HTC HD7 im Test

(Touchscreen-Smartphone)
  • Gut 1,9
  • 23 Tests
Produktdaten:
Displaygröße: 4,3"
Akkukapazität: 1230 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
HD8
Produktvarianten
  • HD7 (8 GB)

Tests (23) zu HTC HD7

    • c't

    • Ausgabe: 14/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • 15 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: großes Display.
    Minus: mittelmäßige Fotos.“  Mehr Details

    • PC NEWS

    • Ausgabe: Nr. 6 (Oktober/November 2012)
    • Erschienen: 09/2012
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    Getestet wurde: HD7 (8 GB)

    „... Das HTC HD7 ist ein gut ausgestattetes Smartphone mit vielen Features, allerdings ist das Betriebssystem nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,9)

    „Relativ schweres Windows-Phone-7-Smartphone mit hochauflösendem Touchscreen. Sehr gut für E-Mail. Kamera gut für Fotos, aber schwach bei Videos. Mitgelieferter Kopfhörer schwach. GPS nur befriedigend. Gute Anleitung. Schwacher Akku. Der freie interne Speicher von 14 Gigabyte ist nicht durch Speicherkarten erweiterbar.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: Smartphones-Spezial (2/2011)
    • Erschienen: 08/2011
    • 48 Produkte im Test
    • Seiten: 28

    „befriedigend“ (372 von 500 Punkten)

    „Das HD7 ist ein ordentlicher Allrounder mit besonderen Talenten im Multimedia-Bereich – dank gutem Musikplayer und großem Display für Fotos und Videos.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 1 von 3

    „sehr gut“ (1,2)

    „Plus: Riesiger, hochauflösender Touchscreen; Tolle Bedienung; Sehr gute Ausstattung.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 8 von 17
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (2,9)

    „Akku besonders schwach. Hohe Displayauflösung, Multitouch. Sehr gut für Mail. Onboardnavigation. Keine Speichererweiterung. Volle Funktionalität nur mit Windows-Live-ID. Mitgelieferte Ohrhörer klingen nur mäßig.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 10 von 10

    „befriedigend“ (372 von 500 Punkten)

    „Das HD7, in puncto Display und Gewicht (162 Gramm) ein Riese, erweist sich dennoch als kurzatmiger Zwerg und macht im Dauergebrauch nach 3:35 Stunden
    schon schlapp - das mit Abstand schlechteste Ergebnis unter den 4-Zöllern. ... Nettes Gimmick: Eine ausklappbare Leiste dient als Tischständer.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe Smartphones-Spezial (2/2011) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Handytarife.de

    • Erschienen: 03/2011

    4 von 5 Punkten

    „... Als einziges Alleinstellungsmerkmal hält da der mit 10,9 Zentimetern in der Diagonalen recht üppig dimensionierte Touchscreen her. Ansonsten ist das Gerät im Internet mit WLAN, HSDPA oder EDGE zügig unterwegs und nimmt dank HD-Auflösung tolle Videos auf. Auch die Fotos, aufgenommen mit der 5 Megapixel Kamera, können sich sehen lassen. Ebenso überzeugt der Musicplayer mit einem satten Klang. Die Bedienung der neuartigen Kachel-Oberfläche gelingt ab dem ersten Fingerstreich und wirkt durchweg logisch. ...“  Mehr Details

    • BestBoyZ

    • Erschienen: 01/2011

    78,57%

    Preis/Leistung: 4 von 6 Punkten

    Kamera: 4 von 6 Punkten;
    Bedienung: 5 von 6 Punkten;
    Internet: 6 von 6 Punkten;
    Apps: 6 von 6 Punkten;
    Business: 4 von 6 Punkten;
    Verarbeitung: 4 von 6 Punkten;
    Preis-Leistung: 4 von 6 Punkten.  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011

    „befriedigend“ (372 von 500 Punkten)

     Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe Smartphones-Spezial (2/2011) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • mobile next

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „gut“ (2,3)

