• Gut 2,2
  • 4 Tests
912 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 6,5"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 48 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Motorola Moto G9 Play im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“

    Pro: hochwertige Verarbeitung; lange Akkulaufzeiten; kurze Ladezeiten; starke Performance; gutes Display; überzeugende Soundqualität; ordentliche Kamera mit vielen Einstellungsoptionen; erweiterbarer Speicher; gute Schnittstellen-Ausstattung; Android 10 vorinstalliert; zuverlässiger Fingerprintreader; solider Lautsprecher-Sound; fairer Preis.
    Contra: etwas hohes Gewicht; Gehäuse anfällig für Fingerabdrücke; mittelmäßige Displayhelligkeit; etwas unnatürliche Sprachqualität. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: guter Lautsprecher; niedriger Preis; nützlicher Modus für Nachtaufnahmen.
    Contra: einige Konkurrenten haben schärfere Bildschirm; kein 5G; Plastikgehäuse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3,3 von 5 Sternen

    Pro: robustes Design mit guter Verarbeitung; ordentliche Displayqualität für den Preis; ausgezeichnete Ausdauer; recht gute Hauptkamera bei Tageslicht; reines Android mit nur kleinen Anpassungen.
    Contra: keine Ultraweitwinkelkamera; unbefriedigende Kameraperformance bei wenig Licht; fühlt sich in der Bedienung nicht ganz so flüssig an. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: zum Marktstart günstiger als das Moto G8; verbesserte Akkulaufzeit; NFC an Bord.
    Contra: keine Veränderungen in der Performance; nur 720p-Auflösung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Motorola Moto G9 Play

  • Motorola Moto G9 Play - Smartphone 64GB, 4GB RAM, Dual SIM, Forest Green
  • MOTOROLA moto g9 play 64 GB Grün Dual SIM
  • MOTOROLA moto g9 play 64 GB Grün Dual SIM
  • Motorola moto g9 play Smartphone (17,27 cm/6,5 Zoll, 64 GB Speicherplatz,
  • MOTOROLA moto g9 play 64 GB Smartphone Dual SIM Grün
  • Gebraucht: Motorola Moto G9 Play Dual Sim 64GB Sapphire Blue
  • Motorola Moto G9 Play (64GB, Grün, 6.50", Hybrid Dual SIM, 48Mpx, 4G),
  • Motorola Moto G9 Play - Smartphone - Dual-SIM - 4G LTE - 64 GB - microSD slot
  • Motorola Mobility Moto G9 Play 64GB Green 6.5" EU 64 GB (PAKK0007)
  • Motorola Moto G9 Play 64GB - Electric Blue
  • Motorola Moto G9 Play - Smartphone 64GB, 4GB RAM, Dual Sim, Sapphire Blue
  • moto g9 play Dual-SIM Smartphone (6,5"-Max Vision-HD+-Display, 48-MP-Dreifach-
  • Motorola Moto G9 Play - Smartphone 64GB, 4GB RAM, Dual SIM, Sapphire Blue
  • Motorola Moto G9 Play - Smartphone 64GB, 4GB RAM, Dual SIM, Forest Green
  • MOTOROLA moto g9 play 64 GB Grün Dual SIM (Forest Green)
  • MOTOROLA SMARTPHONES Moto G9 64GB Saphire Blau
  • Motorola moto g9 play Smartphone Android 64 GB Blau Dual SIM AUSSTELLER

Kundenmeinungen (912) zu Motorola Moto G9 Play

4,6 Sterne

912 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
684 (75%)
4 Sterne
155 (17%)
3 Sterne
36 (4%)
2 Sterne
18 (2%)
1 Stern
18 (2%)

4,6 Sterne

912 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Moto G9 Play

Eines der bes­ten Smart­pho­nes in die­sem Preis­be­reich

Stärken
  1. schicke und moderne Optik
  2. 48-Megapixel-Kamera inkl. Makro-Linse
  3. AC-WLAN, NFC und bärenstarker Akku
  4. exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen
  1. etwas unscharfes Display
  2. Kameras schwächeln in schlechten Lichtverhältnissen

Mit dem Moto G9 Play hat Motorola erneut ein fähiges Einsteiger-Smartphone ins Portfolio gezogen, das sich an Wenignutzer und Budgetorientierte richtet, die trotzdem Wert auf Optik legen. Ein randloses Display mit Waterdrop-Notch für die Frontkamera und eine schicke Rückseite in changierender Farbgebung wirken auf den ersten Blick hochwertig. Ein genauerer Blick ist zumindest in Bezug auf das Display ein kleiner Dämpfer: Es löst lediglich in einfachem, aber gestrecktem HD (1600 x 720 Pixel) auf. Im direkten Vergleich zu Full-HD-Displays sind die Schärfeunterschiede deutlich, ein Störfaktor bei der täglichen Bedienung ist das aber selten. Auf der Rückseite stehen Ihnen zwei nutzbare Objektive zur Verfügung: 48 Megapixel Weitwinkel und ein Makroobjektiv, das aufgrund der geringen 2-Megapixel-Auflösung kaum zu gebrauchen ist. Der zusätzliche Tiefensensor dient nur der Berechnung von Tiefeninformationen für Schärfentiefe-Effekte (Bokeh). Mit 4 GB Arbeitsspeicher ist das Mot G9 Play überraschen üppig bestückt. Auch der Festspeicher erlaubt mit 64 GB eine moderate Medien- und Fotosammlung. Im Zusammenhang mit einer 2-GHz-CPU arbeitet das moderne und unangetastete Android-10-System ruckelfrei. Bonus: Sogar das stabile AC-WLAN und NFC zum kontaktlosen Bezahlen via Google Pay sind an Bord – bei dem Preis eine Rarität. Mit der gebotenen Ausstattung sticht das Moto G9 Play den Großteil seiner Preiskonkurrenten aus.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Motorola Moto G9 Play

Geräteklasse Einsteigerklasse
Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 6,5"
Displayauflösung (px) 1600 x 720
Pixeldichte des Displays 269 ppi
Max. Bildwiederholrate 60 Hz
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 48 MP Weitwinkel (f/1.7), 2 MP Makrokamera (f/2.4), 2 MP Tiefensensor /f/2.4)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1080p@60fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Blende Frontkamera 2,2
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 8 MP Weitwinkel (f/2.2)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 5000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75 mm
Tiefe 9 mm
Höhe 165 mm
Gewicht 200 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Alles Akku

Smartphone - XPower - das klingt nach Superhelden-Film. Ist das so genannte Handy von LG also ein Superphone? Was den Akku betrifft auf jeden Fall, dem restlichen Superheldenstatus steht der niedrige Preis entgegen. Der Akku ist mit einer Nennkapazität von 4.100 mAh immerhin deutlich größer als bei teureren und leistungsstärkeren Geräten. Beim Prozessor setzt LG auf Mittelklassetechnik mit MediaTek-Vierkerner und 2 GB RAM. …weiterlesen

Mit Sicherheit preiswert

connect - Die Akustik liegt wieder auf dem zu erwartenden, hohen Niveau. Im praktischen Betrieb auffällig ist etwa der gegenüber vielen anderen Smartphones in Empfangsrichtung ausgeglichene Frequenzgang, der dazu beiträgt, dass man Anrufer auch an der Stimme erkennen kann. Überzeugen können zudem die feine, aber robuste Verarbeitung, das brillante, blickwinkelstabile Display und die besonders im Hellen gute 13-Megapixel-Kamera. …weiterlesen

Reifeprüfung

connect - Das war in der Form sicherlich nicht zu erwarten und auch kaum ein Insider hat Alcatel zugetraut, mit dem Smartphone Idol 4 und dem Phablet Idol 4S derart in die Vollen zu gehen. Der Hersteller, der zum chinesischen Elektronikriesen TCL gehört, hat zwei richtig heiße Feger zu attraktiven Preisen und mit cleverer Verpackung auf den Markt losgelassen. Mal sehen, ob das Duo die Platzhirsche im hart umkämpften Mobilfunkmarkt etwas ärgern kann. …weiterlesen

Apple iPhone SE

PC-WELT - Damit die eingebaute Technik genug Platz hat, wächst die Dicke von 7,1 Millimetern des iPhone 6S auf 7,6 Millimeter an - in der Praxis stört das nicht. Während Hersteller wie Samsung und HTC die Mini-Smartphones abspecken und mit etwas älterer Hardware anbieten, verbaut Apple überwiegend die aktuellen Bauteile des Aushängeschilds iPhone 6S. Unter der Haube des SE steckt deshalb der aktuelle A9-Chip mit 64-Bit-Architektur mit integriertem Co-Prozessor M9 Motion. …weiterlesen

Die Neuen

Android Magazin - Annähernd identisch dimensioniert ist auch der Akku mit 2.500 mAh. Das etwas kleinere und weniger hoch auflösende Display dürften das aber über den niedrigeren Stromkonsum wieder ausgleichen. Der schwächere Prozessor sollte auch seinen Teil dazu beitragen, dass die Standzeiten der beiden neuen Blades vergleichbar sind.ZTE sagt, das der Korpus des günstigen Geräts "komplett aus Aluminium gefertigt" sei und sich deshalb sehr hochwertig anfühle. …weiterlesen

Das Leica-Handy

Audio Video Foto Bild - Wer heute Fotos macht, greift meist zum Smartphone statt zu einer Kamera. Logisch, dass viele Smartphone-Hersteller den Fokus auf gute Foto-Qualität setzen. Ganz besonders legt sich Huawei ins Zeug und entwickelte die Kamera fürs neue P9 mithilfe des Kamera-Herstellers Leica. Macht das P9 also perfekte Fotos - und damit eine Digitalkamera überflüssig? AUDIO VIDEO FOTO BILD hat das getestet und mit einer Leica-Kamera verglichen. …weiterlesen

trendy-handys

connect Freestyle - Ansonsten gilt auch hier: brillantes Display, gute Ausstattung, aber nicht besonders charmant zu bedienen. Sony Ericsson Xperia X10 mini / Android 2.1 / Preis: 150 € Der klitzekleine Bruder des Xperia X8 ist das mit Abstand kleinste Android-Smartphone, das wir kennen. Der 88-Gramm-Winzling verschwindet ohne Wenn und Aber in der Hosentasche, verlangt aber viel Konzentration, wenn es an die Eingabe von Daten geht. …weiterlesen

Extrascharf

connect - Die Funkeigenschaften bewegen sich durchgehend im grünen Bereich. Diese Tatsache und die vielen weiteren Stärken des U11+ helfen dabei, über das Display hinwegzusehen, aber leider ist das nicht der einzige Patzer. Im Laufzeittest erreicht das Smartphone 6:55 Stunden, was für die Oberklasse zu wenig ist. Dieser Wert ist uns auch ein Rätsel, weil HTC einen mächtigen Energieriegel einbaut, der knapp 4000 mAh aufnimmt. Trotz einer überragenden Kamera reicht es daher nicht für eine Empfehlung. …weiterlesen

Neue Ära

connect - Es fängt mit dem Design an, bei dem Huawei sich von alten Gewohnheiten verabschiedet. Die traditionelle Vollmetallbauweise, über viele Jahre ein Markenzeichen der Chinesen, wird ersetzt von einer Glas-Metall-Konstruktion, die man im Smartphone-Universum immer häufiger antrifft. Dabei ist der Glasrücken zu den Seiten hin gerundet und geht fließend in den stabilen Rahmen über, sodass der 6-Zöller trotz der Größe gut in der Hand liegt. …weiterlesen

Die neuen Super-Smartphones

PC Magazin - Das "mini" im Namen führt jedoch in die Irre, denn klein ist es beileibe nicht. Dafür sorgt schon das vier Zoll große AMOLED-Display 480 x 800 Pixeln. Die Inhalte werden in tadelloser Qualität dargestellt, die Helligkeitsausbeute ist mit 242 cd/m2 zwar etwas knapp, entspricht aber den üblichen Werten bei Displays mit OLED-Technik. Die technische Plattform stammt von ST-Ericsson und sorgt für gute Ergebnisse bei den Benchmarks. …weiterlesen

Weniger ist mehr

connect - Als Schwachpunkt entpuppt sich allerdings das Display. Langsam, aber sicher nimmt auch die Bada-Familie von Samsung Form an: Mit dem zum Test angetretenen Wave 578 machen die Koreaner das halbe Dutzend an Smartphones mit dem hauseigenen Betriebssystem voll. Das kompakte Smartphone steht mit 259 Euro in den Preislisten der Händler, im Web gibt es das Samsung, etwa bei Amazon, bereits ab 180 Euro. Richtig hochwertig wirkt das Wave 578 trotz der ordentlichen Verarbeitung allerdings nicht. …weiterlesen