• Sehr gut 1,2
  • 2 Tests
  • 63 Meinungen
ohne Note
2 Tests
Sehr gut (1,2)
63 Meinungen
Typ: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Klipsch SPL-150 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    „überragend“ (1,0); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „So macht Heimkino richtig Spaß: Sowohl maximale Filmpegel mit Erdbeben-Charakter als auch dynamisch gespielte Livemusik werden vom Klipsch SPL-150 akkurat und impulsiv reproduziert. Auch leise Töne hat dieser Bassbolide präzise im Griff und erweitert das Hörvergnügen ganz gewaltig und eindrucksvoll bis in die allertiefsten Frequenzlagen. In seiner Klasse ist der Klipsch SPL-150 definitiv ein echter Leistungssieger!“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

    Stärken: tiefe, saubere und differenzierte Basswiedergabe; sehr pegelfest; geeignet auch für größere Hörräume; sauber und roubst verarbeitet.
    Schwächen: Ausstattung überschaubar.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Klipsch SPL-150

  • Klipsch SPL-150 CE schwarz Subwoofer
  • Klipsch SPL-150 Aktiv-Subwoofer
  • Klipsch SPL-150
  • Klipsch SPL-150

Kundenmeinungen (63) zu Klipsch SPL-150

4,8 Sterne

63 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
55 (87%)
4 Sterne
4 (6%)
3 Sterne
2 (3%)
2 Sterne
2 (3%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

63 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SPL-150

Macht Bässe spür­bar

Stärken
  1. Tiefton mächtig und präzise
  2. hoher unverzerrter Schalldruckpegel
  3. einfaches Setup (Pegel, Trennfrequenz & Phase)
  4. nachrüstbar: Wireless-Modul für Drahtlosempfang
Schwächen
  1. noch keine bekannt

An Membranfläche und Leistung spart Klipsch beim SPL-150 nicht: Die kupferfarbene 15-Zoll-Membran aus einem steifen Keramik-Metall-Mix wird vom Class-D-Verstärker mit 400 Watt RMS und kurzfristig (Impulsleistung) mit 800 Watt befeuert, was enorme Pegel ohne störende Eigenresonanzen verspricht. Im Test der Zeitschrift „Heimkino“ wollte man es genau wissen und hat nachgemessen: Der maximale Schalldruckpegel ohne Verzerrungen liegt bei 115 Dezibel, die untere Grenzfrequenz bei 18 Hertz. Im Hörraum führt das zu massiven Pegeln und einem präzisen, körperlich spürbaren Tiefbass. Beim Setup müssen Sie lediglich Pegel und Trennfrequenz anpassen, sollten aber darauf achten, den Subwoofer nicht in die Ecke oder zu dicht an die Wand zu stellen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Klipsch SPL-150

Typ Subwoofer
Verstärkung Aktiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 400 W
Frequenzbereich 18 - 125 Hz
Gewicht 34,2 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 800 W
Konnektivität Analog (Cinch)
Schalldruckpegel 122 dB
Material Gepresstes Holz
Abmessungen
Breite 49,53 cm
Tiefe 56,64 cm
Höhe 54,61 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1067308

Weiterführende Informationen zum Thema Klipsch SPL-150 können Sie direkt beim Hersteller unter klipsch.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Lautstark

E-MEDIA 16/2015 - Das Teufel-Set richtet sich nicht unbedingt an Musikliebhaber, sondern in erster Linie an Gamer und Filmfans, die am PC oder an der Konsole gut unterhalten werden wollen. Und dazu gehört natürlich auch ein kräftiger Sound. Die vier Satellitenlautsprecher und die Centerbox sind äußerst kompakt geraten und lassen sich gut um den Schreibtisch oder im Wohnzimmer ums TV-Gerät herum positionieren. Anders sieht es mit dem riesigen, aktiven Subwoofer aus. …weiterlesen