Oppo Reno 10x Zoom Test

(Oberklasse-Smartphone)
  • Sehr gut (1,5)
  • 2 Tests
  • 05/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Oberklasse
  • Displaygröße: 6,6"
  • Technologie: OLED
  • Auflösung Hauptkamera: 48 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Reno 10x Zoom (6GB RAM, 128GB)
  • Reno 10x Zoom (8GB RAM, 256GB)

Tests (2) zu Oppo Reno 10x Zoom

    • AndroidPIT

    • Erschienen: 04/2019
    • Mehr Details

    4,5 von 5 Sternen

    „... Das Reno 10x Zoom sieht gut aus, ist super verarbeitet und bietet alles, was man sich von einem aktuellen Top-Gerät wünscht. Einen günstigeren Preis als die Konkurrenz zu haben, bedeutet aber auch, Kompromisse eingehen zu müssen. In diesem Fall sind das die fehlende kabellose Ladetechnik, kein Super-VOOC-Charge, ein hohes Gewicht, kein 3,5-mm-Klinkenanschluss sowie der fehlende Schutz vor dem Eindringen von Wasser und Staub. ... Spitzenleistung durch den Einsatz des besten Smartphone-Chips auf dem Markt, viel Speicher und eine extrem vielseitige Kamera. ...“

    • GSMArena

    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: brillantes Design; hervorragender AMOLED-Bildschirm ohne Notch; faszinierender Mechanismus für die Frontkamera; erstklassige Akkulaufzeit; Schnellladefunktion; top Performance; insgesamt exzellente Foto- und Videoqualität.
    Contra: kein Schutz vor Wasserschäden; kein Kopfhöreranschluss sowie kein Adapter im Lieferumfang; durchwachsene Kamera-Benutzeroberfläche; Videos sind nur mit der Rückkamera möglich; kein WLAN-ax, das jedoch vom Prozessor unterstützt wird. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Oppo Reno 10x Zoom

  • Oppo Reno 10x Zoom Snapdragon 855 SIM-Free Smartphone Octa Core 48MP Cam 6.6"

    Oppo Reno 10x Zoom Snapdragon 855 SIM - Free Smartphone Octa Core 48MP Cam 6. 6" AMOLED VOOC 3. 0 4065mAh (8 + ,...

  • Oppo Reno 10x Zoom Snapdragon 855 SIM-Free Smartphone Octa Core 48MP Cam 6.6"

    Oppo Reno 10x Zoom Snapdragon 855 SIM - Free Smartphone Octa Core 48MP Cam 6. 6" AMOLED VOOC 3. 0 4065mAh (8 + ,...

Einschätzung unserer Autoren

Reno 10x Zoom

Ausgerechnet der beworbene Zoom ist eine Mogelpackung

Stärken

  1. Display mit minimalem Rand und ohne Notch
  2. tolle Kamerabilder mit guter Dynamik
  3. gute Systemgeschindigkeit, auch in aufwendigen 3D-Apps
  4. hohe Ausdauer

Schwächen

  1. sehr wuchtiges Design
  2. 10x Zoom ist reines Marketingsprech
  3. Verzicht auf kabelloses Laden

Das Oppo Reno 10x stößt in die erste Riege der Smartphone-Flaggschiffe vor, Display und Systemleistung bewegen sich auf sehr hohem Niveau. Sie können selbst aufwendige 3D-Spiele ruckelfrei genießen, die Beschränkung auf Full HD als Auflösung tut sowohl der Darstellung als auch der Akkulaufzeit gut. Mehr Pixel machen sich vielleicht auf dem Papier gut, sind aber kaum wahrnehmbar. An anderer Stelle greift Oppo aber dann doch tief in die Marketingkiste: Allein der 2-fache Zoom ist rein optisch realisiert und damit von hoher Qualität. Schon bei der 6-fach-Zoomstufe spielt Softwareüberarbeitung eine Rolle, beim beworbenen 10x ohnehin. Entsprechend sind die Fotos zwar bei Tageslicht hervorragend, am Abend und mit Zoom aber nur Mittelmaß.

