• Befriedigend 2,8
  • 5 Tests
47 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 5"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 5 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Nein
Akku­ka­pa­zi­tät: 2540 mAh
Mehr Daten zum Produkt

LG Bello II im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (3,6)

    Platz 13 von 15

    „Maues Billighandy. Mäßiges Display mit schwachem Blickwinkel. Schlechteste Kamera: löst langsam aus und liefert mäßige bis schlechte Fotos und Videos. Kamerafenster kratzempfindlich. Der mitgelieferte Kopfhörer klingt dünn und verfärbt den Klang. Schwächen bei der Navigation: Ortung nicht sehr schnell, Ansagen dünn und leise. Kein schneller LTE-Funk. Nur 8-GB-Speicher.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Plus: gute Sprachqualität.
    Minus: schwaches Display; kurze Laufzeiten.“

  • 26 von 40 Punkten; 3 von 5 Sternen

    Platz 6 von 8

    „Plus: Niedriger Preis.
    Minus: Geringe Display-Auflösung; Magere Ausstattung.“

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (80%)

Kundenmeinungen (47) zu LG Bello II

3,3 Sterne

47 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (32%)
4 Sterne
11 (23%)
3 Sterne
3 (6%)
2 Sterne
8 (17%)
1 Stern
10 (21%)

3,3 Sterne

47 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bello II

Ein­stei­ger­handy mit unter­durch­schnitt­li­chem Dis­play, aber guter Akku­lauf­zeit

Stärken
  1. gute Akkulaufzeit
  2. genug Leistung für Alltagsaufgaben und Spiele
Schwächen
  1. schwaches Display
  2. sehr wenig Speicher
  3. blasse Fotos

Display

Bildqualität

Die Auflösung des mit 5 Zoll recht großen Displays ist unter dem HD-Standard, was dazu führt, dass es vor allem im Vergleich zur Konkurrenz recht unscharf daherkommt. Schriften wirken laut Testberichten ausgefranst. Hinzu kommen eine gewisse Blässe und ein geringer Farbraum.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Bei direktem Sonnenlicht wirst Du auf dem Bello II nicht mehr viel erkennen können. Da die Blickwinkelstabilität nur sehr niedrig ist, hilft das Drehen des Displays auch kaum. Nur an weniger sonnigen Tagen bleibt der Bildschirm einigermaßen ablesbar. Eine matte Schutzfolie kann gegen die Spiegelungen helfen.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Die rückseitige Kamera produziert laut Testberichten nur recht verrauschte und detailarme Bilder, die aber immerhin mit einer zufriedenstellenden Farbwiedergabe punkten können. Selbst bei Tageslicht macht sich Bildrauschen breit. In Käufermeinungen wird deutlich, dass die Kamera bei Nahaufnahmen stärker ist als bei normalen Fotos.

Bilder bei schlechtem Licht

Zur Fotoleistung bei ungünstigen Lichtverhältnissen habe ich keine konkreten Meinungsäußerungen finden können. Da die Fotos aber schon bei Tageslicht sichtbares Bildrauschen aufweisen und nicht sonderlich scharf sind, stehen die Zeichen für Fotos bei Dämmerlicht und dunkle Innenräume sehr schlecht.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera bietet Dir immerhin 2 Megapixel für den Selbstportrait-Spaß. Das ist guter Standard für die Einsteigerklasse. Die Farbwiedergabe und Bildqualität ist noch in Ordnung, aber für große Ausdrucke oder den Einsatz der Zoomfunktion mangelt es eindeutig an Auflösung.

Leistung

Schnelligkeit

Der Rechenkern des Android-Smartphones ist flott genug für einfachere Aufgaben. Bei anspruchsvollen Anwendungen musst Du allerdings mit gelegentlichen Rucklern leben. Durch die niedrige Bildschirmauflösung wird der Grafikchip nicht allzu sehr gefordert, wodurch sich das Gerät durchaus für 3D-Spiele eignet.

