HP OfficeJet 6950 im Test

(WLAN-Drucker)
  • keine Tests
308 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 1200 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Preiswerter, aber im Unterhalt teurer Drucker für Textdokumente, der bei Bildern an seine Grenzen stößt

Stärken

  1. sauberer Textdruck
  2. springt bei Druckaufträgen schnell an
  3. praktisches Tinten-Abo

Schwächen

  1. matschiger Fotodruck
  2. träge reagierender Touchscreen
  3. Originalpatronen ohne Abo viel zu teuer

Qualität

S/W-Druck

Textdruck erfolgt mit dem OfficeJet 6950 sehr sauber und gut lesbar. Sowie jedoch Grafiken oder gar Bilder gedruckt werden, macht sich die sehr niedrige Druckauflösung bemerkbar. Details gehen dann schnell komplett unter oder wirken zumindest verpixelt.

Farbdruck

Beim Farbdruck macht sich die geringe Druckauflösung noch deutlicher bemerkbar. Wiederum erfolgt der Textdruck - auch farbig - sehr ordentlich, bei großen Farbflächen dagegen verschwimmen die auf dem Foto eigentlich klar sichtbaren Grenzen, Details werden verschluckt. Auch auf speziellem Fotopapier wird das Ergebnis nicht viel besser.

Kopieren & Scannen

Die Scan-Güte leidet ebenso unter einer geringen Auflösung, wenngleich zumindest beim reinen Dokumentenscan die Qualität für offizielle Anwendungen ausreicht. Auch hier wird es aber weniger ansehnlich, wenn Bilder Teil des Dokumentes sind. Problematisch ist beim Kopieren zudem die lange Arbeitsdauer - je Seite 30 Sekunden, auch bei Mehrfachkopien.

Druckkosten

Kosten & Reichweite S/W-Druck

Die Druckkosten fallen beim OfficeJet 6950 sehr hoch aus - wie bei nahezu allen billigen Druckern im Einsteigersegment. Entsprechend verärgert zeigen sich die Nutzer. Es gibt aber einen Lichtblick: Dank des InstantInk-Services kannst Du Dir für deutlich niedrigere Kosten Tinte als Abo liefern lassen - regelmäßige Drucke vorausgesetzt.

Kosten & Reichweite Farbdruck

Beim Farbdruck fällt das Verhältnis besser aus, da die Farbpatronen überraschenderweise viel preiswerter sind als die schwarze Farbe. Trotzdem ist der Seitenpreis bestenfalls im Mittelfeld angesiedelt und ein Ausweichen auf Drittanbieter-Alternativen nicht möglich. Dir steht auch hier nur das HP-InstantInk-Angebot für ein Tintenabo zur Verfügung.

Ausstattung

Druck & Scan

Grundsätzlich ist der Drucker gut ausgestattet. Er beherrscht den beidseitigen Duplexdruck, es gibt einen automatischen Blatteinzug und eine optische Texterkennung, die tatsächlich gute Resultate erzielt. Trotzdem gibt es Einschränkungen: So ist das Scannen bspw. nur über den bordeigenen Scanner möglich, nicht aber über Fremdprogramme (TWAIN).

Schnittstellen

Bei der Schnittstellenausstattung zeigt sich der OfficeJet 6950 von der kargen Seite. Als einziges Zusatzfeature gibt es WLAN. Das aber funktioniert aber immerhin optimal: Die Verbindungsqualität wird als sehr gut bezeichnet. Auch der darüber erfolgende Zugriff von Smartphones gilt als gut gelungen, wenngleich vereinzelt Androiden Probleme machen.

Papierfach

Mit einem Papiervorrat von 225 Blatt ist der OfficeJet 6950 solide, aber nicht außergewöhnlich gut aufgestellt. Positiv fällt aber auf, dass es keinerlei Beschwerden über schiefen Einzug von Blättern oder gar Rillenbildung durch zu eng anliegende Walzen gibt - durchaus nicht selbstverständlich in dieser Klasse.

Bedienung

Installation

Im Allgemeinen gilt der HP als einfach einzurichten. Vor allem der Ablauf wird als sehr logisch und nachvollziehbar beschrieben. Probleme bereiten lediglich die teils mühsame Eingabe des WLAN-Schlüssels aufgrund des wenig reaktionsfreudigen Touchscreens oder die Anmeldung für das InstantInk-Abo und die in diesem Rahmen angebotenen Freimonate.

Handhabung

Der Touchscreen sorgt nicht nur während der Installation für Probleme, auch bei der alltäglichen Nutzung zeigt er sich widerspenstig. Vor allem lange WLAN-Schlüssel nerven, da die Ziffernfelder nicht schnell genug reagieren. In der alltäglichen Bedienung glänzt aber die einfache Menüstruktur, die zum Glück nur wenige Klicks verlangt.

Der HP OfficeJet 6950 wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Hewlett-Packard OfficeJet 6950

HP P4C85A

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit seinem überschaubaren Leistungsvermögen macht der Drucker HP OfficeJet Pro 6950 bestenfalls in kleinsten Büros und Arbeitsgruppen eine gute Figur. Als schwächstes Mitglied einer dreiteiligen Produktlinie ist das Tintenstrahl-Multifunktionsgerät wie seine beiden Serienkollegen 6960 und 6970 multifunktional ausgestattet, muss aber mit dem langsamsten Druckwerk vorliebnehmen. In Umgebungen mit vielfältigem, aber geringem Arbeitsvolumen übernimmt das mit Pigmenttinte arbeitende All-in-one-Gerät neben dem wischfesten Druck anspruchsvoller Dokumente und Grafiken auch Scan-, Kopier- sowie Faxaufträge.

