Agility City+ 125 Produktbild
Gut (2,4)
13 Tests
Befriedigend (3,0)
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Leicht­kraf­trol­ler
Helm­fach: Ja
Hub­raum: 125 cm³
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Agility City+ 125

  • Agility City+ 125 (7 kW) [Modell 2016] Agility City+ 125 (7 kW) [Modell 2016]
  • Agility City+ 125 (7 kW) [14] Agility City+ 125 (7 kW) [14]
  • Agility City 125 (7 kW) Agility City 125 (7 kW)
  • Agility City 125 (7 kW) (Modell 2012) Agility City 125 (7 kW) (Modell 2012)
  • Mehr...

Kymco Agility City+ 125 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City+ 125 (7 kW) [Modell 2016]

    „... Mit maximal neun PS setzt er auf Alltagstauglichkeit statt Sportlichkeit, an der Ampel lässt er es eher gemütlich angehen und auch in der Folge zeigt er eine zurückhaltende Art. Erst ab 5000/min entwickelt der Motor so etwas wie Spritzigkeit, was ihn in dem städtisch relevanten Geschwindigkeitsbereich zwischen 40 und 60 km/h durchaus konkurrenzfähig macht. Bei 85 km/h ist allerdings Schluss ...“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Agility City+ 125 (7 kW) [14]

    „Plus: sehr gute Straßenlage; guter Fahrkomfort; ordentliche Ausstattung; zupackende Bremsen.
    Minus: hohes Trittbrettl; für große Fahrer enge Sitzposition; zurückhaltender Antritt.“

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW) (Modell 2012)

    „Der sportlich-schnittigen Erscheinung des Taiwaners kann der etwas schwachbrüstige Einzylinder trotz guter Laufruhe und niedrigem Verbrauch nicht entsprechen. Das konventionelle Fahrwerk bietet soliden Standard, im Winkelwerk macht der Agility seinem Namen alle Ehre. Beim Platzangebot zeigt sich der Großradler ungewohnt sparsam.“

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    Die Kühlung erfolgt beim Agility City 125 per Luftgebläse. Die daraus resultierende hohe Lautstärke passt nicht ganz zum eleganten Schalldämpfer, aber dafür umso mehr zu seiner spritzigen Art. Der Name ist Programm - in der Stadt gibt sich der Roller agil. Bei unebener Fahrbahn fällt jedoch der wenig ausgeprägte Federungskomfort negativ auf. Die vordere Scheibenbremse ist zu stark geraten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „Der Agility ist ein sparsamer Genosse, der bedingt durch seinen geringen Verbrauch, günstigen Serviceintervallen und seinen guten Bremsen das Zeug zum Renner hat. Nicht zu vergessen das gute Fahrwerk und der günstige Anschaffungspreis. Eben eine absolute Kaufempfehlung!“

  • 63 von 90 Punkten

    Preis/Leistung: 15 von 20 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „Sportlich-schnittige Erscheinung mit dem einzigen luftgekühlten Motor des Trios. Sehr handlich, aber mit erstaunlich beengten Platzverhältnissen.“

  • ohne Endnote

    126 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „... Er ist schmal und handlich wie der kleine Agility, Schlaglochpisten und rutschige Beläge steckt er aber viel souveräner weg. Die Motoren sind gleich, der Preis ist günstig. Die Motoren sind gleich, der Preis ist günstig.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „... Hier bekommt man für 1.895,- Euro ein gut verarbeitetes, preislich attraktives und technisch hochwertiges Fahrzeug mit einer guten Händler- und Servicestruktur. Die Blicke der neidischen Fußgänger gibt es sogar gratis oben drauf.“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „... Spritzwasser verunziert Oberkörper und Beine, der Fahrtwind zerrt an Ärmeln und Helm. Deshalb gehört der Kymco in die Stadt, als Einkaufsmobil taugt er aber nur bedingt: Lediglich unterm Sitz findet sich ein kleiner Stauraum ...“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „... wendet sich an Menschen, die keinen ausladenen Tourer benötigen, sondern nur mal schnell und die Stadt wollen, ohne im Stau zu stehen und lange nach einem Parkplatz suchen zu müssen. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 119 (März/April 2009) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 162 von 300 Punkten

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „Plus: Preis, Blinker, Spiegel, Ergonomie, Handling, Bremse vorn, Wenden, Serviceintervalle.
    Minus: Verbrauch, Reichweite, Stauraum, Federung, Zuladung, Werkzeug, Fahrleistungen.“

    • Erschienen: Juli 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „... Mit dem Agility 125 offeriert Kymco eine verlockende Alternative zum Honda Lead 100, der ähnliche Fahrleistungen bietet, oder zum neuen Piaggio Zip 100 - beide allerdings zum etwas günstigeren Listenpreis. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 103 (März/April 2007) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Februar 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Agility City 125 (7 kW)

    „Plus: Preis; Ergonomie; Ausstattung; Handling; Wenden; Schlösser; Blinkertacker; Leise; Serviceintervalle.
    Minus: Wetterschutz; Federung; Stauraum; Zuladung; Serienreifen; Federung; Reichweite.“

Kundenmeinungen (6) zu Kymco Agility City+ 125

3,0 Sterne

6 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
2 (33%)
4 Sterne
3 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (33%)

2,9 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Strong & simpel

    von Benutzer

    Hatte 2011 diesen Roller Bj. 2006 von ca. 4000 - 9000 km gefahren.

    Antworten
  • kymco agility 7 kw 125 ccm

    von memo25
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, gut ausleuchtendes Licht, günstiger Verbrauch, Helmfach
    • Nachteile: Produktqualität
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke
    • Ich bin: Sport

    Hallo ich will nur meine Meinung hier loswerden.
    Hab den roller von meinem bruder gekauft er ist der 1. besitzer in wien gekauft, habe ihn jetzt ca 2 monate in meinem besitz = 4 jahre alt mit 7100km hab ich gekauft,der roller hat nie eine eine werkstatt vonn innen gesehen habe 900 km draufgespult fahre oft zu zweit mit ca 230 kg gewicht aber das ist eben ein esel fast wie eine honda aber nur viel günstiger die vorderen bremsen sind ganz ok.
    Aber hinten hätten sie ruhig scheiben montieren können im regen neigen sie zu blockieren also für aktionspreis ... ist es als neufahrzeug ok aber wenn mann alleine fährt.wenn mann ständig zu zweit unterwgs ist würd ichs nicht empfehlen lieber was drauflegen und eine japanische 125er kaufen aber muss sagen habe den großen A schein also motorradschein ohne limmit ist für mich übergangsweise jetzt. aber für die stadt ists ok kann man sich ja aufführen sehr agil zwischen den autos

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Kymco Agility City+ 125

Allgemeine Daten
Typ Leichtkraftroller
Fahrwerk
Radtyp Großradroller

Weiterführende Informationen zum Thema Kymco Agility City+ 125 können Sie direkt beim Hersteller unter kymco.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ab in die City

MOTORETTA 2/2016 - Unter dem Namen Agility hat der taiwanische Rollerhersteller eine ganze Familie stadttauglicher Vehikel im Programm. Der 125er Agility City+ ist ein wendiger Stadtflitzer, der seinem Namen mit ausreichender Bewegungsfreiheit auf dem 800 Millimeter hohen Sitz alle Ehre macht. Bei Großgewachsenen können sich bei Wendemanövern jedoch Knie und Lenker ins Gehege kommen, denn das hohe, flache Trittbrett macht die Kniewinkel spitz, dazu sitzt der Fahrer nahe am Lenker. …weiterlesen