• Gut

    1,9

  • 16 Tests

80 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 16 MP
Sen­sor­for­mat: 4/3" (Four Thirds)
Touch­s­creen: Ja
Sucher­typ: Nicht vor­han­den
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Lumix DC-GX800

  • Lumix DC-GX800K Lumix DC-GX800K

Panasonic Lumix DC-GX800 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... empfiehlt sich mit ihrem geringen Gewicht und den kompakten Abmessungen als vielseitige Reisekamera. Zudem bietet sie eine moderne technische Ausstattung inklusive 4K-Foto und -Video sowie Focus Stacking und Post Focus. Mit dem elektronischen Verschlusssystem gestattet sie sehr kurze Belichtungszeiten, Zeitrafferaufnahmen und eine Lautlosschaltung für die Unterdrückung sämtlicher Kameratöne.“

  • „gut“ (2,2)

    14 Produkte im Test
    Getestet wurde: Lumix DC-GX800K

    Bild (40%): „gut“ (2,5);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“ (2,0);
    Video (10%): „gut“ (2,5);
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“ (1,2);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,2).

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut - hervorragend“

    „... Alles in allem ist die kleine Panasonic im Set ein sehr guter Einstieg ins Fotografieren mit einer Systemkamera. Sie steigert sich, wenn man ihr bessere Objektive spendiert. Insofern ist es auch eine Überlegung wert, die GX800 als Zweitkamera neben einem größeren mFT-Modell zu nutzen. Sie profitiert dann von den Objektiven der Großen - der Fotograf vom geringeren Gewicht ...“

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

    „Plus: Gute Bildqualität bei genug Licht; 4K-Videofunktion.
    Minus: Nicht besonders lichtempfindlich; Einschalten erfordert zwei Handgriffe.“

  • „gut“ (2,39)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: Lumix DC-GX800K

    Fotoqualität (28%): „Top: detailreich und knackig-scharf. Minimales Bildrauschen.“ (2,13);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Schwacher Blitz. Bei sehr hoher ISO-Einstellung Schärfeverlust.“ (2,69);
    Videoqualität (5%): „Top: sehr detailreich dank 4K-Aufnahme. Schneller Autofokus, guter Ton.“ (1,84);
    Bedienung (20%): „Lange Einschaltzeit, schneller Autofokus. Etwas unübersichtliche Bedienung.“ (1,95);
    Extras (23%): „Zoom mit viel Weitwinkel und wenig Tele, kein Sucher, guter Bildstabilisator.“ (2,89).“

  • „gut“ (2,39)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: Lumix DC-GX800K

    Fotoqualität (28%): „Gut, mit natürlichen Farben.“ (2,13);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Rauschen sichtbar, aber ok.“ (2,69);
    Videoqualität (5%): „Knackscharfe Ultra-HD-Aufnahmen.“ (1,84);
    Bedienung (20%): „Menü verschachtelt, sonst gut.“ (1,95);
    Extras (23%): „Leider kein Sucher.“ (2,89).

  • „gut“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 2

    „Trotz guter technischer Daten und einiger manueller Einstellmöglichkeiten ist diese Kamera für Filmer nur bedingt zu empfehlen: Zum einen ist sie wegen der kompakten Größe recht fummelig zu bedienen, zum anderen fehlen wichtige Ausstattungselemente wie ein Sucher oder ein Mikrofonanschluss. Und auch bei der Videoqualität bewegt sich dieses Modell nicht auf dem Level einiger teurerer Lumix-Modelle.“

  • „super“ (90,9 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „... Erreicht ohne Tiefpassfilter eine sehr hohe Auflösung. Von der Farbwiedergabe abgesehen, durch die Bank sehr gute Messwerte bei allen ISO-Stufen. ... Bis ISO 1.600 sehr gute Detailwiedergabe, weitgehend frei von Rauschen und Artefakten. ISO 3.200 noch gut, aber etwas mehr Rauschen und Artefakte. ... Der Hybrid-Kontrast-AF ... arbeitet blitzschnell und leise, das Bild springt ohne Pumpen direkt und sofort in die Schärfe. ...“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    40,5 von 100 Punkten

    „... Die Bildqualität ist für einen 16-MP-Sensor überdurchschnittlich gut. Aber auch im Vergleich mit 24-MP-Sensoren muss sich die GX800 nicht verstecken. ... bis ISO 800 ändern sich die Auflösungswerte kaum, und erst ab ISO 1600 geht es langsam nach unten. ... Zudem steilt die GX800 Kanten merklich auf. Das sieht zwar knackiger, aber schnell auch unnatürlich aus ...“

