• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
45 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 600 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Kyocera Ecosys M6526cdn im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „hervorragend“ (5 von 5 Punkten)

    Die Redaktion des Magazins „Business & IT“ zeigt sich neben der ausgezeichneten Druckqualität des Kyocera Ecosys M6526cdn noch von vielen weiteren Faktoren beeindruckt. Beispielsweise ist das Farblaser-Multifunktionsgerät äußerst robust verarbeitet und arbeitet mit CO2-neutralem Toner - hierfür gibt es Lob von den Prüfern. So fallen für die Experten das schlichte Design und die Lautstärke nicht weiter ins Gewicht. Der Nutzer muss vor der Inbetriebnahme die Transportsicherung des Scanners lösen, weil anderenfalls ein Gerätefehler gemeldet wird - hier gibt es Anlass zur Kritik. Ansonsten ist die Bedienung von Drucker, Kopierer, Scanner und Faxgerät sehr einfach und die Pluspunkte sind für die Fachleute mehr als deutlich. Weil das Gerät Apple AirPrint unterstützt, kann auch vom iPhone und iPad aus gedruckt werden.

Kundenmeinungen (45) zu Kyocera Ecosys M6526cdn

3,0 Sterne

45 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
15 (33%)
4 Sterne
5 (11%)
3 Sterne
4 (9%)
2 Sterne
5 (11%)
1 Stern
15 (33%)

3,0 Sterne

44 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Vieldrucker-Experte für kleine Büros

Stärken

  1. auch im Farbdruck gute Druckqualität
  2. enorme Reichweite der Toner
  3. hervorragender beidseitiger Druck

Schwächen

  1. Scans eher mittelmäßig
  2. altbackene Bedienung

Qualität

S/W-Druck

Die Druckqualität des Kyoceras kann sich sehen lassen. Zwar ist die Auflösung selbst für einen Laser recht niedrig, die meisten Tester und Nutzer bescheinigen dem Gerät aber trotzdem eine hervorragende Druckqualität. Du solltest den Drucker aufgrund der Lautstärke aber besser nicht zu Hause nutzen.

Farbdruck

Einer der wenigen Fotodrucker unter den Lasern: Der M6526cdn präsentiert zumindest auf speziellem Farblaserpapier sehr gute Ausdrucke ohne die berüchtigten feinen Querstreifen. Auf Normalpapier musst Du dagegen mit Abstrichen leben können.

Kopieren & Scannen

Der Bürodrucker zeigt seine Allrounder-Fähigkeiten auch beim Scannen und Kopieren. Vor allem Kopien sind kaum vom Original unterscheidbar. Scans wiederum erfolgen ungewöhnlich schnell, dafür musst Du hier aber mit einer eher mittelmäßigen Qualität leben können.

Druckkosten

Kosten & Reichweite S/W-Druck

Hier spielt der Kyocera seine Stärke aus: Mit knapp über 1 Euro je 100 Seiten sind die Druckkosten so niedrig wie sonst bei kaum einem anderen Drucker am Markt.

Kosten & Reichweite Farbdruck

Farbdrucke von Lasern sind eigentlich nie sonderlich preiswert. Insofern sind die 4 Euro je 100 Blatt, die beim M6526cdn anfallen, wirklich noch eine gute Leistung. Vor allem in Anbetracht der hohen Druckqualität.

Ausstattung

Druck & Scan

Der Drucker präsentiert sich als eierlegende Wollmilchsau, nur Details fehlen zur vollen Punktzahl. Besonders die vollautomatisch arbeitende Duplexeinheit hat es den Nutzern angetan. Dabei funktioniert der beidseitige Druck auch beim Einscannen über den Einzugscanner - hervorragend!

Schnittstellen

Die Schnittstellenausstattung ist eher dürftig, dennoch punktet der Drucker bei der Kundschaft. Denn vor allem das direkte Drucken und Scannen von Dokumenten über App funktioniert anscheinend anstandslos. Schade ist nur, dass trotz Faxfunktion vom Anbieter nicht einmal ein Faxkabel beigelegt wurde.

Papierfach

Hier gibt es nichts zu meckern: Das Papierfach ist groß genug bemessen, um auch umfangreiche Buchdrucke am Stück zu erlauben.

Bedienung

Installation

Die Installation ist an sich vorbildlich gelöst: Auf eine CD kann verzichtet werden, die Treiber findest Du direkt bei Kyocera. Unglücklicherweise setzt Kyocera auf etwas archaische Menüstrukturen, die das Einrichten dann doch unnötig in die Länge ziehen - wenn auch nicht viel komplizierter machen.

Handhabung

Die besagten Schachtelmenüs könnten Dich auch im Alltag nerven, denn mangels Touchscreen und reinem Textdisplay wirkt die Menüführung unnötig veraltet und komplex. Immerhin: Wenn Du Dich zurechtfindest, findest Du sogar praktische Extras wie Nutzerstatistiken.

Der Kyocera Ecosys M6526cdn wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kyocera Ecosys M6526cdn

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 600 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 26 Seiten/min
Farbe 26 Seiten/min
Patronen / Toner
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Scanauflösung horizontal 600 dpi
Scanauflösung vertikal 600 dpi
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN fehlt
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser vorhanden
Apple AirPrint vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 300 Blätter
Ausgabekapazität 150 Blätter
Maximale Papierstärke 220 g/m²
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A5
Abmessungen & Gewicht
Breite 51,4 cm
Tiefe 55 cm
Höhe 58 cm
Gewicht 36,5 kg
Stromverbrauch
Betrieb 445 W
Standby 39 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1102PW3NL0

Weiterführende Informationen zum Thema Kyocera-Mita Ecosys M6526cdn können Sie direkt beim Hersteller unter kyocera.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Umweltbewusstes Multitalent

Business & IT 10/2014 - Die Ausdrucke sind von exzellenter Qualität, be sonders auf Spezialpapier für Farblaser, aber auch auf allen anderen Medien. Auch Kopien gelingen dem M6526cdn ganz ausgezeichnet, und das ohne Veränderung der Einstellungen, quasi out of the box. Beim Tempo messen wir nicht exakt die an gegebenen 26 Seiten pro Minute. Das System bleibt bei allen Testläufen knapp darunter. Nicht schön, aber auch nicht tragisch. Ob 25 oder 26 Seiten pro Minute gedruckt werden, ist uns egal. …weiterlesen