• Gut 2,0
  • 9 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
Dis­play­größe: 6,8"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 64 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Motorola Moto G9 Plus im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,50)

    Pro: flüssige Bedienung; sehr ausdauernder Akku; gute Kameraqualität bei Tageslicht; großer Speicher; flottes LTE.
    Contra: etwas träge Arbeitsgeschwindigkeit; kein kabelloses Laden; mittelmäßige Frontkamera; schwacher Zoom; durchschnittliches Display (v.a. Helligkeit, Kontrast). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Spielt Navigation als Fußgänger keine Rolle, gibt es ... durchaus ein rundes Gesamtpaket ab, das zwar nichts spektakulär gut kann, sich aber auch keine gravierenden Fehler leistet. Allerdings ist die Preisklasse zwischen 200 und 300 Euro rappelvoll mit Alternativen ...“

  • „gut“ (84%)

    Preis/Leistung: „gut“

    4 Produkte im Test

    „... Bei maximaler Helligkeit ist der Bildschirm hell beleuchtet, im automatischen Modus ist die Beleuchtung hingegen ein wenig zu dunkel. Die Inhalte werden detailreich dargestellt und lassen sich aus jedem Winkel einwandfrei ablesen. Trotz des nicht gerade üppigen Arbeitsspeichers mit einer Größe von 4 GB reagiert das Smartphone zügig auf Eingaben. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: lange Akkulaufzeiten; überzeugende Software; praktische Zusatz-Features (Radio, Klinkenanschluss); fairer Preis.
    Contra: leichte Kameraschwächen; etwas träge Bedienung; mittelmäßige Ausstattung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (80%)

    Stärken: der Akku hält lang durch und ist schnell wieder aufgeladen; gute Alltagsperformance.
    Schwächen: wenig überzeugender Bildschirm mit niedriger Helligkeit und schwachem Kontrast; Kameras könnten besser sein; Kunststoffbauweise. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    "Best Buy"

    Pro: gute Performance; großartiger Bildschirm; klasse Kamera; hervorragende Akkulaufzeit.
    Contra: die Größe ist nichts für jeden; lachhafte Verschönerungseffekte bei den Selfies. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: großes und helles Display; sehr gute Akkulaufzeit; überzeugende Kamera-Performance.
    Contra: kein kabelloses Laden; durchschnittliche Leistung; keine 5G-Konnektivität. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: großer Bildschirm; ordentliche Verarbeitungsqualität; gute Akkulaufzeit.
    Contra: nicht das günstigste Moto G; das Moto G 5G Plus bleibt die Kaufempfehlung.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: großer Bildschirm mit 6,8 Zoll; hervorragende Akkulaufzeit; 128 GB Speicher verbaut; die Hauptkamera liefert meist eine zuverlässige Leistung; sauberes Android.
    Contra: das Schnellladen könnte flotter sein; enttäuschende Performance der Ultraweitwinkelkamera; schwache Videoaufnahmen; nur 4 GB Arbeitsspeicher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Motorola Moto G9 Plus

  • MOTOROLA moto g9 plus 128 GB Dunkelblau Dual SIM
  • MOTOROLA moto g9 plus 128 GB Dunkelblau Dual SIM
  • Motorola Moto G9 Plus 128GB - Dual-SIM - Navy-Blue - ohne Sim-Lock - Neu OVP
  • Motorola Moto G9 Plus Smartphone dunkelblau Android 10.0 PAKM0000SE
  • Motorola Moto G9 Plus 128GB - Deep Dive
  • Motorola Moto G9 Plus 128GB dark blue DS, 6.8, 2.2GHz OctaCore, 4GB RAM, 64MP
  • Motorola Moto G9 Plus Dual-SIM navy-blue (530476)
  • Motorola Moto G9 Plus 128GB, Android, dunkelblau Android?
  • Motorola Moto G9 Plus - Smartphone - Dual-SIM - 4G LTE - 128GB - microSD slot -
  • Motorola Solutions Moto G9 Plus 128GB Android dunkelblau - Smartphone - 128 GB
  • Motorola Moto G Moto G9 Plus 17,3 cm (6,8 ") 4 GB 128 GB Dual-SIM 4G USB Typ C B
  • Motorola Moto G Moto G9 Plus 17,3 cm (6,8 ") 4 GB 128 GB Dual-SIM 4G USB Typ C B

