Entdecker 20.EMT.10 Damen Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 5 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 28 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 8
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 375 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Entdecker 20.EMT.10 Damen

Mit elek­tro­ni­scher Dieb­stahl­sperre

Stärken
  1. Mittelmotor (Schwerpunkt), Konsole mit elektronischer Diebstahsicherung („ProKey“)
  2. Fokus auf Komfort (Federgabel, gefederte Sattelstütze)
  3. gute Ausstattung (solide Schaltung, top Lichtanlage, Hydraulik-Bremsen)
Schwächen
  1. Akku-Kapazität etwas mager
  2. hohes Gewicht

Für die ausgerufenen 2.000 Euro ist beim Entdecker 20.EMT.10 von Prophete eine grundsolide, Touren-kompatible Ausstattung geboten, die mit der gefederten Sattelstütze und der Federgabel den Spot auf Fahrkomfort richtet. Durch das pfundige Gewicht und den mit 50 Nm eher verhaltenen EcoDrive-Motor (AEG) büßt es zwar etwas Spritzigkeit ein. Top hingegen ist, dass ein Mittelbauaggregat montiert ist, was im Gegensatz den Heckantrieben zu einer ausgewogenen Gewichtsverteilung und Fahrdynamik beiträgt. Leider ist die Akku-Kapazität mit 375 Wh für ein Tourenrad etwas knapp geraten. Alle übrigen Anbauteile verdienen Lob, insbesondere das Display, über das sich das Pedelec per elektronischer Wegfahrsperre sichern lässt. Eine hervorragende Lichtanlage mit hellem, 70 Lux starkem Scheinwerfer und Hydraulik-Bremsen runden das Gesamtpaket gut ab.

Kundenmeinungen (5) zu Prophete Entdecker 20.EMT.10 Damen

3,6 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (20%)

3,6 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Prophete Entdecker 20.EMT.10 Damen

Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für Damen
Gewicht 28 kg
Gewichtslimit 150 kg
Modelljahr 2020
Listenpreis 2000 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht vorhanden
Standlicht vorhanden
Scheinwerferhelligkeit 70 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Continental
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 8
Schaltwerk Shimano Acera
Umwerfer Shimano Acera
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat AEG EcoDrive
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 50 Nm
Akku-Kapazität 375 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Unisize (50 cm)
Rahmenform Trapez

Weitere Tests & Produktwissen

Tolle Tourer

ElektroRad - Made in Germany" ist ein Slogan der Marke, denn bei Köln sitzt nicht nur die Firmenzentrale. Hier werden die Fahrräder entwickelt und auch gefertigt. Ins Rennen schickt man das CTA E-Steps 1-Tourenrad. Wie sich herausstellt, ein sportlicher Tourer, der mit dem brandneuen 2016er Shimano "Light-Offroad"-Motor ausgestattet ist. Dieser eignet sich vor allem für Schotter-/Waldwege und welliges Terrain. …weiterlesen

Flotte Kisten

CYCLE - Der Stahl-Rahmen ist zu einem Stück verschweißt. Zusätzlich gibt es einen hinteren Gepäckträger. Das fühlt sich stark nach Holland-Klassiker an, die Marke kommt aber aus Berlin. Das Umazooma ist ein typisches Familien-Bike. Lenker und Höhe sowie der Winkel des Vorbaus sind einstellbar. Bevor man Platz nimmt auf einem Ledersattel, kann die Sattelstange fix per Schnellspanner angepasst werden. Die Sitzhaltung ist aufrecht, die Ladung hat man immer gut im Blick. …weiterlesen

Tolle Tourer²

ElektroRad - Es ist mehr Fluter als Scheinwerfer. Schön integriert ist das Rahmenschloss, die Gabelschaftfederung versteckt sich unter dem Steuerrohr. Die schmalen Reifen sind Asphalt-verliebt, die vordere der Hydraulik-Felgenbremsen ist für optimale Verzögerung rückseitig montiert. Das Sparta bietet eine aufrechte Genuss-Sitzposition. Der säuselnde Motor entwickelt nur in Stufe 5 deutliche Unterstützung, er ist betont auf Reichweite getrimmt. …weiterlesen

