Oki MC160n im Test

(Multifunktions-Farblaserdrucker)
MC160n Produktbild
  • Befriedigend 3,0
  • 2 Tests
13 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Oki MC160n

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 2 von 8
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,95)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Plus: Faxfunktion; Extra USB-Anschluss vorne; Kompakte Bauweise.
    Minus: Lautes Druckwerk; Nur Starter-Tonerkartuschen; Probleme mit Windows 7.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 03/2011

    „befriedigend“ (2,95)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Insgesamt entpuppte sich das Oki MC160n trotz kleiner Schwachpunkte als ordentliches Farblaser-Multifunktionsgerät fürs Heimbüro. Angesichts der Bauweise lässt es sich auf dem Schreibtisch unterbringen. Empfindlichen Anwender wird es allerdings auf Dauer zu laut arbeiten.“  Mehr Details

zu Oki MC160n

  • OKI C834nw Farb-Laserdrucker schwarz/weiss

    Drucker Laser Color

Kundenmeinungen (13) zu Oki MC160n

13 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
6
  • Kein Netzwerkdrucker

    von Huddel+Brassel
    (Mangelhaft)
    • Geeignet für: Farbdrucke, Dokumentenausdrucke, Kopien

    macht im Netzwerk oft Probleme, wird oft nicht gefunden, sehr, sehr lauter Lüfter, die Toner sind viel zu teuer, bin nicht zufrieden

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MC160n

Multifunktionslaser für kleinere Büro-Aufgaben

oki160Mit dem MC160n stellt Oki einen Multifunktionslaser vor, der speziell für kleinere Aufgaben zwischen 500 bis 2.000 Seiten im Monat zu Hause beziehungsweise in kleineren Arbeitsgruppen gedacht ist. Der Drucker soll laut Oki das eigene Druckerportfolio nach unten zum Einstiegssegment hin abrunden und ist deswegen weder besonders schnell noch besonders üppig ausgestattet. In der Grundausführung geht er ab Dezember 2009 für rund 463 Euro über den Ladentisch.

Immerhin zählt zur Standardausrüstung des MC160n eine Fax-Funktion sowie ein Ethernet-Anschluss für die Einbindung in eine Netzwerk. Ein Duplex-Modul sowie eine zweite Papierkassette, um den Drucker von 200 Blatt auf komfortable 700 Blatt Bevorratung aufzustocken, müssen hingegen extra geordert werden. Aber auch die Reichweite der Tonerkassetten ist überschaubar. Es gibt sie in einer Version für 1.500 und eine für 2.500 Seiten. Ärgerlich: Ab Werk hält der Drucker nur 500 Seiten Farb- und 1.000 S/W-Seiten durch.

Außerdem muss der User zumindest bei den Farbdrucken reichlich Geduld mitbringen, denn der MC160n produziert pro Minute gerade einmal fünf Seiten. Im S/W-Modus hingegen kommt er auf ansehnliche 20 Seiten – laut Oki. Lange warten heißt es übrigens auch auf die erste Seite. 23 Sekunden benötigt eine Farb-, 14 Sekunden eine S/W-Seite. Flotte Drucker sind schon für unter zehn Sekunden arbeitswillig.

Die Auflösung des Druckwerks liegt bei 1.200 x 600 Pixel, der Scanner – wie häufig kein Highlight bei einem Multifunktionsdrucker – schafft 600 x 600 Pixel und ist daher für höhere Aufgaben kaum geeignet. Dafür können die Scans als TIFF, JEPG oder PDF als E-Mail versendet oder auf einem USB-Stick beziehungsweise in einem Netzwerkverzeichnis direkt abgelegt werden – praktisch.

Der GDI-Drucker kann mittels Treiber auf Windows- und Mac-PCs eingesetzt werden – bei einem Mac ist jedoch, wie Oki in einer Klammer hinzufügt, der MC160n auf die „Druckfunktion beschränkt“.

Datenblatt zu Oki MC160n

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Fax vorhanden
Papiermanagement
Format
Medienformate
  • A4
  • B5
  • A5
Features
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Gütesiegel Energy Star

Weiterführende Informationen zum Thema Oki MC160n können Sie direkt beim Hersteller unter oki.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

8 Farblaser-Multifunktionsgeräte im Vergleich

PC-WELT 4/2011 - Die Ausdrucke des Oki-Geräts zeigten eine gute Textschärfe und helle Farben. Bei Schwarzweiß-Kopien war die Deckung etwas zu stark. Außerdem gerieten die Testscans etwas dunkel und teils leicht unscharf. …weiterlesen