    Preis/Leistung: 8 von 15 Punkten

    Ausstattung: 16 von 20 Punkten;
    Bedienung: 17 von 20 Punkten;
    Display und Tastatur: 14 von 15 Punkten;
    Preis-Leistungs-Verhältnis: 8 von 15 Punkten;
    Akku: 7 von 10 Punkten;
    Design und äußerer Eindruck: 7 von 10 Punkten;
    Kamera: 4 von 10 Punkten.  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010

    ohne Endnote

    „... Insgesamt ein schnelles Phone-7-Handy mit brauchbarer Kamera und Riesen-Display, das aber nur in starken Mobilnetzen Spaß macht.“  Mehr Details

    • Focus Online

    • Erschienen: 12/2010

    „gut“ (348 von 500 Punkten)

    „Wenn das Wörtchen Windows nicht wär: Das HD7 ist eigentlich ein erstklassiges Smartphone mit einem Riesenmonitor, der einfach Spaß macht, und das alles hat, was man sich wünschen kann. Doch Windows Phone 7 verhindert den ganz großen Wurf mit seinen zahlreichen Kinderkrankheiten.“  Mehr Details

    • teltarif.de

    • Erschienen: 12/2010

    ohne Endnote

    „... Das HTC HD7 gefällt mit seinem großen Touchscreen. Es liegt trotz seiner Größe noch gut in der Hand und trägt in der Jackentasche nicht auf, zumal es recht flach ist. Es bietet neben den üblichen Features von Windows Phone 7 noch ein UKW-Radio. Im laufenden Betrieb zeigte sich das Handy sehr zuverlässig. Lediglich einmal blieb das Betriebssystem beim Aufrufen des Marketplace hängen, so dass ein Reboot erforderlich war. Einen deutlichen Minuspunkt kassiert der Hersteller allerdings für den mangelhaften integrierten Lautsprecher ...“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 12/2010

    „gut“ (2,1)

    „Die großen Stärken des HTC H7 sind das 4-Zoll-Diplay und die Integration von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter. Eigene Netzwerke anzulegen erlaubt Microsoft allerdings nicht. Und Vieltipper werden eine Tastatur vermissen. Das Windows Phone mit Gigahertz-Prozessor und sensiblem Display arbeitet schnell. Schwächen offenbart die Kamera. Die 5-Megapixle-Bilder erreichen nur mittelmäßige Qualität.“  Mehr Details

zu HTC HD 7

  • Silikon Tasche Rumpf Gel Schwarz Diamant ~ HTC Hd7

    Silikon Tasche Rumpf Gel Schwarz Diamant ~ HTC Hd7

  • HTC HD7 Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Windows Phone 7 OS,

    HTC HD7 schwarz

Kundenmeinungen (87) zu HTC HD7

87 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
32
4 Sterne
21
3 Sterne
6
2 Sterne
10
1 Stern
17
  • Guter Allrounder

    von hsdhsbsjsks
    (Sehr gut)
    • Vorteile: ausgezeichnete Fotos, beeindruckt mit edlem Design, Auslöser der Kamera ist schnell
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch, überall, Internetsurfer
    • Ich bin: Student/Schüler

    Wirklich ein sehr gutes Handy für den Alltag nur bei videos die Licht und schärfe passen ab und an nicht doch die Fotos sind sehr gut.

    Antworten

  • Gute Hardware, schlechte Software nichts für den Büroalltag

    von micharenzo
    (Befriedigend)
    • Vorteile: ausgezeichnete Fotos, beeindruckt mit edlem Design
    • Nachteile: Akku schnell leer, Bedienung nicht logisch
    • Geeignet für: telefonieren, Navigation, Musikhören
    • Ich bin: Geschäftsbereich

    So - dann will ich mal anfangen.

    Ich hatte vorher ein Nokia N95, was durch meine Bauleitertätigkeit arg gelitten hatte, aber gute Leistungen brachte.

    Mein Wunsch war beim Neugerät:
    - Funktionalität mindestens so umfangreich oder größer wie vorher beim N95
    - bessere Kamera
    - LED-Leuchte/Taschenlampe für Beleuchtung dunkler Baustellenwege
    - einfacherer Datenaustausch mit dem PC
    - ausreichendes Angebot an Apps - mich interessierten solche Dinge wie Kompaß oder Wasserwaage
    - noch besserer Organizer, Büroplaner
    - noch besserer SMS-Versand und Verwaltung

    Nach längerem Überlegen entschied ich mich gegen das Iphone, gegen ein Nokia und für ein HD7.
    Allerdings mehr Intuitiv. 2 Tage Test wären besser gewesen.
    Testen Sie unbedingt Ihr Wunsch-Handy 1-2 Tage im Normalbetrieb. Glauben Sie keinen Verkäufern, die sagen... " ja das müßte es können.." Nehmen Sie sich die Zeit. Alles Lesen von Inside-Handy im Web und fremder Bewertungen ist gut für die Vorauswahl.


    Fazit nach 1 Woche
    Für die Hardware gebe ich 8 von 10 Punkten - ich vermute, daß die meisten der folgenden Kritikpunkte Softwareprobleme als Ursache haben. Aber ohne Software ist Hardware nichts.

    Der Touchscreen macht gute Arbeit und reagiert flüssig und schnell.
    Bilder und Schriften werden gut dargestellt - ein SMART-Bildschirm guter Qualität.
    Da ich keine Musik höre kann ich zum Sound nicht viel sagen - unten steht aber was Negatives zum Freisprechlautsprecher.

    Der AKKU hält bei einem normalen Bürotag mit 40 Telefonaten, mehrmaligem Aufrufen des Terminplaners und 20 SMS nur maximal 1 Tag.
    Das zwingt zum ständigen Mitführen des Ladegerätes. Ich hatte 2 Tage Arbeitszeit mindestens erwartet. Es gab mal Zeiten, da hielten Akkus 4-6 Tage. Das waren dann aber eben nur Handys.

    Bluetooth geht problemfrei und einfach. (bei mir ist es die Verbindung zur Freisprechanlage des Autos)

    Die Schnell-Bedienungsanleitung ist kurz und verständlich aber wirklich nur zum An- und Abschalten nach dem Kauf geeignet.

    Per Klein CD-Rom gibt es dazu die große Bedienungsanleitung als PDF.
    Ich habe die als Handbuch ausgedruckt und nach dem Lesen festgestellt, daß die Software unerwartet wenig kann oder daß das Handbuch nicht meine gängigen Alltagsfragen beantwortet.

    Für die Software WindowsPhone des HD7 gebe ich 4 von 10 Punkten oder eher noch weniger.

    Die Bedienbarkeit des Handys ist rein von der technischen Handhabung her einfach -aber die Bedienung wird duch die Windows-Phone7-Software unerwartet tief in den Keller gezogen.

    Windows-Phone läßt das VERSENDEN VON VISITENKARTEN per SMS in der heutigen Version NICHT zu. Wie so etwas im Jahr 2011 als Software angeboten werden kann, erstaunt mich. Wenn mich jemand eines Besseren belehrt wäre ich sehr froh. 1 Woche Suchen hat nichts gebracht. Das Internet sagt: "geht nunmal nicht"
    Ich gehe also wieder dazu über, den fragenden Handwerkern notwendige Telefonnummern anzusagen, statt zu senden.
    Wie in der Handy-Steinzeit.

    Der KALENDER ist nur AUSREICHEND gut und durch die Software sehr unübersichtlich.
    Es wird generell auf dem Startbildschirm nur der nächstliegende Termin angezeigt.
    In Worten:
    1 TERMIN ist sichtbar in dem Feld - selbst wenn 5 Tagestermine anliegen. Der Kalender ist somit nicht für einen Tagesüberblick im Büroalltag geeignet.

    Bei meinem Vorgängermodell sah man, was den ganzen Tag über an Terminen anliegt. Ich wußte bisher nicht, wie wichtig das ist - erst jetzt wo es fehlt fällt es mir sehr unangenehm auf.

    Nachforschung im WEB ergab, daß das nicht über Einstellungen zu ändern ist.

    Man kann, wenn man das Kalendermenü aufgerufen hat, die Kalenderansicht zwar zeitweilig wechseln auf eine Monatsansicht - dann sind die Tagesblöcke aber zu klein und nicht lesbar, man erkennt nur, daß der Tag irgendwie Termine hat. Lesen kann man keinen. Einmal draufklicken bringt nicht die Vergößerung des Tages sondern man hat den Bildschirm gut lesbar voll - aber wieder nur mit dem nächstfolgenden Termin. Danach muß man scrollen und landet übergangslos beim nächsten oder übernächsten Tag. Trennungen der Tage sind nicht erkenntlich.
    Zusammenfassung: Der Terminplaner ist ein echter Rückschritt. Man kommt damit klar - würde aber am liebsten das Handy oder die Software umtauschen. Funktionalität ist das nicht.


    Zum Bildschirm:
    Guter Bildschirm, Empfindlichkeit ist in Ordnung+klare Bilder und Schriften. Bisher hatte ich keine Touch-Geräte - mir fehlt deshalb der Vergleich.

    Kamera:
    Die Kamera macht recht brauchbare Bilder - durch hohe MP-Zahl - aber meine Hoffnung nur noch das Handy, aber keine extra Kamera mehr auf Baustellen zu brauchen war doch eine Illusion. Na ja...es geht eben nichts über einen optischen Zoom.

    Freisprechen:
    Ich telefoniere im Büro oft und gern mit abgelegtem laut gestellten Handy, da ich nebenbei am PC schreibe oder Zeichnungen lese. Dafür brauche ich eine gute freisprechfunktion am Gerät.
    Der Lautsprecher beim Freisprechend ist beim HD 7 erschreckend klanglos und zu leise - freies Hören beim Anwählen z.B. klingt eher wie ein Quieken. So eine schlechte Qualität hatte ich für das Geld nicht erwartet.
    Lauter stellen am seitlichen Lautstärke-Schalter bringt fast nichts. Ein Rückschritt.

    Schreiben:
    Die Buchstabentastatur beim SMS-Schreiben ist trotz des großen Bildschirms nichts für dicke Männer-Daumen - häufiges falsches Antippen des daneben liegenden Buchstabens ist die Regel. Mag sein, daß sich das mit den Wochen bessert.

    Man kann das Handy natürlich quer legen, dann kippt der Bildschirm und die Buchstaben werden größer - aaaaber dann kann selbst jemand mit Riesenpranken das Gerät nicht mehr mit einer Hand+Daumen bedienen - dann braucht man beide Hände.
    Das ist schon im senkrechten Zustand schwierig - ich kriege es gerade noch sooo hin - aber es ist kein Vergleich mit der Einhand-Bedienung meiner früheren Handys.. Größe ist nicht immer gut.

    SMS-Schreiben gestaltet sich also insgesamt schwieriger als erwartet und ist für mich ein echtes Manko.

    Apps:
    Die App-Angebote sind mager bei Windowsphone. Kein Vergleich mit der Menge beim Iphone.
    Mittlerweile bin ich der Meinung - ein Handy muß in der Grundausstattung viel können. Apps sind was für den Spaß und kein Bedienungskriterium.

    PC-Verbindung
    Die Kopplung mit dem PC geht nur über extra zu ladende ZUNE-Software. Eine einfache Kopplung als Wechseldatenträger mit einem Datei-Ordnersystem ist nicht mehr gegegeben. Ich mache am Tag so 20-50 Baufotos.
    Da die Fotos große Datenmengen haben, dauert das Laden über Kabel+ZUNE sehr lange. ZUNE zeigt alle Fotos sofort an. Und es scheint, als ob alle Fotos (oder wohl auch Musik) komplett vom Handy auf einen fest definierten Zwischenspeicher im PC geladen werden. Dort kann man dann wieder mit einfachem Copy-und Paste arbeiten.

    Copy und Paste beherrscht die Software des Handys nicht. Sehr schade und ein Manko.
    Mit einem einfachen Dateiordner / Explorer / Wechseldatenträger wäre das nicht passiert. Hier läuft aber alles nur über ZUNE.

    Surfen:
    Surfen über W-Lan geht prima. Über Handy auch. Die Inhalte sind meist gut lesbar.

    SKYPE:
    Großes Manko: SKYPE gibt es zur Zeit nicht für Windows-Phone.
    Wer seine Lieben kostengünstig über SKYPE per Handy-WLAN anrufen will, kann das mit Windowsphone also nicht. Mag sein daß es noch kommt.
    Im Moment geht es nicht. Für mich ein unerwartetes großes Manko.

    Weiterhin zwingt mich die ZUNE-Software zur Anmeldung einer LIVE-ID mit Geburtsdatum, Name, Anschrift, Beruf usw. Big Brother läßt grüßen. Und beim Kauf der wenigen angebotenen Apps geht es nur über Kreditkartennummer - nicht über die Handy-Rechnung. Für mich ein NoGo.
    Deshalb habe ich auch die ersehnte Taschenlampe noch nicht. Nicht weil ich die 99 ct nicht zahlen will sondern weil ichn nicht meine VISA-Nummer für solche Banalitäten rausgebe. Warum geht das nicht anders?

    Tja - was ist nun mein Tipp?

    Nichts für Berufstätige, die ernsthaft ein Arbeitsgerät für den Büro+Draußenalltag brauchen.
    Wer mehr als 1 Tag ohne Ladegerät draußen arbeitet oder draußen ist hat kein Handy mehr, da der Akku leer ist.
    Sehr gut für Freizeit-urlaub-Surfen.
    Gute Hardware wird hier duch schlechte Software negiert.

    Und Windows erhält hiermit eine 4 bis 5 für die Software.

    Ich freue mich nun auf die Updates, die diese Kritikpunkte abstellen.

    Antworten

  • HTC HD7... Der Wille war da... ist jedoch der Flop schlecht hin...

    von p.t.123
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: Taschenlampenfunktion
    • Nachteile: Akku schnell leer, bei Tageslicht schlecht lesbares Display, Auslöser der Kamera ist langsam, Bedienung nicht logisch, Akku sehr kurzlebig
    • Geeignet für: SMS, Wenignutzer, telefonieren
    • Ich bin: erfahren

    Ich habe mich so sehr auf das Handy gefreut (Smartphone kann man es nicht bezeichnen) jedoch hat es mir mittlerweile alle Träume geraubt.

    1. es ist nicht multitasking fähig... Jedes geöffnete Programm wird geschlossen, will mann ein anderes starten.
    2. es gibt keinen Flashplayer für dieses Betriebssystem, deshalb sind nur wenige Videos oder Animationen abspielber.
    3. es gibt nur einen Lautstärkeregler für alles... Macht man den Sound in einem Spiel leise oder in einem Video, so hört man auch das klingeln nicht mehr... Zumal die Lautstärke auch nur zwischen 0% und 30% regeln kann. Von 100% hat Microsoft wohl noch nie was gehört.
    4. es funktioniert nur der hintere Lautsprecher und es gibt keinen Equlizer
    5. es gibt noch so gut wie keine Apps für das OS... Selbst ICQ, welches auf anderen Smartphones problemlos läuft, gibt es für das HD7 nicht...
    6. der schlechteste Support den ich bis Dato kennenlernen durfte... Alle angesprochenen Probleme findet kein gehör... Selbst Mitarbeiter von HTC sagen, dass es sich um einen "Prototyp" handelt um zu sehen wie die Nutzer drauf reagieren... man wird an microsoft verwiesen und von da wieder an HTC...
    7. OS-Updates gibt es so gut wie keine...
    8. der Akku ist nach nicht mal einen Tag im Standby leer, wenn man nicht gerade neben einem Funkmast wohnt...
    9. Datentransfer ist nur über das Programm "Zune" möglich... sehr verbarikadiert...
    10. der Speicher ist nicht erweiterbar z.B. über microSD...
    11. an eingegebene Geburtstage bei den Kontakten wird man nicht erinnert, da es ja nicht multitaskingfähig ist und somit auch keine Verbindung mit dem Kalender hat...
    12. das kopieren von Kontakten auf die sim-karte ist nicht möglich...
    13. verbinden via bluetooth zu anderen Smartphones ist unmöglich...

    Das einzig Positive an dem Handy ist das Blitzlicht mit Taschenlampenfunktion...

    Mittlerweile bin ich auf das Samsung Galaxy S gt-i9000 umgeschwenkt... das hat mit dem OS Android 2.3 alles was das HD7 nicht hat...
    Gerne würde ich mich aber über eure Erfahrungen freuen hier oder per mail...

    Gruß P.T.

    Antworten

Einschätzung unserer Autoren

HTC HD 7

Im Grunde ein HD2 mit Windows Phone 7

Die Gerüchteküche rund um den Nachfolger des HTC HD2 kocht mittlerweile ein nicht mehr ganz so heißes Süppchen wie noch vor einigen Wochen. Oder anders ausgedrückt: Das HTC HD7 wird deutlich weniger spektakuläre Ausstattungsmerkmale besitzen als von vielen gehofft. Ein 1,5-GHz-Prozessor oder ein AMOLED-Display mit 800 x 1.280 Pixeln Auflösung? Damit wird es wohl nichts, wie neue Fotos eines Tippgebers bei o2 offenbaren. Dieser hat Unterlagen seines Unternehmens und den Systemeinstellungsbildschirm des Handys abfotografiert. Demnach wird das Gerät über einen Prozessor mit 1 GHz Taktrate, 576 Megabyte Arbeitsspeicher und einen TFT-Touchscreen mit 4,3 Zoll Bilddiagonale und 480 x 800 Pixeln Auflösung verfügen.

Darüber hinaus verraten die Fotos des o2-Datenblattes das Vorhandensein von WLAN, Bluetooth, einer 5-Megapixel-Kamera und 8 Gigabyte internen Speichers. Ergänzt wird dies um einen digitalen Kompass, einen Standard-Kopfhöreranschluss, die Klangverbesserungstechnologie Dolby Mobile sowie einen MicroUSB-Port. Alles in allem handelt es sich damit um ein solides Windows-Gerät auf dem aktuellen Stand der Technik, jedoch ohne die wegweisende Ausstattung, von der zuvor in der Berichterstattung die Rede war.

Hier war offenbar der Wunsch der Vater vieler Berichte. Angesichts dessen wirkt allerdings auch der Preis in Höhe von 559 Euro, der von dieser o2-Quelle noch einmal bestätigt wurde, recht hoch. Denn die Ausstattung unterscheidet sich nur unwesentlich von derjenigen eines HTC HD2, das bereits für Preise ab 448 Euro (Amazon) erhältlich ist. Interessierte müssen sich also entscheiden, ob sie für ein HD7 mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 7 111 Euro Aufpreis zahlen oder doch lieber zum günstigeren HD2 mit dem alten Windows Mobile 6.5 greifen wollen.

HTC HD 7

Kommt für 559 Euro zu o2

Das HTC HD7 ist ein ungewöhnlicher Fall. Normalerweise sind lange vor dem Bekanntwerden spezifischer Preise und Verkaufsdaten die inneren Qualitäten eines Handys detailliert bekannt. Hier verhält es sich aber einmal umgekehrt: Während die Ausstattung des Highend-Smartphones noch reine Spekulation ist, steht bereits fest, wer das Handy verkaufen wird: Ein internes Dokument des Münchener Netzbetreibers o2 listet das HTC HD7 als verfügbar ab der 42. Kalenderwoche, also ab dem 18. Oktober 2010.

