• Gut 2,3
  • 17 Tests
  • 1 Meinung
Gut (2,3)
17 Tests
ohne Note
1 Meinung
Typ: Leicht­kraf­trol­ler
Helmfach: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von SH125i

  • SH125i ABS (9 kW) (Modell 2017) SH125i ABS (9 kW) (Modell 2017)
  • SH125i ABS (9 kW) (Modell 2016) SH125i ABS (9 kW) (Modell 2016)
  • SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013) SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)
  • SH125i (10 kW) (Modell 2012) SH125i (10 kW) (Modell 2012)
  • SH125i (10 kW) (Modell 2010) SH125i (10 kW) (Modell 2010)
  • Mehr...

Honda SH125i im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2017)

    „... der Antrieb wurde bei der Euro 4-Umstellung in Richtung geringstmöglicher Verbrauch überarbeitet. Dennoch hat er gegenüber seinem Vorgänger, wenn auch nur gering, an Leistung und Drehmoment gewonnen. ...“

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    3 von 6 Sternen

    Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    „Gefällt uns: leise; sparsam; gute Übersicht; Top-Case serienmäßig.
    Gefällt uns nicht: Sitzhöhe; Schlösser; Stauraum; Platzangebot.“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2017)

    „Plus: komplette Ausstattung; laufruhiger Motor; gute ABS-Bremsen; hoher Fahrkomfort; gute Verarbeitung.
    Minus: eingeschränkter Fußraum; wenig Wind- und Wetterschutz.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2017)

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2016)

    „... Wenn man überhaupt etwas an den SHs kritisieren möchte, dann sind dies der eingeschränkte Wetterschutz, den man allerdings mit einer im Zubehör erhältlichen Windschutzscheibe deutlich verbessern kann sowie die etwas knapp bemessene Bewegungsfreiheit der Füße auf dem flachen Trittbrett. ...“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2016)

    „Plus: komplette Ausstattung; laufruhiger Motor; gute ABS-Bremsen; fahraktive Sitzposition; souveränes Fahrverhalten; hoher Fahrkomfort; gute Verarbeitung.
    Minus: eingeschränkter Fußraum; hoher Preis; wenig Wind- und Wetterschutz.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe 5/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 75 von 90 Punkten

    Preis/Leistung: 15 von 20 Punkten

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    „Plus: komplette Ausstattung; laufruhiger Motor; gute ABS-Bremsen; fahraktive Sitzposition; souveränes Fahrverhalten; hoher Fahrkomfort; gute Verarbeitung.
    Minus: eingeschränkter Fußraum; hoher Preis; wenig Wind- und Wetterschutz.“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    „... Der SH wurde nun tiefschürfend technisch überarbeitet, mit Schwerpunkt Motor und Variomatik ... Äußerlich wurde der SH modernisiert, blieb aber in den Grundzügen der SH, der er war: Ergonomisch smart mit ausreichend Beinfreiheit hinter der Schürze. ... Mit 2,4 Liter Verbrauch ist der ein Achtelliter-Roller eine echt interessante Alternative, wenn man aufs Auto, aber nicht auf individuell motorisierte Fortbewegung verzichten will. ...“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test | Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    „... Hochwertige Verarbeitung und sorgfältig ausgewählte Materialien unterstreichen den Premium-Anspruch in der 125er-Rollerklasse und beweisen eindrucksvoll, wofür der SH 125i steht: Qualität, Stil, Sicherheit, Effizienz und Zuverlässigkeit. Etwas gibt es doch zu beanstanden: Das Helmfach. Wie bei allen Großradrollern ist es viel zu klein und man ist schon fast dazu gezwungen, ein Top-Case mit zu ordern.“

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    Der Motor der SH125i ABS überzeugt im Spurt und bei den Verbrauchswerten. Der Fahrer nimmt unterwegs eine recht aktive Sitzposition ein. Die Verarbeitung ist tadellos und ABS ist Standard. Integralhelme passen gut in das dafür vorgesehene Fach. Das Handling ist exzellent. Abstriche muss man allerdings beim Schutz vor Wind und Wetter machen. Der Fußraum ist zudem etwas knapp bemessen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test | Getestet wurde: SH125i (10 kW) (Modell 2012)

    „Stärken: Gute Fahrleistungen; Kräftiger Viertakter; Ziemlich sparsam; Handlich und stabil; Topcase serienmäßig.
    Schwächen: Kleines Helmfach; Kein ABS.“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    „Plus: Stabiles Fahrverhalten dank großer Räder; Tiefer Durchstieg; Sparsam, erst recht mit Start/Stopp-Automatik ...
    Minus: Mäßige Fahrleistungen; Zweckdienliches Design, kein Spaßmobil.“

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    „Plus: kultivierter, leiser Motor; fahraktive Ergonomie; ABS serienmäßig; sehr gute Verarbeitung; Integralhelm passt ins Staufach; ausgezeichnetes Handling.
    Minus: wenig Wind- und Wetterschutz; eingeschränkter Fußraum.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe 1/2013 (Februar/März) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: SH125i ABS (9 kW) (Modell 2013)

    „... Der wendige und leichte SH 125i, den Honda nun in stark modernisierter Form und Optik bringt, wird sogar mit der immerwährend dicken Verkehrssuppe in Italiens Hauptstadt spielend fertig. ...“

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test | Getestet wurde: SH125i (10 kW) (Modell 2012)

    „Hondas SH ist eine einzige Erfolgsstory. Zusammen mit seinem 150er-Zwilling ist der 125er Europas beliebtestes Zweirad. Topmodern ist das per Lambdasonde und Kat saubere Einspritz-Triebwerk, dazu fährt der SH äußerst anständig mit erwachsener Ergonomie. Gestoppt wird er von einem Zwei-Scheiben-Verbundbremssystem.“

Kundenmeinung (1) zu Honda SH125i

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Wer braucht ein Auto, wenn es den Honda 125 sh gibt...

    von hsvole
    • Vorteile: guter Motor, gute Beschleunigung, gute Sitzposition, gute Verarbeitung
    • Nachteile: hohe Wartungkosten
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, Serpentinen, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Langstrecke
    • Ich bin: Allround

    ...um damit zum Beispiel von Salzburg nach Dresden zu fahren? Das ist der mit Abstand beste Roller, den ich je hatte! Läuft wie eine Nähmaschine, übersteht o.a. jährliche Traditions-Salzburg-Dresden-Fahrt und zurück ohne jeden Muckser, springt nach manchmal wochenlangem Nichtgebrauch (denn ein Fahrrad habe ich auch :-)) klaglos und sofort an, ist dank der grossen Räder sicher, verbraucht wenig und zieht prima durch. Minus: ohne Topcase ist der Stauraum sehr bescheiden, die Wartungsintervalle sind kurz und gehen ins Geld. Fazit: das beste Auto auf zwei Rädern!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Honda SH125i

Allgemeine Daten
Typ Leichtkraftroller
Fahrwerk
Radtyp Großradroller

Weiterführende Informationen zum Thema Honda SH125i können Sie direkt beim Hersteller unter honda.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ab in die City

MOTORETTA 2/2016 - Damit startet er überaus leise und geschmeidig. Hinzu kommt die ein- und ausschaltbare Start-Stopp-Automatik, die den Motor nach drei Sekunden im Leerlauf abschaltet. Mit 11,8 PS bleibt die Leistungsausbeute überschaubar, aus dem Stand spurtet der SH125i zunächst gemächlich, ab mittlerer Drehzahl aber souverän bis zur Vmax von 97 km/h. Zwischensprints sind die Domäne des SH125i, hier hängt er viele Konkurrenten klar ab. …weiterlesen

‚Ein Achterl Weiß, bitte‘: Honda SH125i

SCOOTERZINE 4/2015 - Rasche Ausweichmanöver allerdings werden zu echter Arbeit, denn die rotierende Masse lässt sich nicht leicht aus der Ruhe bringen. Die Bremsen agieren vorbildlich und haben mit dem leichten Roller ebensolches Spiel. ABS als zusätzliches Sicherheitsfeature ist auch mit an Bord und wirkt vorne fast unmerklich, hinten aber untermalt von wiederholtem, dezentem Quietschen des für Sekundenbruchteile blockierenden Reifens. …weiterlesen