Vorzeigestädter

ElektroRad - Bei hohen Geschwindigkeiten lässt sich das Dover Impulse nicht aus der Ruhe bringen und glänzt mit tadellosem Geradeauslauf. Bergamont, das gemeinsam mit Stromer und BMC zur BMC-Gruppe gehört, ist auch diesmal wieder bei unserem Test am Start. Das E-Line C N 360 Harmony überzeugt optisch durch blaue Highlights auf der Grundfarbe dunkelgrau. Ins Auge sticht der robuste Gepäckträger, der den Akku und das Rücklicht sicher umschließt. Besonders vorteilhaft: Auch eine Federklappe ist vorhanden. …weiterlesen

Bin schnell mal weg

ElektroRad - Als Tochterunternehmen des taiwanesischen Elektroroller-Produzenten Kymco fing Klever Ende 2011 von Köln aus mit der Entwicklung und dem Vertrieb von Klever Pedelecs für Europa an. Der Fokus richtet sich auf urbane Mobilität, dies drückt auch das ins Testfeld geschickte S 45 mit seiner eigenwilligen Rahmenkonstruktion aus. Der Rahmen ist so konstruiert, dass der Akku genau im Zentrum platziert ist und sich wie eine Handtasche mit einem Griff herausnehmen lässt. …weiterlesen

First Rides

World of MTB - Die Bremsleitung wird mit Clips bzw. Kabelbinder am Rahmen angebracht. 2.899,90 Euro sind mindestens fällig, wenn man ein Komplettbike mit dem erfolgreichen Rahmen sein Eigen nennen will. Die Ausstattung bei diesem Modell (Ultimate 29er 9.6) ist dann mit einer Shimano SLX/XT Schaltung, FSA Afterburner Kurbel, Rock Shox Reba RL Gabel und einer Magura MT2 Gabel zuverlässig, drückt aber auch ordentlich auf die Waage, die bei 11,39 Kilo stehen bleibt. …weiterlesen

Bergauf E-rlebnis

ElektroRad - Die kurze Sitzposition ermöglicht dem Piloten eine gute Balance beim Ritt durchs Gelände. Durch die relativ kompakte Rahmengeometrie lässt sich des AVE spielend durch Kurvenkombination steuern. MTB - REMSDALE MTB 26" 2014 Race Leg den Hebel um ... Seit drei Jahren ist das Unternehmen Remsdale aus der Nähe von Stuttgart am Start. Die cleveren Schwaben spezialisieren sich auf außergewöhnliche E-Bikes und Pedelecs. …weiterlesen

Reizende Sonderlinge

ElektroRad - Bei schnellen Lenkmanövern, zu denen es im Stadtverkehr durchaus kommen kann, reagiert das Faltrad außerdem recht unruhig. Ein stabilerer Ständer wäre wünschenswert. Beim Design des Cargo NuVinci Deluxe hat Flyer einen guten Job gemacht. Ganz in Weiß und mit dem geschwungenen doppelten Rahmenrohr wirkt es leichter als es wirklich ist. Was schwere Lasten transportieren soll, bringt zwangsläufig auch selbst einiges auf die Waage - knappe 35 Kilo. …weiterlesen

Göricke Capri 2.0

RADtouren - Mal sitzt der Akku am Rahmen, als hätte jemand eine Brotbüchse angeschraubt. Da bildet das Capri 2.0 des deutschen Traditionsherstellers Göricke eine erfreuliche Ausnahme: Ein klassisches Herrenrad, das sich im Wesentlichen an dem abschließbaren Akkufach unterm Gepäckträger sowie dem Bedienteil am Lenker als Pedelec zu erkennen gibt. Der 250-Watt-Motor in der Vorderradnabe geht bei Laien als Nabendynamo durch. …weiterlesen