HTC Desire 12s Test

(NFC-Smartphone)
  • Befriedigend (2,8)
  • 3 Tests
  • 07/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 5,7"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 3075 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu HTC Desire 12s

    • Smartphone

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (54%)

    „Pros: Gute Kamera, ordentliche Helligkeitswerte und der Verzicht auf den klassischen Notch.
    Cons: Dicke Displayränder, lediglich 32 GB Festspeicher und Micro-USB als Ladeport.“

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 07/2019
    • Mehr Details

    „gut“ (78%)

    Pro: in Bezug auf das Streifendesign innovativ umgesetzt; verlässliches GPS; gute Display-Helligkeit; passable Akku-Ausdauer.
    Contra: durchschnittliches Gerät ohne erwähnenswerte Alleinstellungsmerkmale; es gibt vergleichbar teure Alternativen mit deutlich leistungsfähigerer Hard- und Software; instabiles WLAN; wird schnell warm. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • testr.at

    • Erschienen: 04/2019
    • Mehr Details

    3,2 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu HTC Desire 12s

  • HTC U12 Life Smartphone (15,24 cm (6 Zoll) 18:9 LTPS Display,

    HTC U12 Life Dual SIM 64GB, Twilight Purple

  • Alcatel 1x 2019 Pebble Blue 5.5" 2gb/16gb LTE Dual SIM

    Energieeffizienzklasse 0, Betriebssystem: Android 8. 1 (Oreo) Optische Sensorauflösung: 13 + 2 MP, AF, ,...

Einschätzung unserer Autoren

Desire 12s

Unspektakuläres Budget-Gerät für Selfie-Enthusiasten

Stärken

  1. starke Selfie-Kamera
  2. viel Speicherplatz
  3. großer Akku

Schwächen

  1. geringauflösendes Display
  2. träger Chipsatz
  3. altbackenes Design

Das Desire 12s ist ein klassisches Einsteiger-Gerät für alle, die eine verhältnismäßig starke Selfie-Kamera wollen. Dank 13 Megapixeln und einem Frontblitz ist das HTC perfekt für klare und scharfe Selbstportraits. Das Display wirkt ohne Notch und mit seinen breiten Rändern an Ober- sowie Unterseite beinahe schon altbacken und ist zudem relativ unscharf – es bringt gerade einmal die einfache HD-Auflösung (720 x 1.440 Pixel) zustande. Zwar ist der Prozessor mit seinen 1,4 GHz nicht mehr wirklich aktuell, für alltägliche Aufgaben wie das Lesen von Mails oder Internetseiten und dem Fotografieren reicht das allemal aus. Lediglich grafisch aufwendige 3D-Spiele zwingen den Chipsatz dann schnell in die Knie.

Datenblatt zu HTC Desire 12s

Display
Displaygröße 5,7"
Displayauflösung (px) 1440 x 720 (18:9)
Pixeldichte des Displays 282 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2
Dual-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1080p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 13 MP
Blende Frontkamera 2,2
Frontkamera-Blitz vorhanden
Front Dual-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 8
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,4 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Hybrid-Slot
vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 3075 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 72,7 mm
Tiefe 8,3 mm
Höhe 154,2 mm
Gewicht 150 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Coole Module SFT-Magazin 10/2016 - Sollte man die Add-ons nicht benötigen, lassen sich am rückseitigen Slot übrigens auch einfach verschiedene Backcover anbringen, eines legt Lenovo dem Smartphone bereits bei, andere Varianten (unter anderem aus Leder und Holz) sind im Handel erhältlich und kosten je nach Modell zwischen 20 und 30 Euro. Das Moto Z selbst gefällt vor allem durch seine extrem dünne Bauweise - das Smartphone ist gerade einmal 5,2 Millimeter dick, sofern man die kreisrunde Kamerawölbung außen vor lässt. …weiterlesen


Alle neune PAD & PHONE 3/2012 (Dezember/Januar) - Mit 4,55 Zoll hat Sonys Topmodell das kleinste Display der vier hier verglichenen High-End-Modelle. Jedoch bietet es die gleiche Auflösung wie die Konkurrenz (1.280 x 800) und ist daher sehr scharf. Zudem ist dieses Display das hellste. Auch die Kamera bietet mit 13 Megapixeln die höchste Auflösung, die Qualität der Fotos ist aber nur befriedigend. Der Dualcore-Chip Snapdragon S4 liefert in Kombination mit Android 4.0.4 ein hohes Tempo. …weiterlesen


Führungszeugnis connect 10/2010 - Das aktuell flachste Smartphone mit vollwertiger Schreibmaschinen-Tastatur hört auf den Namen Milestone, hat das Betriebssystem Android an Bord und stammt von Motorola. Wie schon die Anzeige des HTC Desire kommt auch der berührungsempfindliche Touchscreen des Milestone mit einer Diagonalen von 3,7 Zoll daher. Die Auflösung ist hoch, was auch für die Helligkeit von 400 cd/m2 gilt. …weiterlesen


„Dreikönigstreffen“ - Duell 2 Computer Bild 1/2008 - Das E51 versteht sich überdies noch auf Infrarot-Funk. Über WLAN* können sich beide Modelle in privaten oder öffentlichen Funknetzwerken („Hotspot“) ins Internet einwählen. Allerdings macht das mit dem Nokia deutlich mehr Spaß: Es stellt Internetseiten viel übersichtlicher als das Blackberry dar und bietet eine bequemere Steuerung. Der Test-Sieg geht klar an das Nokia E51. Es überzeugt besonders in den Testpunkten „E-Mail & Internet“ und „Kalender & Datenaustausch“. …weiterlesen