• Gut 2,1
  • 9 Tests
92 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Reboar­der
Gruppe nach Kör­per­größe (i-​Size): Von 67 bis 105 cm
Nur Iso­fix-​Befes­ti­gung: Ja
Vor­wärts und rück­wärts: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Maxi-Cosi 2wayPearl mit Isofix-Basis 2wayFix im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    23 Produkte im Test

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung (40%): „gut“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „gut“.

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

  • „gut“ (1,9)

    30 Produkte im Test

    „Sicherer Kindersitz mit einfacher Handhabung. In diesem Sitz können Kinder bis 1,05 m entgegen der Fahrtrichtung gesichert werden – so montiert bietet er einen sehr guten Schutz beim Frontalunfall. ... Erster nach der neuen ECE-R 129 (‚i-Size‘) zugelassener Kindersitz, der anhand der Größe des Kindes ausgewählt wird (nicht wie bei herkömmlichen Produkten anhand des Gewichts). ...“

  • „empfehlenswert“

    Platz 1 von 5

    „Plus: Einfache Montage von Isofixplattform und Sitz, geringe Belastungswerte beim Crashtest (vorwärtsgerichtet), hochwertige Materialien.
    Minus: Nur zusammen mit Isofix-Konsole verwendbar, hohes Gewicht, Fünfpunktgurt lässt sich nach Crash nicht entspannen.“

  • „empfehlenswert“

    Platz 1 von 5

    „Ausschließlich zusammen mit der Isofix-Konsole lässt sich der 2way Pearl montieren. Das Kind wird durch einen Fünfpunktgurt gehalten. Wahlweise können Kinder entgegen der Fahrtrichtung transportiert werden. Im Crashtest wurden beide Varianten geprüft. Sitzt der Dreijährigen-Dummy in Fahrtrichtung, übersteht er den Crash unbeschadet.“

  • „gut“ (1,9)

    28 Produkte im Test

    „Erster i-Size-Sitz ... mit Isofix. Teuer. Sitz- und Liegestellung. Guter Gurtverlauf. Sitzeinbau sehr einfach und schnell, doch das Anschnallen des Kindes ist etwas aufwendig. Günstige Sitzposition, sehr gutes Platzangebot, aber etwas unkomfortable Beinauflage. Großer Platzbedarf.“

  • „gut“ (73 von 100 Punkten)

    21 Produkte im Test

    „... erster Kindersitz mit neuer Zulassung nach ECE R129, alles in allem gute Werte (mäßig im Seitenaufprall).“

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

zu Maxi-Cosi 2wayPearl mit Isofix-Basis 2wayFix

  • Maxi Cosi 2WayFix-Basisstation für Pebble Plus Babyschalen EC4489 GSG
  • Maxi Cosi autokindersitz 15-36 kg isofix

Kundenmeinungen (92) zu Maxi-Cosi 2wayPearl mit Isofix-Basis 2wayFix

4,6 Sterne

92 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
73 (79%)
4 Sterne
9 (10%)
3 Sterne
6 (7%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
2 (2%)

4,6 Sterne

92 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Fester Stand, weiche Polster - und sehr lange rückwärts verwendbar

Stärken
  1. stabil dank Stützfuß und Isofix-Plattform
  2. vorwärtsgerichtet geringe Wahrscheinlichkeit schwerer Verletzungen
  3. einfache Montage von Sitz und Plattform
  4. signalisiert per LED und Warnton den korrekten Einbau
Schwächen
  1. Isofix-Plattform kann sich beim Aufprall im Bereich der Sitzaufnahme verformen
  2. knappes Platzangebot für die Beine
  3. Fünfpunktgurt lässt sich nach Aufprall nicht sofort entspannen
  4. nicht mit Fahrzeug-Dreipunktgurt verwendbar

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Wer sich einen i-Size-Sitz der ersten Stunde sichern möchte, sollte hier zugreifen. Das Modell bietet mehr Seitenschutz und kann wesentlich länger als üblich rückwärtsgerichtet verwendet werden: mindestens bis 15 Monate oder sogar bis ins Kindergartenalter. Weiteres Highlight ist ein fester Isofix-Sockel, der auch Leer- und Kurvenfahrten sichert.

Komfort

Polster

Ein besonderer Pluspunkt sind die gemütlichen Sitz- und Wangenflächen. Zudem halten Extra-Polster im Gurt- und Beckenbereich die Last auf den kleinen Körper gering und ausgeprägte Kopfpolster verhindern, dass der Kopf des Sprösslings im Schlaf zur Seite kippt. Schön auch: Die Wattierungen sind stabil genug für den gesamten Einsatzzeitraum.

Verstellfunktion

Bestens zu gebrauchen sind die Liegefunktion und die variabel einstellbare Schultergurthöhe. Beides passt gut zu einem mitwachsenden Sitz, der ja ein flexibler Begleiter für vor- und rückwärtsgerichtetes Reisen sein möchte. Die Kopfstütze lässt sich mehrfach in die Höhe ziehen und gut der Größe Deines Schützlings anpassen.

Platzangebot

Die Platzverhältnisse sind gut, nur für die Beine bleibt im Reboard-Einsatz - sprich: rückwärts - etwas zu wenig Platz. Die Kopffreiheit wird von den Nutzern aber als ausreichend beurteilt. Mit Blick auf andere Sitze mit Isofix-Sockel ist das keineswegs selbstverständlich. In diesem Punkt holt er mehr raus als beispielsweise der Cybex Sirona.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Ein Extra-Lob gilt der Klick-Montage und dem Kontrollfenster, in dem ein Farbfeld von Rot auf Grün springt, wenn alles korrekt sitzt. Angenehmer wäre der Einbau aber, wenn der Sitz nicht ganz so schwer wäre. Vor allem beim Umbau in andere Autos, bei dem die über 6 kg schwere Basis mitgenommen werden muss - die Gurtmontage ist ja nicht zugelassen.

Anschnallen

Schön: Beim Reinsetzen des Kindes heben Federn den Fünfpunktgurt etwas an und das Gurtschloss kippt leicht nach vorne. So liegt die Sitzfläche frei und die Gurtbänder fallen nicht in die Sitzschale, bevor Dein Kind richtig sitzt. Noch praktikabler wäre aber eine Haken- oder Magnetlösung gewesen, bei der die Gurte seitlich einschnappen.

Reinigung

Das Abziehen des Polsterbezugs von der Sitzschale ist leider etwas rätselhaft. Die Skizzen im Handbuch erklären wenig und in der Anleitung steht nur, dass der Sitz sauber zu halten ist und durch aggressive Reinigungsmittel Schaden nehmen könnte. Die Nutzer erwähnen die Hygiene des Sitzes aber tendenziell positiv.

Materialqualität

Verarbeitung

In Tests erweist sich die Schadstoffbilanz als unkritisch und die Verarbeitung sogar als brillant. Die Sitzschale ist solide gearbeitet, der Bezugsstoff sorgfältig vernäht. Bedenken, dass der Sitz die Gesundheit gefährden könnte, sind demnach unbegründet - auch wenn Dein Kind Teile davon in den Mund nimmt oder sich am Gurt festnuckelt.

Der Maxi-Cosi 2wayPearl mit Isofix-Basis 2wayFix wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Maxi-Cosi 2 way Pearl

Der erste i-​size-​Kin­der­sitz euro­pa­weit

Endlich sind Reboard-Kindersitze nach der neuen i-Size-Regelung nicht mehr nur abstrakte Schutzkonzepte zur Erhöhung der Kindersicherheit im Fahrzeug: In Kürze wird das Unternehmen Maxi-Cosi mit dem 2wayPearl den europaweit ersten Kindersitz nach Maßgabe der neuen Sicherheitsrichtlinie auf den Markt bringen. I-Size sorgt seit Sommer 2013 für noch mehr Sicherheit während der Autofahrt und ist ein bedeutender Schritt für die Minimierung von Risikoquellen. i-Size-Kindersitze müssen künftig mit Isofix gesichert und bis zu einem Alter des Kindes 15 Monaten rückwärts im Fahrzeug gerichtet werden. Zusätzlich wird erstmals ein Seitenaufprallschutz obligat.

