Panasonic Lumix DC-GX880 9 Tests

(Spiegellose Systemkamera mit 4K)
  • Sehr gut 1,4
  • 9 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auflösung: 16 MP
Sensorformat: Four Thirds
Touchscreen: Ja
Suchertyp: Nicht vor­han­den
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Lumix DC-GX880 Kit (mit Lumix G-Vario f/3.5-5.6/12-32 ASPH Mega OIS)

Panasonic Lumix DC-GX880 im Test der Fachmagazine

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,5)

    Fotoqualität (28%): „Detailreich und scharf.“ (2,2);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Bei wenig Licht etwas flächig.“ (2,7);
    Videoqualität (5%): „Dank 4K etwas detailreicher.“ (2,1);
    Bedienung (20%): „Schneller Autofokus.“ (2,6);
    Extras (23%): „Guter Stabilisator, wenig Buchsen.“ (2,9).  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 21/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Seiten: 1

    „befriedigend“ (2,50)

    „Top zum Mitnehmen: Die Panasonic Lumix GX880 passt in fast jede Jackentasche und nimmt Fotos und Videos in hoher Qualität auf – selbst bei wenig Licht. Der Autofokus reagiert bei Einzelfotos fix, und damit eignet sich die kleine Kamera gut für Schnappschüsse.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • 27 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,2)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „gut“;
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“;
    Video (10%): „gut“;
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.  Mehr Details

    • CHIP

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019

    „gut“ (2,1)

    Stärken: ordentliche Bilder bis ISO 3200; hoher Bedienkomfort dank intuitivem Display; sinnvolle Menüführung auch für Einsteiger; sehr guter Videomodus.
    Schwächen: ausbaufähige Akkulaufzeit; ab ISO 3200 recht weichgezeichnete Bilder. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 2

    4 von 5 Punkten

    „Die GX880 unterscheidet sich zwar nur minimal vom Vorgängermodell, ist aber dennoch eine gute Einsteiger-Systemkamera. Ihre größte Stärke ist die Kompaktheit, wo auch die Bildqualität passt. Da sie kein allzu großes Loch ins Budget reißt, treffen Einsteiger mit dem ‚Lumixchen‘ eine gute Wahl.“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 6

    „sehr gut“

    „Plus: Kamera aus der Tasche ziehen, auslösen, fertig! Die Fotografie mit der GX880 ist einfach und bietet viele Vorteile einer Systemkamera. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.
    Minus: Als Kamera für den Urlaub wird die GX880 häufig im starken Sonnenschein eingesetzt werden. Dann fehlt ihr ein abgeschatteter Durchsichtsucher, denn das LC-Display kommt gegen die Helligkeit nicht ganz an.“  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019

    „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „gut“ (1,6)

    Stärken: gelungene Verbesserungen zum Vorgänger; exzellente Bilder bis in mittlere ISO-Werte; sinnvolle Software; toller Videomodus; nützlicher Funktionsumfang.
    Schwächen: ausbaufähige Laufzeit; etwas weiche Bilder im Dunklen; kein Mikroanschluss. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 4/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „super“ (91,7 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Erreicht ohne Tiefpassfilter eine sehr hohe Auflösung, die von ISO 100 bis ISO 6.400 die Nyquist-Frequenz überschreitet. ... Bis ISO 1.600 sehr gute Detailwiedergabe, weitgehend frei von Rauschen und Artefakten. ISO 3.200+6.400 hohe Auflösung ... Der Hybrid-Kontrast-AF mit DFD (Depthfrom-Defocus) arbeitet blitzschnell und leise, das Bild springt ohne Pumpen direkt und sofort in die Schärfe. ...“  Mehr Details

    • digitalkamera.de

    • Erschienen: 09/2019

    ohne Endnote

    Stärken: kleines Gehäuse aus Kunststoff, das dennoch sehr hochwertig anmutet; 4K-Foto- und -Videofunktion; bis ISO 1.600 sehr gute Bildqualität; flinker Autofokus mit etwas Auslöseverzögerung.
    Schwächen: Kit-Objektiv löst nur mäßig gut auf; Blitz könnte leistungsstärker sein; ohne Blitzschuh; weder Sucher noch optischer Bildstabilisator. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Panasonic Lumix DC-GX880

  • PANASONIC DC-GX 880 Systemkamera mit 12-32 mm Objektiv in Schwarz/Silber

    (Art # 2565364)

  • PANASONIC DC-GX 880 Systemkamera 16 Megapixel mit Objektiv 12-32 mm ,

    Art # 2565364

  • Panasonic Lumix DC-GX880KEGS Systemkamera (16 Megapixel, 4K Videoaufname,

    Sehr gute Bildqualität - 16MP Sensor ohne Tiefpassfilter Beauty - und Filterfunktion - digitales Make - up, ,...

  • Lumix Panasonic »DC-GX880KEG-S« Systemkamera (LUMIX G VARIO 12-32mm/F3,5-5,

    Kamerafunktionen Auflösung Foto , 16 MP, |Empfindlichkeit ISO - Einstellung , 100 - 25600, |Verschlusszeit , ,...

  • Panasonic DC-GX880 Silber + 12-32 mm Silber | 5 Jahre Garantie!

    Die Panasonic DC - GX880 ist eine schlanke und elegante Systemkamera, die speziell für die besten Selfies entwickelt ,...

  • Panasonic Lumix G DC-GX880K (DC-GX880KEGS)

Kundenmeinung (1) zu Panasonic Lumix DC-GX880

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic Lumix GX880

Unauffälliges Beauty-Update

Stärken

  1. sehr kompakt und handlich
  2. leicht verbesserte Ergonomie durch Griffwulst
  3. erweiterte Beauty-Funktionen

Schwächen

  1. keine technischen Verbesserungen im Vergleichzum Vorgänger
  2. kein Blitzschuh
  3. kein Sucher

Die Panasonic Lumix GX880 ist mit dem Vorgängermodell Lumix GX800 weitgehend identisch. Neuerungen sind vor allem softwareseitig beim erweiterten Beauty-Modus zu finden. Mit diesem können Sie leichte Retuschen, das Weichzeichnen von Haut, Verschlankungen eines Gesichts und das Auflegen von virtuellem Make-Up direkt in der Kamera erledigen. Dabei hilft der 3 Zoll große Touchscreen, den Sie für Selfies um 180 Grad nach vorne klappen können. Wenn sie mit Beauty-Funktionen nicht so viel anfangen können oder Retuschen lieber am PC vornehmen, lohnt sich in jeden Fall der Griff zum Vorgängermodell, das bereits in Tests mit ordentlicher Bildqualität überzeugen konnte und derzeit für rund 390 Euro angeboten wird. Damit liegt es deutlich unter der unverbindlichen Preisempfehlung von rund 450 Euro, die Pansonic für die GX880 ausspricht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DC-GX880

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Panasonic (MFT)
Empfohlen für Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat Four Thirds
ISO-Empfindlichkeit 100 - 25.600
Gehäuse
Breite 106,5 mm
Tiefe 33,3 mm
Höhe 64,6 mm
Gewicht 270 g
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 210 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh fehlt
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 5,8 B/s
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Nicht vorhanden
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30 B/s
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • MP4
  • AVCHD
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • MicroSD
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • MPO

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix GX880 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Einfach einsteigen

COLOR FOTO 10/2013 - Bei ISO 100 punktet sie zudem mit einer soliden Grenzauflösung und behält Texturverluste und Rauschen im Griff (0,6 Kurtosis, 0,7 VN). Letzteres nimmt jedoch bei höheren Empfindlichkeiten rasch zu und wirkt sich dann deutlich negativ auf Dynamik und Detaildarstellung aus. …weiterlesen

UW-Bildmaschinen in der Mittelklasse

TAUCHEN Nr. 8 (August 2013) - Mit einem Preis von 1100 Euro liegt die "K-5 II" im empfehlenswerten Rahmen. Sony "Alpha 57" Mit 16 Megapixel, 8 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung - damit liegt die Kleine gut im Rennen. Gespart wurde an Staub- und Spritzwasserschutz. Videografen können in Full-HD mit kontinuierlichem Autofokus aufnehmen. Dafür punktet sie mit einem schnellen Autofokus-System, bestehend aus zwölf Zeilensensoren und drei Kreuzsensoren. …weiterlesen

Die Kamera-Revolution

DigitalPHOTO 8/2010 - Die Anzeigen konzentriert Leica damit auf die wesentlichen Werte. Eine Information über die ISO-Empfindlichkeit vermisst der Fotograf im Sucher, wenngleich die S2 in Labor und Praxis bis hinauf zu ISO 640 so erfreulich wenig rauscht, dass eine solche Anzeige eher komplettierenden als relevanten Charakter hätte. Die Mattscheibe der S2 wirkt beim Blick durch den Sucher, der mit einer Dioptrieneinstellung bis +/- 2 ausgestattet ist, ausgesprochen groß und hell. …weiterlesen

Alle digitalen SLRs

COLOR FOTO 3/2005 - Die Kaufentscheidung wird sich dort zum Teil mehr an vorhandenen Systemobjektiven und -zubehörteilen festmachen, als an Differenzen bei der Punktebewertung. Wenig Auswahl haben derzeit nur Agentur-Profis, die SLR-Kameras mit weit über zehn Millionen Pixel benötigen. Für sie ist die Canon EOS-1Ds Mark II das Werkzeug der Wahl, wenn der Preis eine untergeordnete Rolle spielt. Die um 2700 Euro günstigere Kodak DCS Pro-SLR/n kann da, vor allem bei Einstellung auf ISO 400, nicht ganz mithalten. …weiterlesen

Ist teurer besser?

fotoMAGAZIN 12/2017 - Sprich: Ohne Blitz ist das Vorschaubild auf dem Monitor schwarz, nur beim Fokussieren wird es kurz hell, was aber für eine Motivbeurteilung nicht ausreicht. Laut Leica wurde die TL bisher nicht in Studioumgebungen eingesetzt, weshalb man darauf verzichtet hat, einen Menüpunkt zum Abschalten der Belichtungssimulation zu integrieren. Für ein zukünftiges Firmware-Update würde man dies aber in Erwägung ziehen. Vermisst haben wir außerdem eine automatische Sensorreinigung. …weiterlesen

Im Sucher liegt die Kraft

Stiftung Warentest (test) 3/2014 - Das Canon-Schwestermodell EOS 700D hat einen dreh- und schwenkbaren Monitor und kostet 650 Euro. Mit der Panasonic Lumix G6X für 720 Euro folgen Einsteiger dem Trend zur spiegellosen Systemkamera mit elektronischem Sucher. Die Samsung Galaxy NX (1 500 Euro) ist ideal für Technikfreaks. Sie lässt sich vom Smartphone aus fernsteuern. Die kleine Fujifilm X-E2 (1 300 Euro) begeistert mit ihrer Symbiose aus moderner spiegelloser Technik und klassischen Einstellringen am Objektiv. …weiterlesen