Speicherplatz

Von den knapp bemessenen 8 Gigabyte Festspeicher bleiben nach der Einrichtung noch etwas unter 4 Gigabyte übrig. Für viele Apps oder eine große Musiksammlung reicht das nicht. Per Speicherkarte gibt es mehr Platz, aber auf dieser lassen sich keine Apps installieren.

Akku

Akku

Während die restlichen Daten typisches Einsteigerklasse-Mittelfeld darstellen, überrascht der Akku mit einer recht großzügigen Kapazität. In Tests fallen die Urteile zur Laufzeit aber sehr unterschiedlich aus. Die positiven Äußerungen der Käufer deuten aber auf insgesamt gute Laufzeiten hin. Schön: Der Akku ist frei tauschbar.

Bello II

Was, bitte, ist denn das?

Die großen Handy-Hersteller sind ohnehin nicht dafür bekannt, im Niedrigpreissegment eine ambitionierte Ausstattung zu bieten. Doch das, was LG Electronics da mit dem neu angepriesenen Bello II abliefert, grenzt schon an Dreistigkeit. Die Technik bewegt sich auf einfachstem Niveau, was man schon am Display buchstäblich sehen kann. Mit einer Auflösung von lediglich 854 x 480 Pixeln auf satte 5 Zoll Bilddiagonale besitzt das Bello II eine ausgesprochen niedrige Pixeldichte. Soll heißen: Das Display wirkt pixelig und unscharf.

Unscharfes Display und lahmer Prozessor

Viel Leistung benötigt die Darstellung also nicht, doch ein nur 1,3 GHz schneller Quad-Core-Prozessor ist nicht gerade mehr aktuell. Er beherrscht kein 64 Bit, was bei anderen modernen Einsteigermodellen vielfach zumindest Speicherzugriffe flott wirken lässt und den Wechsel zwischen Apps beschleunigt. Dank 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sollte zwar der Parallelbetrieb von mehreren Apps flüssig machbar sein – doch innerhalb von grafisch anspruchsvollen Programmen könnte es durchaus zu Performance-Schwankungen kommen. Das mag man in dieser Preisklasse noch akzeptieren, doch leider hat das Bello II auch sonst nichts, aber auch rein gar nichts zu bieten.

Kaum Speicher, schwache Kameras

Es gibt nur 8 Gigabyte Medienspeicher, von denen mindestens die Hälfte bereits durch das Betriebssystem Android 5.0 blockiert sein dürfte, HSPA für Datentransfers im Mobilfunknetz, A-GPS für die Navigation und eine einfache Kamera-Paarung aus 5 Megapixeln hinten und 2 Megapixel vorne. Achtung: Wer von 8 und 5 Megapixeln liest, hat das Modell für den Rest der Welt erwischt. Warum wir in Europa die schwächere Ausstattung bekommen, ist unverständlich. Entsprechend bringt es auch wenig, dass LG als Neuerung das Display zum „soften Blitz“ bei Selfies umfunktioniert – bei 2 Megapixeln Auflösung kann das Bild so oder so nicht großartig aussehen.

Keinerlei spannende Extras

Und dann verzichtet LG auf sämtliche Features, die als Kaufargumente gelten könnten: Weder ist LTE für wirklich schnelle Datentransfers an Bord, noch Dual-SIM für die gleichzeitige Verwendung von zwei SIM-Karten. Einzige Freude: Der Akku dürfte mit seinen 2.540 mAh lange Ausdauerzeiten versprechen. Doch leider verrät LG hierzu nichts, das bleibt also pure Spekulation. Was also, bitte sehr, soll dieses Handy? Für seine 160 Euro gibt es am Markt bereits Modelle mit HD-Display und einfachem Octa-Core-Chipsatz inklusive 64-Bit-Beschleunigung.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG Bello II

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
Pixeldichte des Displays 196 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 8 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2540 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 71,6 mm
Tiefe 9,6 mm
Höhe 140,8 mm
Gewicht 157 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: