Gut (2,2)
10 Tests
Sehr gut (1,3)
616 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 14"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Arbeitsspei­cher (RAM): 8 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von MagicBook 14 (2020)

  • MagicBook 14 (Ryzen 5 3500U, 8GB RAM, 256GB SSD) (2020) MagicBook 14 (Ryzen 5 3500U, 8GB RAM, 256GB SSD) (2020)
  • MagicBook 14 (Ryzen 5 4500U, 8GB RAM, 512GB SSD) (2020) MagicBook 14 (Ryzen 5 4500U, 8GB RAM, 512GB SSD) (2020)

Honor MagicBook 14 (2020) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,50)

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: MagicBook 14 (Ryzen 5 4500U, 8GB RAM, 512GB SSD) (2020)

    Stärken: hohe Performance für Multimedia oder Office; lange Akkulaufzeit; schnelles Aufladen; komfortable Eingabegeräte; geringe Geräuschentwicklung.
    Schwächen: mäßige Bildqualität; kein Speicherkartenslot. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (375 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 2

    „Plus: gut verarbeitetes, kompaktes 14-Zoll-Notebook; schmaler Displayrahmen; gute Ausstattung; Fingerabdrucksensor im Einschaltknopf; mehrstufige Tastaturbeleuchtung; sehr gute Grafikperformance; um 180 Grad umklappbar; in der Funktionstastenleiste versenkbare Webcam; einfache Kopplung mit EMUI-basierten Smartphones über NFC.
    Minus: ungünstiger Webcam-Blickwinkel; kein Kartenleser; mäßige Akkulaufzeit.“

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    Pro: schickes Design; hochwertige Verarbeitung; überzeugende Eingabegeräte; gutes Display (v.a. Helligkeit, Kontrast); starke Performance; lange Akkulaufzeiten; flotte SSD, aufrüstbarer Massenspeicher; insgesamt faire Preisgestaltung.
    Contra: magere Anschluss-Ausstattung; kleiner verbauter Speicher; fest verbauter RAM-Riegel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    Note:2,37

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Honors Magicbook ist gut verarbeitet und dank seines geringen Gewichts und langer Akku-Laufzeit sehr mobil. Im Office-Alltag ist es ein zuverlässiger Begleiter. Nutzer müssen sich jedoch mit wenigen Anschlüssen begnügen.“

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    „Das Magicbook 14 ist ein solides Notebook, das für 600 Euro einen guten Gegenwert bietet und dank geringen Maßen und wenig Gewicht noch portabel ist. Die Leistung und das Display sind zwar nicht berauschend, doch für Office, kleinere Videoprojekte und ältere Spiele reicht die Power des Ryzen 5 mit der Vega-8-Grafik vollkommen aus. Leider können Sie am kompakten Rechenbrett nur die SSD austauschen und Honor hat stark an den Anschlüssen gespart. ...“

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Honor hat mit dem MagicBook 14 ein sinnvoll ausgestattetes Mittelklasse-Notebook im wertigen Metallgehäuse mit mattem IPS-Bildschirm auf die Beine gestellt. Die Webcam liefert eine ungewöhnliche Perspektive und die USB-C-Buchse taugt nicht für Docking ...“

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    Note:1,4

    Pro: edles und hochwertiges Gehäuse; gute Hardware-Ausstattung; starke Leistung; überzeugende Displayqualität; ordentlicher Lautsprecher-Sound; angenehme Bedienung (v.a. Tastatur).
    Contra: mittelmäßige Akkulaufzeiten; fehlender Touchscreen; ein USB-Anschluss unterstützt nur USB-2.0-Standard. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preis-Leistung“

    „Positiv: ausreichende Performance für den Alltag; relativ leicht und kompakt; edles, zeitloses Design; solides Display; gute Laufzeiten.
    Negativ: geringe Anschluss-Vielfalt; langsame Anschlüsse; etwas laut unter Last.“

  • „befriedigend“ (2,80)

    Platz 3 von 8

    Pro: schickes, hochwertiges und leichtes Gehäuse; sehr gute Performance (Office, Videobearbeitung); schnelle SSD; sehr gute Soundqualität; geringe Geräusch- und Temperaturentwicklung; überzeugende Eingabegeräte; ordentliche Akkulaufzeiten.
    Contra: zu schwach für anspruchsvolle Games; leichte Displayschwächen (Farbdarstellung, Spiegelung, Pixeldichte); mittelmäßige Ausstattung (RAM, Speicherkapazität, Anschlüsse, kein Kartenleser, keine Erweiterungsmöglichkeiten). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: robuste und hochwertige Verarbeitung; ordentliche Hardware-Ausstattung; gute Performance; überzeugender Fingerprintreader.
    Contra: fest verbauter Arbeitsspeicher; niedrige Kamera-Positionierung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Honor MagicBook 14 (2020)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Kundenmeinungen (616) zu Honor MagicBook 14 (2020)

4,7 Sterne

616 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
493 (80%)
4 Sterne
80 (13%)
3 Sterne
18 (3%)
2 Sterne
18 (3%)
1 Stern
12 (2%)

4,7 Sterne

616 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MagicBook 14 (2020)

Schi­cker Mobi­li­täts-​Experte

Stärken
  1. scharfes Display mit schmalem Rand
  2. leicht und dünn
  3. gute Akkulaufzeit und schnelles Aufladen
  4. Fingerabdruckleser
Schwächen
  1. ungünstig positionierte Webcam

Das MagicBook 14 kostet zum Marktstart 599 Euro und bietet für das Geld eine beachtliche Ausstattung. Der 14-Zöller kommt in einem ansehnlichen Gehäuse in Grau oder Silber, das an den Rändern blau verziert ist. Das Display schindet mit seinem schmalen Rahmen, der hohen Blickwinkelstabilität und guten Kontrastwerten Eindruck, könnte allerdings etwas heller leuchten. Als Prozessor kommen verschiedene Ryzen-Prozessoren der 3000er- und 4000er-Baureihen von AMD zum Einsatz, die für alle Alltagsanwendungen genug Leistung bieten und auch das Zeug für semiprofessionelle Medienbearbeitung haben. Die integrierte Grafiklösung reicht allerdings nicht für aktuelle Spiele. Der Akku hält einen ganzen (Arbeits-)Tag durch und lässt sich dank der sehr schnellen 65-W-Schnellladefunktion wieder flott mit Strom befüllen. Für zusätzliche Sicherheit sorgt der Fingerabdrucksensor direkt auf der An/Aus-Taste. Die Webcam ist diskret in der Tastatur versteckt. Der Nachteil: Bei Videokonferenzen ist der Winkel sehr unvorteilhaft.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Honor MagicBook 14 (2020)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Bildwiederholrate 60 Hz
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x HDMI, 1x USB-C 3.0, 1x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Sicherheitsschloss fehlt
Kartenleser fehlt
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 56 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 32,2 cm
Tiefe 21,5 cm
Höhe 1,59 cm
Gewicht 1380 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 21452-53010WHS, 21452-53010WHU, 53010WHS, 53010WHU

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .