Monza 9800G - Sram X0 (Modell 2016) Produktbild
Gut (2,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad, Fit­ness­bike
Gewicht: 10 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Maxcycles Monza 9800G - Sram X0 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 7 von 7

    „Plus: vielseitiges Konzept; sehr leicht und sportlich; hochwertige Ausstattung.
    Minus: weicheres Oberrohr; fehlender Ständer.“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Maxcycles Monza 9800G - Sram X0 (Modell 2016)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
Basismerkmale
Typ
  • Fitnessbike
  • Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 10 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram X0
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weitere Tests & Produktwissen

Immer weiter

Radfahren - Fast schon schade, wenn man am Ziel ist. "XT" heißt das Zauberwort beim Böttcher Dakkar: Schaltwerk, Umwerfer, Nabendynamo und Schalthebel sind aus der hochwertigen Shimano-Linie. Die olivgrüne Lackierung vermittelt einen Hauch von Westafrika-Fernweh. Blitzventile sind an einem Rad in der Preisklasse fehl am Platze. Locker und zügig rollt der Schwalbe "Marathon Supreme" los. …weiterlesen

First Rides

World of MTB - Bei der Montage des Laufrades kann dies durchaus zu einer Zeitverzögerung im Rennen führen, da man etwas Übung dafür braucht, die Achse durch beide Ausfallenden zu fädeln. "Er wird niemals mit einem Bike zufrieden sein, das sich fährt wie ein Schulbus." So beschreiben Rocky Mountain den Fahrer, der sich für ihr Blizzard Fatbike entscheidet. …weiterlesen

Die Zeit ist reif

RennRad - Um auf tempo zu kommen, genügt beim Nox bereits ein kurzer impuls und auch sämtliche anderen Fahrbefehle setzt das Crossfire willig um. Die sportlichen Gene sind deutlich spürbar und werden durch eine kompakte Sitzposition und einen nur 80 Millimeter kurzen Vorbau noch verstärkt. Bergamont Prime CX Team Das Debüt des MtB-Spezialisten Bergamont im Carbon-Disc-Bereich der Cyclocrosser ist geglückt. Bereits bei der ausstattung merkt man, dass beim Prime mitgedacht wurde. …weiterlesen

Frühlingserwachen

Radfahren - Zum Komfort weniger. Dafür sorgen das Cockpit, die Sattelstütze und die hoch aufbauenden Reifen. Für den Preis des Rades ist das Frontlicht eindeutig zu schlecht. Bitte nachbessern. Ebenso beim Lack, der nicht ausreichend elastisch ist und zum Abplatzen neigt. Kreidler RAISE RT8 Sport gewinnt Das schwarz-weiße Dekor des Kreidler RT8 polarisiert sicher so stark wie der Kontrast groß ist. Aber eine gewisse sportliche Optik kann man dem Rad nicht absprechen. …weiterlesen

Für Schule & Spassss!

Radfahren - Eine Größe: 38 cm. Farben: 19 Farben plus alle RAL-Farben mit Aufpreis. „born in germany“ steht in dicken Buchstaben auf dem mattschwarzen Oberrohr. Etwas genauer: Das Gudereit S-15 entstand in Bielefeld. Hier stellten seine „Geburtshelfer“ ein komplettes Schulrad mit cooler Optik auf die Räder. Das Halogenlicht von Basta und das Standrücklicht beziehen ihre Energie von Shimanos Nabendynamo. Zum „Gesehenwerden“ tragen die Speichenreflektoren entscheidend bei, insgesamt 72 Stück. …weiterlesen

Neue Regeln für Elektrovelos

velojournal - In der schnellen Klasse müssen die Räder neu einen Durchmesser von mindestens 50 cm besitzen. Wenn beispielsweise ein 20-Zoll-Rad (Flyer «I:sy») mit dicken Reifen ausgestattet ist, werden die Mindestmasse gerade noch erfüllt. Für die Radgrösse der langsamen Klasse gelten keine Vorschriften. Helm: In der schnellen Klasse gilt künftig ein Velohelmobligatorium. Bei den langsameren Elektrovelos wird ein Helm trotz Anfahrhilfe bis 20 km/h lediglich empfohlen. …weiterlesen

Schalt-Zentrale

Radfahren - Wer gerne die oberen Gänge ausreizt, darf auch mal die Zügel lockern und dem Stahlross ordentlich die Sporen geben. Auch das lässt sich das Argos gerne gefallen. Das Böttcher Levante ist ein sportlicher Damentourer mit elegantem Auftritt. Die weibliche Seite kommt in aktiv Radfahren allgemein eher zu kurz. So ist dieses Modell eine willkommene Abwechslung. Fast müßig zu erwähnen, dass es das Levante aber auch als Herrenversion gibt. …weiterlesen

Mit Leichtigkeit

Radfahren - Man muss ihn aber in der richtigen Breite kaufen. Das Monza ist die Allzweckwaffe von Maxcycles. Auf einer sportlichen Basis lässt es sich ganz verschieden ausstatten. Als vorkonfiguriertes Modell ist es hier fast kompromisslos auf Leichtgewicht getrimmt. Der Modellname 9800 G steht für das angestrebte Gewicht, wenn auch die Vorgabe knapp gerissen wurde. Das Streben nach Minimalismus geht aber durchaus zu Lasten des Komforts wie bei den Moosgummi-Griffen. …weiterlesen