MOTORETTA prüft Motorroller (3/2016): „Ab in die City“

MOTORETTA: Ab in die City (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 11 weiter

Inhalt

Immer mehr Menschen kommen auf den Geschmack des innerörtlichen Rollerfahrens, weil's so unkompliziert und praktisch ist. Für Einsteiger bietet sich eine 125er-Version an, für die mitunter der PKW-Führerschein genügt.

Was wurde getestet?

Die Tester der Zeitschrift Motoretta nahmen in einem Vergleichstest sechs Stadtroller genauer unter die Lupe, vergaben jedoch keine Endnoten.

  • Honda SH125i ABS (9 kW) (Modell 2016)

    • Typ: Leichtkraftroller;
    • Helmfach: Ja;
    • Hubraum: 125 cm³;
    • Verbrauch: 2,3 l/100 km;
    • Höchstgeschwindigkeit: 97 km/h

    ohne Endnote

    „Plus: komplette Ausstattung; laufruhiger Motor; gute ABS-Bremsen; fahraktive Sitzposition; souveränes Fahrverhalten; hoher Fahrkomfort; gute Verarbeitung.
    Minus: eingeschränkter Fußraum; hoher Preis; wenig Wind- und Wetterschutz.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe 5/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    SH125i ABS (9 kW) (Modell 2016)
  • Kymco Agility City+ 125 (7 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Leichtkraftroller;
    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    „... Mit maximal neun PS setzt er auf Alltagstauglichkeit statt Sportlichkeit, an der Ampel lässt er es eher gemütlich angehen und auch in der Folge zeigt er eine zurückhaltende Art. Erst ab 5000/min entwickelt der Motor so etwas wie Spritzigkeit, was ihn in dem städtisch relevanten Geschwindigkeitsbereich zwischen 40 und 60 km/h durchaus konkurrenzfähig macht. Bei 85 km/h ist allerdings Schluss ...“

    Agility City+ 125 (7 kW) [Modell 2016]
  • Peugeot Scooters Tweet 125 (7 KW) [Modell 2016]

    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    „Plus: stabiles Fahrverhalten; gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; unkomplizierte Handhabung.
    Minus: knappes Platzangebot für Sozius; hoher Spritverbrauch; kein ABS oder CBS; niedrige Endgeschwindigkeit.“

    Tweet 125 (7 KW) [Modell 2016]
  • Piaggio Liberty 125 ABS (8 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Leichtkraftroller;
    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    „Plus: leiser, verbrauchsarmer Motor; einfaches Handling; gute Verarbeitung; attraktiver Preis.
    Minus: geringer Wetterschutz; kein Seitenständer.“

    Liberty 125 ABS (8 kW) [Modell 2016]
  • Suzuki Address 110 (7 kW) [Modell 2016]

    • Hubraum: 113 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h

    ohne Endnote

    „Plus: gute Fahrwerksabstimmung; angenehme Ergonomie; niedriger Verbrauch; kräftige Vorderbremse; günstiger Preis.
    Minus: offene Staufächer vorn; kein ABS oder CBS; spartanische Ausstattung.“

    Address 110 (7 kW) [Modell 2016]
  • Yamaha Xenter 125 (9 kW) [Modell 2016]

    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    „... Der vergleichsweise hohe Lenker beschert viel Fahraktivität, was auch an der innovativen Hinterhandführung liegt ... Für den Citybetrieb schön spurtstark abgestimmt, erfreut der Vierventil-Einspritz-Single mit besten Manieren. Der 12,5 PS starke Motor läuft dank Ausgleichswelle seidenweich, der Verbrauch von drei Litern ist sparsam genug. ...“

    Xenter 125 (9 kW) [Modell 2016]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorroller