• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 58"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

58DG2A52B

Extragroßes 4K-​Dis­play zum okayen Preis

Stärken
  1. Edge-LED-Display im Sonderformat mit 10bit-Farbtiefe
  2. agile Ultra-HD-Signalverarbeitung inkl. HDR10, HLG
  3. Android-Software für SmartTV-Features, u. a. Google Assistant
  4. USB-Recording-Optionen einschl. TimeShift, solide Hardware
Schwächen
  1. Android-SmartTV-Software nicht ganz aktuell
  2. Nachschub an Software-Updates mittelfristig zweifelhaft
  3. keine Unterstützung dynamischer HDR-Verfahren
  4. Soundausgabe unterdimensioniert

Noch immer gibt sich die Fernseher-Traditionsmarke gerne exklusiv, zielt mit „METZ Blue“ aber seit einiger Zeit auf neue Kundengruppen. Zu den weniger opulent ausgestatteten SmartTV-Geräten der günstigen Produktlinie gehört auch dieses Modell mit extragroßem Edge-LED-Display, Ultra-HD-Auflösung, 10bit-Farbtiefe und fleißiger Signalverarbeitung. Das Diagonalenmaß von 147 Zentimetern und die über sämtliche Content-Arten hinweg anständige Wiedergabequalität lassen vergessen, dass die Kontraste mangels extremer Spitzenhelligkeiten nicht ganz an die aktuelle Oberklasse heranreichen. HDR10- und HLG-Hochkontrast-Informationen werden formal trotzdem umgesetzt, dynamische HDR-Verfahren wie Dolby Vision allerdings nicht. Die Soundausgabe kann was, sollte angesichts der Bildgewalt jedoch mehr Power haben - externe Audiokomponenten helfen. Leicht angestaubt die verwendete Android-TV-Software, dennoch stabil laufend und via Google Assistant Sprachsteuerungs-Features offerierend.

 

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Metz 58DG2A52B

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 58"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 300 cd/m²
Bildfrequenz 200 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • DTS
Ausgangsleistung 24 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Kompatibel mit Google Assistant
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Kopfhörer fehlt
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz B
Gewicht 16 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Weitere Tests und Produktwissen

Das Runde muss ins Eckige

audiovision - Im Gegensatz zu LCDs bleiben aus seitlicher Perspektive Kontrast, Farben und Durchzeichnung weitgehend erhalten. Die Bewegungsschärfe ü b e r z e u g t , i n s b e s o n d e r e Kameraschwenks in Filmen erscheinen superscharf. Für eine solide Grundausstattung sorgen der SD-/ USB-Mediaplayer und das Internetportal Viera Cast; YouTube gibt es nur in SD. Mit passender Webcam kann man skypen. USB-Recording fehlt, ebenso der Zugriff auf Multimedia-Dateien aus dem Netzwerk. …weiterlesen

Es werde Tiefe!

PC Magazin - Auch 2D-Filme kommen in Betracht, sie müssen allerdings sehr kompliziert umgerechnet werden. Um die dargestellten Bilder auf die Augen zu verteilen, werden zurzeit Shutterbrillen verwendet und Polarisation ausprobiert. Ein brillenfreies 3D-Vergnügen, bei dem der Fernseher ähnlich wie bei einem 3D-Wackelfoto sein Bild in Scheibchen aufteilt, die jedes Zuschauerauge korrekt erreichen, steht für den Einsatz im Wohnzimmer in naher Zukunft noch nicht auf dem Plan. …weiterlesen

Flachbild-Weltmeister

audiovision - Samsung UE 46 C7700 Wer die Fußball-WM nicht nur hochauflösend, sondern auch dreidimensional sehen will, der muss zum Samsung C7700 greifen. Neben 3D bietet der 46-Zöller einen Universaltuner für Satelliten-, Kabel- und terrestrische Programme, CI+ inklusive. Leider kann man Sender nicht alphabetisch sortieren oder in Favoritenlisten zusammenfassen. Aufnahmen und Time-Shift lassen sich auf einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte speichern. …weiterlesen

Die besten WM-Fernseher

Stiftung Warentest - Darüber liefert er die besten HDTV-Bilder. Bewegungen laufen flüssig. „Guter“ Ton. Schwachpunkt Anleitung: Sie liegt in Kurzform bei. Die Vollversion muss extra angefordert werden. …weiterlesen

Sony KDL-26S5500

Stiftung Warentest Online - Sony KDL-26S5500 Der LCD-Fernseher Sony KDL-26S5500 hat eine Bilddiagonale von 66 Zentimetern und eine physikalische Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Sein Bild ist nicht strahlend hell, aber sehr reflexionsarm. Die Stärken des kleinen Sony sind das "gute" Bild am analogen Kabelanschluss, bei HD-Signalen (Blu-ray-Disc) via HDMI und bei Digitalfotos via USB ("sehr gut"). Bild und Ton Insgesamt erreicht der Sony knapp eine "gute" Bildqualität. …weiterlesen