Datenblatt zu Oppo Reno 10x Zoom

Display
Displaygröße 6,6"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 387 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Dual-Kamera vorhanden
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 60 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 16 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz vorhanden
Front Dual-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 8 GB
Maximal erhältlicher Speicher 256 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,84 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Hybrid-Slot
vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4065 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 77,2 mm
Tiefe 9,3 mm
Höhe 162 mm
Gewicht 215 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Auf hohem Niveau COLOR FOTO 3/2018 - Google wählt als Sensor Sonys aktuellen Top-Exmor RS mit 1,4 µm großen Pixeln, im Vorgängermodul waren es 1,55 µm. Doch die Lichtstärke beträgt nun f1,8 statt f2,0. Brennweitenspielereien erlaubt das Neue aber nach wie vor nicht. Dafür macht es Aufnahmen mit selektiver Schärfentiefe, Porträt-Modus genannt. Die Unschärfe wird hier im Gegensatz zur SLR nicht von Objektiv und Blendenöffnung bestimmt, sondern auf KI-Algorithmen basierend berechnet. …weiterlesen


Das Nokia-Comeback Computer Bild 17/2017 - Das geht bei Samsung und Huawei nicht. Sicherheits-Updates: Anders als bei den meisten günstigen Smartphones sollen sämtliche Nokia-Modelle monatliche Sicherheitsupdates bekommen. Beim Nokia 5 und 6 hielt der Hersteller das Versprechen, das Nokia 3 dagegen lief im Test (Juli) noch mit Sicherheitsstand aus dem Mai. Das günstigste Modell ist das Nokia 3 für 159 Euro. In dieser Preisklasse muss der Käufer bei neuen Smartphones oft Abstrichen machen - besonders beim Design und der Verarbeitung. …weiterlesen


Die Neuen Android Magazin 4/2016 - Was sie sehr gut beherrscht, ist die schnelle Auslösung, auch wenn der Autofokus noch nichts anvisiert hat. Das ist sehr gut für Schnappschüsse! Alles in allem ein schickes Gerät der Mittelklasse zum guten Preis. Der Name könnte verwirren: "Lite" heißt bei dieser Variante des Blade V7 nicht einfach "überall ein bisschen weniger". Das Blade V7 Lite ist zwar ein wenig kleiner und der Bildschirm löst nur in HD auf - die Kameraspezifikationen lesen sich aber genauso wie beim größeren Schwestermodell. …weiterlesen


Nass gemacht Computer Bild 23/2015 - Samsungs Top-Smartphones Galaxy S6 und S6 Edge kommen ohne Wasserschutz und Speicherkartenschacht - ganz im Gegensatz zu Sonys Xperia Z5! Kann das neue Modell erfolgreich die Oberklasse aufmischen? Lesen Sie hier, wie sich das Z5 im Testlabor geschlagen hat. Abtauchen unter Wasser, Staubfontänen: Wie der Test zeigt, macht all das dem Xperia Z5 nichts aus. Wie sämtliche vorigen Z-Smartphones ist es staub- und wasserdicht nach der Schutzklasse IP68. …weiterlesen


Best Buy connect 9/2015 - So bietet es ein frisches Design in verschiedenen, auch bunten Farben, und eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos. Die Pure-View-Knipse wartet mit Zeiss-Optik und einer Auflösung von 9,3 Megapixeln auf. Die Bedienung gelingt, wie bei Windows-Phone-Smartphones üblich, sehr einfach über die intuitive Kacheloptik. Ein Umgestalten des Startbildschirms klappt auch ohne Studium der Bedienungsanleitung oder großartige Vorkenntnisse in Sachen Smartphones. …weiterlesen


Raus aus der grauen Masse Stiftung Warentest (test) 3/2015 - Ordentliche Fotos schießt das Desire Eye nur bei gutem Licht. Sehr gut ist das Modell dagegen zum Surfen. Der Bildschirm ist schön groß und das Gerät nicht zu schwer. Ein echter Hingucker ist das Yotaphone 2 mit zwei Bildschirmen. Auf der Rückseite, wo sich bei anderen Smartphones nur der Akkudeckel befindet, sitzt bei ihm ein zweites Display. Es arbeitet stromsparend mit E-Ink-Technik, wie bei einem E-Book-Reader. …weiterlesen


