• Befriedigend 3,0
  • 2 Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 7"
Betriebssystem: Android
Gewicht: 500 g
Mehr Daten zum Produkt

Huawei SmaKit S7 im Test der Fachmagazine

  • Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    Platz 5 von 17

    Ausstattung: 4 von 5 Sternen;
    Handhabung: 4 von 5 Sternen.

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „ausreichend“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Tablet oder übergroßes Smartphone? Ersteres. Man kann es zwar zum Telefonieren benutzen, aber nur über die eingebauten Lautsprecher. Als Handy-Ersatz scheidet es somit aus. Auch sonst eignet sich das Huawei S7 nur für User, die ihr Tablet gelegentlich mal in die Tasche stecken und es eher selten benutzen. Denn für den Dauereinsatz weist der preiswerte, leichte Chinese zu viele Schwächen auf: lascher Akku, mittelmäßiges, stark spiegelndes, träge reagierendes Display ...“

Kundenmeinungen (7) zu Huawei SmaKit S7

3,5 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (29%)
4 Sterne
2 (29%)
3 Sterne
2 (29%)
2 Sterne
2 (29%)
1 Stern
0 (0%)

3,5 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SmaKit S7

Smart­phone-​Back­stein in der Tablet-​Klasse

Der chinesische Netzwerkausstatter Huawei will offenbar in der iPad-Liga mitmischen und hat auf der taiwanischen IT-Messe Computex das S7 vorgestellt. Doch während die Konkurrenten Apple, Acer, Asus und MSI zuletzt jeweils Geräte vorgestellt haben, die als reinrassigen Pad gelten können, liegt der Fall beim Huawei S7 anders. Denn zum einen ist es mit 7 Zoll Bilddiagonale deutlich kleiner als ein iPad, zum anderen kann man mit dem Gerät sogar telefonieren – das können die anderen Geräte in der Form nicht.

Daher ist das Huawei S7 wohl eher als ein zu groß geratenes Smartphone zu bezeichnen, das mit seinen 7 Zoll Bildschirmdiagonale jedem Backstein alle Ehre macht. Immerhin soll die Technik aber vom Feinsten sein. So soll es sich um ein kapazitives Display mit WVGA-Auflösung handeln, ergänzt um ein optisches Trackpad wie bei den aktuellen BlackBerry-Modellen von Research in Motion. In ersten Produktvorstellungen wird zudem von einem 1-GHz-Prozessor gesprochen. Ergänzt wird all das um einen Steckplatz für microSD-Speicherkarten, einen microUSB-Anschluss, Dock-Anschlüsse sowie einen 3,5mm-Klinkenanschluss.

Die Verarbeitungsqualität des Huawei S7 soll sehr hochwertig ausfallen, zudem schreiben Blogs in ersten Reviews, dass die Bauweise für Pad-Nutzer den Vorteil habe, dass man das Gerät sehr bequem in den Händen halten könne - auch wenn das Display für ein Pad eigentlich zu klein sei. Als Mega-Smartphone wiederum dürfte das Huawei S7 so seine Probleme haben: Damit kann man allenfalls via Headset telefonieren, einen solchen Backstein wird sich wohl kaum jemand ans Ohr halten wollen...

SmaKit S7

HSPA-​Pad mit Zugang zum Android Mar­ket

Der chinesische Hersteller Huawei bringt sein eigenes Multimedia-Tablet nun offiziell in Europa auf den Markt. Ab dem 12. August 2010 ist das Huawei SmaKit S7 zunächst in Österreich erhältlich und wird dort über den Netzbetreiber A1 vertrieben. Der Grund für den Verkauf über einen Mobilfunkanbieter ist die integrierte Mobilfunkschnittstelle: Anders als mit den meisten anderen Tablet PCs kann mit dem S7 also direkt ab Werk telefoniert werden, zudem unterstützt die Schnittstelle den HSPA-Beschleuniger.

Eine weitere Besonderheit des Huawei SmaKit S7 ist, dass das Gerät einen Zugang zum Android Market erhält. Dies war bei bisherigen Tablets auf Basis des Smartphone-Betriebssystems Android nicht der Fall. Diese mussten bislang auf Hilfskrücken wie Hersteller-eigene App-Store-Lösungen zurückgreifen – die natürlich nicht ansatzweise das Volumen eines Android Market bieten können. Mit dem Huawei SmaKit S7 dagegen soll der Nutzer vollen Zugriff auf den normalen Google-Store haben und damit aus einem gewaltigen App-Pool schöpfen können.

Das Huawei S7 verfügt über einen 1 GHz starken Prozessor, einen Touchscreen mit 7 Zoll Bilddiagonale und eine WLAN-Schnittstelle als Alternative zu UMTS mit HSPA. Das Pad kann per Bluetooth 2.1 oder Mini-USB-Anschluss mit anderen Geräten gekoppelt werden und nimmt microSD-Speicherkarten mit bis zu 32 Gigabyte Speicherkapazität auf. All diese Eckdaten siedeln das Gerät irgendwo zwischen einem überdimensionalen Smartphone und zu klein geratenem Tablet PC an – wobei das Gewicht von 500 Gramm dann doch eher Pad-Dimensionen hat.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Huawei SmaKit S7

Display
Displaygröße 7"
Speicher
Speicherkapazität 8 GB
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 500 g

Weiterführende Informationen zum Thema Huawei SmaKit S7 können Sie direkt beim Hersteller unter huawei.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Konterrevolution

connect 10/2010 - Die chinesische Firma Huawei ist Insidern bereits durch UMTS-Modems und andere Endgeräte bekannt. Mit dem in Österreich und Großbritannien bereits lieferbaren „‚SmaKit S7“ gibt der Hersteller nun auch sein Debüt bei den Web-Pads. Sein 7-Zoll-Touchscreen bietet mit 800 x 480 Pixeln ordentlich Auflösung, arbeitet jedoch resistiv und erfordert somit etwas mehr Fingerdruck. Multitouch-Bedienung scheidet aus. …weiterlesen