• Gut 2,1
  • 8 Tests
51 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ober­klasse
Displaygröße: 6,6"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 64 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Realme X3 SuperZoom im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (417 von 500 Punkten)

    Platz 1 von 3

    „Plus: schickes Design mit matter Glasrückseite; starker Chip und 12 GB RAM sorgen für sehr viel Leistung; 237 GB Speicher und Dual-SIM; 64-MP-Kamera und 5-fach optischer Zoom; duale Frontkamera mit Ultraweitwinkel für Gruppenselfies; ausgezeichnete Akkulaufzeit und schnelles Laden mit 30 Watt; Preis/Leistung überragend.
    Minus: LCD mit geringer Strahlkraft; mäßige Funkeigenschaften; Kunststoffrahmen.“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: insgesamt überzeugende Kameraqualität; großes 120-Hz-Panel; flottes WLAN/LTE; gute Performance; solide Soundqualität; ordentliche Akkulaufzeiten.
    Contra: mittelmäßige Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen; billige Materialwahl; etwas geringe Display-Helligkeit; keine Stereo-Kopfhörer im Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: sehr gute Ausstattung (RAM, Prozessor); starke Performance; 120-Hz-Display; überzeugende Benutzeroberfläche; kurze Ladezeiten.
    Contra: kein OLED-Panel; durchschnittliche Akkulaufzeiten; mittelmäßige Kameraqualität (v.a. Superzoom); fehlende Ausstattungsmerkmale (IP-Zertifizierung, Klinkenanschluss, Speichererweiterung, kabelloses Laden, 5G). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Stärken: schnelles LCD-Display mit 120 Hz Bilderwiederholrate; gelungenes Design; übersichtliche Nutzeroberfläche ohne zusätzliche Software; gute Performance der letztjährigen Flaggschiff-CPU.
    Schwächen: der Superzoom verdient seinen Namen nicht; Fotoqualität etwas Glückssache. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    86%

    Pro: sehr gute Leistung; überzeugendes Display mit 120 Hz Bildwiederholrate; ausdauernder Akku inkl. Schnellladefunktion; ordentliche Kameraqualität (v.a. 5X Zoom); sehr gute Konnektivität.
    Contra: geringe Display-Helligkeit; fehlender Klinkenanschluss; mittelmäßige Aufnahmen bei schwachem Licht; keine Always-On-Funktion; keine Benachrichtigungs-LED. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    Pro: insgesamt überzeugendes 120-Hz-Display; solide Fotoqualität bei gutem Licht; überzeugender Lautsprecher-Sound; Schnellladen.
    Contra: fehlende Ausstattungsmerkmale (Speichererweiterung, Klinkenanschluss); Frontkamera-Aufnahmen bei schwachen Lichtverhältnissen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: schönes Designelement mit der mattierten Rückseite; viel Speicherplatz; leistungsstarker Prozessor; hilfreiches Zoom-Objektiv; erschwinglicher Preis.
    Contra: teilweise unzuverlässige Kamera; Makroobjektiv ohne großen Mehrwert; Kunststoff-Haptik; keine 5G-Unterstützung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    3,8 von 5 Sternen

    Pro: farbgenaues und flüssiges Display, das bis zu 120 Hz Bildwiederholrate erlaubt; ausgezeichnete Akkulaufzeit; schnelles Aufladen; saubere und dennoch funktionsreiche Software; tolle Performance für diese Preisklasse; gute Fotoqualität; einzigartige Kombination aus Periskop-Teleobjektiv und Ultraweitwinkel-Selfiekamera.
    Contra: etwas dunkler Bildschirm; seltsame Limitierungen der Bildrate; kein Kopfhöreranschluss; Speicher nicht erweiterbar; die CPU drosselt bei grafikintensiven Anwendungen; wenig überzeugende Kameraleistung bei wenig Licht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Realme X3 SuperZoom

  • Realme X3 SuperZoom Smartphone (16,6 cm/6,6 Zoll, 256 GB Speicherplatz,
  • Realme X3 Superzoom Smartphone 256GB 6.57 Zoll (16.7 cm) Dual-
  • realme X3 SuperZoom (256GB, Glacier Blue, 6.57", Dual SIM, 64Mpx, 4G)
  • Realme X3 SuperZoom Dual SIM (12/256GB, blau)
  • realme X3 Super Zoom 256GB/12GB RAM Dual-SIM ohne Vertrag glacier-blue (512170)
  • Realme X3 SuperZoom 256GB, Glacier Blue
  • Realme X3 Superzoom, Glacier Blue Display: 6.6", 256GB, 12GB RAM, Android 10
  • X3 SuperZoom 256GB Glacier Blue (RMX2086-GB)
  • Realme X3 SuperZoom 256GB, Arctic White
  • Realme X3 Superzoom Smartphone 256GB 6.57 Zoll (16.7 cm) Dual-SIM Android?
  • realme X3 SuperZoom 256GB Dual SIM Smartphone Arctic White - Sehr gut
  • realme X3 Super Zoom 6.5 Zoll FHD+ Display Dual SIM Smartphone 12GB RAM +

Kundenmeinungen (51) zu Realme X3 SuperZoom

4,6 Sterne

51 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
40 (78%)
4 Sterne
5 (10%)
3 Sterne
3 (6%)
2 Sterne
4 (8%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

51 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

X3 SuperZoom

Bie­tet mehr als nur Zoom

Stärken

  1. Teleobjektiv mit 5x optischen Zoom
  2. scharfer Bildschirm mit 120 Hz
  3. starke Rechenleistung und viel Speicher
  4. Dual-Selfiecam mit Weitwinkel-Funktion