Einsteiger Computer Bild 2/2015 - Bei Tageslicht erzielte die Hauptkamera im Test eine für die Preisklasse passable Qualität, die Frontlinse erreichte trotz 5 Megapixeln nicht ganz das Niveau des doppelt so teuren Lumia 730. Erstmals bietet Microsoft auch in der 100 Euro-Klasse einen großen 5-Zoll-Bildschirm. Der erwies sich im Labor als gar nicht mal so schlecht: fast so hell wie das iPhone, wenn auch nicht besonders kontrastreich. HD-Auflösung gibt es nicht, doch 960 x 540 Pixel reichen im Alltag aus. …weiterlesen


Günstiger Android-Einstieg SFT-Magazin 10/2014 - Ansonsten macht das Blade Q Maxi seine Sache ordentlich. Der interne Speicher von vier Gigabyte ist aber zu klein, weshalb Sie vom Micro-SD-Slot Gebrauch machen sollten. Hervorzuheben ist der Akku, der das Gerät ohne Probleme auf eine Stand-by-Zeit von drei Tagen bringt. Samsung Galaxy Core LTE Wie bei diversen Oberklasse-Geräten des Herstellers findet sich auch beim Galaxy Core LTE eine Kunststoff-Rückseite in Lederoptik. …weiterlesen


Das Match um das beste WP8-Phone E-MEDIA 2/2013 - Da ist zum einen das Nokia Lumia 920. In guter alter Tradition haben die Finnen alles hineingepackt, was gut und teuer ist. Etwa den 1,5-GHz-Dualcore-Prozessor, der zu den schnellsten am Markt gehört. Oder die NFC-Technik für die kontaktlose Datenübertragung. Oder die Wireless-Charging-Funktion: Einfach Handy auf Ladeschale legen, und schon kann es auftanken - ohne mühsames Anstöpseln. An Bord ist auch schon LTE. …weiterlesen


Smartphone-Champions connect 2/2013 - Auch beim Thema Handhabung lässt sich das LG nichts zuschulden kommen, ganz im Gegenteil - hat das Optimus 4X HD doch die intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche Optimus UI 3.0 an Bord, die eine Menge Möglichkeiten für individuelle Einstellungen bietet. Als Schwachpunkt ist allerdings die 8-Megapixel-Kamera zu nennen, die im Test mit Fokusproblemen zu kämpfen hatte. HTC One S Sieht schick aus, steht aber im Schatten seiner größeren Brüder One X und One X+. …weiterlesen


Fantastisch Computer Bild 9/2011 - Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien: Anzeigen, Bearbeiten (aber recht unkomfortabel) und Erstellen einfacher Dokumente. PDF-Dokumente: Nur Anzeigen. Facebook und Twitter direkt vom Startbildschirm aus nutzbar. cder tastenkönig Mit der größten und besten Tastatur im Test tritt das Nokia E7 in die Fußstapfen des legendären Nokia Communicators – der Schiebemechanismus funktioniert so gut wie bislang bei keinem anderen Handy. …weiterlesen


Ein ehrenwertes Smartphone E-MEDIA 10/2016 - Devices for Digital Natives" lautet der Leitspruch von Honor, einem Tochterunternehmen des chinesischen IT-Giganten Huawei. Das kürzlich vorgestellte Flaggschiff Honor 8 ist ein Paradebeispiel für diese Smartphone-Philosophie. Beim Gehäuse des 5,2-Zöllers setzt Honor auf kratzfestes Glas, wobei die Rückseite aus 15 speziell beschichteten Lagen besteht, die einen besonderen Schimmer-Effekt erzeugen. …weiterlesen


HTC Touch HD2 eventuell mit Update auf Windows Mobile 7? Das nagelneue HTC-Flaggschiff Touch HD2 könnte eventuell ein Update auf das kommende Betriebssystem Windows Mobile 7 erhalten. Dies geht aus einem „Twitter-Unfall“ hervor, den der Smartphone-Hersteller HTC selbst zu verantworten hat. Denn die russische Unternehmenszentrale hat eine entsprechende Verlautbarung über den Kurznachrichtendienst veröffentlicht. Darin heißt es weiter, dass von den aktuellen Geräten der Produktlinie nur das HTC Touch HD2 ein Upgrade auf Windows Mobile 7 erhalten werde.