Stärken und Schwächen

In recht gemächlichem Tempo bearbeitet die Druckfunktion maximal 16 Schwarz-Weiß- oder neun Farbseiten pro Minute und greift dabei auf eine optische Auflösung von 600 x 1.200 dpi zurück. Das Papiermanagement übergibt die Druckmedien im automatischen Duplex-Modus aus einer einzigen, 225 Blatt fassenden Kassette. Eine optionale Erweiterung der Kapazität ist vor dem Hintergrund des geringen empfohlenen Druckvolumens von 200 bis 800 Seiten pro Monat nicht vorgesehen. Für die Zuführung von Vorlagen beim Scannen und Kopieren steht neben dem Flachbett ein einseitig arbeitender ADF-Einzug für 35 Blatt zur Verfügung. Der Scanner erreicht eine optische Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi, wobei die höchstmögliche Arbeitsgeschwindigkeit von fünf Schwarz-Weiß- oder 2,8 Farbseiten pro Minute nur bei einer gedrosselten Qualität von 200 dpi zustande kommt. Pluspunkte gibt es zu guter Letzt für die Konnektivität über WLAN, mobile Geräte und aus der Cloud.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Vier-in-eins-Tintenstrahldrucker des amerikanischen Herstellers Hewlett-Packard ist kurz nach seinen beiden Serienkollegen im September des Jahres 2016 auf den Markt gekommen. Endkunden können im Online-Handel aus einer Vielzahl von Angeboten wählen und werden mit einem Budget von ungefähr 90 bis 100 Euro schon fündig. Der Aufwand für Tinte bleibt mit einem durchschnittlichen Betrag von 9,4 Cent pro A4-Farbseite im Rahmen. Zu den in der Anschaffung etwas anspruchsvolleren, im laufenden Betrieb aber sparsameren Mitbewerbern gehört ein Modell von Canon. Als Konkurrent für etwas mehr Geld kommt darüber hinaus der Serienkollege 6970 infrage, der als Gruppenprimus mit dem schnellsten Druckwerk und einem Duplex-ADF-Modul arbeitet.

zu Hewlett-Packard P4C85A

  • HP Officejet 6950 Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer, Faxen,

    HP Officejet Pro 6950 All - in - One A4

  • HP Officejet 6950 Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer, Faxen,

    HP Officejet Pro 6950 All - in - One A4

  • HP Officejet 6950 Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer, Faxen,

    HP Officejet Pro 6950 All - in - One A4

  • HP OfficeJet 6950 eAiO Multifunktionsgerät Tinte

    Computer & Büro > Drucker & Scanner > MultifunktionsgeräteAngebot von Euronics Berlet

  • HP OfficeJet 6950 Multifunktions-Tintenstrahldrucker (FAX, P4C78A)

    4800 x 1200 dpi Auflösung 16 Seite / Min (s / w) / 9 Seite / Min (farbig) WLAN

  • HP OfficeJet 6950 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker 4in1

    Drucken, Kopieren, Scannen, Faxen / Tintenstrahldruck / Bis zu 18 S. / Min. / 225 Blatt Papierzufuhr / automatischer ,...

  • HP Officejet 6950 Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer, Faxen,

    HP Officejet Pro 6950 All - in - One A4

Kundenmeinungen (308) zu HP OfficeJet 6950

308 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
150
4 Sterne
46
3 Sterne
12
2 Sterne
25
1 Stern
75
  • Katastrophe

    10.03.2019 von Ronko
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: E-Mail-Print funktioniert nicht mehr

    Das Emaildrucken geht nicht. Der HP Support geht sehr schwach auf mein Problem ein. Seltsamerweise kann meine Freundin per Email drucken. Ich kann am EmailPrintServer nichts einstellen.

    Daher ist das Gerät für mich nutzlos, und dem entsprechen muss ich 0 Sterne geben. Egal ob andere Qualitäten vorliegen.

    Den eglischsprachgen HP-Service über Facebook konsultierte ich.

    Diese Bewertung stelle ich auch dem Vertrieb in Göttingen aus. Da ich Hersteller und Vertrieb auch beide lobe, wenn ich zufrienden bin

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu HP OfficeJet 6950

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 1200 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 16 Seiten/min
Farbe 9 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Scanauflösung horizontal 1200 dpi
Scanauflösung vertikal 1200 dpi
Flachbettscanner vorhanden
Automatischer Blatteinzug (ADF) vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 225 Blätter
Ausgabekapazität 60 Blätter
Maximale Papierstärke 280 g/m²
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4; A5; A6; B5(JIS); Executive; Karteikarte A4; 13 x 18 cm; 10 x 15 cm; L; Foto 2L; Statement; Umschlag Nr. 10; Umschlag C5; Umschlag C6; Umschlag DL; Umschlag Monarch; Kartenumschlag
Abmessungen & Gewicht
Breite 46,4 cm
Tiefe 39 cm
Höhe 22,9 cm
Gewicht 7,7 kg
Stromverbrauch
Betrieb 27 W
Standby 1,21 W
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema HP P4C85A können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen