active"-Version von Bosch ordentlich. Zum sicheren Handling trägt die erstklassige Wendigkeit des Rades bei. Tour - KTM Cento 10-400 Kraft trifft Komfort Eine treffsichere Kombination ist das von KTM aufgebaute Modell Cento 10. Die Kraft des Bosch "Performance"-Motors trifft auf den hohen Komfort der Ergon-Griffe und einer Satori-Federsattelstütze. …weiterlesen


Praktischer Platzsparer Fahrrad News 3/2013 - Der sehr kompakte Impulse-Motor sitzt unauffällig und schwerpunktgünstig unterm Tretlager, der Akku ist in den Hinterbau integriert, wo ja dank der 20-Zoll-Laufräder viel Platz ist. Die Baugröße eines Akkus sagt ja nicht unbedingt etwas über sein "Fassungsvermögen" aus, und so ist es auch beim Sahel: Das Rad ist wahlweise mit 396 oder ganzen 540 Wattstunden erhältlich, was für eine ausgesprochen große Reichweite sorgen dürfte - der Hersteller spricht von bis zu 180 Kilometern. …weiterlesen


Spaß & Speed ElektroRad 1/2013 - Mit 30,4 Kilo ist das Rad leider sehr schwer, lässt sich jedoch gut lenken und fährt sich in Kurven sowie geradeaus erstaunlich leichtfüßig. Fazit Herausragendes Tourenrad! Lieblingsrakete der Feldtester. Für uns eines der besten Räder im Test: "Überragend". schnelle Klasse - stromEr st1 Schweizer tornado um es schon vorweg zu nehmen: Das ST1 ist der Hammer! Es sieht nicht nur aus wie ein Custombike- Motorrad, es geht auch gut ab! …weiterlesen


Geländegänger ElektroRad 1/2013 - Fazit Das E-Eagle 29 ist ein solide aufgebautes E-Mountainbike mit guten Komponenten, sehr guter Stabilität und einfacher Bedienung. Leider war der Antrieb des Testrades etwas schwach am Berg. sport mountain - Ktm erace P 650 alpinkatze eRace P 650 ist das neue eHardtail von KTM: E steht für Elektromotor, Race bedeutet sportlich, P gibt einen Hin- weis auf den neuen Panasonic-Antrieb und 650 weist auf die Reifengröße von 27,5 Zoll (rund 650 mm Durchmesser) hin. …weiterlesen


Reizende Sonderlinge ElektroRad Nr. 2 (Mai/Juni 2012) - Bei schnellen Lenkmanövern, zu denen es im Stadtverkehr durchaus kommen kann, reagiert das Faltrad außerdem recht unruhig. Ein stabilerer Ständer wäre wünschenswert. Beim Design des Cargo NuVinci Deluxe hat Flyer einen guten Job gemacht. Ganz in Weiß und mit dem geschwungenen doppelten Rahmenrohr wirkt es leichter als es wirklich ist. Was schwere Lasten transportieren soll, bringt zwangsläufig auch selbst einiges auf die Waage - knappe 35 Kilo. …weiterlesen


Sportliche Zwischenlösung Fahrrad News 3/2012 - Gemeinsam ist unseren drei E-Crossern die Antriebsvariante. Wheeler und KTM verwenden einen BionX-Nabenmotor, Winora setzt den konzerneigenen Mionic-Antrieb ein. Das bringt zwei große Vorteile, die gerade im Geländeeinsatz wichtig sind: Zum einen lässt sich eine Kettenschaltung mit großem Übersetzungsumfang verwenden, zum anderen muss die Rahmengeometrie nicht angetastet werden, das Fahrverhalten ist also ebenso agil wie beim normalen Crossbike. …weiterlesen


Diamant - Die Neuheiten 2012 Fahrrad News 4/2011 - Hier wurde am Design gefeilt und die Leistungsausbeute verbessert. Diamant Achat Deluxe+ In der Praxis fährt sich das Achat Deluxe+ deutlich kontrollierbarer, als man es sonst von Frontmotoren kennt. Hier zeigt sich der große Vorteil des über die Jahre entwickelten SynDrive-Konzepts, das ein besonders homogenes Einsetzen der Unterstützung bewirkt. Was schon am Heckmotor gut funktioniert, macht nun beim Fronttriebler richtig Sinn. …weiterlesen


Schönen Urlaub FREIE FAHRT 4/2014 - Von der Sicherheit abgesehen, ist es ziemlich mühsam, stets gut 25 Kilo hochzustemmen - bleibt nur der Träger auf der Anhängerkupplung. Und nicht vergessen: Parkgaragen, Drive-in-Stationen und Co sind mit Fahrrädern auf dem Dach tabu. Da haben schon viele ihr Trägersystem samt Rad in Sekundenschnelle abgebaut. Das dabei entstehende Begleitgeräusch (knirsch - rumpel - tusch) ist unvergesslich! Schönen Rad-Sommer wünschen wir! Praxis: Rad richtig transportieren So schaut's aus! …weiterlesen