Körpergröße statt Gewicht als Referenzgröße

Kindersitze wie der 2wayPearl werden künftig außerdem nicht mehr nach Gewichtsklassen eingeteilt, sondern in Größen des Kindes; das ist zunächst ungewöhnlich, doch besser auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt. Der 2wayPearl definiert eine Größenspanne des Kindes von 67 bis 105 Zentimeter als Referenzgröße, was etwa einem Alter von 6 Monaten bis vier Jahren entspricht. Das Äquivalent sind Kindersitze der ECE-Gruppe I, die als Folgesitz nach der Babyschale allerdings meist schon vorwärts gerichtet sind. Nimmt man i-Size genau, müsste auch das Auto i-Size-geprüft sein, die es aber frühestens ab 2014 geben wird. Dem nunmehr erhältlichen 2wayPearl sind Freigaben für bestimmte Fahrzeuge beigelegt.

Mit doppelt nutzbarer Basis 2wayFix

Maxi-Cosi liefert seinen i-Size-Kindersitz wahlweise im Verbund mit der bewährten Babyschale Pebble und der für beide Sitze kompatiblen Basis 2wayFix. Auch bei der Montage kann man nicht viel falsch machen. Denn Fehlbedienungsrisiken eliminiert er mittels visueller und akustischer Anzeige an der Basis, es kann für die Kleinen demnach nicht mehr allein deshalb gefährlich werden, weil das System nicht richtig im Fahrzeug gesichert ist. Gerade dieser Punkt wurde bislang unterschätzt. Auch in Kindersitztests trübt oft die komplizierte Handhabung eines Sitzes die Bilanz – gerade bei den meist sperrig-schweren Reboardern, die von den Prüfungskommissionen deshalb empfindliche Punktabzüge kassierten.

Erhöhter Schutz der Kopf- und Nackenregion

Verpflichtend ist der Reboard-Transport bis zum vierten Lebensjahr natürlich nicht. Wie lange das Kind rückwärts sitzt, bestimmen die Eltern ganz individuell, denn der 2wayPearl kann wahlweise in und entgegen der Fahrtrichtung genutzt werden. Kopf- und Nackenregion des Babys sind dabei besonders geschützt. Umstellung und Anschnallen sollen einfach sein: Mittels "Easy-Out-System" bleibt der Gurt geöffnet, um das Kind in wenigen Sekunden angurten zu können. Was das Schutzkonzept wirklich bietet, müssen Kindersitztests allerdings erst noch zeigen. Viel spricht dafür, dass ADAC und Stiftung Warentest den 2wayPearl als ersten i-Size-Autositz spätestens im Frühjahr 2014 genauestens unter die Lupe nehmen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Maxi-Cosi 2wayPearl mit Isofix-Basis 2wayFix

Allgemeine Informationen
Typ Reboarderinfo
Gewicht 7,2 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergröße (i-Size) Von 67 bis 105 cminfo
Altersgruppe Kleinkind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung vorhanden
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt fehlt
Isofast fehlt
Stützbein vorhanden
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet fehlt
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts vorhanden
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt fehlt
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter vorhanden
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Einbaukontrolle vorhanden
Sitzverkleinerer fehlt
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Schultergurtführung fehlt
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt
Weitere Produktinformationen: i-Size-Kindersitz für eine Körpergröße von 67 bis105 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Maxi-Cosi 2way Pearl können Sie direkt beim Hersteller unter maxi-cosi.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Maxi Cosi 2wayPearl mit Isofix-Basis 2wayFix

Stiftung Warentest Online - Es wurde ein Autokindersitz bewertet, der mit der Note „gut“ abschnitt. Als Testkriterien dienten Schadstoffe, Handhabung, Ergonomie sowie Unfallsicherheit. …weiterlesen

Maxi Cosi 2wayPearl mit Isofix-Basis 2wayFix

Stiftung Warentest Online - Betrachtet wurde ein Autokindersitz, der mit dem Qualitätsurteil „gut“ abschnitt. Als Testkriterien zog man Unfallsicherheit, Handhabung/Ergonomie sowie Schadstoffe heran. …weiterlesen