• Befriedigend 2,8
  • 1 Test
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 55"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Weitere Bildschirmgrößen

Philips 55PUS7181 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 5 von 7

    Bild (40%): „gut“ (2,1);
    Ton (20%): „ausreichend“ (3,9);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,9);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (1,8);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,0).

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PHILIPS 32 PFS 6905/12 LED TV (Flat, Zoll / 80 cm, Full-HD, SMART TV,

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Philips 55 PUS7181

Philips 55 PUS 7181

Schar­fes Bild, schwie­ri­ger Ton, ordent­li­che Aus­stat­tung

Stärken
  1. Scharfes, kontrastreiches Bild
  2. rechnet Bilder gut hoch
  3. viele Anschlüsse
Schwächen
  1. Tasten auf Fernbedienung zu dicht beeinander
  2. schwacher Ton
  3. Gewöhnung an die Menüs

Bild & Ton

Bildqualität

Besonders die hochauflösenden Bilder können sich sehen lassen und wirken auf Kunden sehr klar. Bilder niedrigerer Auflösung rechnet der Philips-Fernseher zudem gut hoch. Hinzu kommt ein laut Fachexperten guter Betrachtungswinkel. Über das HDR-Feature liefert er sehr hohe Kontraste.

Tonqualität

Der Klang kommt in Tests nicht besonders gut weg, bei Käufern dagegen schon. Wie so oft bei Flachbildschirmen, gilt auch hier: Wer Kinoklang sucht, greift zum externen TV-Lautsprecher. Für das normale Alltagsfernsehen reichen die internen Boxen noch aus.

Einstellungen

Laut "Stiftung Warentest" sind HD-Bilder mit optimierten Einstellungen gut, in der Standard-Einstellung zufriedenstellend. Nutzer freuen sich über das umfangreiche Bild-Einstellungsmenü. Hier kannst Du zum Beispiel Schärfe, Kontrast und Farben regeln. Daneben stehen verschiedene Bildmodi zur Verfügung.

Ausstattung

Smart TV

Der Smart-Bereich des PUS7181 läuft mit dem Betriebssystem Android. Kunden beschweren sich über die App-Auswahl im App-Store. Die Steuerung über das Smartphone ist ebenfalls schwierig. Praktisch: Über den roten Knopf auf der Fernbedienung navigierst Du in die Mediathek des angewählten Senders und hast dort Zugriff auf schon gelaufene Sendungen.

Empfang & Aufnahme

Mit dem Philips kann man Sendungen aufnehmen und diese sogar über den elektronischen Programmführer programmieren. Mit angeschlossener Festplatte oder USB-Stick steht auch die Timeshift-Option zur Verfügung. Damit pausierst Du das laufende Programm und setzt es zu einem späteren Zeitpunkt fort.

Anschlüsse

Kunden freuen sich über viele Anschlüsse. Darunter ist ein schneller USB-3.0-Port, der eine ruckelfreie Wiedergabe von Ultra-HD-Videos garantiert. Von den vier HDMI-Schnittstellen sind zwei für Ultra-HD und zwei sparen zusätzliche Kabel beim Verbinden mit einem HiFi-Receiver.

Handhabung

Bedienung

Bei einigen Kunden kommt es zu Aussetzern und kleineren Abstürzen. Das hat Philips mittlerweile mit Software-Updates in den Griff bekommen. Insgesamt brauchen die Menüs dennoch eine kurze Gewöhnungsphase. Die Ersteinrichtung und der Aufbau geht bei Kunden schnell vonstatten.

Sendersortierung

Tester und Käufer äußern sich nicht zur Sendersortierung. Der Philips bietet hier aber einige interessante Funktionen. So kannst Du die Sender unter einer beliebigen Nummer abspeichern. Außerdem gibt es für jeden Tuner eine extra Senderliste. In bestehenden Listen kann z.B. nach Radiosendern gefiltert werden.

Fernbedienung

Der Hauptkritikpunkt der Nutzer ist, dass die Tasten ziemlich dicht beieinander liegen. Ansonsten erfüllt die Fernbedienung ihren Zweck, ist sogar mit einer kleinen Tastatur auf der Unterseite ausgestattet. Der Druckpunkt der Tasten ist gut und der Fernseher reagiert zügig auf Eingaben.

55PUS7181

Für wen eignet sich das Produkt?

Über 139 Zentimeter Bildschirm-Diagonale, extrem flach, UHD-Auflösung - die Rahmenbedingungen für gehobenes Fernsehvergnügen scheinen beim Philips 55PUS7181 gegeben zu sein. Hinzu kommen die überdurchschnittlichen Fähigkeiten des Quad-Core-Prozessors beim Schönrechnen von Farben und Kontrasten, die sich sofort bemerkbar machen. Egal welche Qualität das Quellsignal hat und ob es über einen der gewöhnlichen TV-Verbreitungswege, das Internet, von Speichermedien oder Mobilgeräten auf den Bildschirm gelangt: Stets sieht das Ergebnis brillanter und zugleich natürlicher aus als zu erwarten war. Dazu trägt auch das Edge-LED-Display bei. Es überzeugt unter anderem mit einer Technologie, die jener der Triluminos-Displays von Sony ähnelt - und das Farbenspiel nochmal ordentlich aufbohrt. Eigenartig, dass man für eine gelingende Wiedergabe von HDR-Programmen erst ein Software-Update braucht.

Stärken und Schwächen

Pralle Ausstattung, aber keine 3D-Funktionalität an Bord - vielleicht, weil sie nur selten nachgefragt wird. Räumlich ist stattdessen der Sound. Zudem sind die 45 Watt RMS Ausgangsleistung des DTS-kompatiblen Soundsystems bei diesem Formfaktor beachtlich. Ein gewisses Alleinstellungsmerkmal von Philips-Fernsehern kennt beinahe jedes Kind: Das sogenannte Ambilight ist eine intelligente, mehrfarbige, hier in drei Gehäuseseiten integrierte Umgebungsbeleuchtung. Sie soll beim langen Zuschauen die Augen entlasten können und hübsch aussehen. Keine Sorge, Genervte können den künstlichen Heiligenschein komplett abschalten. Sowohl Freunde als auch Feinde hat das Android TV Betriebssystem. Tatsächlich kann man es als Bedien-Oberfläche für superkomfortabel halten, ihm zugleich Trägheit, Instabilität und mangelnden Datenschutz vorwerfen. Insgesamt lässt sich der Apparat klar in der 4k-Oberklasse verorten.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Fernseher der Marke Philips haben fast nichts mehr mit dem berühmten niederländischen Konzern zu tun. Doch typische Merkmale bleiben, wozu das tolle Design gehört. Zumindest bei diesem Modell ist auch wieder die Technik verführerisch. Circa 1100 Euro werden bei Amazon aufgerufen - welche problemlos zu rechtfertigen sind, eine solch gloriose Bildqualität erfordert bei anderen Herstellern wesentlich schmerzbefreiteren Mitteleinsatz. Nicht alle wollen sich jedoch mit Android TV anfreunden. Deshalb gibt es etwa den Samsung UE55KS8000L - trotz SUHD-Bildrausch für einen mäßigen Mehr-Euro-Betrag.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips 55PUS7181

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 4k-Upscaling
  • 2160p/60
  • HEVC/H.265
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 55"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
Dolby Vision fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 2000 Hz
Ton
Ausgangsleistung 45 W
Subwoofer vorhanden
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
USB 3.0 vorhanden
Bluetooth fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Ambilight vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weiterführende Informationen zum Thema Philips 55 PUS7181 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Riesen werden immer größer

Stiftung Warentest - Es sind Fernseher für die Feiertage: gut ausgestattet, mit ansprechendem Design. Die Modelle stammen aus den gehobenen Mittelklasse- und High-End-Serien der Anbieter, die sich durch edle Optik und üppige Ausstattung auszeichnen. …weiterlesen