Einschätzung unserer Autoren

Moto G9 Plus

Eine gelun­gene Posi­tio­nie­rung in der hart umkämpf­ten Mit­tel­klasse

Stärken
  1. großes Full-HD-Display
  2. starke Speicherausstattung
  3. NFC und AC-WLAN
  4. bärenstarker Akku
Schwächen
  1. dürftige Fotoqualität bei schlechten Lichtverhältnissen
  2. weder wasser- noch staubdicht

Das Motorola Moto G9 Plus richtet sich an alle, die ein möglichst großes, randloses Display zum geringen Preis suchen. Mit 6,8 Zoll fällt das IPS-Display sehr groß aus und löst glücklicherweise auch in Full HD auf. Das ist zwar nicht ganz so knackscharf wie bei einem Gerät der 1.000-Euro-Klasse, aber nochmal ein deutlicher Unterschied zu der veralteten HD-Auflösung, wie sie in günstigeren Modellen oft Verwendung findet. Der Chipsatz ist nicht der schnellste seiner Art, sollte aber genug Power für alltägliche Aufgaben besitzen. Sehr aufwendige 3D-Spiele und Bild- oder Videobearbeitung dürften jedoch schnell eine Nummer zu groß für das System sein. Immerhin ist die Speicherausstattung für den Preis exzellent. Auch NFC zum kontaktlosen Bezahlen via Google Pay ist bei diesem Preis selten anzutreffen. Der stabile WLAN-Standard 802.11ac ist ebenso vorhanden wie ein grandioser 5.000-mAh-Akku, der locker Energie für zwei Tage liefert. Kameratechnisch fügt sich das Moto G9 Plus dann doch in die Preisklasse ein. Zwar prahlt das System mit einem 64-Megapixel-Sensor und einer lichtstarken Blende von f/1,8 – aufgrund der recht kleinen Sensorpixel fällt die Kamera insgesamt dennoch lichtschwach aus. Fotos bei schlechtem Licht und in der Dämmerung sind sehr schnell verrauscht. Dank Weitwinkel, Ultraweitwinkel und Makro sind Sie in der Bildkomposition sehr flexibel.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Motorola Moto G9 Plus

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 6,8"
Displayauflösung (px) 2400 x 1080
Pixeldichte des Displays 386 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 64 MP Weitwinkel (26 mm, f/1.8), 8 MP Ultraweitwinkel (f/2.2), 2 MP Makro (f/2.2), 2 MP Tiefensensor (f/2.2)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 4K@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 16 MP
Blende Frontkamera 2
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Standard (29 mm)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 5000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 78 mm
Tiefe 10 mm
Höhe 170 mm
Gewicht 223 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Smartphone - Schnäppchen

SFT-Magazin - So wird auch das im Herbst kommende iOS 10 für das iPhone 5C erhältlich sein. Einzig der nicht erweiterbare, klein gehaltene Speicher ist ein Wermutstropfen. Das Liquid M220 Plus möchte sich als Einstieg in die Windows-Phone-Welt empfehlen. Für einen Internetpreis von mittlerweile unter 60 Euro bekommt man ein moderat auflösendes 4-Zoll-Display, einen Einsteigerklasse-Prozessor aus der namhaften Snapdragon-Reihe und ein Gigabyte Arbeitsspeicher. …weiterlesen

Ein großer Auftritt

Computer Bild - Schlichter schwarzer Karton, in Gold eingelassene Buchstaben - und darin ein stattliches Smartphone, 15,7 Zentimeter hoch, rund 8 Zentimeter breit. Schon beim Auspacken spürt man, dass Huawei mit diesem Handy etwas Besonderes vorhat. Allein mit seiner Display-Größe von 6 Zoll überflügelt das Mate 8 locker sämtliche aktuelle Spitzenmodelle der Konkurrenz. Dennoch ist der Gehäuserahmen so schmal, dass das Mate 8 nur wenig breiter und in der Höhe sogar kürzer als das iPhone 6S Plus ist. …weiterlesen

Kurzer (Test-)Prozess

Android Magazin - Eigentlich schade, dass es nicht mehr Apps für das Ubuntu-OS gibt. Das - und Googles Marktmacht - verhindert wohl einen breiten Siegeszug. Leider. Klares Täuschungsmanöver! Das G4C klingt zwar verdächtig nach einer Kompaktausgabe des neuen LG-Flaggschiffs, dahinter verbirgt sich aber lediglich ein Gerät mit allerhöchstens Design-Anleihen beim Familien-Primus. Allen voran die angedeutete Wabenoptik auf dem Rücken, der beim G4C sogar abnehmbar ist. …weiterlesen

Sonys Meisterstücke?

Computer Bild - Die wichtigste Botschaft gleich vorneweg:Wer befürchtete, Sony könnte es Samsungs S6 nachmachen, darf aufatmen. Sonys Z-Serie bleibt wasserdicht, und der Speicher ist erweiterbar. Optisch ist der Schritt vom Sony Xperia Z3 zum Z3+ klein, das Design bleibt fast unverändert. Auffällig nur: Der Metallrahmen ist jetzt glatt, und statt zwei wasserfesten Abdeckklappen liegt die USB-Buchse nun frei - ist jedoch weiterhin wassergeschützt. NanoSIM- und microSD-Karte stecken in einem Gehäuseschacht. …weiterlesen

Raus aus der grauen Masse

Stiftung Warentest - Stellen Sie sich vor, Sie könnten E-Mails auf Ihrem Smartphone schneller tippen als andere, bessere Selbstporträts aufnehmen, einfacher einkaufen, schneller im Menü navigieren oder stundenlang elektronische Bücher lesen, auf einem Platz in der "Die besten Smartphones" S. 31). …weiterlesen

Groß und größer

iPhoneWelt - In vielen Nachrichten-Apps oder auf Webseiten, die Smartphones auf eine mobile Webseite umleiten, passen Ober fläche und Größe derzeit dagegen noch nicht zueinander. Dies wird sich erst durch Updates mit Anpassungen an den größeren Bildschirm ändern. Leicht schneller: CPU und Grafik Geschwindigkeit war bei den iPhones bislang eigentlich nie ein Problem. Der nun zum Einsatz kommende A8-Chip enthält laut Apple zwei Milliarden Transistoren. …weiterlesen

Preisknaller mit Macken

connect - Auf der Hersteller-Webseite oneplus.net können Sie es nachlesen: "2014 Flagship-Killer" steht dort Schwarz auf Weiß geschrieben. Eine Behauptung, die einer genauen Prüfung nicht standhält. Was übrigens nicht am Design liegt, im Gegenteil: Das One steckt in einem hübschen Kunststoff-Unibody, die matte Oberfläche fühlt sich wertig an. Dazu passt die Verarbeitung: Zwar wackelt die Einschalttaste auf der Kopfseite ein wenig - um das zu kritisieren, muss man aber sehr streng sein. …weiterlesen

Mehr fürs Auge

Stiftung Warentest - Mit Quadband ist man nahezu in allen GSM-Netzen erreichbar. Voraussetzung ist neben der richtigen Frequenz ein Roamingvertrag zwischen dem eigenen Netzbetreiber und einem Betreiber im Urlaubsland. RSS-Feed (Really Simple Syndication): Hilft beim schnellen Finden von ausgewählten Nachrichten im Internet. …weiterlesen

Mobil und vielseitig

Stiftung Warentest - Mit seiner üppigen Ausstattung ist das Gerät sehr vielseitig einsetzbar: Es ist UMTS-tauglich, kann WLAN und Bluetooth nutzen. Internettelefonie funktioniert gut mit den 520 Megahertz Taktfrequenz. Neben einer geräumigen Tastatur besteht auch die Möglichkeit, Eingaben über den Touchscreen vorzunehmen. Windows Mobile Betriebssystem. Das Display lässt sich um 180 Grad drehen. Schwerstes, größtes und teuerstes Gerät im Test. …weiterlesen

Mysteriöser BlackBerry-Slider gesichtet

Erstmals scheint sich der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) mit einem Slider-Handy inklusive vollwertiger QWERTZ-Tastatur zu beschäftigen. Dies legen erste, scharfe Fotos des noch namenlosen Gerätes nahe. Das Besondere daran: Anders als die Konkurrenz wie HTC setzt RIM bei dem mysteriösen Mobiltelefon nicht auf eine seitlich ausziehbare Tastatur. Stattdessen wird das Handy wie ein Standard-Slider nach unten hin aufgezogen und offenbart trotzdem eine vollwertige Tastatur.