Honda CB1000R C-ABS (92 kW) [12] Test

(Naked Bike)
  • Gut (2,5)
  • 7 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Naked Bike
  • Hubraum: 998 cm³
  • Zylinderanzahl: 4
  • ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
CB1000R C-ABS (92 kW) [Modell 2015]

Tests (7) zu Honda CB1000R C-ABS (92 kW) [12]

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Mehr Details

    665 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,9, „Sieger Fahrwerk“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“,„Sieger Kosten“

    „Sie leistet sich keine wirkliche Schwäche, ist aber auch nirgendwo überragend. Die Summe ihrer positiven Eigenschaften verhilft ihr zum Sieg nach Punkten. Zudem macht Fahren mit ihr richtig Spaß.“

    • TÖFF

    • Ausgabe: 8/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Handlichkeit und Präzision; Allrounderqualitäten; Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: ABS greift auf der Piste etwas früh ein; Dürfte mehr Spitzenleistung haben.“

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Motor: 5 von 5 Punkten;
    Fahrleistungen: 5 von 5 Punkten;
    Verbrauch: 3 von 5 Punkten;
    Fahrwerk: 4 von 5 Punkten;
    Bremsen: 5 von 5 Punkten;
    ABS: 5 von 5 Punkten;
    Komfort: 4 von 5 Punkten;
    Verarbeitung: 5 von 5 Punkten;
    Ausstattung: 5 von 5 Punkten;
    Alltag: 4 von 5 Punkten;
    Preis: 4 von 5 Punkten;
    Fun-Faktor: 5 von 5 Punkten.

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: Nr. 9 (September 2013)
    • Erschienen: 08/2013
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Das Fahrwerk liefert viel Komfort, Reserven auf narbigen Oberflächen und auch im konzentrationsintensiven Speedbereich auf der Landstraße noch ordentliche Stabilität. ... Unter den Vierzylindern ist die Honda der ausgewogenste Kompromiss. Kräftig, aber nicht irre, komfortabel, aber nicht wabbelig, federleicht zu handeln und modern, aber nicht futuristisch gestylt. ...“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 14/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Mächtig Druck aus vier Zylindern, der in Kombination mit einem stabilen, lenkpräzisen und sicheren Fahrwerk kaum Wünsche offenlässt und für Routiniers wie für Ungeübte gleichermaßen taugt.“

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Mehr Details

    169 von 250 Punkten

    „Technisch wie optisch unauffällig, spielt die Honda in diesem Testfeld die graue Maus. Sie ist sehr ausgewogen, doch Piste kann sie nicht.“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • 30 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Stärken: Klasse ABS-Bremsen; Niedriger Verbrauch; Einfaches Handling; Durchzugsstarker Reihenvierer.
    Schwächen: Kein Spritzschutz für den Sozius; Schlecht ablesbares Cockpit; Maues Licht.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Honda CB1000R C-ABS (92 kW) [12]

ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 222 kg
Hubraum 998 cm³
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Nennleistung 51 bis 100 kW
Typ Naked Bike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Nackt im Wald MO Motorrad Magazin Nr. 9 (September 2013) - Frühe Erlebnisse prägen. Meine frühen Motorradtage waren von Naked Bikes geprägt. Und so überredete ich die Kollegen anlässlich des diesjährigen Schwarzwald-Ausflugs zum aufrechten Ausschwärmen gegen die Elemente.Testumfeld:Es wurden sechs Motorräder getestet, jedoch nicht abschließend benotet. …weiterlesen


Windgesichter Motorrad News 7/2012 - Aber es gibt ja zum Glück noch Leute, die sich ihre Vorliebe für das Besondere noch etwas kosten lassen (können). Vor solchen Gewissensqualen sind die Käufer der CB 1000 R gefeit. Die Maschine wird in Deutschland ausschließlich mit ABS und der famosen CBS-Kombibremse feilgeboten. Für schlanke 11 390 Euro. Und es spricht für Hondas solide ABS-Erfahrung, dass die CB auf unserem Testparcours nach 41,6 Metern steht, während die Triumph trotz Rennsportbremsen ganze 44 Meter für diese Übung braucht. …weiterlesen