• Befriedigend 2,7
  • 6 Tests
190 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Auf­lö­sung: 16 MP
Akku­lauf­zeit (CIPA): 280 Auf­nah­men
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Coolpix B600 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 6 von 11

    Bild mit automatischen Einstellungen (50%): „befriedigend“ (3,0);
    Video (10%): „befriedigend“ (3,5);
    Sucher und Monitor (10%): „gut“ (1,6);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,4).

  • „befriedigend“ (2,80)

    Platz 7 von 8

    Fotoqualität (28%): „Etwas wenige Details“ (2,8);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Deutlicher Schärfeverlust“ (3,1);
    Videoqualität (5%): „Nur Full HD, mäßige Qualität“ (3,0);
    Bedienung (20%): „Extrem reaktionsschnell“ (2,7);
    Ausstattung (23%): „Leider kein Sucher“ (2,6).

  • „befriedigend“ (2,80)

    Platz 6 von 8

    „Plus: Sehr großer Zoom-Bereich, schön griffig.
    Minus: Bei wenig Licht deutlicher Schärfeverlust, kein Sucher.“

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (82,84%)

    „Kauftipp (4 von 5 Sternen)“,„Einsteiger-Tipp“

    Stärken: riesiger Brennweitenbereich dank 60-fach Zoom; dafür eine gute Bildschärfe; erfreulich handlich; jede Menge Motivprogramme und Effektfilter; toller Makro-Modus; 8,6 Serienbilder pro Sekunde; Bildstablisator arbeitet gut und zuverlässig. ...
    Schwächen: Bilder wirken bei allen ISO-Stufen etwas weich; keine RAW-Bilder; kaum manuelle Einstellungen möglich; nach 7 Bildern ist die flotte Serienbildgeschwindigkeit vorbei; ohne Blitzschuh. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2019
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,80)

    „Die Nikon Coolpix B600 kostet wenig und hat in ihrem griffigen Gehäuse ein gigantisches 60-fach-Zoom. Die automatische Bild- und Ortsdatenübertragung mit dem Smartphone per Bluetooth ist praktisch. Ausstattung und Bildqualität bei wenig Licht sind die Schwachstellen der Nikon.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 15/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Pro: 60-fach optischer Zoom; Gute Farbwiedergabe; Wi-Fi und Bluetooth; Einfach zu bedienen.
    Contra: Bietet kein 4K-Video an; für ein günstiges Ultrazoom fühlt es sich überteuert an; Keine manuellen Modi oder RAW-Aufnahmen; Enttäuschende Panoramen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Nikon Coolpix B600

  • Nikon COOLPIX B600 schwarz
  • Nikon Coolpix B600 schwarz
  • Nikon Coolpix B600 Superzoom-Kamera (NIKKOR-Objektiv mit optischem 60-fach-
  • Nikon Coolpix B600 Kompaktkamera 7,6cm/3" 16MP 60-fach Zoom Full-
  • Nikon Coolpix B600 schwarz
  • Nikon Coolpix B600 (4.3-258mm, 16Mpx, 1/2,3'')
  • NIKON Coolpix B600 schwarz
  • Nikon Coolpix B600 Digitalkamera 40x opt. Zoom 16MP CMOS SnapBridge NIKKOR 60x,
  • Nikon Coolpix B600 Bridge-Kamera
  • Bridgekamera Nikon COOLPIX B600 16.0MP, 60x Zoom Schwarz NEUWARE
  • Nikon COOLPIX B600 schwarz

Kundenmeinungen (190) zu Nikon Coolpix B600

4,5 Sterne

190 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
133 (70%)
4 Sterne
38 (20%)
3 Sterne
11 (6%)
2 Sterne
2 (1%)
1 Stern
6 (3%)

4,5 Sterne

190 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Coolpix B600

Hand­li­che Super­zoom-​Kamera mit über­schau­ba­rer Aus­stat­tung

Stärken
  1. sehr großer Zoombereich
Schwächen
  1. kein Sucher
  2. Optik nicht sehr lichtstark
  3. keine 4K-Videofunktion

Die Coolpix B600 von Nikon ist eine handliche Kamera im Bridgekamera-Design mit einem sehr hohen Zoomfaktor. Das 60-fach-Zoom-Objektiv bietet Ihnen sowohl die Möglichkeit, weitläufige Landschaften einzufangen als auch weit entfernte Objekte nah heranzuzoomen. Für die höchsten Zoombereiche benötigen Sie allerdings eine sehr ruhige Hand und vor allem ausreichendes Licht, damit die Bilder nicht verwackeln. Ansonsten ist die Ausstattung eher zurückhaltend: Auf einen Sucher müssen Sie verzichten, ebenso wie auf ein klappbares Display oder eine 4K-Video-Funktion. Ambitioniertere Fotografen dürften sich daran stören, dass manuelle Einstellungen nur bedingt vorgenommen werden können. In dieser Hinsicht bietet Panasonic mit der FZ82 eine interessante Alternative, die mit unter 300 Euro auch deutlich günstiger ausfällt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon Coolpix B600

Typ Bridgekamera
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-1440mm
Optischer Zoom 60x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/3,3-6,5
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 280 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 921000px
Sucher-Typ Elektronisch
Video
Videoauflösung (Max.) Full HD
Bildrate (Full-HD) 30 B/s
Videoformate MP4
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Breite 121,6 mm
Tiefe 99,2 mm
Höhe 81,5 mm
Gewicht 500 g

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Coolpix B600 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klein & wasserdicht

TAUCHEN - Kamera abgesoffen? Mit der neuen "Micro HD" von Sealife kann das nicht passieren, denn die Action-Cam besitzt weder Gehäuseöffnungen, die zu Undichtigkeiten führen könnten, noch O-Ringe, die gepflegt werden müssen. Sie ist vollständig mit Gummi überzogen, schlagresistent, liegt gut in der Hand und ist wohl die unkomplizierteste UW- und Outdoor-Kamera der Welt. Auch der Akku- sowie Speicherkartenwechsel entfällt, denn die "Micro HD" wird von außen über ein USB-Kabel geladen. …weiterlesen

Diese Kameras machen Ihren Urlaub schöner

Audio Video Foto Bild - Die HX90V hat einen GPS-Empfänger eingebaut und versieht auf Wunsch jedes Foto mit den Koordinaten des Aufnahmeorts. Selbst Jahre später lässt sich so einfach ermitteln, wo welches Foto entstanden ist. Der Punktsieg bei der Bildqualität geht klar an die Panasonic Lumix TZ81 mit ihren scharfen und detailreichen Fotos. Den zweiten Rang erobert die Canon SX540 HS, die sich im Sichttest hauchdünn vor die Sony HX90V schiebt. …weiterlesen

Zoom-Zwerge für Weltenbummler

SFT-Magazin - Während der Aufnahme von Full-HD-Videos (60 FPS) fielen uns der zuverlässige Bildstabilisator und der erstaunlich leise Zoom positiv auf. Nicht nur Olympus, auch Panasonic setzt beim Kameradesign auf klassischen Retro-Schick. Als einzige Kamera im Test bringt die DMC-TZ71 einen elektronischen Sucher mit, der bei Freiluftaufnahmen im Sonnenschein ein großes Plus bedeutet. Weniger begeistert waren wir vom rückseitigen 3-Zoll-Display: Dieses zieht bei schnellen Schwenks spürbar nach. …weiterlesen

Canon PowerShot N Facebook ready Edition

Stiftung Warentest Online - Die Canon PowerShot N Facebook ready Edition ist eine Kompaktkamera mit Netzwerkfunktion. Eine avantgardistische Kamera für die Generation App, die mit Smartphone und Facebook hantiert. Kleiner Bildsensor (Normalbrennweite 9 mm) mit 12 Megapixel. Macht gute Bilder (Bildnote: 2,1). Eindruck im Sehtest: ausgesprochen gut. Bilder bei wenig Licht ebenfalls gut. Gute Farbwiedergabe, besonders feine Abstufung zwischen hell und dunkel, guter Verwacklungsschutz. …weiterlesen

Neue DSLR im Griff

DigitalPHOTO - Mit einer offenen Blende (z. B. f/2,8) stellen Sie Ihr Motiv vor dem Hintergrund frei. Der Hintergrund verschwimmt in einer künstlichen Unschärfe, die Sie z. B. in der Porträt- oder Makrofotografie besonders kreativ nutzen können. Wenn die Sonne lacht: Blende 8, so lautet das bekannte Sprichwort in der Fotografie. Grund ist die meist optimale Bildqualität bei diesem Blendenwert. Die Aufnahme wird scharf und perfekt belichtet. …weiterlesen

Allrounder mit rotem Punkt

DigitalPHOTO - Für diesen tieferen Griff in den Geldbeutel erhalten Sie jedoch bei der V-Lux noch ein Adobe Elements-Paket, bestehend aus Photoshop und Premiere Elements. FAZIT VON BENJAMIN LORENZ Mit der V-Lux 3 bietet die Traditionsschmiede Leica einen gelungenen Allrounder. Das 24fach-Zoom gibt sich vielseitig, eine komfortable Videofunktion ist mit an Bord und das Handling gefällt. Zudem überzeugt die Kamera mit guten Werten im Testlabor und schönen Bildern in der Praxis. …weiterlesen

Next Generation

videofilmen - Gegenüber Camcordern mit ernst zu nehmender Bedienung allerdings schon. Beneidenswert bleibt jedoch der große Weitwinkelbereich, den man bei Camcordern unter 2000 Euro so nicht findet. Panasonic Lumix DMC-TZ7 Nimm’s lite Mit dem neuen Aufzeichnungsformat AVCHD Lite, extrem weitwinkeliger Optik, extrascharfem Display und attraktivem Preis macht die Digitalkamera TZ7 gestandenen Camcordern Konkurrenz. Wie gut das gelingt, hat Videofilmen in einem Praxistest geprüft. …weiterlesen

„Pfiffig & günstig“ - 6 Megapixel

COLOR FOTO - Und richtig, auch die Voigtländer UX1 entpuppt sich als tauchfähig. Die gut geschützten 6 Megapixel der Kamera begleiten den Fotografen sicher bis in eine Tiefe von zehn Metern. Allerdings sollte das 312 g schwere Gehäuse nicht ohne Handschlaufe abtauchen. Zum einen ist die Kamera unhandlich, zum anderen liegen die wenigen Bedienknöpfe so dicht beieinander, dass eine sichere Bedienung kaum möglich ist. …weiterlesen

Reisebegleiter

COLOR FOTO - Dank des neue Prozessors gehört die smarte Z1 zu den Schnellstartern: 1,6 Sekunden Einschaltverzögerung und 0,46 Sekunden später ist das Bild gemacht. Kaufempfehlung „Bildqualität“. HP Photosmart M517 Mit 190 Euro Einstiegspreis ist die HP M517 der Preisbrecher im Test. Das Kompaktgehäuse ist aus Kunststoff gearbeitet, macht aber einen robusten Eindruck und liegt sehr gut in der Hand. Im Vergleich zu den anderen Modellen wirkt es etwas größer. …weiterlesen

Canon erhält EISA-Awards

Gleich drei Canon-Produkte wurden im August 2010 im Rahmen der alljährlichen EISA-Awards der internationalen Organisation European Imaging and Sounds Association für besonders innovative Technologien und hochwertige Leistungs- und Konstruktionsmerkmale, ausgezeichnet. Die Spiegelreflexkamera Canon EOS 550D erhielt den Preis als beste DSLR für Einsteiger, während die in Zusammenarbeit mit professionellen Fotografen aus aller Welt entwickelte Canon EOS 7D als European Advanced SLR Camera 2010–2011 ausgezeichnet wurde. Der Canon Legria HF M31 schließlich bekam den ersten Preis als bester Familien-Camcorder zugesprochen.