Schwächen

  1. kein OLED-Display
  2. Teleobjektiv nur mit 8 MP Auflösung

Realme ist hierzulande vor allem mit günstigen Geräten unterhalb der 200-Euro-Marke auf dem Vormarsch. Mit dem X3 SuperZoom wildert der Newcomer nun auch in der Oberklasse und will dort vor allem mit der namensgebenden SuperZoom-Kamera punkten. Dabei handelt es sich um ein zusätzliches Kameraobjektiv neben der Hauptkamera, das einen optischen Zoom mit 5-facher Vergrößerung sowie einen digitalen Zoom bis hin zu 60-facher-Vergrößerung bietet. Die Auflösung von 8 MP ist allerdings nicht ideal, wenn Sie den Digitalzoom nutzen. Die restlichen Kameras bieten allesamt eine gute Qualität. Erwähnenswert ist hier vor allem das Frontkamera-Setup mit zwei Linsen. Die zusätzliche Linse nimmt Weitwinkel-Fotos auf und ist für Gruppen-Selfies gedacht. Abseits der Kamera-Finessen erhalten Sie hier ein technisch topaktuelles Gerät inklusive besonders geschmeidiger 120-Hz-Darstellung auf dem scharfen Display. Die in dieser Preisklasse verbreitete OLED-Technik wird allerdings nicht geboten. Stattdessen gibt es ein gutes IPS-Panel.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Realme X3 SuperZoom

Display
Displaygröße 6,6"
Displayauflösung (px) 2400 x 1080
Pixeldichte des Displays 399 ppi
Max. Bildwiederholrate 120 Hz
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 64 MP Weitwinkel (1,8, 26 mm), 8 MP Ultraweitwinkel (f/2.3, 16 mm), 8 MP Teleobjektiv (f/3.4), 2 MP Makro (f/2.4)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 60 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 32 MP
Blende Frontkamera 2,5
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera vorhanden
Front-Objektive 32 MP Weitwinkel (f/2.5), 8 MP Ultraweitwinkel (f/2,2)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 12 GB
Arbeitsspeicher 12 GB
Maximal erhältlicher Speicher 256 GB
Interner Speicher 256 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,96 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4200 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,8 mm
Tiefe 8,9 mm
Höhe 163,8 mm
Gewicht 202 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Bald griffbereit

connect 10/2015 - zur Wahl stehen etwa Saffiano-Leder oder Holzarten mit einzigartigen Maserungen. Das Display zeigt 2560 x 1440 Pixel und bietet eine ultrascharfe Darstellung (520 ppi). Auffällig ist, dass die Vorderseite fast nur aus Display besteht, da die Ränder sehr schmal ausfallen. Laut Motorola füllt der Screen 78 Prozent der Gesamtfläche der Vorderseite aus - beim iPhone 6 sind es nur 68 Prozent. Besonders viel verspricht sich der Hersteller von der Kamera. …weiterlesen

Solide Basis

PAD & PHONE 2-3/2013 (Februar/März) - Dank der 720p-Auflösung ist die Darstellung zudem scharf und wir haben eine praktisch ebenso hohe maximale Helligkeit gemessen. Allerdings spiegelt der Bildschirm stärker als bei Nexus 4 oder Ascend D1, weshalb oft eine hohe Einstellung für die Display-Helligkeit nötig ist. Das ist besonders deshalb nachteilig, weil die Akkulaufzeit im Test mehr als eine Stunde unter der des Nexus 4 liegt. Dafür lässt sich der Akku tauschen und anders als beim Ascend D1 knarzt der Deckel nicht. …weiterlesen

Freche Früchtchen

connect 2/2017 - Für optische Abwechslung sorgen zudem die verfügbaren Farbvarianten in Gold, Schwarz und Weiß. Das hochwertige Material ist allerdings nicht nur Fingerabdrücken gegenüber sehr aufgeschlossen, sondern hat mit gemessenen 160 Gramm auch Speck auf den Hüften. Für ein Smartphone dieser Größe ist das schon eine Ansage. An dem üppigen Gewicht hat sicherlich auch der 2450mAh-Akku seinen Anteil, dem im Labortest allerdings recht früh die Puste ausging. …weiterlesen

Starkes Mittelfeld

Konsument 10/2014 - Die Realität schaut freilich etwas anders aus. Immer weniger Konsumenten sind bereit, 600 bis 700 Euro für ein Top-Smartphone auszugeben, dessen Funktionsvielfalt ihre Bedürfnisse übersteigt und das ohne relevante Einschränkungen durch ein halb so teures Gerät ersetzt werden kann. Und wenn schon ein hochpreisiges Smartphone, dann liegt die Nutzungsdauer wenigstens bei zwei Jahren und nicht bei einem. …weiterlesen

Hot or not?

connect 2/2018 - Die wahre Kunst beim Smartphone-Bau, und nicht nur dort, besteht eher darin, mit begrenzten Ressourcen ein möglichst konkurrenzfähiges Modell auf die Beine zu stellen und dabei den Mitbewerbern eine Nasenlänge voraus zu sein. Bestes Beispiel hierfür ist der Platzhirsch der gehobenen Mittelklasse, das Samsung Galaxy A5 (2017), das sich im Test in connect 4/2017 keine Fehler erlaubte und so zurecht eine Ausnahmestellung in dieser Klasse einnimmt. …weiterlesen