Leider wird der Preis des Windows-Phone-7-Handys ähnlich eindrucksvoll ausfallen wie die mutmaßte Ausstattung des Boliden. Denn das HTC HD7 wird der Liste zufolge vertragsfrei und ohne SIM-Lock nicht weniger als 559 Euro kosten. Alternativ kann der Kunde das Handy für einen Kaufpreis von 79 Euro bei einer über zwei Jahre laufenden, monatlichen Ratenzahlung von 20 Euro erwerben. Dies entspricht am Ende der gleichen Summe.

Was das grandiose Innenleben des HTC HD7 anbelangt, herrscht allerdings weiter Rätselraten. Angeblich soll das Smartphone über einen Prozessor mit 1,5 GHz Taktrate verfügen und damit das aktuell schnellste Gerät am Markt sein. Auch der AMOLED-Touchscreen mit seinen 4,5 Zoll Bilddiagonale und 800 x 1.280 Pixeln Auflösung wäre rekordverdächtig groß. Was das HTC HD7 tatsächlich zu bieten hat, dürfte aber spätestens Mitte Oktober bekannt werden. Es sollte tatsächlich einiges sein, denn mit 559 Euro ist das HD7 erheblich teurer als der Vorgänger HD2 (440 Euro, Amazon).

HTC HD 7

Nachfolger des HTC HD2 kommt im Oktober 2010?

Das Technik-Blog „Engadget“ hat mal wieder Einblick in interne Bestandslisten eines Providers erhalten und dabei ein neues, bislang unbekanntes Handy entdeckt: Wie es scheint, bereitet der taiwanische Smartphone-Experte den Marktstart des HTC HD7 vor. Dabei soll es sich um den Nachfolger des HTC HD2 handeln, der sogar schon überraschend bald in die Läden komme. Laut Engadget verrate die Tabelle des britischen Ablegers von Telefónica o2, dass der Verkaufsstart schon für den 18. Oktober 2010 angesetzt sei.

Die Bezeichnung des Mobiltelefons dürfte ein Hinweis auf das verwendete Betriebssystem sein. Denn das HTC HD2 wurde mit Windows Mobile 6.5 verkauft, entsprechend dürfte das HTC HD7 mit Windows Phone 7 ausgestattet sein. Sicher ist allerdings bislang noch rein gar nichts – weitere Informationen zu dem Smartphone sind nicht verfügbar. Allerdings hieß es schon im Januar 2010, dass ein Nachfolger für das HD2 auf dem Weg sei. Dieses wurde damals als HD3 bezeichnet und konnte mit eindrucksvollen Ausstattungsmerkmalen aufwarten.

Dazu gehörten ein mit 4,5 Zoll geradezu riesiges Display, ein neuer Snapdragon-Prozessor mit 1,5 GHz Leistung, 1 Gigabyte RAM-Speicher sowie eine 8-Megapixel-Kamera mit echtem Xenon-Blitzlicht. Die Stromversorgung sollte ein Akku mit nicht weniger als 1.800 mAh sicherstellen. Alles nur Wunschdenken? Oder handelt es sich beim jetzt gesichteten HTC HD7 womöglich um eben jenes HTC HD3? Günstig wird das Gerät in jedem Fall nicht: Selbst das HD2 wird derzeit noch für 450 Euro (Amazon) gehandelt - und das ist schon eine ganze Weile auf dem Markt.

Datenblatt zu HTC HD7

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen
  • Bluetooth
  • USB-Schnittstelle
Display
Displaygröße 4,3"
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Windows
Ausgeliefert mit Version Windows Phone 7
Prozessor
Prozessor-Leistung 1 GHz
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
Akku
Akkukapazität 1230 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 99HLY008-00

Weiterführende Informationen zum Thema HTC HD 7 können Sie direkt beim Hersteller unter htc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen