Mondraker Foxy Carbon RR (Modell 2016) Test

(MTB-Fully)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Gewicht: 12,7 kg
  • Felgengröße: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Mondraker Foxy Carbon RR (Modell 2016)

    • World of MTB

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 28
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Mondraker geht mit seiner Forward-Geometrie einen extremen Weg und ist ein Pionier in Sachen moderner Rahmengeometrien. Kein Bike in diesem Test lässt sich direkter steuern als das Foxy Carbon RR, was in jedem Fall eine gewisse Eingewöhnungszeit benötigt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Mondraker Foxy Carbon RR (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 12,7 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Federung Fully

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz nah an der Spitze Procycling 6/2013 - Das sagt Rune: Bergab fährt das Scenero super, das Handling ist unerreicht gut. Einer mei ner Favoriten in dieser Preisklasse. Klassikerjäger mit Komfort Das Trek Domane kann sicher als die innovativste Rennmaschine der letzten Jahre bezeichnet werden. Zwar steht das Thema Komfort in der ganzen Branche hoch im Kurs, doch nur Trek kam auf die Idee, ein mechanisches System zur Stoßdämpfung in den Rahmen zu integrieren: Ein Drehgelenk entkoppelt das Sitzrohr vom Bereich Oberrohr/Hinterstreben. …weiterlesen


Neues und Bewährtes velojournal 4/2009 - Das ist ein unerfreulicher Zustand. velojournal: Eine kantonale Pro-Velo-Initiative verlangt 15 Prozent Veloverkehr – erachten Sie das als realistisch? Corine Mauch: Das ist ein gutes Ziel: Es braucht den politischen Druck von unten, um Verbesserungen zu erreichen. Die Frage stellt sich dann aber konkret: Sind die 15 Prozent nach Wegen oder in Kilometern gerechnet? In der Stadt könnten die Anzahl Wege ja weit darüber liegen. …weiterlesen