    • Erschienen: April 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: April 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Dank der Kombination aus 16-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter mit der jüngsten Generation des Venus Engine-Bildprozessors liefert die Lumix GX800 lebendige, natürliche Bilder mit hoher Dynamik und ausgewogener Farbwiedergabe. Der Verzicht auf den Tiefpassfilter bringt bekanntlich eine bessere Detailwiedergabe, wobei der Bildprozessor eventuell an feinen Strukturen auftretende Moire-Effekte unterdrückt. ...“

  • „sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    3 Produkte im Test

    „Die Panasonic Lumix GX800 setzt etwas andere Schwerpunkte als Olympus (z. B. 4K) und liegt nach unserer Wertung knapp vor der Pen.“

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (87,98%)

    „Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“,„Preis-Leistungs-Tipp“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    "Best Buy"

    Pro: Exakte Farben von Haus aus; Geringe Verzögerungszeit für ansprechendes Arbeiten; HDR-Inhalte sehen überraschend gut aus.
    Contra: Reflektierender Bildschirm; Display könnte heller sein; 60Hz-Panel begrenzt die Performance. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2017
    • Details zum Test

    76%

    Stärken: 4K-Videoaufnahmen; schneller und präziser Autofokus; guter Bedienkomfort; kompakte Verarbeitung.
    Schwächen: Videomodi noch ausbaufähig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Panasonic DC-GX800KEGS

  • Panasonic Lumix DC-GX800KEGS Systemkamera (16 Megapixel, 4K30p Videoaufname,
  • Panasonic Lumix DC-GX800 + 12-32mm f/3.5-5.6 MILC 16MP Live MOS,
  • Panasonic LUMIX GX800 Spiegellose Systemkamera - Silber (Kit G VARIO 12-32mm)

Kundenmeinungen (80) zu Panasonic Lumix DC-GX800

4,2 Sterne

80 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
51 (64%)
4 Sterne
14 (18%)
3 Sterne
3 (4%)
2 Sterne
6 (8%)
1 Stern
6 (8%)

4,2 Sterne

80 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Panasonic DC-GX800KEGD

Panasonic DC-GX800KEGS

Kom­pakt mit schnel­lem Auto­fo­kus – der gelun­gene Ein­stieg in die Welt der Sys­tem­ka­me­ras

Stärken
  1. überzeugende Bildqualität bis ISO 800
  2. treffsicherer, flotter Autofokus – schnappschusstauglich
  3. sehr kompaktes und leichtes Kameragehäuse
  4. Videos in 4K mit 30 Vollbildern pro Sekunde
Schwächen
  1. 4K-Videos mit max. Aufnahmezeit von 5 Minuten, danach Überhitzung der Kamera
  2. kurze Akkulaufzeit
  3. Datenspeicherung auf fummeliger Micro-SD-Karte

Bildqualität

Schärfe & Kontrast

Bildqualität und Feinzeichnung der GX800 überzeugen bei niedrigen ISO-Werten auch in den Details. Die Auflösung der Bilder ist besser, als man es bei einem 16-Megapixel-Sensor erwarten würde – der Verzicht auf einen Tiefpassfilter zahlt sich hier aus. Auftretende Artefakte sind laut Fachpresse unproblematisch. Die Farbwiedergabe ist natürlich.

Bildqualität bei wenig Licht

Bis ISO 800 sind die Ergebnisse einwandfrei, feine Details werden zwar minimal schlechter wiedergegeben als bei ISO 400, die Qualität bleibt aber sehr gut. Bei ISO 1.600 ist der Eindruck noch gut, danach nimmt vor allem das Luminanzrauschen sichtbar zu. Der Blitz ist nicht sonderlich lichtstark und taugt nur für leichte Aufhellarbeiten.

Ausstattung

Autofokus & Geschwindigkeit

Schnappschüsse sind eine der leichtesten Übungen der GX800, mit 0,08 Sekunden stellt der Autofokus rasant scharf. Für eine Actionfotografie ist die Serienbildrate von 5,5 JPEGs pro Sekunde hingegen zu langsam. Mit der 4K-Fotofunktion kannst Du aber 30 Bilder pro Sekunde mit 8,3 Megapixeln aufzeichnen - so erwischt Du den entscheidenden Augenblick.

Akkulaufzeit

Bei einer derart kleinen Kamera muss der Akku zwangsläufig kompakt ausfallen. Das führt zu einer recht kurzen Laufzeit von 210 Auslösungen (gemessen nach CIPA-Standard) je Akkuladung. Ein Ersatzakku für unterwegs ist also eine Investition wert.

Motivprogramme

Mit Szenemodi ist die GX800 reich bestückt, 23 Motivprogramme helfen Dir, immer die richtige Einstellung zu finden. Sie tragen bildhafte Namen wie ""kühler Nachthimmel"" und zeigen gleich noch ein passendes Beispielbild. Auch 22 Filtereffekte lassen Spielraum für Kreativität. Eine Bulb-Funktion für Langzeitbelichtungen ist ebenfalls an Bord.

Verarbeitung & Handling

Verarbeitung

Um bei geringer Größe auch ein echtes Leichtgewicht zu sein, wurde das Gehäuse nicht mit einer Metallegierung überzogen sondern besteht aus Kunststoff. Der Body im Retro-Look ist dennoch solide verarbeitet und dank des Kunstleder-Bezugs recht griffig.

Handhabung

Nutzer und Fachmagazine stören sich etwas an der Verwendung einer fummeligen Micro-SD-Karte, die Bilder können aber auch bequem über WLAN übertragen werden. Ansonsten sind die Bedienung und manuellen Einstellungsmöglichkeiten erfreulich nah an professionelleren Modellen, lassen sich jedoch auch von Einsteigern leicht verstehen.

Display / Sucher

Ein Sucher hat es aus Platzgründen nicht ins Repertoire der GX800 geschafft. Gerade bei Sonneneinstrahlung könntest Du diesen vermissen. Der Touchscreen mit einer Auflösung von 1,04 Millionen Bildpunkten auf einer Diagonale von 3 Zoll ist dafür sehr hell und kontrastreich. Dank Klappfunktion kannst Du auch problemlos Selfies schießen.

Videofunktion

Videoqualität

Ein tolles Extra für ein Modell der Einsteigerklasse sind Videoaufnahmen in 4K. Du zeichnest hierbei mit 30 Vollbildern pro Sekunde auf, im Full-HD-Modus sind es 60 Bilder pro Sekunde. Die Motivverfolgung des Autofokus gelingt hier gut und ohne sichtbares Pumpen. Leider sind nur 5-minütige 4K-Aufnahmen möglich, sonst überhitzt das kompakte Gerät.

Tonqualität

Ein Stereomikrofon ist eingebaut, Du kannst es auch in vier Stufen pegeln. Für ambitioniertere Ansprüche fehlt leider die Anschlussmöglichkeit für ein externes Mikro.

Panasonic DC-GX800KEGD

Für wen eignet sich das Produkt?

Spiegellose Wechselobjektivkameras, wie die Lumix DMC-GX800 von Panasonic, werden immer beliebter. Gründe dafür sind das geringe Gewicht und die kompakten Abmessungen. Zwar wirbt der Hersteller damit, dass die GX800 die perfekte Kamera für Reiseblogger ist, aber auch für viele Hobbyfotografen oder als Immer-Dabei-Kamera dürfte sie durchaus interessant sein.

Stärken und Schwächen

Die GX800 arbeitet mit einem Micro-Four-Thirds-Sensor (MFT), der Videos mit bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln in Full HD und Bilder bis zu einer maximalen Auflösung von 4.592 x 3.448 Pixeln liefert. Die Motivauswahl nimmt der Fotograf komfortabel auf einem schwenkbaren, 3 Zoll großen Touchscreen vor. Die Aufnahme von Selfies wird durch eine spezielle Selfie-Funktion sowie die integrierte Beauty-Retusche erleichtert. Das Teilen von Bildern oder Videos in sozialen Netzwerken ist schnell durch ein WiFi-Modul möglich. Die Kamera erlaubt manuelle Einstellungen ebenso wie die Nutzung verschiedener Motivprogramme. Ein integrierter Blitz hellt Motive bei schlechten Lichtverhältnissen auf. Für die Energieversorgung ist ein Li-Ionen-Akku zuständig, der praktischerweise direkt in der Kamera über USB aufgeladen werden kann.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die weniger als 350 Gramm schwere Lumix DMC-GX800 bringt viele nützliche Features mit, die vor allem Hobbyfotografen die Nutzung erleichtern. Im Internet wird die Kamera derzeit für rund 560 Euro im Kit mit einem 12-32-Millimeter-Objektiv angeboten - nicht zu viel für diese durchdachte und qualitativ gute Wechselobjektivkamera.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Panasonic Lumix DC-GX800

Features
  • Live-View
  • WLAN
  • Panorama
  • Sensorreinigung
  • Gesichtserkennung
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • 3D-Bilder
  • Metadaten-Tag
  • Effektfilter
  • Beautymodus
  • HDR-Modus
Videofähig vorhanden
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Panasonic (MFT)
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 4/3" (Four Thirds)
ISO-Empfindlichkeit 100 (erweitert) / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600
Gehäuse
Breite 106,5 mm
Tiefe 33,3 mm
Höhe 64,6 mm
Gewicht 269 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 210 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh fehlt
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 5,8 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/500
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/16.000
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Nicht vorhanden
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30p
Bildrate (Full-HD) 60p
Videoformate
  • MP4
  • AVCHD
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang fehlt
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • MicroSD
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • MPO

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic DC-GX800KEGS können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: